WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade
0,0
Bewertung für Cold Blood - Kein Ausweg, keine GnadeBewertung für Cold Blood - Kein Ausweg, keine GnadeBewertung für Cold Blood - Kein Ausweg, keine GnadeBewertung für Cold Blood - Kein Ausweg, keine GnadeBewertung für Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Cold Blood - Kein Ausweg, keine GnadeKein Making Of Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade TrailerCold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4006680061627 / 4006680061627
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade

Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade

Titel:

Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade

Label:

STUDIOCANAL GmbH

Regie:

Stefan Ruzowitzky

Laufzeit:
90 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade DVD

0,51 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade:


Addison und seine Schwester Liza sind nach einem Casino-Überfall auf der Flucht im verschneiten Nirgendwo von Michigan. Nach einem Autounfall beschließen sie sich zu trennen. Mitten in einem Blizzard wird Liza von Jay aufgelesen, der – gerade aus dem Gefängnis entlassen – zum Haus seiner Eltern Chet und June unterwegs ist. Zur gleichen Zeit schlägt sich Addison zu Fuß durch, eine blutige Spur der Zerstörung hinterlassend. Auch Addison führt der Weg zum Haus von Chet und June, die sich nichtsahnend auf das Thanksgiving-Wochenende vorbereiten. Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade stammt aus dem Hause STUDIOCANAL GmbH.


Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade:
Die Geschwister Addison (Eric Bana) und Liza (Olivia Wilde) haben mit einem Komplizen ein illegales Casino überfallen. Leider wird die Flucht durch einen schweren Autounfall unterbrochen, bei dem ihr Partner umkommt. Addison entscheidet, dass sie sich getrennt auf den Weg in Richtung der kanadischen Grenze machen sollen. Etwa zur selben Zeit wird der ehemaliger Boxer Jay (Charlie Hunnam) aus dem Gefängnis entlassen. Er will sich auf den Weg zu seinen Eltern June (Sissy Spacek) und Chet (Kris Kristofferson)machen, obwohl das Verhältnis zu seinem Vater, ein Ex-Sheriff, seit seiner Inhaftierung mehr als frostig ist. Bevor er aufbricht besucht er noch seinen ehemaligen Coach, der mitverantwortlich für Jays Gefängnissaufenthalt war und will seinen Anteil an dem Wettbetrug. Es kommt zu einem Kampf und in Notwehr erschlägt Jay den Mann. Er ergreift die Flucht in Richtung seiner Eltern und stößt dabei auf Liza, die versucht sich per Anhalter durchzuschlagen. In der Hoffnung er bringt sie möglichst bis zu seinem Elternhaus, welches sehr nahe an der Grenze liegt, verführt sie ihn, während sie aufgrund eines Schneesturms in einem Motel übernachten müssen. Jay willigt ein sie mitzunehmen und während der Fahrt kommen sie sich tatsächlich näher. Liza hat Addison im Vorfeld über die Lage von Jays Elternhaus informiert und auch er bahnt sich, über Leichen gehend, seinen Weg dorthin.

Einen knackigen Thriller hat der deutsche Regisseur Stefan Ruzowitzky (Oscarpreisträger für „Die Fälscher“, 2007) mit „Cold Blood“ (2012) gedreht. Der Film hat alles was es an guten Zutaten braucht: eine ordentliche Starbesetzung (Eric Bana, Olivia Wilde, Sissy Spacek, Kris Kristofferson, Treat Williams und die vielversprechenden Newcomer Charlie Hunnam & Kate Mara), ein längenfreies Drehbuch, tolle Actionsequenzen und mit Shane Hurlbut einen Kameramann, der es versteht großartige Landschaftsaufnahmen und Verfolgungsjagden perfekt in Szene zu setzen. Trotzdem war der Film an den Kassen ein bemerkenswerter Flop: Von dem Budget von bescheidenen 6 Millionen Dollar hat er gerade mal ein Zehntel in den Kinos einspielen können. Die Veröffentlichung im Dezember 2012, dominiert von Jacksons „Hobbit“, und die sparsame Bewerbung des Films, könnten ausschlaggebend für das schlechte Ergebnis gewesen sein. Vielleicht lag es auch daran, dass man Bana erst 2011 in „Wer ist Hanna“ mit einer Pistole durch den Schnee hat stapfen sehen. Ich bin überfragt, denn an „Cold Blood“ gibt es zumindest handwerklich nichts auszusetzen.

Vorhersehbarkeit kann man dem Film nicht absprechen und ein paar deutliche Ecken und Kanten hätten auch nicht geschadet. Es wird ein inzestuöses Verhältnis zwischen Addison und Liza angedeutet, das von einer schrecklichen Kindheit herrührt, aber das Ganze hängt nur undeutlich im Raum. Es ist ein heikles Thema, die Amerikaner sind da empfindlich und Ruzowitzky wollte vermutlich nicht in die Vollen gehen, aber ich finde in diesem Fall wäre es besser gewesen auf das Thema ganz zu verzichten. Das Liza Addison hörig ist, hätte man auch anders verkaufen können.

Was „Cold Blood“ interessant macht, ist, dass es eine Geschichte ist, die von Eltern und ihren Kindern handelt. Der Einfluss, den die Eltern auf ihre Kinder haben und wie sehr ein Mensch dadurch geprägt wird, aber auch wie sich dieses Verhältnis umgekehrt auf die Eltern auswirken kann. Da ist zum einen die von Missbrauch geprägte Geschichte von Liza und Addison, die sich schon sehr früh ohne ihre Eltern durchkämpfen mussten und deshalb nur sich selbst vertrauen. Dann ist da Jay, der wohlbehütet in der Kleinstadtidylle aufgewachsen ist und dem eine vielversprechende Karriere als Profiboxer bevorstand. Eine dumme Entscheidung hat ihn seine Zukunft und die Liebe seines Vaters gekostet. Diese Lücke klafft unüberbrückbar, auch wenn Mutter June versucht zu vermitteln. Eine weitere Geschichte, die ich in meiner Kurzzusammenfassung ausgelassen habe, ist die von Hannah (Kate Mara), der Tochter des aktuellen Sheriffs. Als einzige Frau im Polizeidienst hat sie einen schweren Stand. Weder ihr Vater (Treat Williams) noch ihre Kollegen (allesamt Arschgeigen), geben ihr eine faire Chance sich zu behaupten. Trotz oder gerade wegen dieser täglichen Demütigungen lässt sie sich nicht kleinkriegen. Der Film sollte ursprünglich unter dem Titel „Kin“ (Familie, Verwandtschaft) in die Kinos kommen, was in Anbetracht der familiären Verknüpfungen auch passend gewesen wäre. Offensichtlich war der Titel nicht griffig genug und so lief der Film in den USA unter dem Titel „Deadfall“ und bei uns als „Cold Blood“.

Warum war der Film also kein Erfolg an den Kassen? Ich denke der Spagat zwischen sperrigen Familienverhältnissen und ultragradlinigem Thriller ist einfach nicht geglückt, denn „Cold Blood“ hinterlässt keinen bleibenden Eindruck. Ohne Zweifel bin ich spannend und gut unterhalten worden, doch zum Finale hin ist spürbar, dass die Macher die Geschichte einfach nicht zu Ende gedacht haben.

*SPOILER*
Mich hätte ja brennend interessiert, wie die Geschichte nach dem Eintreffend er Polizei weitergeht. Dass sein Sohn ein Betrüger ist, wird am Thanksgivingtisch vom Vater verziehen. Wie wäre wohl die Reaktion, wenn rauskommt, dass sein Sohn neuerdings sogar ein gesuchter Mörder ist. Was passiert mit Liza? Hält die Familie dicht? Die Macher von „Cold Blood“ ziehen sich da aber rechtzeitig aus der Affäre und lassen den Abspann laufen. Schade. ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Deadfall
Land / Jahr: USA/ Frankreich 2012
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interview mit Regisseur Stefan Ruzowitzky, Making of-Featurettes, Trailer, Wendecover
Kommentare:

Weitere Filme von Stefan Ruzowitzky:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade kaufen Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade
DVD Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade kaufen Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade
DVD Mud - Kein Ausweg kaufen Mud - Kein Ausweg
DVD Mud - Kein Ausweg kaufen Mud - Kein Ausweg
DVD Die keine Gnade kennen kaufen Die keine Gnade kennen
DVD Dead Beat - Sie kennen keine Gnade kaufen Dead Beat - Sie kennen keine Gnade
DVD Cinema Classic Edition - Die keine Gnade kennen kaufen Cinema Classic Edition - Die keine Gnade kennen
DVD Dead Beat - Denn sie kennen keine Gnade kaufen Dead Beat - Denn sie kennen keine Gnade
Weitere Filme von STUDIOCANAL GmbH: