WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Das Lied der Matrosen
Making Of Das Lied der Matrosen
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Das Lied der Matrosen
 TrailerDas Lied der Matrosen
 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Das Lied der Matrosen

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: DVD-5
Medium: DVD
Genre: Kriegsfilm
Bildformat:
4:3 Vollbild
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Keine Untertitel
EAN-Code:
4028951191758 / 4028951191758
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriegsfilm > DVD > Das Lied der Matrosen

Das Lied der Matrosen

Das Lied der Matrosen
 bestellen
Titel:

Das Lied der Matrosen

Regie:

Kurt Maetzig

Laufzeit:
118 Minuten
Genre:
Kriegsfilm
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Das Lied der Matrosen
 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Das Lied der Matrosen DVD

4,93 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Das Lied der Matrosen :


Herbst 1917. Die russische Revolution erschüttert die Grundfesten der alten Welt. An der Verbrüderung deutscher und russischer Soldaten sind auch der Maschinist Henne Lobke und der Heizer Jens Kasten beteiligt. Sie entwaffnen ihre Offiziere, um die Versenkung eines russischen Frachters zu verhindern. Nach Deutschland zurückgekehrt, geht ihr Kampf weiter. Die Kieler Hafenarbeiter und Matrosen rufen zum Massenstreik auf, fordern die Absetzung des Kaisers, das Ende des Krieges. Doch die Admiralität beschließt eine Aktion, mit der die gesamte deutsche Flotte in einer Schlacht gegen England der Vernichtung ausgesetzt wird. So will man die Revolution im Keim ersticken. Die Matrosen wehren sich… Entstanden zum 50. Jahrestag der Novemberrevolution, endet der pathetische Film, eine Auftragsproduktion der DDR-Regierung, mit dem Gründungsparteitag der KPD. Das Lied der Matrosen stammt aus dem Hause Icestorm Entertainment.


Das Lied der Matrosen Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Das Lied der Matrosen :


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Das Lied der Matrosen :
Der erste Weltkrieg befindet sich auf seinem Höhepunkt und die kaiserliche deutsche Marine kämpft auf der Ostsee gegen einen immer übermächtiger werdenden Feind. Immer mehr Soldaten lehnen sich gegen den unsinnigen Krieg auf und beginnen schließlich zu meutern und zu desertieren. Die verantwortlichen Offiziere greifen in ihrer Unsicherheit zu drakonischen Maßnahmen: Sie ordnen Erschießungskommandos an, doch die ausführenden Matrosen weigern sich immer öfter, ihre Kameraden zu erschießen. Die Situation kocht immer mehr hoch und im ganzen Reich taucht der Wunsch nach einem Aufstand auf, um sich gegen die politische Situation und den sinnlosen Krieg aufzulehnen.

Das ist die Ausgangssituation, in der „Das Lied der Matrosen“ spielt, der als Auftragsarbeit der SED von den DEFA-Studios entwickelt wurde. Die politische Aufklärungsarbeit über die Novemberrevolution 1918 und ihr Scheitern sind demnach auch wesentlich präsenter als schauspielerische Kabinettstückchen oder emotionale Anteilnahme am Schicksal der Protagonisten. Sieben Matrosen stehen im Mittelpunkt der Handlung, die exemplarisch für die gesamte deutsche Marine stehen, die sich nicht nur gegen feindliche Schiffe, sondern auch den Feind im Inneren, die sinkende Moral, wehren muss.

Interesse erzeugt der Film durch seine akribische Detailarbeit, durch die die Novemberrevolution verständlich und nachvollziehbar wird. Dabei zeigt der Film nicht alle Ereignisse, sondern gibt sie in Form des titelgebenden Matrosenliedes wieder. Emotionen kann der Film dabei nicht erzeugen, zu distanziert bleiben die Protagonisten und die eigentliche Story dümpelt genauso vor sich hin wie der Handlungsort, das Kriegsschiff „Prinz Heinrich“. Die persönlichen Beweggründe der sieben Matrosen werden oftmals noch nicht mal angerissen, der Zuschauer muss ihr Handeln einfach akzeptieren; dadurch entzieht sich „Das Lied der Matrosen“ jeglicher Grundlage, um als ernsthafter Spielfilm wahrgenommen zu werden. Als politischer Aufklärungsfilm mit angedeuteten Handlungsfragmenten kann der Film allerdings überzeugen. Wer auf Spannung und Emotionen verzichten kann, sondern stattdessen nach politischer Aufklärung dürstet, für den ist „Das Lied der Matrosen“ eine gute Wahl.

Fazit: Inszenatorisch sorgfältig, aber mit überdeutlichen Absichten entwickelt: „Das Lied der Matrosen“ entstand als Parteiauftrag der SED, was dem Film aus jeder Pore tropft. Die Geschichte der deutschen Novemberrevolution von 1918 und ihr Scheitern, deutlich gemacht am Beispiel von sieben Seeleuten, wird als politisches Lehrstück und Aufklärungsfilm gezeigt. Persönliche Identifizierung mit den Protagonisten bleibt allerdings unmöglich, dazu ist der Film zu distanziert und mehr an politischer Aufklärung als an emotionaler Bindung interessiert. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
4 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Das Lied der Matrosen
Land / Jahr: DDR 1958
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
- animierte Kapitel-Einteilung
- Bilder-Galerie
- "Der Augenzeuge" über den Film: 65/1958/4: Dreharbeiten zu „Das Lied der Matrosen“ - 39/1977/1: Gedenken zum 60sten Jahrestag der Ermordung der revolutionären Matrosen, Filmausschnitt „Das Lied der Matrosen“ mit Fred Düren, Horst Kube, Ulrich Thein
- Biografien und Filmografien von Kurt Maetzig, Günter Reisch, Günther Simon, Raimund Schelcher, Ulrich Thein, Horst Kube und Hilmar Thate
- "Der Augenzeuge" über Kurt Maetzig: 53/1947/12: Kurt Maetzig bei Dreharbeiten in den Ateliers in Babelsberg zu „Ehe im Schatten“ und in Johannisthal zu „Wozzeck“ - 58/1947/8: Kurt Maetzig spricht auf dem Kongress der Filmautoren - 7/1949/1: Aufbau des Studiogeländes in Babelsberg, Kurt Maetzig dreht „Die Buntkarierten“, sein Film „Ehe im Schatten“ erhält den Preis als bester deutscher Nachkriegsfilm, ein Vertreter der „Filmwoche“ überreicht die Auszeichnung - 51/1950/1: Kurt Maetzig auf dem Filmkongress im Haus der Kultur in Berlin, Kurt Maetzig wird zum Präsidenten der Sektion Film gewählt - 40/1959/9: Aufnahmen zu dem Spielfilm „Der schweigende Stern“ in Babelsberg
- "Der Augenzeuge" über Günter Reisch: 34/1964/7: Günter Reisch bei Dreharbeiten zum Karl-Liebknecht-Film, Massenszenen „Unter den Linden“ - 18/1976/3: Dreharbeiten zu dem Film „Nelken in Aspik“, Regisseur Günter Reisch zu seiner Arbeit - 33/1977/2: Günter Reisch bei der Eröffnung der Sommerfilmtage
- "Der Augenzeuge" über Günther Simon: 85/1959/6: Günther Simon auf dem Filmball in der Dynamo-Sporthalle - 4/1960/10: Günther Simon bei einem Tischtennis-Turnier in der Sporthalle Stalinallee - 5/1961/2: Günther Simon bei Dreharbeiten zu dem Film „Der Traum des Hauptmann Loy“ von Kurt Maetzig - 21/1967/3: Premieren im Kino International, u.a. Günther Simon mit Helga Göring bei der Vorstellung von „Brot und Rosen“ auf der Bühne
- "Der Augenzeuge" über Ulrich Thein: 36/1978/5: Ulrich Thein bei Dreharbeiten zu dem zweiteiligen Fernsehfilm „Vogelflug“, O-Ton zu seiner Rolle in „Anton der Zauberer“ - 12/1979/1: Ulrich Thein erhält den Heinrich-Greif-Preis
- "Der Augenzeuge" über Horst Kube: 92/1959/7: Horst Kube mit sowjetischen Filmschaffenden in der „NEWA“-Bar
- "Der Augenzeuge" über Hilmar Thate: 49/1959: Hilmar Thate bei der Theateraufführung "Die Korrektur" - 1/1965/6: Hilmar Thate in der Inszenierung "Coriolan" im Berliner Ensemble - 41/1968/6: Hilmar Thate in der Aufführung des Berliner Ensembles "Mann ist Mann" beim Gastspiel in Moskau
Kommentare:

Weitere Filme von Kurt Maetzig:
Weitere Titel im Genre Kriegsfilm:
DVD Das Lied der Matrosen kaufen Das Lied der Matrosen
DVD Das Lied der Matrosen
 kaufen Das Lied der Matrosen
DVD Operation Chromite kaufen Operation Chromite
DVD Operation Chromite kaufen Operation Chromite
DVD Auschwitz - Limited Mediabook Edition kaufen Auschwitz - Limited Mediabook Edition
DVD Die Verdammten des Krieges - 2-Blu-ray-Collectors Edition kaufen Die Verdammten des Krieges - 2-Blu-ray-Collectors Edition
DVD Saints and Soldiers - Collection kaufen Saints and Soldiers - Collection
DVD Saints and Soldiers - Collection kaufen Saints and Soldiers - Collection
Weitere Filme von Icestorm Entertainment: