WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of TricksKein Making Of Tricks
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Tricks TrailerKein Tricks Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Tricks

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (2.40:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Isländisch
EAN-Code:
7321921246777 / 7321921246777
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Tricks

Tricks

Titel:

Tricks

Regie:

Ridley Scott Ridley Scott Biografie

Laufzeit:
111 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Tricks bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Tricks DVD

1,67 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Tricks:


Roy (Nicolas Cage) und Frank (Sam Rockwell) sind Profis: Kleinkriminelle, Trickbetrüger, Abzocker. Nennen Sie’s, wie Sie wollen. Ihre Gaunereien bringen hier ein paar Hunderter, dort ein paar Tausender ein - auf Dauer lohnt sich die lukrative Partnerschaft. Bis Roys Tochter Angela (Alison Lohman), deren Existenz er bisher nur vermutet hatte, in sein Leben tritt und dieses total auf den Kopf ellt... Oscar® Preisträger Nicolas Cage als neurotischer Hochstapler unter der Regie von Starregisseur Ridley Scott. Tricks stammt aus dem Hause Warner Home Video.


Tricks Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Tricks:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Tricks:
Roy (Nicolas Cage) und Frank (Sam Rockwell) sind Profis: Kleinkriminelle, Trickbetrüger, Abzocker. Nennen Sie’s, wie Sie wollen. Ihre Gaunereien bringen hier ein paar Hunderter, dort ein paar Tausender ein - auf Dauer lohnt sich die lukrative Partnerschaft. Bis Roys Tochter Angela (Alison Lohman), deren Existenz er bisher nur vermutet hatte, in sein Leben tritt und dieses total auf den Kopf ellt...

Oscar® Preisträger Nicolas Cage als neurotischer Hochstapler unter der Regie von Starregisseur Ridley Scott.Warner Bros. hat beim anamorphen Breitbild im Format 2.40:1 wirklich eine hervorragende Arbeit abgeliefert, die in der oberen Liga mitspielen kann und all das bietet, was man sich von einem modernen Transfer erwartet. Das Bild ist detailliert, klar und frei von jeglichen Filmartefakten. Auch die Bildschärfe ist ohne Fehl und Tadel und präsentiert sich durchweg auf gutem bis sehr gutem Niveau. Gleiches gilt für das Hintergrundrauschen, das so gut wie gar nicht vorhanden ist und nur bei genauester Studie des Bildes vernommen werden kann. Aber nicht alle Bildwerte lassen sich derart leicht bewerten, da Ridley Scott eine ausgeklügelte Bildsprache verwendet, die auf verschiedene Filter setzt. So sind zum Beispiel die verfremdeten Farben oder auch der zum Überstrahlen neigende Kontrast keine Fehler im Transfer, sondern beabsichtige Stilmittel. Akzeptiert man diese künstlerische Freiheit, so erwartet einem eine nahezu perfektes Bild.Wie so oft steuert Hans Zimmer den Soundtrack zu einem Ridley Scott Film bei und wie immer ist dieser einfach nur erhaben. Zwar steuert Hans Zimmer diesmal nicht soviel aus eigener Feder bei, sondern lässt andere für sich „arbeiten“, aber die Zusammenstellung der verschiedenen jazz-lastigen Titel aus den 50er und 60er sind einfach nur Klasse und schmiegen sich perfekt an die Stimmung des Films an. Leider breitet sich beim Rest etwas Tristesse aus, da eigentlich nur Hans Zimmers Score so etwas wie Räumlichkeit aufkommen lässt. Zwar handelt es sich ja bei „Tricks“ nicht um einen Actionfilm und ein Großteil spielt sich bei solchen Filmen sowieso über die Front ab, aber die ein oder anderen Umbegungs- bzw. Surround-Effekt hätte ich mir schon gewünscht. Zu den Dialogen lässt sich noch sagen, dass sie in der Synchronisation, als auch im Original gut verständlich sind und niemals unter einer zu lauten Tonabmischung leiden.Die „Extras“ machen auf den ersten Blick zwar nicht viel her, sind aber trotz der mangelnden Quantität, qualitativ mehr als hochwertig und stellen so manches Doppel-DVD Set in den Schatten. Schön ist, dass die DVD Autoren bei Warner dran gedacht haben, einen Audiokommentar anzubinden. Zu meiner großen Überraschung gab es aber nicht nur einen, sondern gleich zwei geboten. Einmal von Ridley Scott höchstpersönlich und zum anderen von den beiden Autoren Brüdern Ted und Nicholas Griffin. Beide Kommentare sind sehr informativ und bieten einen guten, aber nüchternen Einblick in die Entstehung des Films.

Das zweite und letzte Extra ist das Making of „Tricks of the Trade“, das diesen Namen auch wirklich einmal verdient. Unterteilt in Pre-Production, Production und Post-Production, gewährt es einen sehr guten und tiefreichenden Einblick in die Entstehung des Films vom „Location Scouting“ bis hin zur Komposition der Musik. Weiterhin gibt es noch den obligatorischen Trailer zum Film.Mit „Tricks“ ist Warner mal wieder eine großartige DVD gelungen, die vom erstklassigen Transfer bis hin zum abwechslungsreichen Bonusmaterial so gut wie alles bietet, was man von einer aktuellen Hollywood-Produktion erwartet. Lediglich die Schwächen beim Ton verhindern eine bessere Bewertung. Im Gegensatz zu seinen letzten, doch sehr tiefgründigen und dunklen Filmen „Hannibal“ und „Black Hawk Down“ repräsentiert „Tricks“ eine völlig unbekannte Ader des Kultregisseurs Ridley Scott, der eher als großer Visionär, und nicht als unbekümmerter Geschichtenerzähler bekannt ist. Trotz dieses „Vorurteils“ gelingt es Scott auf Anhieb einen markelosen Film zu schaffen, der sowohl als Gaunerkomödie, als auch als Vater-/Tochterdrama durchgeht. Er verbindet diese beiden Genres dabei handwerklich so geschickt, dass daraus ein völlig homogenes Gefüge entsteht, ohne inhaltlich widersprüchlich zu sein. Mein Fazit lautet daher: „Wer `Catch Me If You Can` mochte, der wird Tricks lieben.“ ()

alle Rezensionen von Daniel Wenzel ...
4 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Matchstick Men
Land / Jahr: USA 2003
Produktion: Jack Rapke, Ridley Scott, Steve Starkey, Sean Bailey, Ted Griffin
Vorlage: Roman "Ein brillanter Bluff" von Eric Garcia
Musik: Hans Zimmer
Kamera: John Mathieson, B.S.C.
Ausstattung: Tom Foden
Schnitt: Dody Dorn, A.C.E.
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Original-Kommentar von Regisseur / Produzent Ridley Scott - Autor Nicholas Griffin und Autor / Produzent Ted Griffin, Original Dokumentation Tricks of the Trade: Das Making of Tricks
Kommentare:

Weitere Filme von Ridley Scott:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Tricks kaufen Tricks
DVD Tricks kaufen Tricks
DVD StadtLandLiebe kaufen StadtLandLiebe
DVD The Escort - Sex sells kaufen The Escort - Sex sells
Weitere Filme von Warner Home Video: