WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Nemesis Game - Tödliche Fragen
2,0

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Nemesis Game - Tödliche FragenKein Making Of Nemesis Game - Tödliche Fragen
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Nemesis Game - Tödliche Fragen TrailerKein Nemesis Game - Tödliche Fragen Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Nemesis Game - Tödliche Fragen

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: DVD
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
1,85:1, Anamorphic Widescreen 16:9
Tonformat:
D: Dolby Digital 5.1
E: Dolby Digital 5.1
headphone-surround
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4042662330503 / 4042662330503
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Nemesis Game - Tödliche Fragen

Nemesis Game - Tödliche Fragen

Nemesis Game - Tödliche Fragen bestellen
Titel:

Nemesis Game - Tödliche Fragen

Regie:

Jesse Warn

Laufzeit:
89 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Nemesis Game - Tödliche Fragen bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Nemesis Game - Tödliche Fragen DVD

1,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Nemesis Game - Tödliche Fragen:


Haben Sie sich auch schon ab und zu die Frage nach dem Sinn des Lebens gestellt? Steckt hinter alledem ein Masterplan, oder ist unser Schicksal nur vom Zufall bestimmt? Ist das Leben ein Spiel mit festen Regeln, oder regiert das Chaos – und je mehr Fragen man stellt, umso größer wird das Rätsel? „Nemesis Game“ gibt Antworten, ganz klare sogar, sagen Sie aber später nicht, Sie hätten die Frage niemals gestellt!

Der Unfalltod ihrer Mutter lässt das Leben der hübschen Sarah Nowak (Carly Pope) aus der Bahn geraten. Warum trifft das Schicksal ausgerechnet sie so hart? Warum hat sie überlebt? Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens sucht sie Antworten in einem geheimnisvollen Spiel. Mysteriöse Fragen, die in der ganzen Stadt wahllos verteilt sind, gilt es zu beantworten. Geheimnisvolle Botschaften treiben sie immer tiefer in das heimtückische Rätselspiel. Wird sie Antworten auf all ihre Fragen finden? Was verfolgt der undurchsichtige Musikshopbesitzer Vern (Brendan Fehr)? Warum unterstützt er Sarah? Zu spät merkt sie, dass ihre anfängliche Neugier zu einem verhängnisvollen Spiel auf Leben und Tod geworden ist.

Was in „Matrix“ die Matrix ist, ist bei „Nemesis Game“ der „Plan“ – der Sinn, der hinter allem Schicksalhaften steht. Regisseur Jesse Warn ergründet die Frage nach dem Sinn des Lebens. Phantasievolle Zuschauer werden mit Hochgenuss ihre eigene Theorie am Ende des Films finden. „Nemesis Game“, ein hochspannender Psycho-Mystery-Thriller mit hohem Gruselfaktor, brilliert mit fabelhaften Schauspielern: Carly Pope und Adrian Paul überzeugen in ihren Rollen.
Nemesis Game - Tödliche Fragen stammt aus dem Hause Media Cooperation One GmbH.


Nemesis Game - Tödliche Fragen Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Nemesis Game - Tödliche Fragen:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Nemesis Game - Tödliche Fragen:
Seit „Sieben“ haben mysteriöse und finstere Thriller Hochkonjunktur. Während die Einen einer linearen Handlung den Rücken zukehren (Memento, 21 Gramm), überraschen Andere am Ende damit, die Theorien des Zuschauers über den Haufen zu schmeißen oder mit einer unangenehmen Überraschung zu enden (6th Sense, Identity). Es ist jedoch immer ein sehr schmaler Grat, den Regisseure mit solchen Filmen beschreiten. Wird der Zuschauer zu sehr hinters Licht geführt oder ist die Auflösung völlig abstrus, verliert der Zuschauer das Interesse. Erfreulich ist grundsätzlich die Tatsache, dass die meisten Titel mit völlig neuen Ideen und frischen Storylines daherkommen. Somit ist auch ein gewisser, experimenteller Part nicht abzustreiten – man denke nur an die mutige Leistung von Christopher Nolan der seinen Film „Memento“ rückwärts laufen lässt. Das dieser Film einen derartigen Erfolg zur Folge hatte, hätte er sich wahrscheinlich selbst nicht träumen lassen. Man darf gespannt sein, was Nolan aus dem vielinterpretierten Batman Stoff machen wird. Doch jetzt erst mal zu Jesse Warn und seinem ersten, größeren Projekt „Nemesis Game“.

Die introvertierte Studentin Sara Novak (Carly Pope), ist wie viele Menschen auf der Suche nach Antworten. Warum geschehen Morde, Katastrophen, Unfälle? Welcher Sinn steckt hinter allem? In dem undurchsichtigen Comicshop Besitzer Vern (Adrian Paul) findet sie einen Seelenverwandten, der ihr Interesse an Rätseln fördert. Nach dem sie das Rätsel in einer U-Bahn löst, gerät sie in ein Spiel, bei dem nicht klar wird wer die Fäden zieht. Tiefer versinkt sie in immer neuen Rätseln, die versprechen, den „Plan“ preiszugeben – den Sinn des Lebens. Nachdem ein Mord geschieht und auch Vern in die Geschichte mit hineingezogen wird, stellt sich heraus, dass hier mehr als ein simples Spiel läuft. Irgendjemand benutzt die Spieler um einen eigenen, mörderischen Plan zu erfüllen.

Atmosphärisch dicht, düster und geheimnisvoll zieht „Nemesis Game“ den Zuschauer mit jedem Rätsel mehr in seinen Bann. Jungschauspielerin Carly Pope überzeugt mit ihrem Charakter der vom Schicksal Geschlagenen und auch Adrian Paul, vielen sicherlich aus der schwachen „Highlander“ TV-Serie bekannt, zeigt hier mal mehr von seinem schauspielerischen Können. Andere bekannte Gesichter wie z. B. Rena Owen (Die letzte Kriegerin, Star Wars Episode 1+2) runden das Ensemble grundsolide ab. Es gibt keinerlei Längen, denn sowohl Story und auch die dadurch erzeugte Spannung halten den Zuschauer bei der Stange. Aber: das Ende ist unbefriedigend. Zum Finale hin überschlagen sich die Ereignisse und auch ein paar Textbausteine vor dem Abspann helfen nicht diese Unstimmigkeit loszuwerden. Vielleicht hat es bei mir einfach nicht „klick“ gemacht, doch die (vor)letzten Worte von Sara fand ich bezeichnend für das Finale. „Hast du das jetzt verstanden?“ Grundsätzlich ist von dem Streifen jedoch nicht abzuraten, die Story ist unverbraucht, die Schauspieler sind bei der Sache und die Atmosphäre (besonders durch die schauerlichen Surround Effekte) lässt auch Abgebrühte gruseln. Jesse Warn ist definitiv auf dem richtigen Weg.

Kleines Rätsel:
Ein Mann liegt tot in der Wüste, neben ihm ein Bündel aus Stoff - das Bündel erklärt warum der Mann tot ist. Was ist in dem Bündel?

Die Antwort gibt es in meiner nächsten Rezension ;-) ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
MC One präsentiert mit „Nemesis Game“ einen kanadischen Mystery-Thriller aus dem Jahr 2003, der eine durchaus interessante Story zugrunde liegt.

Sara Novak ist eine junge Studentin, die der Tod ihrer Mutter vollkommen aus der Bahn geworfen hat. Eines Tages entdeckt sie in einer U-Bahn ein an der Wand geschriebenes Rätsel, welches sie nachdem sie es gelöst hat zu einem weiteren Rätsel führt. Sara beginnt gefallen an diesem Spiel, dem sogenannten „Nemesis Game“ zu finden und taucht immer tiefer hinein, indem sie ein Rätsel nach dem anderen löst. Ziel des Spiels soll ein Plan sein, der sich nach dem letzten Rätsel offenbart und einem einen Blick auf den Sinn des Lebens gibt. Doch der Weg dorthin ist alles andere als leicht und schnell bemerkt sie, dass sie sich auf ihrem Weg zur Lösung des Rätsels in tödliche Gefahr begibt ...

Die Story hört sich ein wenig verworren an, ist sie im Endeffekt auch. Was sich eingentlich ganz interessant anhört, wurde leider nicht besonders gut in Szene gesetzt. Durch einen soliden Aufbau von Spannung fiebert man zwar mit der Hauptdarstellerin mit, doch die Geschichte ist stellenweise derart undurchsichtig, das man den Überblick und das Verständnis verlieren könnte, wenn man nicht aufpasst. Auch das Finale lässt mehr als zu wünschen übrig, denn es gibt keinen echten Abschluss für den Film.

Die DVD von MC One enthält als Bonusmaterial ein Making of, den Original Trailer und einige Biographien. Die deutsche und englische Sprachversion ist jeweils in Dolby Digital 5.1 enthalten und kommt zusätzlich im Headphone-Surround Format.

„Nemesis Game“ bietet leider nicht mehr als solide Thriller Unterhaltung, obwohl die Geschichte sicherlich mehr hergeben hätte können. ()

alle Rezensionen von Oliver Anter ...
2 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Nemesis Game
Land / Jahr: 2003
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Biografien, Trailer, Programmhinweise, The Making of “Nemesis Game”
Kommentare:

Weitere Filme von Jesse Warn:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Nemesis Game - Tödliche Fragen kaufen Nemesis Game - Tödliche Fragen
DVD Nemesis Game kaufen Nemesis Game
DVD Con Game - Das tödliche Spiel - Special Edition kaufen Con Game - Das tödliche Spiel - Special Edition
DVD Shaft - Noch Fragen? kaufen Shaft - Noch Fragen?
DVD Shaft - Noch Fragen ? kaufen Shaft - Noch Fragen ?
DVD Best of Hollywood: Tödliche Gedanken / Tödliche Nähe kaufen Best of Hollywood: Tödliche Gedanken / Tödliche Nähe
DVD The Game kaufen The Game
DVD The Game kaufen The Game
Weitere Filme von Media Cooperation One GmbH: