WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Chroniken der Unterwelt - City of Bones
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Chroniken der Unterwelt - City of BonesKein Making Of Chroniken der Unterwelt - City of Bones
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Chroniken der Unterwelt - City of Bones TrailerChroniken der Unterwelt - City of Bones Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Chroniken der Unterwelt - City of Bones

RC FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Fantasy
Bildformat:
16:9 (2.40:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4011976886884 / 4011976886884
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Fantasy > DVD > Chroniken der Unterwelt - City of Bones

Chroniken der Unterwelt - City of Bones

Titel:

Chroniken der Unterwelt - City of Bones

Label:

Constantin Film

Regie:

Harald Zwart

Laufzeit:
125 Minuten
Genre:
Fantasy
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Chroniken der Unterwelt - City of Bones bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Chroniken der Unterwelt - City of Bones DVD

5,96 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Chroniken der Unterwelt - City of Bones:


Erzählt wird die Geschichte von Clary, die entdeckt, dass sie einer viele Generationen alten Gruppe von Schattenjägern angehört, einem Geheimbund von Halbengel-Kriegern, die dafür kämpfen, unsere Welt vor Dämonen zu bewahren. Chroniken der Unterwelt - City of Bones stammt aus dem Hause Highlight Communications.


Chroniken der Unterwelt - City of Bones Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Chroniken der Unterwelt - City of Bones:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Chroniken der Unterwelt - City of Bones:
Die 40jährige Autorin Cassandra Clare hat im Jahr 2007 eine Goldgrube aufgetan. Mit ihrem Debütroman „City of Bones“ schrieb sie den Auftakt für eine Buchreihe, die es in den darauf folgenden sechs Jahren bereits auf neun Teile gebracht hat, zwei Romantrilogien um die Abenteuer von Clary Fray und Jace Wayland, und eine Romantrilogie, die mit den gleichen Konstellationen und Figuren spielt, allerdings einige Jahrhunderte früher angesiedelt ist, haben bislang die Bestsellerlisten erobert. Als man sich bei der Constantin Film im Jahr 2013 dazu entschloss, bei einer kanadischen Verfilmung des ersten Clare-Romans in die Produktion mit einzusteigen, liebäugelte man sicherlich damit, auch mit dem Film „Chroniken der Unterwelt – City of Bones“ ein lukratives Franchise loszutreten, das innerhalb der nächsten Jahre in Serie gehen kann. Und da derzeit schon eifrig Pläne geschmiedet werden, „City of Ashes“ nun mit Sigourney Weaver als Neuzugang im Cast zu verfilmen, scheinen diese Überlegungen aufgegangen zu sein. Im Vergleich mit den „Twilight“-Filmen, die ein ähnliches Zielpublikum im Visier haben, schneidet die Adaption von „City of Bones“ jedenfalls sowohl inhaltlich als auch filmisch um Längen besser ab und hätte es redlich verdient, einen ähnlichen Erfolg für sich zu verbuchen.

Clary Fray (Lily Collins) ist ein gewöhnliches junges Mädchen, das mit seinem besten Freund Simon Lewis (Robert Sheehan) viel unternimmt. Als sie eines Abends in ihrer Heimatstadt New York gemeinsam in einen Club gehen, ändert sich Clarys Leben schlagartig. Sie wird Zeuge eines Mordes, den nur sie gesehen zu haben scheint. Überhaupt kann sie Personen wahrnehmen, die Simon nicht sieht. Es stellt sich heraus, dass Clary genau wie ihre Mutter Jocelyn (Lena Headey) eine Schattenjägerin ist, deren Aufgabe über die Jahrhunderte hinweg darin bestand, Dämonen zu jagen und unschädlich zu machen. Kurz, nachdem Clary hinter diese Geheimnisse gekommen ist, verschwindet ihre Mutter spurlos. Mit Hilfe der Schattenjäger Jace (Jamie Campbell Bower), Isabelle (Jemima West) und Alec (Kevin Zegers) und mit ihrem „menschlichen“ Freund Simon im Schlepptau, macht sich Clary nun daran, ihre Mutter wiederzufinden und die düsteren Pläne von Valentine Morgenstern (Jonathan Rhys Meyers) zu durchkreuzen, der hinter der Entführung zu stecken scheint.

Harald Zwart („Der rosarote Panther 2“, „Karate Kid“) gelingt es, die komplexe Geschichte mit ihren zahlreichen Figuren und interessanten Ideen in einem zweistündigen Film unterhaltsam und kurzweilig zu entfalten. Leichte romantische Elemente zielen auf die Teenager im Publikum, fallen aber auch für die restlichen Zuschauer nicht weiter störend aus. Stattdessen beeindruckt der Film durch herausragende Spezialeffekte, gute Darstellerleistungen und eine flüssige und spannungsreiche Inszenierung. Cassandra Clare spielt mit den Versatzstücken des Genres, hat aber genügend eigene Ideen, um das Ergebnis zu einer interessanten Angelegenheit zu machen. Hinsichtlich der technischen Aspekte der DVD-Erstveröffentlichung können keinerlei Angaben gemacht werden, da der Presse lediglich ein qualitativ minderwertiger Screener zur Rezension zur Verfügung gestellt wurde. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Erzählt wird die Geschichte von Clary, die entdeckt, dass sie einer viele Generationen alten Gruppe von Schattenjägern angehört, einem Geheimbund von Halbengel-Kriegern, die dafür kämpfen, unsere Welt vor Dämonen zu bewahren. Die Bildqualität fällt etwas schwankend aus. Das Bild (2,40:1; anamorph) ist in Nahaufnahmen knackig scharf und detailreich, hat einen ausbalancierten Kontrast mit stellenweise sattem Schwarzwert und kräftige Farben. Dann gibt es wieder Szenen, in denen die Schärfe eher schwach ist (Halbtotalen und noch weitere Einstellungen), die einen schwachen Schwarzwert haben, der graue Flächen hinterlässt sowie blasse Farben. Gelegentlich fällt ein leichtes Rauschen ins Auge, aber wirklich störend sind die Kompressionsartefakte, die sich in Form von Unruhen bzw. Blockbildungen äußern. Die beiden Tonspuren, Englisch und Deutsch in Dolby Digital 5.1, bieten eine solide Abmischung. Der Sound ist durchaus voluminös und kraftvoll. Die Musik bringt viel Räumlichkeit mit sich. Es gibt zahlreiche Soundeffekte und Nebengeräusche, die einen detailreichen Raumklang zaubern. Etwas mehr Aggressivität, sprich mehr Bass, hätte man sich aber schon gewünscht. Da wäre mehr drin, das kommt aber vermutlich bei der unkomprimierten Tonspur auf der Blu-ray besser zur Geltung.

Es gibt optionale deutsche Untertitel. Die Extras bestehen aus einem Making of (ca. 11 min), der Featurette Zugang zu allen Bereichen mit "Cassandra Clare" (ca. 12min), beide recht oberflächlich und eher Promo-Material. Dazu kommt ein Trailer, der allerdings wahlweise in Deutsch oder Englisch vorhanden ist. Insgesamt hält sich das Bonusmaterial in Sachen Qualität und Quantität also stark in Grenzen.

Die Extras liegen alle in Englisch mit optionalen Untertiteln vor. Das Fantasy-Kino für die heranwachsende Generation boomt bereits seit einem guten Jahrzehnt und nahm ihren Anfang mit der HARRY POTTER-Reihe, wo die Zuschauerschaft mit der Filmreihe und den Protagonisten mitwuchs. Während es in der Bücherwelt viele ähnlich gelagerte Chroniken gab und gibt, war HARRY POTTER lange Zeit die einzige Jugendbuch-Reihe, die zu Filmehren kam. Doch dann gab es beinahe schon eine Schwemme dieser leider auf den immer gleichen "harmlosen" und mehr auf die Probleme der Pubertät ausgelegten Filmreihen, in deren Mittelpunkt immer deutlicher das erste Liebesglück stand und weniger die Fantasy an sich. Dennoch konnte sich besonders die TWILIGHT-Filmreihe eine große Zuschauerschaft erarbeiten, die allerdings zuletzt dann doch nicht bloß den Pubertierenden in die Kinos lockte, sondern auch besonders weibliche Zuschauer der späten Teeniejahre und frühen Twens. Seither erscheinen in loser Folge immer wieder solche Jugendbuchverfilmungen, denen aber nie auch nur annähernd vergleichbare Erfolge gelingen mögen, obwohl die Buchreihen dazu weltweite Bestseller sind. ERAGON, PERCY JACKSON, RUBINROT oder zuletzt SEELEN setzen alle auf junge Figuren zwischen Pubertät, Liebe, Macht und Monstern, wobei allzu oft erstere Themen im Vordergrund standen…und dazu noch oft in der Dreiecksbeziehung – offenbar ein Thema, dass die heutige Jugend häufig zu beschäftigen scheint (mangelnde Entscheidungsfreude und nicht zu wissen, was man will)?!

Nun, wie steht es bei diesen Vorzeichen also mit dem neuesten "Werk" in diesem Subgenre der Jugendbuchverfilmungen mit Fantasy-Elementen (oder sollte man besser sagen Teenie-Fantasy-Romanze mit Gruseltouch)? Zum Einen steht glücklicherweise die junge Liebe mal nicht ganz so sehr im Vordergrund, obwohl es auch hier schon wieder um eine Dreiecksbeziehung geht... Zum Anderen sind die drei Jung-Darsteller sowohl bekannte Gesichter, als auch talentiert, so dass man ihnen ihre Rollen schon mehr abnimmt als in vielen vergleichbaren Filmen! Dann hat Regisseur Harald Zwart (KARATE KID 2010) die düsteren Elemente der Story deutlicher herausgearbeitet und visuell ansprechend in Szene gesetzt, so dass der Film doch erheblich mehr gruselt, als man es nach den Vorzeichen erhoffen durfte. Natürlich bleibt es dennoch ein Film, der vorwiegend für die (weibliche) Teenie-Generation geeignet ist, da die Figuren doch etwas naiv, oft klischeehaft und eindimensional bleiben und eben doch die weiblichen Attribute der Geschichte betont werden (etwa durch die weibliche Hauptfigur). Dafür überzeugt aber die Fantasy-Action mit einigen sehenswerten Szenen. Dass dann in einigen Sequenzen wieder überdeutlich auf Vorbilder wie TWILIGHT oder UNDERWORLD geschielt wurde, sei verziehen, denn der Film besitzt genügend Eigenständigkeit, um sich in mancher Hinsicht abzusetzen. Der ältere Zuschauer sollte – falls dieser sich doch irgendwie in den Film per Ausleihe oder Kauf verirrt - dennoch nicht den Fehler machen, hier ausgewachsene Fantasy-Horror-Action zu erwarten, denn das verbietet nicht zuletzt die FSK 12!

Fazit, mit freundlicher Genehmigung, übernommen von Marcus Kampfert ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Mortal Instruments: City of Bones
Land / Jahr: USA 2013
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Featurette, Filmtrailer in D und E
Kommentare:

Weitere Filme von Harald Zwart:
Weitere Titel im Genre Fantasy:
DVD Chroniken der Unterwelt - City of Bones kaufen Chroniken der Unterwelt - City of Bones
DVD Chroniken der Unterwelt - City of Bones kaufen Chroniken der Unterwelt - City of Bones
DVD Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia / Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narni kaufen Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia / Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narni
DVD Der Sieg des Odysseus - Irrfahrt in die Unterwelt kaufen Der Sieg des Odysseus - Irrfahrt in die Unterwelt
DVD Die Chroniken von Narnia - Die Trilogie kaufen Die Chroniken von Narnia - Die Trilogie
DVD Die Chroniken von Narnia - Die Trilogie kaufen Die Chroniken von Narnia - Die Trilogie
DVD Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte - 3D kaufen Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte - 3D
DVD Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte kaufen Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte
Weitere Filme von Highlight Communications:
Weitere Filme vom Label Constantin Film: