WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Die Frauen der Wardins
0,0
Bewertung für Die Frauen der WardinsBewertung für Die Frauen der WardinsBewertung für Die Frauen der WardinsBewertung für Die Frauen der WardinsBewertung für Die Frauen der Wardins

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die Frauen der WardinsMaking Of Die Frauen der Wardins
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Die Frauen der Wardins TrailerDie Frauen der Wardins Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Frauen der Wardins

RC FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Doppel Amaray Case
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
4052912371514 / 4052912371514
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Die Frauen der Wardins

Die Frauen der Wardins

Titel:

Die Frauen der Wardins

Label:

Studio Hamburg

Regie:

Helmut Krätzig

Laufzeit:
270 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Frauen der Wardins bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Frauen der Wardins DVD

10,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Frauen der Wardins:


Die Chronik einer märkischen Bauernfamilie aus dem Dorf Barnekow über drei Generationen: Nachdem es ihnen immer wieder misslingt, ihren landwirtschaftlichen Betrieb in sumpfigen Gelände zu einem Erfolg zu führen, finden die Wardins nach dem Zweiten Weltkrieg dank der Bodenreform 1945 in der sowjetischen Besatzungszone zu DDR-Zeiten des „entwickelten Sozialismus endlich berufliches wie privates Glück. 3-teiliger Fernsehfilm: Teil 1: Der Kanal Teil 2: Das Rosenbaumfest Teil 3: Der Schafsberg Die Frauen der Wardins stammt aus dem Hause Alive AG.


Die Frauen der Wardins Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Die Frauen der Wardins:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Frauen der Wardins:
Dreiteilige Fernsehserie „Die Frauen der Wardins“ bei Studio Hamburg auf DVD
Chronik einer märkischen Bauernfamilie von der Kaiserzeit bis zum Sozialismus

In der Reihe „DDR-TV-Archiv“ fördert Studio Hamburg immer wieder filmische Schätze aus den vierzig Jahren eines eigenständigen ostdeutschen Fernsehens zutage. In guter digitaler Restauration ist die dreiteilige insgesamt 270 Minuten lange DFF-Serie „Die Frauen der Wardins“ von 1974 auf einer Doppel-DVD erschienen. Sie schildert die Chronik einer märkischen Bauernfamilie über drei Generationen von der Kaiserzeit bis zum Sozialismus. Nachdem es ihnen immer wieder misslingt, ihren landwirtschaftlichen Betrieb in dem sumpfigen Gelände zu einem Erfolg zu führen, folgt nach dem Zweiten Weltkrieg dank der Bodenreform 1945 in der sowjetischen Besatzungszone endlich berufliches wie privates Glück.

Seit Generationen leben die Wardins als Bauern in dem Dorf Barnekow in der Mark Brandenburg. Wolfgang Wardin (Mathis Schrader) ist nach Ausbildung und Studium in die LPG zurückgekehrt und übernimmt eine Leitungsaufgabe. Ein jahrzehntelanger Traum der Wardins erfüllt sich, die Melioration. Dahinter verbirgt sich eine im Idealfall den Naturschutz wahrende Verbesserung des Bodens zur Steigerung seines Wertes und Ertrags durch Be- und Entwässerung, Drainierung, Eindeichung und Urbachmachung von Ödland. Anne Schlomka (Angelika Waller) erhält als Bauleiterin des Meliorationsabschnittes Barnkeow ihre erste große Bewährungsprobe. Wolfgang und Anne erfahren, dass es zwischen Wolfgangs Großvater und Annas Großmutter vor dem Ersten Weltkrieg eine Liebesgeschichte gegeben hat. Der Jungbauer Wilhelm Wardin (Mathis Schrader) liebte Anna Schlomka (Angelika Waller) und holte sie als seine Braut auf den Hof. Anna war arm und nicht standesgemäß. Wirtschaftliche Schwierigkeiten zwangen Wilhelm Wardin, sich von Anna zu trennen und die reiche Bauerstochter Hedwig Netzeband (Renate Geißler) zu heiraten.

Zwei Jahrzehnte später, 1932, bewirtschaftet Wilhelm mit seiner Frau Hedwig den Wardinschen Hof. Sein Schwager Adomeit (Peter Aust) musste Wilhelms Schwester Selma (Renate Reinecke) heiraten, weil sie ein Kind von ihm erwartete. Adomeit lebt jetzt mit seiner Frau als Hofnachbar. Die Adelsfamilie der von Brakens (Wilhelm Koch-Hooge, Marion van de Kamp) beherrschen gesellschaftlich und wirtschaftlich die Gegend, aber jetzt in einer anderen Generation. Während der Weltwirtschaftskrise kämpft auch Wilhelm Wardin um die Existenz des Hofes. Seine Produkte werden ihm nicht abgenommen. Hermann (Joachim Siebenschuh), sein ältester Sohn, lernt die Schaustellerin Lilli Watzeck (Dorit Gäbler) kennen. Sie könnte durch ihre Mitgift den Hof sanieren, stellt aber die Bedingung, dass Hermanns Vater gleich nach der Heirat den Hof übergeben muss. Wilhelm lehnt ab, und Hermann versteht seinen Vater. Maria Wardin (Katharina Thalbach), Hermanns Schwester, liebt den arbeitslosen Beetzow (Gerd Blahuschek) und erwartet ein Kind von ihm. Durch eine Intrige ihres Vaters wird Beetzow verhaftet und Maria verübt Selbstmord. Dieses Ereignis veranlasst Hermann, den Hof zu verlassen und zu Lilli zu gehen. Wilhelm Wardin muss seinen zweiten Sohn Walter (Eberhard Mellies) als Erben auf den Hof holen. Doch weil der während der Nazizeit eine nicht „reinrassige“ Deutsche heiraten möchte, bekommt er Ärger mit seinem Vater. Walter lässt sich nicht von der Hochzeit abhalten, wird jedoch statt der Flitterwochen im Zuge der allgemeinem Mobilmachung zum Militär eingezogen. Statt Melioration ist jetzt nur noch vom militärischen Sieg die Rede. Der letzte Zeitsprung führt dann wieder in den geordneten Betrieb der LPG. Und das romantische Liebepaar Anne und Wolfgang wird von der Bewässerungsanlage abgekühlt.

Wie ein Märchen ist dieses Gesellschaftsdrama aufgebaut, mit den bösen adligen Großgrundbesitzern und Nazis sowie den guten Kommunisten mit ihrer Bodenreform, die allen nur das Paradies auf Erden gebracht hat. Bekanntlich ist die Welt nicht in derartige Schwarz-Weiß-Kategorien einzuteilen. Auch der Kommunismus war wohl besonders wirtschaftlich nicht der Weisheit letzter Schluss, sonst müsste die DDR heute noch erfolgreich existieren. Auch wenn somit die Geschichte hier mit etwas linksseitiger Sehschwäche dargestellt ist, zeigt diese Serie doch, wie das Volk der Arbeiter und Bauern damit bei Laune gehalten werden sollte. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Helmut Krätzig:
Weitere Titel im Genre Drama:
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label Studio Hamburg: