WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of OstwindMaking Of Ostwind
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Ostwind TrailerOstwind Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Ostwind

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Familie
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4011976885788 / 4011976885788
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Familie > DVD > Ostwind

Ostwind

Titel:

Ostwind

Label:

Constantin Film

Regie:

Katja von Garnier Interview mit Katja von Garnier: Bandits

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Familie
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Ostwind bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Ostwind DVD

4,75 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Ostwind:


Wegen ihrer schlechten Noten und der Nichtversetzung in die nächste Klasse, landet die vierzehnjährige Mika statt im Feriencamp auf dem Pferdehof ihrer Großmutter. Ostwind stammt aus dem Hause Highlight Communications.


Ostwind Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Ostwind:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Ostwind:
Lange war es still um die deutsche Regisseurin Katja von Garnier, die mit ihrem als Übungsfilm geplanten Film „Abgeschminkt“ 1,2 Millionen Besucher in die Kinos lockte und mit „Bandits“, eine Film über vier Frauen, die im Gefängnis eine Band gründen und unverhofft flüchten können, ebenfalls einen Erfolg feiern konnte.

Nun meldet sie sich zurück, und präsentiert mit „Ostwind“ einen Film, der die Herzen von Pferdeliebhaber insbesondere natürlich von jungen Mädchen höher schlagen lässt.

Mit Mittelpunkt der Geschichte steht die 13-jährige Mika, die ihre Sommerferien, anstatt zusammen mit ihrer Freundin in einem Feriencamp, auf dem Gestüt „Kaltenbach“ verbringen muss. Auf diesem Reiterhof, der ihrer recht strengen Großmutter Maria gehört, soll sie viel Zeit mit Lernen verbringen, da sie das letzte Schuljahr nicht bestanden hat und sitzengeblieben ist.

Von diesem Lern-Urlaub ist sie natürlich wenig begeistert, zumal sie auch mit Pferden nichts am Hut hat. Das ändert sich, als sie dem Hengst Ostwind begegnet. Dieser gilt als unbrauchbar und sehr gefährlich. Niemand darf ihm zu nahe kommen. Doch zwischen Mika und Ostwind scheint es eine anziehende Verbindung zu geben. Es scheint fast so, als würden Beide dieselbe Sprache sprechen.

Der Reittrainer Herr Kaan, der wegen seiner spirituell angehauchten Trainingsmethoden nicht gern von Mikas Großmutter auf dem Gestüt gesehen ist, erkennt die seelische Verbindung zwischen Mika und Ostwind.

Doch davon will Maria nichts hören. Sie will den Hengst verkaufen. Mika will das nicht zulassen, und um zu beweisen, dass Ostwind ein gutes Pferd ist, will sie mit ihm an ein bevorstehendes Springturnier teilnehmen.

Tatsächlich schafft es Herr Kaan, Mika in weniger als vier Wochen das Reiten beizubringen. Doch wie es weiter geht, soll an dieser Stelle nicht verraten werden, auch wenn das Drehbuch natürlich recht vorhersehbar ist.

In der Hauptrolle ist Hanna Binke zu sehen, die ihren Part der anfänglich rebelligen Mika glaubwürdig rüber bringt. Desweiteren gibt es ein Wiedersehen mit Cornelia Froboess, die Mikas Großmutter spielt, und Tilo Prückner als Herr Kaan. Außerdem mit an Bord sind noch Detlev Buck als Tierarzt und Nina Kronjäger und Jürgen Vogel als Mikas Eltern.

Fazit: Keine Frage, Katja von Garnier hat hier einen sehr schönen Film inszeniert, dessen Mittelpunkt die pure Freude am Reiten und den liebevollen Umgang mit Tieren zeigt, und das mit herrlichen Natur- und Pferdeaufnahmen. Ein Höhepunkt ist natürlich die Ausbildung von Mika zur Reiterin, bei denen Filmkenner Anleihen zu „Karate Kid“ oder gar zu „Dirty Dancing“ finden werden. Aber das sei nur am Rande erwähnt. Darum kurz und gut: Pferdenarren werden hier, trotz der herkömmlichen Geschichte und den Klischees, ihre wahre Freude dran haben.

Die von Constantin Film veröffentlichte DVD zeigt den Film mit einem sehr schönen Bild (16:9/ 1:1,85), das in Sachen Schärfe und mit schönen, natürlichen Farben zu überzeugen weiß. Der Ton (Dolby Digital 5.1) kommt ebenso positiv weg. An Bonusmaterial gibt es einige kurze Featurettes zu entdecken, die da wären: Darsteller und Regisseurin über ihre Arbeit (ca. 13 Min.), Set-Rundgang (ca. 3 Min.), Pferde & Action (ca. 3 Min.), Mikas Welt (ca. 4 Min.), Weltpremiere Frankfurt am Main (ca. 3 Min.), Interviews (ca. 22 Min.), Blick hinter die Kulissen (ca. 7 Min.) und natürlich den Trailer „Ostwind" (ca. 2,2 Min.). ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Wegen ihrer schlechten Noten und der Nichtversetzung in die nächste Klasse, landet die vierzehnjährige Mika statt im Feriencamp auf dem Pferdehof ihrer Großmutter. Die Bildqualität der DVD (1,85:1; anamorph) ist gut, offenbart aber zumindest kleine Schwächen. Die Schärfe ist solide und bietet detailreiche Eindrücke, aber in Totalen mangelt es hin und wieder an Details. Der Kontrast ist ausgewogen und sorgt stets für eine gute Durchzeichnung. Die Farben sind kräftig und strahlen zumeist in warmen Farbtönen. Die Kompression ist oft recht ordentlich, könnte aber noch besser sein, neigt sie doch wiederholt zu leichten Unruhen und Blockrauschen. Der Ton liegt in Dolby Digital 5.1 und 2.0 Stereo vor. Die 5.1-Spur hinterlässt einen guten Eindruck. Viel wird zwar von der Front dominiert, aber wenn die hinteren Boxen ins Spiel kommen, dann bekommt man auch was dafür. Dank der Musik und vielen Umgebungsgeräusche oder Soundeffekte bekommt man einen guten Raumklang, der über genügend Volumen und Dynamik verfügt. Auch der Subwoofer wird wirkungsvoll, aber nicht übertrieben eingesetzt.

Es gibt optionale deutsche und englische Untertitel. Die Extras bestehen aus vielen kleinen Schnipseln, statt einem großen, langen, zusammenhängenden Making-of. Im Einzelnen gibt es da: Darsteller und Regisseurin über ihre Arbeit (sechs Clips), Setrundgang (ca. 3 min), Pferde & Action (ca. 3 min), Mikas Welt (ca. 4 min), Weltpremiere in Frankfurt am Main (ca. 3 min), zehn Interviews, ein Blick hinter die Kulissen (ca. 7 min) sowie ein Trailer. Mädchen und Pferde, das ist eine Welt für sich. Deshalb ist sie ebenso Gegenstand zahlreicher tiefenpsychologischer Untersuchungen wie zentrales Thema diverser Bücher, Filme und Serien. OSTWIND (D, 2013) reiht sich da nahtlos ein.

Regisseurin Katja von Garnier (ABGESCHMINKT, BANDITS) meldet sich nach einem nicht wirklich erfolgreichen Auslandsaufenthalt (IRON JAWED ANGELS, BLOOD & CHOCOLATE) damit wieder zurück in deutschen Gefilden. Sie lieferte ein Coming-of -Age-Drama mit etwas Abenteuer-Flair ab, das eindeutig auf eine gewisse Zielgruppe hin konzipiert wurde.

Einerseits ist das Gebotene glatt, voller Klischees, vorhersehbar und bietet dazu schöne Bilder mit aufgesetzter, aufdringlicher Kitschmusik, wenn man denn überkritisch ist, und andererseits ist das Produkt für die Zielgruppe der weiblichen Teenager unterhaltsam und träumerisch anregend.

Das eher schlichte Script präsentiert nervende Eltern, wilde Pferde, die gebändigt werden müssen, weibliche Konkurrentinnen, die sich als fies und zickig erweisen, süße Stallburschen als Love Interest, etc., etc. Die Hauptdarstellerin ist ein Newcomer, in den Nebenrollen tummeln sich einige bekannte Gesichter wie Cornelia Froboess, Nina Kronjäger, Jürgen Vogel und Detlev Buck.

OSTWIND ist zielgruppenorientierte, gefällige und familientaugliche Ware für den verregneten Sonntagnachmittag. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Ostwind
Land / Jahr: Deutschland 2013
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Katja von Garnier:
Weitere Titel im Genre Familie:
DVD Ostwind 2 kaufen Ostwind 2
DVD Ostwind 2 kaufen Ostwind 2
DVD Ostwind kaufen Ostwind
DVD Ostwind kaufen Ostwind
DVD BFG - Sophie und der Riese kaufen BFG - Sophie und der Riese
DVD BFG - Sophie und der Riese kaufen BFG - Sophie und der Riese
DVD BFG - Sophie und der Riese - 3D kaufen BFG - Sophie und der Riese - 3D
DVD Die große Pferdebox No. 2 kaufen Die große Pferdebox No. 2
Weitere Filme von Highlight Communications:
Weitere Filme vom Label Constantin Film: