WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Chasing IceKein Making Of Chasing Ice
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Chasing Ice TrailerKein Chasing Ice Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Chasing Ice

RC 2 FSK ohne Altersbeschränkung
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4009750223789 / 4009750223789
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Chasing Ice

Chasing Ice

Titel:

Chasing Ice

Regie:

Jeff Orlowski

Laufzeit:
72 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
Keine Einschränkung
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Chasing Ice bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Chasing Ice DVD

16,97 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Chasing Ice:


Der anerkannte Naturfotograf und Wissenschaftler James Balog stand dem Klimawandel lange Zeit skeptisch gegenüber und spöttelte über die akademische Naturforschung. Doch während seiner Langzeitstudie EIS (Extreme Ice Survey) fand er unwiderlegbare Beweise für die Klimaveränderungen unseres Planeten. Für Chasing Ice arbeitete Balog mit speziell entwickelten Zeitrafferkameras. Es entstanden atemberaubende Bilder von den Folgen der Erderwärmung unseres fragilen Planeten. Balogs beeindruckende Zeitrafferaufnahmen verwandeln Jahre in Sekunden. Er zeigt, wie Berge aus Eis, die bereits seit Jahrhunderten existieren, in rasender Geschwindigkeit verschwinden. Balog und seine Mannschaft von jungen Abenteurern bereisten die lebensfeindlichen Gebiete der Arktis. Der Fotograf riskierte nicht nur seine Karriere, sondern auch sein Leben, um diese dramatischen Veränderungen zu dokumentieren. Während die Diskussion über seine Ergebnisse die Wissenschaftler in den USA und in anderen Ländern spaltet und die Intensität von Naturkatastrophen zunimmt, zeigt Chasing Ice einen engagierten Experten, der versucht, uns trotz aller drastischer Veränderungen ein wenig Hoffnung für unseren Planeten zu schenken. Chasing Ice stammt aus dem Hause EuroVideo Medien GmbH.


Chasing Ice Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Chasing Ice:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Chasing Ice:
Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist nahezu weltweit ein deutlicher Rückgang der Gletscher zu beobachten. Wo sich einst strahlend weiße Eisriesen bis in die Täler schoben, bedecken heute vielerorts nur noch Schutt und Geröll den Boden. Die Gletscher schmelzen mit einer Schnelligkeit, die selbst Klimaforscher überrascht. Betroffen sind davon bis auf wenige Ausnahmen alle Regionen, von den Tropen über die mittleren Breiten bis zu den polaren Eiskappen.

„Niemand will mehr etwas hören von neuen Statistik-Studien, Computermodellen oder Prognosen", sagt der Naturfotograf James Balog, „was die Öffentlichkeit braucht, sind glaubhafte, verständliche, sichtbare Beweise, die sie an den Eingeweiden packen." Und diese Beweise liefert Balog zusammen mit dem Filmemacher Jeff Orlowski der Welt, in ihrem Dokumentarfilm „Chasing Ice“.

Aufmerksam auf das Verschwinden der Gletscher wurde Balog 2006, als er für das „National Geographic“-Magazin, in Island am Sólheimajökull, den Sonnenhausgletscher im Abstand von sechs Monaten fotografierte. Eine riesige Fläche an Eis war einfach verschwunden, und er entschließt sich, das Schrumpfen in einem einzigartigen Fotoprojekt zu dokumentieren.

Zusammen mit einem Team aus Forschern, Ingenieuren und Fotografen reist er ein Jahr später nach Montana, Alaska, Island und Grönland, wo er und sein Team 24 Digitalkameras rund um die verschiedenen Gletscher anbringt, die drei Jahre lang (Tagsüber) jede Stunde ein Foto schießen. Was die Kameras aufzeichnen, ist das große Sterben der Jahrtausendalten Eismassen.

Fazit: „Chasing Ice“ zeigt in beeindruckenden, grandiosen Naturaufnahmen die Schönheit der verschiedenen Gletscher, aber auch in erschreckenden Bildern den eindeutigen Beweis dafür, dass der Klimawandel längst weiter fortgeschritten ist, als man vielleicht glaubte. Balog und Orlowski schufen hier ein wichtiges und wertvolles Plädoyer für den Umweltschutz, das selbst den letzten Zweifler überzeugen sollte, auf schnellsten Weg etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen. Es ist höchste Zeit!

Die hochinteressante, spannende und wachrüttelnde Dokumentation wurde nun bei EuroVideo auf DVD veröffentlicht, und beinhaltet neben dem 75-minütigen Film noch einiges an Bonusmaterial. Hier findet man neben einem „Making of“, ungeschnittene Szenen („Glacier watching“) und einen Beitrag zu den Zeitrafferkameras, gibt es noch die Featurettes „Stand der Wissenschaft: Dr. Tad Pfeffer“ und „Glaziologe an der Universität Colorado“. Abgerundet wird das Ganze noch mit Aufnahmen des Teams auf dem Sundance Festival, „Fragen an den Regisseur; Auszüge aus James Balogs Vortragsreise "Time Now" sowie dem Musikclip „Before My Time", gesungen von Scarlett Johansson. Der Kinotrailer ist natürlich ebenfalls vorhanden. In technischer Hinsicht präsentiert sich die Dokumentation mit einem guten Widescreen-Bild (1.85:1 – anamorph) und einem Dolby Digital 5.1-Ton. Dieser ist allerdings nur in Englisch vorhanden, aber deutsche Untertitel sind natürlich vorhanden. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Einen Namen gemacht hat sich der Amerikaner James Balog als Naturfotograf. Zudem ist er auch als Bergsteiger und als Geowissenschaftler aktiv. Seine Veröffentlichungen waren und sind in Magazinen wie Vanity Fair, The New Yorker und National Geographic zu sehen. Intensiv beschäftigt er sich auch mit dem Klimawandel. So ist durch ihn die Gründung des Earth Vision Trust erfolgt. Dadurch soll die Öffentlichkeit mehr zu den Folgen erfahren, die die globale Erwärmung haben kann. Geweckt werden kann auf diese Weise auch das Bewusstsein, dass der Klimawandel in sich Risiken birgt. Der Klimawandel steht auch im Mittelpunkt der jetzt auf DVD erhältlichen Dokumentation "Chasing Ice".

James Balog begab sich auf eine Reise zu den Gletschern. Im Gepäck hatte er Kameras, die technisch revolutionär ausgestattet sind. Damit werden Bilder präsentiert, die als besonders einzigartig angesehen werden können. Sie zeigen zudem auch deutlich auf, dass die Gletscher bereits erheblich unter dem Klimawandel leiden. Sichtbar wird dies auch dadurch, dass James Balog so genannte Zeitraffer-Kameras eingesetzt hat.

Komponiert wurde die Musik zu dem Film von Joshua Ralph. Die Verantwortung für die Regie lag in den Händen von Jeff Orlowski, während Mark Monroe das Drehbuch geschrieben hat.

Präsentiert wird der Film in Englisch mit deutschen Untertiteln. Beim Bild liegt das Format 16:9 Anamorph 1.77:1 vor. Von der FSK wurde der 72minütige Film ohne Altersbeschränkung freigegeben. Produziert wurde der Film im Jahr 2012.

Recht umfangreich fällt bei diesem Film das Bonusmaterial aus. Dazu gehört zunächst einmal das Making Of. Außerdem befinden sich auf der DVD "Die Zeitrafferkamera" sowie die ungeschnittene Szene "Glacier Watching". Ferner ist der Beitrag "Das Chasing Ice Team auf dem Sundance Festival" zu sehen. Unter anderem gehören ebenfalls die Auszüge aus den Vortragsreisen von James Balog zu den Extras dieser DVD.

Gewürdigt wurde der Film mit mehr als 30 Auszeichnungen, die ihm bei verschiedenen Filmfestivals verliehen wurden. Dazu gehören unter anderem der Best Documentary Award der Environment Media Association sowie Preise beim Big Sky Film Festival und beim Berkshire Film Festival.

Es sind tatsächlich sehr beeindruckende Bilder entstanden, die James Balog hier präsentiert. Oft genug wird bereits darüber gesprochen, dass der Klimawandel besonders bei den Gletschern zu merken ist. Hier wird sehr deutlich gezeigt, wie sich die Welt rund um die Gletscher doch bereits verändert hat. Das hat der Naturfotograf lange genug beobachtet. Insofern lohnt sich der Blick in diese Dokumentation sehr, da allein schon die Schönheit der Gletscher sehr beeindruckend rüber kommt. In Kombination mit dem Bonusmaterial wirkt der Film doppelt so gut und hinterlässt beeindruckende Spuren. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Chasing Ice
Land / Jahr: USA 2012
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Making Chasing Ice, Die Zeitrafferkamera, Musikclip Before My Time - gesungen von Scarlett Johansson, Ungeschnittene Szene Glacier watching, Das Chasing Ice Team auf dem Sundance Festival, Film Festivals – Fragen an den Regisseur, Auszüge aus James Balogs Vortragsreise Time Now, Stand der Wissenschaft – Dr. Tad Pfeffer, Glaziologe an der Universität Colorado, Kinotrailer
Kommentare:

Weitere Filme von Jeff Orlowski:
Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Chasing Ice kaufen Chasing Ice
DVD Chasing Ice kaufen Chasing Ice
Weitere Filme von EuroVideo Medien GmbH: