WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Schlafes BruderMaking Of Schlafes Bruder
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Schlafes Bruder TrailerKein Schlafes Bruder Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Schlafes Bruder

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4006680030760 / 4006680030760
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Schlafes Bruder

Schlafes Bruder

Titel:

Schlafes Bruder

Label:

Arthaus

Regie:

Joseph Vilsmaier Interview mit Joseph Vilsmaier: Marlene

Laufzeit:
127 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Schlafes Bruder bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Schlafes Bruder DVD

4,11 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Schlafes Bruder:


Ende des 18. Jahrhunderts: In die Verlassenheit und Tristesse des abgelegenen Alpendorfs Eschberg wird ein Kind hineingeboren. Johannes Elias Alder (André Eisermann), ein Bastard, von den Eltern abgelehnt und von der inzestuösen Dorfgemeinde, allesamt dickköpfig und engstirnig, verachtet. Elias, das Kind mit den eigenartigen gelben Augen, wächst als Außenseiter auf und so bleibt seine göttliche Begabung, sein absolutes Gehör, unentdeckt. Er bringt sich selbst das Orgelspiel bei und vermag dem Instrument beinah überirdische Töne zu entlocken, die jeden Zuhörer bis ins Mark erschüttern. Als seine Fähigkeiten schließlich entdeckt werden, ist es bereits zu spät - Elias zerbricht am Verlust seines besten Freundes Peter (Ben Becker), der ihn abgöttisch liebt, und der unerwiderten Liebe zu Elsbeth (Dana Vávrová). Er beschließt, nicht mehr zu schlafen, bis der Tod Erlösung bringt... Schlafes Bruder stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Schlafes Bruder Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Schlafes Bruder:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Schlafes Bruder:
Ob es nur eine PR-Legende oder trauriges Autorenschicksal ist, dass der Roman „Schlafes Bruder“ von 23 Verlagshäusern abgelehnt wurde, bevor er binnen kurzer Zeit zu einem Stück Weltliteratur wurde, wird sich niemals eindeutig belegen lassen. Eindeutig belegen lässt sich hingegen das Scheitern der mit viel Tamtam angekündigten Verfilmung durch Joseph Vilsmaier: Statt sich um eine adäquate Umsetzung der Handlung zu bemühen, wurde soviel weggelassen, dass nur noch ein trauriger Rumpf in Form der zwei zum Scheitern verurteilten Liebesgeschichten übrig blieb. Die starke Trivialisierung der Handlung wird durch die unangemessene und protzige Kameraarbeit noch verstärkt. Alles Hässliche und Gemeine, an dem Elias in der Buchvorlage scheitert und schließlich zerbricht, wird durch die Inszenierung geglättet und in eine beinah malerische Idylle umgeformt. Vilsmaier schielt so sehr nach einer kommerziell verwertbaren Umsetzung des Bestsellers, dass er den Geist des Buchs ohne Zögern opfert. Nur in wenigen Momenten gelingen ihm brillante Szenen, die einer visuellen Umsetzung der Vorlage gerecht werden. Doch ansonsten scheitert der Film bereits am Unvermögen, Klang- und Bildwelt in einen stimmigen Einklang zu bringen. Finanziell schienen Vilsmaier bei der Umsetzung keine Grenzen gesetzt zu sein, doch sein kreativer Horizont beschränkt sich leider auf die üppige Bebilderung und eklatante Vereinfachung eines meisterhaften Buchs, so dass viele Zuschauer nach der Filmversion von „Schlafes Bruder“ frustriert zum ungleich besseren Buch greifen.

Auch der große Erfolg bei Preisverleihungen und an den Kinokassen entbindet die filmische Umsetzung nicht von dem Makel der Vereinfachung, sondern ist ein weiteres Zeichen dafür, dass auch bei Literaturverfilmungen das Interesse immer mehr auf den optischen Schauwerten und nicht auf der inhaltlichen Substanz ruht.

Fazit: Opulente Verfilmung des Bestsellers von Robert Schneider, die mit ebenso beachtlichem wie unnötigen Aufwand eine unangemessene Vereinfachung der Fabel präsentiert. Trotz der bis in die kleinste Nebenrolle gelungenen Besetzung bleibt deshalb unterm Strich kein empfehlenswerter Film übrig. Insbesondere Kenner der Buchvorlage werden fast zwangsläufig enttäuscht sein, da es die uninspirierte Regie selten vermag, die Brillanz der literarischen Vorlage in entsprechende Bilder zu verpacken. Stattdessen dominieren blanke Effekte und auf Hochglanz polierte Einstellungen vom pittoresken Dorfleben, wo eine adäquatere Verfilmung wesentlich subtilere Bilder benötigt hätte. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
4 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Schlafes Bruder
Land / Jahr: Deutschland 1995
Buch: Robert Schneider
Produktion: Joseph Vilsmaier für Perathon / B. A. /Kuchenreuther / Iduna / DOR / Österr. Filminstitut / ORF
Vorlage: Roman "Schlafes Bruder" von Robert Schneider
Musik: Norbert J. Schneider, Hubert von Goisern
Kamera: Joseph Vilsmaier
Ausstattung: Rolf Zehetbauer, Anja Müller, Walter Richarz, Tommy Vögel
Kostüme: Ute Hofinger
Schnitt: Alex Berner
Maske: Heiner Niehues, Ruth Philipp, Karin Schön
Ton: Reinhold Kaiser, Michael Kranz
Medien-Typ: DVD

Im Vorarlberger Ganeratal entstand in drei Monaten Bauzeit das Filmdorf. Die Dreharbeiten begannen am 10. August 1994.


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Fotogalerie, Schlafes Bruder – Die Entstehungsgeschichte eines außergewöhnlichen Films
Kommentare:
Kommentar von Gerrit
Leider hat Kinowelt versäumt, den großartigen diskreten Raumton der Kinofassung auf die DVD zu übertragen, was sogar der kleinen Firma MAWA/VCL, die die Erstauswertung dieses Films auf DVD durchführte, gelang!

Zudem wurde beim Bild - trotz des nun korrekten Kinoformats - ein schlechterer Rausch-/Schärfe-Filter eingesetzt, sodaß sich diese Ausgabe nicht lohnt.

Gerüchteweise soll die aktuelle Auflage zurückgezogen und neu aufgelegt werden! Also: warten.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
film-dienst 26.09.1995: Eine Verfilmung des Erfolgsromans von Robert Schneider, die für die subtile und komplexe Erzählstruktur der Vorlage nie eine filmische Entsprechung findet. Mit außergewöhnlichem Aufwand entstand eine protzige Großproduktion, die di

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Cinema 10/1995: Ein Glücksfall der Literaturverfilmung: die Legende von einem tragischen Musikgenie.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Rhein-Zeitung 04.10.1995: Düstere Alpensaga ... Andre Eisermann beeindruckt in Vilsmaiers wuchtigem Drama.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Joseph Vilsmaier:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Schlafes Bruder - Reclam Edition kaufen Schlafes Bruder - Reclam Edition
DVD Jakobs Bruder kaufen Jakobs Bruder
DVD Sein Bruder kaufen Sein Bruder
DVD Sein Bruder 	 kaufen Sein Bruder
DVD Dein unbekannter Bruder kaufen Dein unbekannter Bruder
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Arthaus: