WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Russian ArkKein Making Of Russian Ark
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Russian Ark TrailerKein Russian Ark Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Russian Ark

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Russisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Holländisch, Französisch
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
4042564007176 / 4042564007176
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Russian Ark

Russian Ark

Russian Ark bestellen
Titel:

Russian Ark

Regie:

Aleksandr Sokurov Aleksandr Sokurov Biografie

Laufzeit:
92 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Russian Ark bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Russian Ark DVD

15,44 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Russian Ark:


Auf wundersame Weise trifft ein zeitgenössischer russischer Filmemacher (Sokurov selbst?) in der Eremitage des frühen 18. Jahrhunderts auf einen zynischen französischen Diplomaten aus dem 19. Jahrhundert. Während der Marquis und der Regisseur die prachtvollen Flure und Säle des Gebäudes erkunden, werden sie zu Zeugen der zaristischen Geschichte Russlands. Vor ihren Augen entfalten sich ganz erstaunliche Szenen. Peter der Große etwa peitscht einen seiner Generäle aus, Katharina die Große hetzt bei der Aufführung ihres eigenen Theaterstücks auf die Toilette. Der Film endet schließlich vor gigantischer Kulisse, in einem königlichen Ballsaal des Jahres 1913, bevölkert von hunderten tanzender Gäste. Russian Ark stammt aus dem Hause Alive AG.


Russian Ark Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Russian Ark:
Darsteller:
Sergei Dontsov, Mariya Kuznetsova, Leonid Mozgovoy, David Giorgobiani, Aleksandr Chaban, Maksim Sergeyev, Anna Aleksakhina, Konstantin Anisimov, Aleksei Barabash, Vladimir Baranov, Valentin Bukin, Kirill Dateshidze, Mikhail Dorofeyev, Yevgeni Filatov, Svetlana Gajtan, Valery Gergiev, Vadim Gushchin, Oleg Khmelnitsky, Yuri Khomutyansky, Aleksandr Kulikov, Tamara Kurenkova, Vladimir Lisetsky, Vadim Lobanov, Oleg Losev, Aleksandr Malnykin, Kirill Miller, Sergei Muchenikov, Sergei Nadporozhny, Natalya Nikulenko, Yuri Orlov, Alla Osipenko, Mikhail Piotrovsky, Aleksandr Razbash, Yelena Rufanova, Vladimir Sevastyanikhin, Ilya Shakunov, Anatoli Shvedersky, Svetlana Smirnova, Boris Smolkin, Yelena Spiridonova, Artyom Strelnikov, Svetlana Svirko, Valentina Yegorenkova, Lev Yeliseyev, Yuli Zhurin,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Russian Ark:
Stille, schwarzer Bildschirm, eine dem Zuschauer zunächst unbekannte Stimme und dann ganz langsam die ersten Bilder, wie wenn man morgens aufwachte und absolut keine Ahnung mehr davon hat, wer wie was wieso weshalb und überhaupt. Langsam dämmert es dann einem, die Erinnerung kommt wieder und man fängt ganz von Vorne an zu rekonstruieren, was denn überhaupt geschehen ist und wie es zu der Situation des völligen Blackouts hatte kommen können. Man sind hier bei Russian Ark der Zuschauer wie auch die Hauptperson des Filmes, denn der Zuschauer sieht die Handlung des Filmes praktisch mit und durch die Augen der Hauptperson. Er weiß das, was die Hauptperson weiß, da sie ihre inneren Gedanken versprachlicht, und sieht das, was die Hauptperson sieht. Die einzige Hilfe bei der Aufklärung der Geschehnisse ist ein Fremder, den die Hauptperson auf ihrem Irrweg durch das Schloss trifft. Dieser Fremde wundert sich zunächst selbst darüber, dass er nun plötzlich russisch versteht, eilt dann aber der Hauptperson voraus und so entsteht das Gefühl, die Hauptperson und der Fremde erkunden gemeinsam das Schloss und damit die Geschehnisse die zum Ausgangspunkt des Filmes geführt haben. Manchmal hatte ich aber auch den Eindruck ich als Hauptperson bzw. als Zuschauer mit den Augen und Gedanken der Hauptperson, irre dem Fremden hinterher, folge ihm und versuche zu erkunden ob er mehr weiß als ich oder nicht, zumal er mir immer wieder unbequeme Vorwürfe macht, wie den "wir" Russen würden immer nur klauen und nichts eigenes hervorbringen. Doch das alles scheint erstmal wenig zu helfen. Ebenso orientierungslos bin ich als Zuschauer und Hauptperson bezüglich der Zeit. Es scheint als finge ich im 19. Jhd auf einem Maskenball an, verlasse diesen über die Hintertreppe, treffe den mysteriösen Fremden, nur um Hinter den Kulissen eine Theateraufführung zurr Zeit Peter des Großen anzugelangen und mich nach verlassen des Theatersaals in der Zeit Katharinas der Zweiten wieder zu finden. In dieser "Epoche" durcheile ich mit dem Fremden an meiner Seite einen Flur, eine Galerie von Ikonen ehe ich in der großen Gemäldegalerie Katharinas ankomme und staune. Doch mein Weg ist noch nicht zu Ende. Soviel zur "Langfassung" des Inhaltes. Kurz, prägnant und auf den Punkt könnte ich den Inhalt des Filmes mit dem Satz, die Geschichte Russlands vom 18. Jahrhundert bis heute, angeben und hätte damit genauso viel bzw., wenig verraten wie mit der Langfassung.

Der Leser merkt es schon der Film Russian Ark ist so gänzlich anders als der gängige Hollywood Mainstream und orientiert sich noch am ehesten an Filme wie Memento oder Irreversible die ebenfalls mit dem Ende anfangen und sich dann zum eigentlichen Anfang am Ende des Filmes hinbewegen. Ob dies bei Russian Ark auch so ist, sei an dieser Stelle mal nicht verraten.

Was den Film so speziell macht ist die Art und Weise wie er gedreht ist, nämlich in einem Rutsch ohne Schnitt geht vom "Erwachen" am Anfang bis zum Ende des Filmes. Eine Meisterleistung von Kameramann, Regisseur und dem gesamten Ensemble an Schauspielern. Klar das hier keiner der Schauspieler, mit Ausnahme unseres Begleiters des mysteriösen Fremden, hervorstechen kann. Da aber auch keiner negativ auffällt, ein ganz dickes Lob an alle die am Film beteiligt waren und daher auch unbedingt das "Making-Of" des Filmes anschauen. Da wird dem Zuschauer dann wirklich richtig bewusst, was hier geleistet wurde.

Angenehm dabe ist, das alles trotz der Besonderheiten mit einer gewissen Leichtigkeit passiert und den Zuschauer somit in den Bann zieht. Wer einmal angefangen hat den Film zuschauen, der wird Dank der Raffinesse keine Schnitte zu verwenden bis zum Ende dranbleiben wollen, denn einen logischen "Abschnitt" gibt es in dem Sinne ja nicht, selbst die Epochen der Geschichte bieten ihn nicht. Auch das mich das letzte Mal ein David Lynch Film dermaßen verwirrt hat ändert nichts am positiven Gesamteindruck und der Leichtigkeit des Filmes, denn im Gegensatz zu Lynch kann man hier die Puzzleteile durchaus zusammensetzen und die Handlung erschließt sich dem Zuschauer und damit der Hauptperson auch. Ich denke auch dieser Kunstgriff führt dazu, dass man als Zuschauer bis zum Ende in einem Stück durchhalten will um zu wissen, warum man denn zu Beginn so ahnungslos war. Selten hat das Klingeln des Telefons währen des Filmes so gestört, nix einfach mal Pause drücken und reinkommen, vielmehr, wie war das noch mal? So hatte ich dann auch einen Grund den Film noch mal von Vorne in einem Rutsch zu schauen und ich hab es nicht bereut. Ein ganz und gar ungewöhnlicher Film, dem das Bonusmaterial vollauf gerecht wird. Eine wirklich edle und feine DVD für alle diejenigen die das Besondere haben wollen oder sich schon immer für die Geschichte Russlands interessiert haben. Durchaus jedem Cineasten zu empfehlen der Film. Wüsste ich nicht Dank des Making Ofs das Gegenteil würde ich sagen, ein kleiner, aber feiner Film. ()

alle Rezensionen von Eric Hoch ...
4 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Russian Ark / Russian Ark - Eine einzigartige Zeitreise durch die Eremitage / Russkij kovcheg
Land / Jahr: Russland / Deutschland 2002
Buch: Anatoli Nikiforow, Alexander Sokurow, Boris Khaimsky, Swetlana Proskurina
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, In one breath (Making of - Dokumentarfilm von Knut Elstermann), Mon Paradis – Der Winterpalast (Dokumentarfilm von Elfi Mikesch 48 Min.), Kommentar des Produzenten Jens Meurer (engl.), Drehskizzen des Kameramanns Tilman Büttner, Filmografien
Kommentare:

Weitere Filme von Aleksandr Sokurov:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Russian Ark kaufen Russian Ark
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Ein Sommernachtstraum kaufen Ein Sommernachtstraum
DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
DVD Im Lauf der Zeit kaufen Im Lauf der Zeit
DVD Pedro Almodóvar -  Die große Edition kaufen Pedro Almodóvar - Die große Edition
Weitere Filme von Alive AG: