WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes
4,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Torrente - Der dumme Arm des GesetzesKein Making Of Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes TrailerKein Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Spanisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4020974155021 / 4020974155021
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes

Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes

Titel:

Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes

Regie:

Santiago Segura

Laufzeit:
94 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes DVD

31,77 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes:


José Luis Torrente ist ein Bulle. Zumindest auf dem Papier. Seine Zeit verbringt er damit, Kleinspurganoven zu erpressen, Penner auszurauben und ansonsten jeder Pflicht aus dem Weg zu gehen. Wen verwundert es da noch, dass er sein Bad seit Wochen nicht mehr von innen gesehen hat und ausserdem seinen im Rollstuhl hockenden Vater zum betteln auf die Strasse stellt. Aber als er zufällig Zeuge wird, wie ein junger Kellner, der bei seinem Lieblings-China-Restaurant arbeitet, regelrecht hingerichtet wird, wittert Torrente seine Chance. Insbesondere, da der junge Chinese in seinen Satteltaschen statt Chop Suey so ein schönes weisses Pulver transportiert hat. Doch so dumm, ganz alleine gegen ein großes Syndikat anzugehen ist selbst Torrente nicht. Von seinem Chef schon eher abgeschrieben, holt er sich Unterstützung aus der Nachbarschaft. Eine handvoll Nerds, die jedem hinterherlaufen, der eine Knarre hat und sie damit auch schiessen läßt, sind genau die richtigen für den Job. Zumindest wenn es darum geht, als Kanonenfutter aufzutreten. Als dann noch die süsse, dickbusige Fischverkäuferin aus dem Laden unter Torrentes Wohnung entführt wird, ist die Zeit gekommen, endgültig abzurechnen. Nur wer mit wem, das hätte die Truppe um Torrente besser vorher geklärt... Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes stammt aus dem Hause Anolis Entertainment.


Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes:
Hinter dem bereits 1998 gedrehten Streifen „Torrente“ verbirgt sich eine Allround-Arbeit des spanischen Trashdarstellers Santiago Segura. Er schrieb das Drehbuch, führte Regie und ist auch noch der Hauptdarsteller. Segura, dessen schmierige Erscheinung vielen vielleicht aus „El Dia de la bestia“, „Perdita Durango“, „Blade 2“ und „Beyond Re-Animator“ bekannt ist – spielt hier die Figur, die ihm anscheinend in die Wiege gelegt wurde: einen schmierigen Typen. „Torrente“ schien ein Kassenschlager gewesen zu sein, denn 2001 folgte „Torrente 2“, ebenfalls mit Segura in allen wichtigen Positionen.

Torrente ist das Abbild, wenn nicht sogar das Vorbild des klassischen „Bad Cops“. Er nutzt alle Privilegien aus, trinkt, nimmt Drogen und tut alles um rundherum ein Arschloch zu sein. Sein im Rollstuhl sitzender Vater, von dessen Sozialhilfe beide Leben, wird tagtäglich an die Straßenecke gestellt, um zusätzlich etwas Geld einzubringen. Man ahnt es früh, Torrente ist schon seit langem kein echter Cop mehr, sondern hat den ehemaligen Beruf zu seinem Hobby gemacht. Davon ahnt natürlich niemand was und so kann er den unterbelichteten Rafi (Javier Cámara) auf seine Seite ziehen. Torrentes Motive sind jedoch nicht freundschaftlicher Natur, sonder gelten eher Rafis Schwester Amparito (Neus Asensi). Auf einer „nächtlichen Streife“, bei der er Rafi immer mitnimmt, um ihm „das harte Leben als Cop“ näher zu bringen, geraten beide zufällig an eine Bande asiatischer Drogenschmuggler. Torrente sieht dies als seine Chance wieder ins Berufsleben einzusteigen. Mit Hilfe von Rafis dämlichen Freunden startet er, nach dem „gewaltsamen“ Tod seines Vaters und der Entführung von Amparito, einen Kamikaze-Angriff auf die Schmuggler.

„Torrente“ erinnert doch stark an die Filme der „Cheech & Chong“-Reihe, denn die Mischung aus asozialem Benehmen, ekelhaften Aktionen und unterirdischem Humor spielt auch hier die erste Geige. Die Story verschwindet im Hintergrund, Torrente ist die Geschichte an sich. Hier schöpft Segura aus dem Vollen, lässt kein Fettnäpfchen und keine Schweinerei ausser Acht. Das mag zwar nicht anspruchsvoll unterhalten, aber wer sein Gehirn ausknipst und ja, das muss ja auch mal sein, wird bestimmt auch lachen können. Segura spielt diese Figur mit einer beängstigenden Perfektion, nach all den anderen Rollen, glaubt man fast er könnte auch privat ein Schwein sein. Sollte dies nicht der Fall sein, müsste man fast sagen, dass er ein hervorragender Schauspieler ist. Ich will hier mal nicht weiter mutmaßen, Segura überzeugt, und das ist ausschlaggebend, besonders für eine One-Man-Show, die „Torrente“ nun mal ist. Die Nebenfiguren, bis auf Torrentes Vater, der noch so manchen Lacher auf seiner Seite hat, bleiben blass (Gangster) oder schmerzhaft überspitzt (die Nerds um Rafi). Die filmischen Anforderungen als Regisseur einer solchen Klamotte erfüllt Segura ohne weiteres, somit gibt es hier auch nichts zu bemängeln. Fazit: anspruchsloser Spaß, der zum Alkoholmissbrauch anregt. ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
Torrente hat es geschafft: er hat viel Geld, fährt Ferrari und ist von einigen der hübschesten Frauen umgeben, die ihm alle seiner Wünsche erfüllen. Doch mit dem süßen Leben ist es vorbei, als er beim Roulette alles auf eine Zahl setzt und verliert. Er muss wieder ganz von vorne anfangen. Da er als ehemaliger Bulle etwas von Ermittlungen versteht, eröffnet er eine Detektei. Mit seinem ständig bekifften Partner Cuco schlittert er von einem in den nächsten Fall. Dabei ist er sich nicht zu schade, jeden den er trifft auf die eine oder andere Art und Weise um ihr Geld zu bringen. Sei es auch nur eine alte Oma, die an „seinem“ Glückspiel-automaten Geld gewonnen hat, und das er sich wiederholt, indem er ihr die Handtasche klaut. Sein bis dahin größter Fall liegt aber noch vor ihm. Ein Ganove hat zwei Raketen auf die Stadt Marbella gerichtet und will ein Lösegeld von zig Millionen. Nun liegt es an Torrente das Schlimmste zu verhindern…

Der Film startet recht viel versprechend. Allein die Titelsequenz kann locker mit James Bond mithalten. Von da an geht es aber leider Bergab. Zwar sind einige recht gelungene Stunts und Explosionen zu sehen, die Handlung wird aber zunehmend nerviger und der Film klamaukiger.

Zur technischen Umsetzung der DVD ist zu sagen, dass das Bild okay ist. Tonspuren werden sowohl für Deutsch wie auch für Spanisch in Dolby Digital 5.1geboten. Außerdem gibt es deutsche Untertitel zum Film.

Die Extras sind Trailer zu diesem Film und zu dem ersten Teil von „Torrente“, eine Bildgalerie und ein Making Of. Dieses hat immerhin eine Laufzeit von zweiundzwanzig Minuten. Die Ausstattung ist zwar nicht die Beste, bietet aber die, meiner Meinung nach, wichtigsten Elemente, die mit auf eine DVD gehören.

Mein Fazit zu dieser DVD: mitunter unterhaltsamer Film der aber zu sehr ins klamaukige abrutscht. Die DVD ist dennoch durchschnittlich gut. Falls man die Filme „Agent Null Null Nix“ mit Bill Murray oder auch „Agent 00“ mit Leslie Nielsen gut fand, kann man bei dieser spanischen Produktion bedenkenlos zugreifen. ()

alle Rezensionen von Thomas Frowein ...
4 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Torrente, el brazo tonto de la ley / Torrente, the Stupid Arm of the Law
Land / Jahr: Spanien 1998
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Bildergalerie
Kommentare:

Weitere Filme von Santiago Segura:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Torrente 1 - Der dumme Arm des Gesetzes kaufen Torrente 1 - Der dumme Arm des Gesetzes
DVD Torrente 1 - Der dumme Arm des Gesetzes kaufen Torrente 1 - Der dumme Arm des Gesetzes
DVD Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes kaufen Torrente - Der dumme Arm des Gesetzes
DVD Torrente 2 - Mission Marbella kaufen Torrente 2 - Mission Marbella
DVD Torrente 2 - Mission Marbella kaufen Torrente 2 - Mission Marbella
DVD Lethal Justice - Im Auftrag des Gesetzes kaufen Lethal Justice - Im Auftrag des Gesetzes
DVD Lethal Justice - Im Auftrag des Gesetzes kaufen Lethal Justice - Im Auftrag des Gesetzes
DVD City Kill - Zwei schlimme Finger am Abzug des Gesetzes kaufen City Kill - Zwei schlimme Finger am Abzug des Gesetzes
Weitere Filme von Anolis Entertainment: