WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene
5,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music SceneMaking Of Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene TrailerBerlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene

RC 2 FSK ohne Altersbeschränkung
DVD-Typ: DVD
Medium: DVD
Genre: Musik
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Keine Untertitel
Anbieter:
Berlin Digital
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Musik > DVD > Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene

Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene

Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene bestellen
Titel:

Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene

Genre:
Musik
FSK:
Keine Einschränkung
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene:


Berlin, with all its DJs, producers and labels, as well as clubs and bars, possesses one of the most interesting and largest scenes for electronic music worldwide. By visualizing this widely branched and seemingly intransparent construct, one is led to believe, that a project like BERLIN DIGITAL, which tries to present a rough overview on that subculture without referring to the Berlin-hype (which is mainly created from the outside), can only be started and realized by some hopelessly naive megalomaniacs. Yet, BERLIN DIGITAL simply arose from the vast interest and love for the issue, as well as the conviction, that it is time for such a document. Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene stammt aus dem Hause Berlin Digital.


Schauspieler / Schauspielerinnen in Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene:
Die DVD gibt einen Überblick über in Berlin ansässige Plattenfirmen aus dem Bereich der elektronischen Musik. Als Extras gibt es einen Bericht über das Duplating und Mastering einer Schallplatte und eine Übersicht über Berliner Plattenläden.

Eines vorneweg. Auch ich hab mich vom Design, der Aufmachung ersten Durchlesen des Beschreibungstextes auf der DVD irritieren lassen und dachte, „Klasse ein „Reiseführer“ durch die Clubs und Diskotheken der elektronischen Musikszene in Berlin“. Denkste. Nicht die Clubs, Diskotheken und Bars sind Thema der DVD sondern die Plattenfirmen die die Künstler unter Vertrag haben und hier ein Forum finden sich vorstellen zu können.

An sich ist diese Idee nicht, schlecht, woran es allerdings ein wenig hapert ist die Umsetzung des ganzen. Bei aller Liebe zu den technischen Möglichkeiten und Spielereien die heute mit semiprofessioneller bzw. in Teilen auch schon mit Einsteigerschnittsoftware, weniger ist manchmal mehr. Der intensive Gebrauch von Überblendeffekten, Schnitteffekten, Splittscreens, dem nebeneinander dreier unterschiedlicher Kameraperspektiven für eine Szene sollte wohl überlegt und dosiert sein, denn nach einer gewissen Zeit verlieren diese Effekte ihren Reiz und kehren die Intension in ihr Gegenteil um. Statt Akzente zu setzen, fangen die Effekte an zu langweilen und verursachen im schlimmsten Fall sogar Kopfschmerzen. Der absolute visuelle Overkill dem mein Auge gerade noch so folgen kann und ich bin sicherlich schon viel gewohnt von MTV und Co, aber hier wird das ganze auf die Spitze getrieben. Sicherlich, elektronische Musik lebt in Teilen vom Zusammenspiel aus Musik und passenden Videoeinspielungen, die ihre eigene Ästhetik haben und intensiven Gebrauch von allerlei Verfremdungs-, Be- und Entschleunigungseffekten machen, nur dabei steht die Wirkung auf den Konsumenten im Vordergrund und nicht wie bei dieser DVD die Vermittlung von Informationen und Hintergründen zu den Plattenfirmen.

Diese Informationen sind nämlich, sieht man vom üblichen Selbstlob, der Mitarbeitervorstellung und anderem mehr oder minder Überflüssigem zur Einrichtung des Büros etc ab, informativ und bieten aus Sicht der Fans und interessierten Künstlern einen ungeschminkten Blick hinter die Kulissen der Szene und zeigt, die Macher sind Menschen und Unternehmer wie du und ich. Wer jetzt meint, hier würde ungeniert Werbung gemacht, der täuscht sich, dieses Gefühl kommt nur in begrenztem Maße auf, aber wer will das den Machern und Firmen verübeln. Wer sich auch nur in Teilen für elektronische Musik interessiert, dem kommt manch ein Name sicherlich bekannt vor. Mir waren beispielsweise Jazzanova, die gleich beim ersten vorgestellten Label Sonnar Kollektiv unter Vertrag sind, durchaus ein Begriff. Ob allerdings die Musik, die während der Vorstellung von Sonnar Kollektiv lief, auch aus deren Katalog stammte, erschloß sich mir nicht.

Überhaupt waren die verwendete Musik, das Intro vor der eigentlichen Vorstellung des Labels und die Extras für mich die Höhepunkte der DVD.

Die Musik ist angenehm unaufdringlich als Untermalung der Interviews abgemischt, ohne einfach so dahinzuplätschern oder gar die Verständlichkeit des gerade Sprechenden zu gefährden. An passender Stelle ohne Ton darf sie natürlich mal ein wenig lauter sein oder sollte es angebracht sein, auch mal leiser.

Das Intro vor der Vorstellung der Firma in Kombination mit dem groben Ausschnittsplan des Berliner U-Bahn Netzes der sich auf der Innenseite des DVD-Covers findet, einem echten Stadtplan von Berlin und dem Booklet, liefert alle harten Fakten, die sich ein Fan und interessierter Künstler nur wünschen kann. Anschrift, Internetadresse und U-Bahn Haltestelle.

Fehlt eigentlich nur noch die Information darüber, wo ich die Musik, deren Macher und Künstler hier vorgestellt werden, kaufen kann. Das haben sich die Macher der DVD wohl auch gedacht und so haben sie einen Überblick über Berliner Plattenläden als Extra gleich mit auf die DVD gepackt. Ob es alle Berliner Plattenläden sind, ich weiß es nicht, sicher ist, jeder wird einen Laden ganz nach seinem Musikgeschmack finden. Dank Sortierung nach Stadtvierteln, Anschrift, Internetadresse und Öffnungszeiten, wird man hier ebenfalls sehr selten vor der falschen oder einer geschlossenen Tür stehen. Plattenladen meint hier allerdings wirklich Schallplatte und nur zu einem geringen Teil CDs.

Verständlich, dass sich das zweite Extra „Duplates und Mastering“ damit beschäftigt, wie eine Pressvorlage für Schallplatten gemastert wird. Das Extra bietet einen sehr interessanten Blick hinter die Kulissen eines Mastering Studios und verfährt dabei nach dem Stil der von den Beiträgen der Sendung mit der Maus populär gemacht wurde und fängt bei den „Zutaten“ an und begleitet sie bis zum fertigen Produkt am Ende. Was fehlt ist der Herstellungsprozeß einer Schallplatte aber auch so hat das Extra viel zu bieten. Die verwendeten Maschinen werden ebenso wieder jeder Handgriff und dessen Auswirkungen auf das Endergebnis erklärt. Natürlich nicht bis ins kleinste Detail, wer verrät schon seine Tricks, Kniffe und anderen Berufsgeheimnisse.

Schaut man sich die Vorstellungen der Aktivisten und Plattenfirmen nicht alle an einem Stück an, lässt sich der visuelle Overkill aushalten. Die zusätzlichen Bonbons machen aus der DVD mehr als eine einfache Aneinderreihung von „wir blicken als Fans hinter die Kulissen“. Ein interessanter Kauf für alle mit Interesse an elektronischer Musik und deren Berliner Szene. ()

alle Rezensionen von Eric Hoch ...
5 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Dubplates & Mastering, Record Stores in Berlin
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Musik:
DVD Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene kaufen Berlin Digital - A Guide Through The Electronic Music Scene
DVD Berlin Digital: A Guide through the Electronic Music kaufen Berlin Digital: A Guide through the Electronic Music
DVD üNN - Electronic Music kaufen üNN - Electronic Music
DVD Electronic Beats No. 2 kaufen Electronic Beats No. 2
DVD Morton Subotnick - Electronic Works - Vol. 2 kaufen Morton Subotnick - Electronic Works - Vol. 2
DVD Morton Subotnick - Electronic Works - Vol. 1 kaufen Morton Subotnick - Electronic Works - Vol. 1
DVD Deine Lakaien - 20 Years of Electronic Avantgarde kaufen Deine Lakaien - 20 Years of Electronic Avantgarde
DVD Walker and Lucky Spin - Electronic Eclipse kaufen Walker and Lucky Spin - Electronic Eclipse