WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Was nützt die Liebe in Gedanken
0,0
Bewertung für Was nützt die Liebe in GedankenBewertung für Was nützt die Liebe in GedankenBewertung für Was nützt die Liebe in GedankenBewertung für Was nützt die Liebe in GedankenBewertung für Was nützt die Liebe in Gedanken

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Was nützt die Liebe in GedankenKein Making Of Was nützt die Liebe in Gedanken
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Was nützt die Liebe in Gedanken TrailerWas nützt die Liebe in Gedanken Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow


Trailer im Flash-Format anschauen!

TECHNISCHE DATEN
zu Was nützt die Liebe in Gedanken

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
7321921961830 / 7321921961830
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Was nützt die Liebe in Gedanken

Was nützt die Liebe in Gedanken

Titel:

Was nützt die Liebe in Gedanken

Regie:

Achim von Borries

Laufzeit:
85 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Was nützt die Liebe in Gedanken bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Was nützt die Liebe in Gedanken DVD

9,81 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Was nützt die Liebe in Gedanken:


Günther (August Diehl) und Paul (Daniel Brühl) wollen leben, in vollen Zügen und ohne Kompromisse – und gleiches verlangen sie von der Liebe. Bei einem gemeinsam Wochenende im Sommerhaus auf dem Land verliebt sich Paul in Günthers Schwester Hilde (Anna Maria Mühe). Und zunächst sieht es so aus, als ob seine Gefühle erwidert werden. Doch Hilde liebt viele. Heimlich trifft sie sich mit Hans – Günthers ehemaligem Liebhaber. Als Hans während eines rauschenden Gartenfestes überraschend zu ihnen stößt, setzt er eine Achterbahnfahrt der Gefühle in Gang, die sehr bald außer Kontrolle gerät: Berauscht von Absinth und Musik, von großer Sehnsucht und ihrer Gier nach dem Leben werden sie alle in einen tödlichen Strudel gerissen... Basierend auf der wahren Steglitzer Schülertragödie aus dem Jahr 1927 und mit den Shootingstars des deutschen Films August Diehl(Anatomie 2) und Daniel Brühl (Good Bye, Lenin!) in den Hauptrollen. Was nützt die Liebe in Gedanken stammt aus dem Hause Warner Home Video.


Was nützt die Liebe in Gedanken Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Was nützt die Liebe in Gedanken:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Was nützt die Liebe in Gedanken:
In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts war man in Berlin so ausgelassen und unbeschwert wie nie zuvor und selten danach. Zur Modedroge Absinth und den mitreißenden Klängen des Twists liebte man die Liebe und das Leben. In dieser emotional aufgewühlten Zeit gründeten die Freunde Günther Scheller und Paul Krantz einen privaten Selbstmörderclub und schworen sich, sich umzubringen, sobald sie keine Liebe mehr empfinden, und die Menschen mit in den Tod zu nehmen, die sie ihrer Liebe beraubt hatten. Achim von Borries (England!) hat die authentische Geschichte über die Clique um Paul Krantz, der später unter dem Pseudonym Ernst Erich Noth Schriftsteller wurde, in nostalgischen Sepiatönen eingefangen und bedeutungsschwanger in Szene gesetzt. Wie der Titel schon andeutet, bildet die Liebe das Zentrum und den Antrieb für die dramatischen Ereignisse. Günthers Schwester Hilde ist eine Vorreiterin in Sachen Emanzipation und möchte sich nicht für einen Liebhaber entscheiden, Paul oder Günthers Geliebten Hans. Hans wiederum pendelt ebenso unentschlossen zwischen dem Geschwisterpaar. Im 21. Jahrhundert, in dem selbstbewusste Frauen und Homosexualität nichts Ungewöhnliches mehr sind, wird die sexuelle Freizügigkeit der Protagonisten wohl eher auf Verständnis stoßen als die manische Besessenheit von der einen, einzig wahren Liebe und der monogamen Beziehung unter flügge werdenden Teenagern. Vielleicht fällt es deswegen etwas schwer, die Protagonisten in ihrer Getriebenheit vollkommen zu verstehen und einen Zugang zu ihrer Gefühlswelt zu finden. Nichtsdestotrotz sind die schauspielerischen Leistungen der fünf Hauptdarsteller beeindruckend und tragen zusammen mit dem erstklassigen Gespür für die richtigen Bilder zum Gelingen des Films bei. Ob am See bei der abgelegenen Wochenendvilla, im spärlich beleuchteten Weinkeller oder in den sonnendurchfluteten Getreidefeldern – Borries und seine Kamerafrau Jutta Pohlmann finden immer die adäquaten Einstellungen, um diese leidenschaftliche Geschichte angemessen zu visualisieren. Die jugendlichen Stars, die vor diesen malerischen Hintergründen in ihrer sexuellen Ausstrahlung geradezu überhöht dargestellt werden, können sich der Herzen der weiblichen respektive männlichen Zuschauer jedenfalls sicher sein. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
"Günther (August Diehl) und Paul (Daniel Brühl) wollen leben, in vollen Zügen und ohne Kompromisse – und gleiches verlangen sie von der Liebe. Bei einem gemeinsam Wochenende im Sommerhaus auf dem Land verliebt sich Paul in Günthers Schwester Hilde (Anna Maria Mühe). Und zunächst sieht es so aus, als ob seine Gefühle erwidert werden. Doch Hilde liebt viele. Heimlich trifft sie sich mit Hans – Günthers ehemaligem Liebhaber. Als Hans während eines rauschenden Gartenfestes überraschend zu ihnen stößt, setzt er eine Achterbahnfahrt der Gefühle in Gang, die sehr bald außer Kontrolle gerät: Berauscht von Absinth und Musik, von großer Sehnsucht und ihrer Gier nach dem Leben werden sie alle in einen tödlichen Strudel gerissen...

Basierend auf der wahren ""Steglitzer Schülertragödie"" aus dem Jahr 1927 und mit den Shootingstars des deutschen Films August Diehl(Anatomie 2) und Daniel Brühl (Good Bye, Lenin!) in den Hauptrollen.Wie meistens bei Warner zeigt sich das anamorphe Bild rauscharm und detailreich. Die Schärfe ist besonders in den Nahaufnahmen hervorragend, verliert jedoch etwas mit der Objektentfernung. Die Kantenschärfe ist gut, könnte aber noch einen Tick knackiger sein. Die Farben sind, Thema und Zeit angepasst, eher ""blässlich"", aber mit den guten Kontrastwerten trotzdem lebendig. Neben der Rauscharmut ist das Bild auch nahezu fehlerfrei in punkto Dropouts und Kratzer. Lediglich eine Kamera beschädigte das Filmmaterial sichtbar mit einem schwarzen schmalen Streifen, der sich an der rechten Seite von oben nach unten durchs Bild zieht. Da diese Kamera aber anscheinend nur selten zum Einsatz kam, sind Szenen mit ""Streifen"" auch selten! Die Kompression macht sich nur durch bei genauem Hinsehen ansatzweise Blockmuster bemerkbar. Insgesamt jedoch ein schönes, wenn auch farblich reduziertes Bild mit hoher Laufruhe. Das reicht für knappe...In Dramen ist die Auszeichnung einer digitalen Tonspur eigentlich nur durch die Entwicklung einer umfassenden, realistischen Kulisse sowie einer guten Durchzeichnung der Filmmusik möglich. Beides ist den Toningenieuren hier gelungen! Von Beginn an gibt es viele Szenen in denen die kleinen Hintergrundgeräusche den Ton angeben und mit ihrer feinen Dynamik und Räumlichkeit für Autheniztät sorgen. ""Größere Effekte"", wie das Fahren eines Zuges, werden detailreich und frequenzmässig sehr weit präsentiert, so dass auch der Subwoofer mitspielen darf. Die Filmmusik klingt sehr fein und klangvoll, obwohl es sich oft nur um zarte, melancholische Klavierklänge handelt. Da der Film nur in der Originalsprache vorliegt und nicht synchronisiert werden musste, klingen die Dialoge sehr natürlich im Gesamtsound eingebettet und sind dabei gut zu verstehen. Etwas mehr Dynamik bei den ""größeren Effekten"" wäre wünschenswert gewesen und hätte aus ""knappen"" ""glatte"" 8 Punkte gemacht!Der Audiokommentar mit Regisseur Achim von Borries ist weniger technisch, denn anekdotenreich und somit insgesamt unterhaltsam. Ab und an ein Abweichen vom Bildgeschehen wäre aber auch nicht schlecht gewesen. Das ""Making Of"" ist vor allem eine Wiedergabe des Filminhaltes im Mix mit Interview-Statements, Szenen vom Set und Filmszenen - alles allerdings noch in ansehbarer Kombination. Immer wieder gern gesehen auf Discs zu deutschen Filmen sind die ""Castingszenen"", die das Improvisationstalent der Darsteller zeigen sollen - hierzu gibt es wahlweisen Kommentar des Regisseurs. Die ""Entfernten Szenen"" mit wahlweisem Audiokommentar verdeutlichen warum sie letztendlich nicht im Endschnitt landeten, sehenswert hier die aufschlussreiche Szene mit dem Anwalt im Gefängnis.

Die ""(Mühsamen) Bildtests"" befassen sich, ebenfalls kommentiert, mit der besten Darstellungsweise der 20er - hier wurde mit Filtern getestet, aber auch die Verbindung von neu gedrehtem Material und orignalem Archivmaterial herumgespielt bis letztendlich der vorliegende, gelungene Look gefunden wurde. ""Teaser"" und ""Trailer"" zum Film sowie eine animierte ""Fotogalerie"" mit Bildern aus dem Film stimmen ein und die ""Kurzbiografien von Stab & Besetzung"" auf Texttafeln machen deutlich wie jung und eher unerfahren das Team eigentlich war! Zu guter letzt gibt es noch ein ""Hidden Feature"", dass ein kurzes, rüdes Gespräch zwischen Daniel Brühl und dem Regisseur zeigt (nicht ganz ernst zu nehmen - weder Feature noch Inhalt)!

Haupt- und Submenüs sowie Kapitelanwahl und Fotogalerie sind stimmig animiert und sounduntermalt - schaut gut aus! Leider fehlen die Untertitel für Hörgeschädigte, die bei einem deutschen Film, ob der in anderen Sprachen nicht notwendigen Untertitel, zum guten Ton gehören sollten. Gutes, wenn auch nicht übermässig üppiges, Material in ebensolchen Menüs verpackt - das macht knappe...Man mag über deutsche Filme denken wie man will, aber die DVD-Freunde technisch zufriedenstellen, dass können die Macher der DVD zum Film auf jeden Fall! Wie schon bei z.B. ""Im Juli"", ""Das Leben ist eine Baustelle"", ""Tattoo"" (als SE) oder ""Good bye, Lenin"" ist auch die DVD zu ""Was nützt..."" sehr gelungen. Der natürliche, sehr atmosphärische Ton sowie die fast ausnahmslos sehenswerten und informativen Extras lassen schonmal die eine oder andere DVD zu einem amerikanischen Film blass aussehen! Auch das Bild hat nur kleine Schwächen - soweit muss sich technisch also niemand etwas vorwerfen lassen und die knappen 8 Punkte sind durchaus verdient!

Der Film selbst...nun ja, Geschmäcker sind verschieden! Die Story war mir zu einfallslos und die Dramaturgie zu zäh - diese Story-Art ""schwermütiger Teenagersehnsüchte"" wurde in ähnlicher Art schon sehenswerter inszeniert (z.B. ""Virgin Suicides""). Was man dem Film aber zugute halten muss, sind seine insgesamt doch stimmige Atmosphäre und das gute Spiel seiner Darsteller, die allesamt ja noch recht jung sind, ihre Sache aber wirklich gut machen. Das Flair der ""Goldenen 20er"" kommt in Ausstattung und Musik ebenfalls ganz gut zur Geltung. Insofern ist der Film ob seines bemühten Umgangs mit dem Thema und den genannten Vorzügen irgendwie trotz eher ""müder Story"" sehenswert!" ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Was nützt die Liebe in Gedanken
Land / Jahr: Deutschland 2004
Buch: Achim von Borries, Hendrik Handloegten
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentar von Regie und Cast, Fotogalerie, Nicht verwendete Szenen, Casting, Werk-Filmtests, Hidden Feature
Kommentare:

Weitere Filme von Achim von Borries:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Was nützt die Liebe in Gedanken kaufen Was nützt die Liebe in Gedanken
DVD Dangerous Minds - Wilde Gedanken kaufen Dangerous Minds - Wilde Gedanken
DVD Alles Liebe: Die Liebe in den Zeiten der Cholera kaufen Alles Liebe: Die Liebe in den Zeiten der Cholera
DVD Liebe kaufen Liebe
DVD Liebe kaufen Liebe
DVD Leo und die Liebe kaufen Leo und die Liebe
DVD Liebe und Eis 3 kaufen Liebe und Eis 3
DVD Liebe und Eis kaufen Liebe und Eis
Weitere Filme von Warner Home Video: