WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of AutobahnraserKein Making Of Autobahnraser
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Autobahnraser TrailerAutobahnraser Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Autobahnraser

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch
EAN-Code:
4011976822080 / 4011976822080
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Autobahnraser

Autobahnraser

Titel:

Autobahnraser

Label:

Highlight Video

Regie:

Michael Keusch

Laufzeit:
87 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Autobahnraser bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Autobahnraser DVD

4,80 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 05.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Autobahnraser:


Polizeinachwuchs Karl-Heinz (Luke Wilkins) hat sich gerade einen Tadel vom Chef abgeholt, weil er einen Großeinsatz gegen Autodiebe versemmelt hat. Zur Strafe muss Karl-Heinz nun auf der Landstrasse Verkehrssünder blitzen. Er wittert Gelegenheit zur Wiedereingliederung, als ihm eine Gang hochfrisierter Autobahnraser ins Visier brettert. Coole Jungs und sexy Girls, die mit ihren hochgetunten Flitzern Deutschlands Autobahnen zu ihrem Spielplatz machen. Kurz entschlossen klinkt sich Karl-Heinz undercover in die Clique ein und macht Bekanntschaft mit deren schillernden Charakteren. Bald findet er mehr Gefallen daran, mit 200 Sachen über den Asphalt zu brettern, als seiner Gesundheit und Karriere zuträglich wären. Auch die superhübsche Nicki (Henriette Richter-Röhl) hat es ihm mächtig angetan... Autobahnraser stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Autobahnraser Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Autobahnraser:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Autobahnraser:
Der junge Polizist Karl-Heinz Krause ist des Nachts auf Streife unterwegs und hat Glück. Ein Golf New Beetle Cabrio mit Plattfuß und attraktiver Insassin. Leichte Beute für die Insassin. Karl-Heinz, naiv wie er ist läßt sich von ihr aus dem Konzept bringen und hilft ihr dann sogar den Plattfuß zu wechseln. Da kommt es ihm doch geradewegs gelegen, dass er der einzige Polizist in der Nähe der Ausfahrt ist an der die Bolidenschieber, nachdem sie ihren Verfolgern von der Polizei entkommen sind, vorbei kommen. Doch auch das vergeigt er. Einmal falsch ausgeparkt und schon verursacht er einen Massenunfall aller an der Verfolgung beteiligten Polizeifahrzeugen. Die Strafe folgt auf dem Fuß. Sein Chef verdonnert ihn zur Tempoüberwachung auf einer abgelegenen Landstraße. Unverhofft tut sich hier aber die Chance für Karl-Heinz auf. Während sein Chef eine Großübung ansetzt um den Bolidenschiebern das nächste Mal Paroli bieten zu können tuckert Karl-Heinz mit einem uralt VW Polo zum „Grillfest“ der Autobahnraser, seine letzte Chance.

Story, welche Story bitte? Hier wurde ein Computerspiel verfilmt in dem es im wesentlichen darum geht mit mehr oder minder teuren, auf jeden Fall aber edle und stylish getunten, Autos, illegale Rennen auf deutschen Autobahnen zu fahren. Und genau das ist dann auch der Hauptinhalt des Filmes, mit dem Unterschied, das der Zuschauer hier nicht aktiv eingreifen kann, wie er es vom Computerspiel her gewöhnt ist oder erwartet.

Davon abgesehen ist der Film ein1 zu 1 Kopie des Spieles in die „Realität“. Die Musik, hauptsächlich Neubearbeitungen alter Klassiker, die jeder kennt, kommt flott und stets zur Szenerie passend daher. Die Schauspieler sind, egal ob männlich oder weiblich, jung, dynamisch und gut aussehend und wer es nicht von Anfang an ist, der wird es halt im Laufe des Filmes.

Dazu eine Videoclipästhetik par excellente, die es im großen und ganzen, bei den Szenen in denen es drauf ankommt, mit ihren amerikanischen Vorbildern aufnehmen kann. In diesem Sinne „Hut ab“ vor einer deutschen Produktion, die endlich mal nicht vorgibt mehr zu sein, als sie ist und das tut ihr gut.

Der Film macht einfach Spaß. Genau das Richtige um im Jahr 2004, bei eher herbstlichem Wetter im Sommer, dem auf allen Fernsehkanälen allgegenwärtigen Sommerloch, mit seinen ewiglich und immergleichen Wiederholungen, zu entfliehen.

Fazit: DVD rein, Surroundanlage an, Subwoofer auf bis zum Anschlag oder zumindest bis es ordentlich rumst und für die nächsten 90 Minuten einfach mal das Gehirn ausschalten. Wer mehr als das oder gar schauspielerische Glanzleistungen erwartet ist definitiv im falschen Film (Eric Hoch). ()

alle Rezensionen von Eric Hoch ...
Polizeinachwuchs Karl-Heinz (Luke Wilkins) hat sich gerade einen Tadel vom Chef abgeholt, weil er einen Großeinsatz gegen Autodiebe versemmelt hat. Zur Strafe muss Karl-Heinz nun auf der Landstrasse Verkehrssünder blitzen. Er wittert Gelegenheit zur Wiedereingliederung, als ihm eine Gang hochfrisierter Autobahnraser ins Visier brettert. Coole Jungs und sexy Girls, die mit ihren hochgetunten Flitzern Deutschlands Autobahnen zu ihrem Spielplatz machen.

Kurz entschlossen klinkt sich Karl-Heinz undercover in die Clique ein und macht Bekanntschaft mit deren schillernden Charakteren. Bald findet er mehr Gefallen daran, mit 200 Sachen über den Asphalt zu brettern, als seiner Gesundheit und Karriere zuträglich wären. Auch die superhübsche Nicki (Henriette Richter-Röhl) hat es ihm mächtig angetan...Das Bild der DVD wurde mit dem bewährten HD²-Verfahren von Highlight gemastert, welches eine optimale Bildqualität garantieren soll. Nunja, hier hat HD² seinen Zweck wieder einmal erfüllt. Das Bild besitzt eine exzellente Kanten- und Detailschärfe. Nahansichten sind bis auf wenige Einstellungen immer gestochen scharf und selbst Hintergründe sind nicht wesentlich schlechter. Das alles führt dazu, dass das Bild durch die hervorragende Tiefenschärfe sehr plastisch wirkt. Rauschen ist ebenfalls kaum zu erkennen. Ab und zu ist ein Hauch von Hintergrundrauschen auf großen einfarbigen Flächen auszumachen, das ist aber auch schon alles. Die Kompression ist fehlerfrei. Die Farben sind satt und knallig, der Kontrastregler wird oft als Stilmittel gebraucht, um z.B. helle Flächen etwas überstrahlen zu lassen. Das Bildmaterial ist sauber, lediglich leichte Nachzieheffekte, evtl. auf Grund der (wie oben schon erwähnt) in manchen Einstellungen leicht abfallenden Schärfe, trüben manchmal das exzellente Gesamtbild.Der Sound von AUTOBAHNRASER hinkt dem Bild in Sachen Qualität nur knapp hinterher. Beide Tonspuren (DTS und Dolby Digital 5.1) offenbaren einen knackigen Sound-Mix, der bei DTS lediglich etwas lauter klingt, sonst aber kaum Vorteile besitzt. Ein Rennfilm bietet sehr gute Möglichkeiten für direktionale und dynamische Effekte, die hier auch voll ausgenutzt werden. Dauernd sausen die Flitzer durch den Raum und die Musik verteilt sich ebenfalls gut über alle Kanäle. Vermissen läßt die DVD lediglich eine lebendigere Klagkulisse in der Umgebung bei ruhigeren Szenen, wie auch das letzte Quäntchen an Bassdruck. Die Motoren in THE FAST AND THE FURIOUS klangen da doch etwas imposanter. Die Stimmqualität ist dafür exzellent und der Center passt sich vom Lautstärkepegel her optimal dem restlichen Sound an. Die Klangqualität ist fehlerfrei ohne Knacksen oder Rauschen.Die Extras sind für eine Single-DVD reichhaltig und unterhaltsam, auch wenn die Schauspieler und Crewmitglieder in den zahlreichen Interviews das ganze eine Spur zu ernst nehmen. Das ist doch ein Spaßfilm, da könnte man das lockerer angehen. Das Making Of und das Behind-the-Scenes-Feature widmen sich hauptsächlich den Stunts und Autos, die eine oder andere heitere Szene ist aber auch zu finden. Die Deleted Scenes bieten vermehrt Teenager-Geknutsche, lediglich die Bar-Szene ist wirklich interessant und hat auch ein paar nette Gags zu bieten. Neben den Standard-Extras wie Darstellerinfos und diverse Trailer aus dem Highlight-Programm rundet ein langweiliges Mini-PC-Spiel die Extras ab. Ein Audiokommentar wäre trotzdem wünschenswert gewesen.AUTOBAHNRASER sieht man zu jeder Sekunde an, was sich der Regisseur dabei gedacht hat. Er wollte eine Parodie auf THE FAST AND THE FURIOUS machen und diese mit dem gleichnamigen PC-Spiel von Davilex verbinden.

Der Film verbindet die Grundstory und den Look von THE FAST AND THE FURIOUS mit typisch deutschem Blödelhumor der plattesten Sorte. Wer sich dabei mit Grausen abwendet, dem sei gesagt, dass AUTOBAHNRASER trotzdem eine überraschend unterhaltsame Actionkomödie geworden ist, die das Vorbild in manchen Gesichtspunkten sogar übertrumpfen kann. So gibt es hier z.B. statt langweiligen aufgemotzten Nippon-Vehikeln namhafte Flitzer wie einen Ford Mustang, Chrysler Viper, Audi TT, Lamborghini Diablo, einen Ferrari, zwei BMWs, den Polizei-Porsche aus dem Spiel und einen getunten Smart. Das Verhältnis von Komödie und Action ist ausgewogen. Langeweile kommt dabei kaum auf, wenn man sich auf das zugegebenermaßen niedrige Niveau einlässt.

Die Optik des Films ist für einen deutschen Film ebenfalls erstaunlich schick und orientiert sich mit seiner knalligen Farbkomposition, der schönen Kameraführung, Speed-Ups und Zeitlupen sowie nicht zuletzt einer Menge an knapp bekleideten Damen, die die Fahrer umgarnen, am bekannten Vorbild oder auch der recht neuen französischen Rennfahrer-Comicverfilmung MICHEL VAILLANT. Erfreulich ist dabei aber der Verzicht auf übermäßigen CGI-Einsatz und der Rückgriff auf bewährte Stunts der Marke ALARM FÜR COBRA 11 mit dem Unterschied, dass diese in AUTOBAHNRASER eine Spur teurer sind.

Während man über den Film geteilter Meinung sein kann, gilt das für die DVD nicht. Die Umsetzung ist sehr gut geworden. In allen Bereichen kann die DVD von Highlight überzeugen, wenn auch nicht immer vollends. Während es an Bild und Ton nur minimale Kritikpunkte gibt, fehlt den Extras das ultimative Feature in Form eines Audiokommentars oder einer längeren Dokumentation. So ist das einfach nur überdurchschnittlich, für eine Single-DVD aber mehr als zufriedenstellend. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
5 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Autobahnraser
Land / Jahr: Deutschland / Luxemburg 2003
Buch: Herman Weigel, Robert Kulzer
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Darsteller Informationen als Textseiten, Interviews Cast und Crew, Blick hinter die Kulissen, Grillfest: Das Spiel zum Film
  • Kinostart: 19.02.2004;
  • http://www.autobahnraser.film.de
  • Kommentare:

    Weitere Filme von Michael Keusch:
    Weitere Titel im Genre Action:
    DVD Autobahnraser kaufen Autobahnraser
    Weitere Filme von Paramount Home Entertainment:
    Weitere Filme vom Label Highlight Video: