WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre JubiläumseditionMaking Of Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition TrailerDie Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
Medium: DVD
Genre: TV-Serie
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Schuber
Anbieter:
Studio Hamburg
EAN-Code:
4052912574212 / 4052912574212
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > TV-Serie > DVD > Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition

Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition

Titel:

Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition

Label:

Studio Hamburg

Regie:

Hans-Jürgen Tögel, Alfred Vohrer

Laufzeit:
3285 Minuten
Genre:
TV-Serie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition DVD

52,90 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 25.02.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition:


Die Mutter aller deutschen Arztserien: Wer erinnert sich nicht an Prof. Brinkmann, Frau Christa und Sohn Udo, an Oberschwester Hildegard und Krankenpfleger Mischa? Die DVD ist ein Muss für alle, die die Kultserie noch einmal erleben wollen - und auch für diejenigen, die sie verpasst haben! Spannung und Dramatik sowie erheiternde Ereignisse um die Ärzte und Patienten der Schwarzwaldklinik fesselten Millionen von Zuschauern. Seien Sie noch einmal dabei, wenn Professor Klaus Brinkmann Leben rettet, seine große Liebe findet und mit größtem Engagement die Klinik leitet. Neben den privaten Problemen werden die Ärzte der Schwarzwaldklinik in ihrem Beruf immer wieder aufs Neue herausgefordert: Kunstfehler, Fehldiagnosen und Themen wie Sterbehilfe oder Fragen der Ethik machen ihnen das Leben nicht leichter … Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition stammt aus dem Hause Studio Hamburg.


Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition:
Schon während ihrer Erstausstrahlung in den Jahren 1985 bis 1989 wurde „Die Schwarzwaldklinik“ zum Kult, eine der erfolgreichsten deutschen Fernsehserien der 80er Jahre, mit Einschaltquoten von bis zu 64%! Entweder man liebte die Geschichten um Prof. Brinkmann im beschaulichen Glottertal, oder man hasste sie. Aber man kam schwerlich an ihnen vorbei, da Wolfgang Rademanns („Das Traumschiff“) Erfolgsrezept bis zur 70. Folge aufging, und auch bei den letzten Folgen in der Regel noch jeder zweite Deutsche vor dem Flimmerkasten saß, um sich von den Männern und Frauen in Weiß in die heile Welt des perfekten Krankenhauses entführen zu lassen. Pünktlich zum 30. Jubiläum der Serie hat Studio Hamburg Enterprises nun eine Komplettbox der „Schwarzwaldklinik“ herausgebracht, die auf zwanzig Scheiben und mit weit mehr als 3300 Minuten Gesamtlaufzeit den Mythos wieder lebendig werden lässt. Aufgrund der raffinierten Gestaltung der Box nehmen die zwanzig Scheiben im Regal gerade einmal soviel Platz ein wie drei herkömmliche DVDs in Amaray-Verpackung, und dennoch kann sich die Edition auch optisch sehen lassen.

Es beginnt alles mit der Heimkehr von Prof. Dr. Klaus Brinkmann (Klausjürgen Wussow) in sein beschauliches Heimatdorf im Schwarzwald, wo er in der hiesigen Klinik den Posten des Chefarztes annimmt. Zu seinem Team gehört neben Dr. Schäfer (Karl Walter Diess), Dr. Rens (Holger Petzold) und Dr. Wolter (Franz Rudnick) auch sein eigener Sohn Dr. Udo Brinkmann (Sascha Hehn), mit dem er ein angespanntes Verhältnis führt. Die private Situation in der „Schwarzwaldklinik“ wird auch nicht besser, als sich Prof. Brinkmann in Schwester Christa (Gaby Dohm), eine verprellte ehemalige Liebschaft Udos, verliebt, und sich gleichzeitig die langjährige Freundin des Professors, Dr. Elena Bach (Heidelinde Weis), im Krankenhaus als Anästhesistin bewirbt. Der Krankenhauskorridor ist fest im Griff der resoluten Oberschwester Hildegard (Eva Maria Bauer), die besonders gerne mit dem zivildienstleistenden Krankenpfleger Mischa (Jochen Schroeder) aneinander gerät. Im idyllischen Schwarzwaldhaus von Prof. Brinkmann indes führt die herzensgute Käti (Karin Hardt) ihr Regiment, die als Haushälterin schon seit Jahrzehnten fester Bestandteil der Familie ist.

Natürlich kann man der „Schwarzwaldklinik“ ein Stückweit Realitätsflucht und Kitsch vorwerfen, zumal bereits in der ersten Folge das Liebesdreieck zwischen Vater, Sohn und Krankenschwester etabliert wird. Auch einige hübsche Landschaftsaufnahmen aus der beschaulichen Kulisse rund um den berühmten Drehort haben dieses Image bei Kritikern sicherlich genährt. Aber Herbert Lichtenfeld scheute in seinen Drehbüchern auch nicht vor gesellschaftskritischen Aspekten zurück. So ging es in der Folge „Sterbehilfe“ um den Eid des Hippokrates und inwiefern man als Arzt den Wunsch eines Patienten auf menschenwürdiges Sterben respektieren sollte. Für einen Aufschrei sorgte darüber hinaus bereits in der ersten Staffel die Episode „Gewalt im Spiel“, in der es um eine Vergewaltigung und die Selbstjustiz des Opfers ging. Aufgebrachte Zuschauer wollten dermaßen viel Gewalt am frühen Sonntagabend (später wurde die Ausstrahlung auf den Samstag verlegt) nicht in Kauf nehmen und überfluteten das ZDF mit Protestbriefen. Als Konsequenz daraus wurde die Folge “Steinschlag“, in der es um Kindesmisshandlung geht, in der ersten Staffel gar nicht ausgestrahlt. Beide Episoden sind bei den zahlreichen Wiederholungen der Serie immer mal wieder unter den Tisch gefallen und zeigen sehr deutlich, wie innovativ und mutig die Macher – im Gegensatz zum Fernsehsender – vor dreißig Jahren bereits waren.

Bei der „30 Jahre Jubiläumsedition“ braucht man sich nun nicht fürchten, auf die kontroversen Episoden verzichten zu müssen, denn diese Komplettbox der „Schwarzwaldklinik“ umfasst tatsächlich alle siebzig Folgen (nach anderer Zählung wird die Pilotfolge der zweiten Staffel zu zwei Folgen, wodurch man auf 71 Folgen kommt) aller drei Staffeln sowie als Bonus auch noch die beiden Revival-Versuche aus dem Jahr 2005, die in Spielfilmlänge produziert wurden: „Die Schwarzwaldklinik – Die nächste Generation“ und „…– Neue Zeiten“, welche beim Publikum allerdings nicht gut genug ankamen, um die Serie tatsächlich wieder zu beleben. Die Bildqualität (im Vollbildformat 1,33:1) ist soweit in Ordnung, auch wenn es mitunter etwas grobkörnig ausfällt und man ihm das Alter bisweilen doch ansieht. Der Ton liegt in Dolby Digital 2.0 Mono bzw. Stereo vor und entspricht damit den damaligen Möglichkeiten. Nicht nur Liebhabern der ersten Stunde kann man diese Veröffentlichung somit bedenkenlos empfehlen. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
„Die Schwarzwaldklinik - Die komplette Serie“ bei Studio Hamburg auf 20 DVDs
Jubiläumsedition nach 30 Jahren

30 Jahre nach dem Beginn der Erstausstrahlung erscheint die beliebte ZDF-Fernsehserie „Die Schwarzwaldklinik“ in einer neuen Box mit 20 DVDs bei Studio Hamburg. Neben den klassischen 70 Folgen mit 3285 Minuten Laufzeit sind als Bonus die beiden Nachzügler „Die nächste Generation“ und „Neue Zeiten“ mit insgesamt 200 Minuten enthalten. Gleich wie man zu diesen langen Serien stehen mag, diese Klassiker gehören zur deutschen Fernseh- und damit Kulturgeschichte. Einige Kritiker auf dem hohen Ross des Feuilletons setzten diese Kultserie einst gleich mit billigen Kitsch- oder Arztromanen. Doch diese Vorbildserie hat weitaus mehr zu bieten. Wie die Ansprüche des Fernsehens mittlerweile gesunken sind, zeigen die heutigen zahllosen Nachfolgeserien im Ärzte- und Krankenhausbereich, die oft billigst produziert und mit mittelmäßigen Schauspielern bei weitem nicht mit der „Schwarzwaldklinik“ mithalten können. Der Produzent Wolfgang Rademann sagt zurecht „Die Schwarzwaldklinik war ein Phänomen, wie wir es in Deutschland zuvor nie hatten und auch nicht wieder haben werden“. Er ließ sich von der tschechischen Fernsehreihe „Das Krankenhaus am Rande der Stadt“ inspirieren. Auf der Suche nach einem Drehort wurde er im Glottertal im Schwarzwald in der Nähe von Freiburg fündig. Im Sommer 1984 starteten die Dreharbeiten zu einer Serie, die Fernsehgeschichte schrieb und Kultstatus erlangte. Die erste Folge wurde im Oktober 1985 ausgestrahlt.

In das berühmte Gebäude sind nach zehn Jahren Leerstand mittlerweile echte Ärzte und Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen eingezogen. Noch heute fühlen sich Touristen aus nah und fern wie magnetisch angezogen. Doch innen gibt es wie auch einst nichts Bekanntes zu sehen, denn sämtliche Innenaufnahmen entstanden in einem Studio in Hamburg. Über dem Eingang hängt zur Erinnerung an die bis heute populärste und erfolgreichste deutsche Fernsehunterhaltungsserie noch das Schild „Schwarzwaldklinik“. Bis zu 28 Millionen Zuschauer saßen in den 1980er Jahren in Deutschland pro Folge vor den Bildschirmen. Das ist bis heute die höchste Zuschauerzahl, die in Deutschland jemals für eine Sendung mit fiktivem Inhalt erzielt wurde, nur bei Fußball-Weltmeisterschaften gibt es höhere Einschaltquoten. Die Serie wurde im deutschen Fernsehen bereits achtmal wiederholt und in 38 Länder verkauft.

Auch in Deutschland gab es Vorgänger für die „Schwarzwaldklinik“, so das „Hafenkrankenhaus“, das der NDR ab 1968 zeigte. Die Serie etablierte eine neue Form mit ausführlich erzählten melodramatischen Situationen und war Vorbild für spätere ähnliche Formate, darunter „Der Landarzt“ oder „Praxis Bülowbogen“. Man setzte auf eine gesteigerte Konflikt- und Handlungsführung in einer Genremischung aus Heimatfilm, Arztserie und Familiengeschichte. Produzent Wolfgang Rademann, der später mit dem „Traumschiff“ ähnlich erfolgreich war, fand eine beim großen Fernsehpublikum beliebte Mischung aus heimatlicher Umwelt, familiärer Geborgenheit, zwischenmenschlichen Beziehungsproblemen und medizinischen Grenzsituationen. Im Gegensatz zu „Dallas“, wo es uramerikanisch mehr um Macht und Geld geht, sind in einem Krankenhaus Menschen in existenziellen Situationen zu erleben, die durch Unfall, Krankheit oder Verbrechen entstanden. Meist folgt am Ende ein glückliches Ende mit der Rettung und Heilung. Strukturell bestimmen drei Personenkreise die Handlungsstränge. Im innersten steht die Familie, vertreten durch Chefarzt Prof. Brinkmann, der anfangs in sein Geburtsort zurückkehrt, seine spätere Frau, Schwester Christa, und sein Sohn Udo, der selbst bereits Arzt ist. Weitere Kreise bilden das Stammpersonal des Krankenhauses aus Ärzten und Pflegepersonal und schließlich Personen, die von außen weitere Konflikte für dramatische Szenen hineinbringen.

Wie viele Krankenhäuser im wahren Leben ist auch das Privatunternehmen „Schwarzwaldklinik“ streng hierarchisch gegliedert. An der Spitze steht uneingeschränkt der Chefarzt, der immer zum Wohle aller entscheidet. Während in den frühen Folgen mehr die Krankenhausgeschichten im Vordergrund stehen, dominieren später eher die Beziehungskonflikte innerhalb des Stammpersonals mit Eifersucht und anderen Begleiterscheinungen. Die Geschichten hat Drehbuchautor Herbert Lichtenfeld so angelegt, dass es beim Stammpersonal fortlaufende Handlungsstränge gibt, während die Erlebnisse der von außen hinzukommenden Personen meist in einer Folge abgehandelt werden. Erst in späteren Folgen kann auch das Geschehen um die Patienten über mehrere Folgen andauern.

Neben den leicht verständlichen Erzählungen sorgen vor allem die überzeugenden und bestens besetzten Darsteller für den großen Erfolg der „Schwarzwaldklinik“. Für Klausjürgen Wussow vom Wiener Burgtheater war die Rolle so maßgeschneidert, dass er auf der Straße oft mit Prof. Brinkmann angesprochen und um medizinischen Rat gefragt wurde. Viele der anderen Hauptfiguren wurden erst durch diese Rollen populär, darunter Gaby Dohm als Christa Brinkmann oder Sascha Hehn, der bisher eher aus Schulmädchen- und Hausfrauenreports bekannt war und besonders für jüngere Zuschauerinnen etwas Erotik in die Serie brachte. Jochen Schröder machte sich als hilfsbereiter Zivildienstleistender Mischa besonders beliebt. Viele bereits etablierte Stars treten als Gäste auf, darunter Hannelore Elsner, Raimund Harmstorf oder Jörg Pleva. Die Gesamtausgabe erhält auch einige umstrittene Folgen, die lange nicht wiederholt wurden, weil sie Themen wie Selbstjustiz und Kindesmisshandlung betreffen. Deshalb ist diese Serie um Patientenschicksale und Ärztealltag, kleine Affären und große Liebe, Lebensglück und Kummer, eher nicht für Kinder geeignet und wird von der FSK ab dem Alter von 12 Jahren empfohlen. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Die Schwarzwaldklinik
Land / Jahr: Deutschland 1984 - 1988
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, 20 DVDs
Kommentare:

Weitere Filme von Hans-Jürgen Tögel, Alfred Vohrer:
Weitere Titel im Genre TV-Serie:
DVD Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition kaufen Die Schwarzwaldklinik - 30 Jahre Jubiläumsedition
DVD Die Schwarzwaldklinik - Komplettbox kaufen Die Schwarzwaldklinik - Komplettbox
DVD Die Schwarzwaldklinik - Staffel 6 kaufen Die Schwarzwaldklinik - Staffel 6
DVD Die Schwarzwaldklinik - Staffel 5 kaufen Die Schwarzwaldklinik - Staffel 5
DVD Die Schwarzwaldklinik - Staffel 4 kaufen Die Schwarzwaldklinik - Staffel 4
DVD Die Schwarzwaldklinik - Staffel 3 kaufen Die Schwarzwaldklinik - Staffel 3
DVD Die Schwarzwaldklinik - Staffel 2 kaufen Die Schwarzwaldklinik - Staffel 2
DVD Die Schwarzwaldklinik - Staffel 1 kaufen Die Schwarzwaldklinik - Staffel 1
Weitere Filme von Studio Hamburg: