WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Der Zerstreute
0,0
Bewertung für Der ZerstreuteBewertung für Der ZerstreuteBewertung für Der ZerstreuteBewertung für Der ZerstreuteBewertung für Der Zerstreute

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der ZerstreuteMaking Of Der Zerstreute
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Der Zerstreute TrailerDer Zerstreute Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Zerstreute

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono,Französisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
Studio Hamburg
EAN-Code:
4052912771703 / 4052912771703
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Der Zerstreute

Der Zerstreute

Titel:

Der Zerstreute

Label:

Studio Hamburg

Regie:

Pierre Richard

Laufzeit:
80 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Zerstreute bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Zerstreute DVD

15,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.

Der Zerstreute Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der Zerstreute:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Zerstreute:
Das Jahr 1970 stellt im französischen Komödienkino eine Art Zäsur da. Die alten Kassenmagneten hatten größtenteils ausgedient, Bourvil („Die große Sause“) starb in diesem Jahr, Fernandel („Don Camillo und Peppone“) folgte ein Jahr später, und auch um Louis de Funès („Der Gendarm von St. Tropez“) sollte es langsam ruhiger werden. Die Zeit war also reif für die nächste Generation, was Pierre Richard zu seinem Vorteil zu nutzen verstand. Der im Norden Frankreichs geborene Komiker stand damals schon rund zehn Jahre vor der Kamera, hatte bislang aber hauptsächlich in einer Nebenrolle in Yves Roberts „Alexander, der Lebenskünstler“ (1968, mit Philippe Noiret in der Titelrolle) für erste Aufmerksamkeit gesorgt. Mit „Der Zerstreute“ drehte Richard dann 1970 einen ersten Film nahezu im Alleingang. Er spielte nicht nur die Hauptrolle, sondern führte auch Regie, produzierte und war am Drehbuch beteiligt. In Frankreich schlug der Film ein wie eine Bombe, und lockte rund anderthalb Millionen Besucher ins Kino. In Deutschland zeigte man sich erst noch bedeckt und gönnte dem „Zerstreuten“ erst 1974 eine Kinoauswertung, nachdem sich auch der 1972 entstandene „Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“ (ebenfalls von Yves Robert) als Kassenknüller erwiesen hatte.

Pierre Malaquet (Pierre Richard) arbeitet in der Werbeagentur des überaus seriösen Alexandre Guiton (Bernard Blier). Der hat sich lediglich dazu erweichen lassen, Pierre bei sich eine Stellung zu geben, weil er in dessen Mutter Glycia (Maria Pacôme) verliebt ist. Pierre ist nämlich ein hoffnungsloser Schussel, der von einer zur anderen Sekunde nicht mehr weiß, was er gerade gemacht oder gesagt hat. So landet er schon mal in der Wohnung eines Nachbarn (Yves Robert) statt in seiner eigenen, weil er im falschen Stockwerk ausgestiegen ist. Im Beruf ist Pierre gleichermaßen zerstreut, aber auch von einem frappierenden Einfallsreichtum, der in der Werbebranche seine Spuren hinterlässt. Als ein ähnlich zerstreuter Großkunde (Paul Préboist) das Büro des Direktors nicht findet und stattdessen in der Abstellkammer landet, in die man Pierre verbannt hat, befinden sich die beiden schnell auf einer Wellenlänge. Sie hecken gemeinsam eine Werbekampagne aus, die in ihrer Wirkung kaum zu übertreffen ist, und die der Werbeagentur Guitons schließlich viele neue Kunden beschert. Derweil hat Pierre ein Auge auf seine Kollegin Lisa Gastier (Marie-Christine Barrault) geworfen, die von seiner zerstreuten Art ebenfalls ganz angetan ist.

Ein insgesamt recht unterhaltsamer Erstlingsfilm, der stellenweise grotesk bis makaber ausgefallen ist, aber auch zeitweise allzu albern bis ermüdend. Man spürt die unbändige Energie des Allroundtalents Pierre Richard, der sich insbesondere als Fachmann für musikalische bis visuelle Komik erweist und in seinen slapstickhaften Kapriolen auch von Comic Strips beeinflusst scheint. Die gelungensten Szenen hat er an der Seite von Paul Préboist, der einen ihm ebenbürtigen Schussel mimt. Die ohrwurmhafte Musik Vladimir Cosmas, der sich in Folge als Haus- und Hofkomponist Pierre Richards bewähren sollte, trägt ebenfalls zum Gelingen des Films bei. Die DVD-Wiederveröffentlichung beim Label „Studio Hamburg Enterprises“ bietet ein sehr gutes, gestochen scharfes und gelungen restauriertes Bild (im 1,33:1-Vollbildformat, 16:9 Pillarbox) und einen der Entstehungszeit entsprechenden Ton (Deutsch und Französisch in Dolby Digital 2.0 Mono), der immer gut zu verstehen ist. Auf Bonusmaterial hat man leider komplett verzichtet. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Le Distrait
Land / Jahr: Frankreich 1970
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl
Kommentare:

Weitere Filme von Pierre Richard:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Der Zerstreute kaufen Der Zerstreute
DVD Der Zerstreute kaufen Der Zerstreute
DVD Der Zerstreute kaufen Der Zerstreute
DVD Ein Verlobter zu viel kaufen Ein Verlobter zu viel
DVD Glücklich geschieden - Mama gegen Papa 2 kaufen Glücklich geschieden - Mama gegen Papa 2
DVD Glücklich geschieden - Mama gegen Papa 2 kaufen Glücklich geschieden - Mama gegen Papa 2
DVD Adolf Winkelmanns Ruhrgebietstrilogie kaufen Adolf Winkelmanns Ruhrgebietstrilogie
DVD Indiskret kaufen Indiskret
Weitere Filme von Studio Hamburg: