WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Shocking Short 2017
0,0
Bewertung für Shocking Short 2017Bewertung für Shocking Short 2017Bewertung für Shocking Short 2017Bewertung für Shocking Short 2017Bewertung für Shocking Short 2017

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Shocking Short 2017Making Of Shocking Short 2017
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Shocking Short 2017 TrailerShocking Short 2017 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Shocking Short 2017

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4010324202888 / 4010324202888
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Shocking Short 2017

Shocking Short 2017

Titel:

Shocking Short 2017

Label:

Concorde Home Entertainment

Laufzeit:
108 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Shocking Short 2017 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Shocking Short 2017 DVD

13,53 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.

Shocking Short 2017 Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Shocking Short 2017:
Der Fernsehsender „13th Street“ (- Made of Thrill) hat sich zur Aufgabe gemacht, Kurzfilme die nötige Aufmerksamkeit zu verschaffen, durch einen festen Sendeplatz und/oder lose Sendereihe. Sie unterstützen die durch Kofinanzierung und Koproduktionen kreative, innovative Filmprojekte. Er vergibt jährlichen den Kurzfilmpreis „Schocking Short Award“, wo zehn Kurzfilme aus dem Genres Action, Krimi, Mystery und Thriller prämiert werden. Die Filme garantieren zu 100 Prozent Nervenkitzel vom Feinsten. Auf der Kauf-DVD bzw. Kauf-blu-ray beinhaltet außer den zehn Kurzfilmen noch als Bonusmaterial ein Bericht vom Shocking Short Award 2016. Insgesamt darf sich der Zuschauer auf 108 Minuten freuen oder schockieren. Die zehn Kurzfilme: „Bad Little Beth” (Remo Pini): Ein kleines Mädchen wird von frechen Jugendlichen bedrängt. Eilig kommt die Mutter des Mädchens zur Hilfe und ist schockiert was sie sieht. – „Bad Sheriff“ (Ben Bernschneider): Die Polizei sucht schon lange nach dem ehemaligen Polizeischüler „Bad Sheriff“ (Florian Wünsche). Per Zufall trifft er auf einen ehemaligen Lehrmeister. Da sieht „Bad Sheriff“ rot. – „Bruch“ (Roman Müllers): Das Paar Bode will auf einem Konzert und ein Dieb bricht in ihr Haus ein. Als Herr Bode plötzlich nach Hause kommt, vergisst der Einbrecher bei seiner Flucht ein Detail. – „Cinema Dell` Oscuritá“ (Christian Genzel): Ein junger Mann (Gunnar Titzmann) wird im Kino Zeige eines Mordes. Er befindet sich in einem nicht enden wollenden Labyrinth. – „Do Not Call“ (Caroline Württemberger): Mai (Shary Osman) ist psychisch labil. Sie wird von ihrer Vergangenheit in ihren Träumen eingeholt. In einer alltäglichen Situation verliert sie die Übersicht und ruft verzweifelt ihren Psychiater an. – „Du sollst nicht lügen“ (Sascha Zimmermann): Im Nirgendwo erwacht Daniel (Niklas Osterloh) und vor ihm steht ein maskierter Mann. Der Maskierte stellt Fragen, aber Daniel kann sie nicht beantworten. Dann hat er eine Idee die Flucht zu ergreifen. – „Los Paul“ (Felix Karolus): Gleich 3 Sachen auf einmal: Banküberfall, Entführung und Autounfall. Pauls Frau (Miriam Smolka) lässt sich entführen. Paul (Jörg Witte) verursacht einen Autounfall. Die Polizei findet in einem Waldstück Leichen. Wo ist Paul? Wo ist seine Frau? – „Nicole`s Cage“ (Josef Brandl): Das junge Glück Nicole (Pheline Roggan) und Jakob (Marcel Mohab) befinden sich in einem gigantischen Riesenrad. Die beiden wollen ein Spiel spielen. Mitten in der Wohnung ist ein Käfig. – „Pan“ (Anna Roller): Juno (Anna Platen) ist von Pan begeistert. Er schlecht sich in ihre Träume. Beide hetzen durch den Wald. Sie will in Pan haben, nur für sich alleine. Warum? – „Trauma“ (Ruben Günther): Johns (Richard Wagner) erwacht aus seinem Traum und denkt er sei wach. Ist da wer im Raum? Von da an kann er Einbildung und Täuschung nicht unterscheiden. Die Zuschauer wird eine breite Palette des Genres für gute Unterhaltung angeboten. Er erlebt spannende und fasziniere Geschichten, teilweise skurrile Bilder, außergewöhnliche Locations und erstaunliche Enden wie man sie nur selten sieht. Natürlich kommen Fans für Blut und Spezialeffekte nicht zu kurz, auch die Gewalt und der Tod sind oft Mittelpunkt der kurzen Storys. Es ist immer wieder erstaunlich was für (sehr) gute junge Filmemacher in Deutschland wirken, aber leider nur im Hinterstübchen arbeiten. Ihre Arbeiten müssten einem viel breiteren Publikum offeriert werden. Wie jedes Jahr wird auf dem „Filmfest München“ der „Shocking Short Award“ verliehen. Spätestens dann, wünscht man sich für die Filmemacher ganz viel Aufmerksamkeit und mutige Programmdirektoren. Zum Schluss die Wertung: knallharte sechs Sterne! ()

alle Rezensionen von Nils Grundmann ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Shocking Short 2017
Land / Jahr: Deutschland 2017
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Bericht vom Shocking Shorts Award 2016
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Horror:
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: