WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Die Geschichte vom weinenden Kamel
4,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die Geschichte vom weinenden KamelMaking Of Die Geschichte vom weinenden Kamel
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Die Geschichte vom weinenden Kamel TrailerKein Die Geschichte vom weinenden Kamel Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Geschichte vom weinenden Kamel

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Mongolisch: Dolby Digital 5.1,Mongolisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4041658220989 / 4041658220989
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Die Geschichte vom weinenden Kamel

Die Geschichte vom weinenden Kamel

Titel:

Die Geschichte vom weinenden Kamel

Label:

Sunfilm Entertainment

Regie:

Byambasuren Davaa, Luigi Falorni

Laufzeit:
87 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Geschichte vom weinenden Kamel bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Geschichte vom weinenden Kamel DVD

4,87 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 11.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Geschichte vom weinenden Kamel:


In der unendlichen Weite der Wüste Gobi kommt ein kleines, weisses Kamel zur Welt. Die Mutter verstößt es und ohne die nahrhafte Muttermilch ist das Junge dem Tode geweiht. Nur ein uraltes Ritual kann den Nomaden noch helfen – sie müssen die Kamelmutter mit der Hilfe eines Musikers zum Weinen bringen und so ihr Herz erweichen. In klaren Bildern wird eine wahre Geschichte erzählt, doch es entwickelt sich daraus ein einzigartiges Märchen von der Suche nach Geborgenheit, Zugehörigkeit und dem universellen Bedürfnis nach Liebe, das jedem Lebewesen eigen ist. Die Geschichte vom weinenden Kamel stammt aus dem Hause Sunfilm Entertainment.


Die Geschichte vom weinenden Kamel Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Geschichte vom weinenden Kamel:
Unterhaltsame Dokumentationen feiern seit „Bowling For Columbine“ regelmäßig ihren Einzug auch in die großen Kinosäle. Sei es nun die mystische Unterwasserreise „Deep Blue“ oder das McDonalds Experiment „Supersize Me“ – Dokumentationen sind beliebt und beweisen, dass das Kinopublikum durchaus bereit ist, sich auch mit anspruchsvollem die Zeit zu vertreiben. Eben in diese Kategorie fällt auch das äußerst erfolgreiche Doku-Märchen „Die Geschichte vom weinenden Kamel“.

In der unwirtlichen Gegend der Mongolei, in direkter Nähe zur lebensfeindlichen Wüste Gobi, bringt eine Kamelstute nach schwerer Geburt ein weißes Kalb zur Welt. Die Mutter, verstört aufgrund der schmerzhaften Geburt, verstößt ihr junges, verweigert ihm die lebensnotwendige Milch und die nicht minder wichtige Geborgenheit und Zuneigung. Die Hirtennomaden, in deren Obhut sich die Tiere befinden, stehen der Situation hilflos gegenüber. Die vom Muttertier abgemolkene Milch wird von dem Jungtier verschmäht und auch die vom Menschen unterstützten Anbandelungsversuche scheitern. In ihrer Not erscheint eine alte Legende als einzige Möglichkeit zur Rettung des Kälbchens: Ein Musiker soll mit den magisch-himmlischen Klängen seiner Geige die Kamelmutter zum Weinen bringen und so ihr Herz dem Jungtier öffnen.

Eine seltsame Mixtur ist „Die Geschichte vom weinenden Kamel“ schon, doch trotz der Elemente aus Tiermärchen und Dokumentation, kommt es nie zur Verkitschung: die erzählte Geschichte bleibt locker und ungezwungen. Die beiden Absolventen der HFF-München, Bvambasuren Davaa und Luigi Falorni, besuchten über den Zeitraum von 3 Monaten eine mongolische Hirtenfamilie. Sie porträtieren mit respektvollem Abstand die verträumte Lebensweise dieser außergewöhnlichen Menschen an einem der entbehrungsreichsten Orte dieser Erde. Das Verhältnis Mensch/Tier wird beeindruckend dargestellt, wenn der Schnitt vergleichende Szenen aus dem Alltag der Menschen und dem der Kamele zeigt. Davaa und Falorni haben eine wunderbare Geschichte eingefangen und erlauben dem Zuschauer einen kleinen Einblick in eine andersartige, bezaubernde Welt. ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
"In der unendlichen Weite der Wüste Gobi kommt ein kleines, weisses Kamel zur Welt.
Die Mutter verstößt es und ohne die nahrhafte Muttermilch ist das Junge dem Tode geweiht. Nur ein uraltes Ritual kann den Nomaden noch helfen – sie müssen die Kamelmutter mit der Hilfe eines Musikers zum Weinen bringen und so ihr Herz erweichen.

In klaren Bildern wird eine wahre Geschichte erzählt, doch es entwickelt sich daraus ein einzigartiges Märchen von der Suche nach Geborgenheit, Zugehörigkeit und dem universellen Bedürfnis nach Liebe, das jedem Lebewesen eigen ist.Bauen wir uns doch mal eine logische Argumentationskette: Dieser Film wurde in der Wüste gedreht. Dort ist es logischerweise arg hell, wegen starker Sonneneinstrahlung und so. In der Folge überstrahlt das Bild übermäßig - oder? Nö. Angesichts solcher Produktionsverhältnisse erscheint der Kontrast sogar richtig gelungen. Natürlich könnte er etwas knackiger sein, doch echten Grund zum Mäkeln gibt er nicht. Gleiches gilt für die Schärfe, welche zwar keinen Referenzcharakter besitzt, aber Details immer klar genug herausarbeitet, um beispielsweise Falten in Kleidungsstücken oder Gesichtern zu erkennen. Zusammen mit kräftig-natürlichen Farben, niemals auftretenden Artefakten, ebenso fehlendem Rauschen und dem ruhigen Transfer letztlich eine reife Leistung.Man könnte glauben, dass Mehrkanalton sich für einen solchen Film nicht lohnt - allerdings wäre dies ein großer Irrtum. Sowohl die deutsche als auch mongolische Spur in Dolby Digital 5.1 bringen nämlich wunderbar das Gefühl rüber, sich mitten in der Wüste zu befinden. Da fegt ein Sandsturm über alle Lautsprecher hinweg, knattern Zelte frontal oder pfeifen Vögel (wahrscheinlich die ganz besonders zähe Sorte) aus den Rears. Ein hervorragender Raumklang, der Dialogen und Musik trotzdem die Gelegenheit zur freien Entfaltung gibt. Was man dabei als Grundrauschen ansehen könnte, ist der Wind - Atmosphäre lauert überall. Und trotzdem die Synchronisation wirklich gut gelang, sei natürlich aus Gründen der maximalen Authentizität empfohlen, die DVD im Original zu sehen. Was übrigens zusätzlich belohnt wird, da der mongolische Track noch eine Spur lebendiger klingt. Allein der Subwoofer hätte durchaus etwas mehr Arbeit vertragen.

Der Vollständigkeit halber abschließend ein Hinweis: Beide Sprachen können ebenfalls als Dolby Surround-Sound angewählt werden, welcher logischerweise einen viel weniger vielfältigen und sogar recht dumpfen Eindruck hinterlässt. Aber wozu dies tun, wenn DD 5.1 zur Verfügung steht und so gelungen ist, dass man dafür gern acht Punkte vergibt?Neben der stets gern genommenen Trailer-Show und teilweise animierten sowie immer soundunterlegten Menüs wäre zunächst erwähnenswert, dass der Hauptfilm Untertitel bietet. Der Punkt ""Bei den Dreharbeiten"" erklärt sich von selbst, läuft 15 Minuten und ist leider nicht sonderlich aussagekräftig - unter anderem deshalb, weil hier ebenfalls Untertitel wünschenswert gewesen wären. Auch die musikalisch untermalte Bildergalerie ist zwar hübsch, aber von nur geringem Nähwert.

Dafür berichten beide Regisseure und der Produzent per Interview über die Hintergründe ihres Films, politische Parallelen innerhalb der Handlung, persönliche Motivationen, das Leben der Nomaden, deren Verhältnis zur Natur und so weiter. Insgesamt 32 informative Minuten, welche nicht bloß Zuschauer erfreuen dürften, die durch den Film auf das Volk neugierig geworden sind. Trotzdem erreicht diese Ausstattung lediglich...Was ist DIE GESCHICHTE VOM WEINENDEN KAMEL nun eigentlich? Eine Dokumentation? Ein Drama? Oder gar ein Abenteuer? Von allem etwas, grundsätzlich jedoch ein realistischer, respektvoller Blick auf den entbehrungsreichen Alltag der Nomaden und gleichermaßen sensibel erzählter Zusammenprall zweier Kulturen. Dabei gewinnt die angenehm unspektakuläre Handlung gerade ob ihrer Natürlichkeit immer wieder an der mythischen Qualität jedes guten Märchens, ohne zu vergessen, worum es auf emotionaler Zweitebene geht: die Suche nach Zusammengehörigkeit, schützender Nähe und Liebe nämlich. Zwar werden dafür nach Fabel-Manier animalische Protagonisten gewählt, aber genaueste Beobachtung des Umfeldes und der Figuren verhindert stets das Abgleiten in nervige Streichelzoo-Niedlichkeit. Ungeachtet aller Sagen-Elemente also Realismus pur, welcher unter die Haut geht und in vielen Wohnzimmern so manche Träne fließen lassen dürfte. Darum letztlich eine klare Empfehlung - sogar für Menschen, denen schon viele Trampeltiere vor Botok das Herz harpuniert oder gar gebrochen haben...

Dies natürlich umso mehr, da Sunfilm bei der technischen Umsetzung auf DVD ganze Arbeit leistete. Nur die Ausstattung kommt etwas mager daher, was aber angesichts der Filmqualität nicht sonderlich stört." ()

alle Rezensionen von Michael Holland ...
4 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Die Geschichte vom weinenden Kamel
Land / Jahr: Deutschland 2003
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Behind the Scenes
Kommentare:

Weitere Filme von Byambasuren Davaa, Luigi Falorni:
Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Die Geschichte vom weinenden Kamel kaufen Die Geschichte vom weinenden Kamel
DVD Die Geschichte vom weinenden Kamel kaufen Die Geschichte vom weinenden Kamel
DVD Die Geschichte vom weinenden Kamel - Focus Edition Nr. 32 kaufen Die Geschichte vom weinenden Kamel - Focus Edition Nr. 32
DVD Zeitreise durch die Geschichte - Die Juden - Geschichte eines Volkes kaufen Zeitreise durch die Geschichte - Die Juden - Geschichte eines Volkes
DVD Was ist Was DVD - Box 4 - Geschichte kaufen Was ist Was DVD - Box 4 - Geschichte
DVD Was ist was - Geschichte kaufen Was ist was - Geschichte
DVD Geschichte von Big Al, Die kaufen Geschichte von Big Al, Die
DVD Deutsche Geschichte kaufen Deutsche Geschichte
Weitere Filme von Sunfilm Entertainment: