WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Der Prinz & ichKein Making Of Der Prinz & ich
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Der Prinz & ich TrailerKein Der Prinz & ich Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Prinz & ich

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englisch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0828766326697 / 0828766326697
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Der Prinz & ich

Der Prinz & ich

Titel:

Der Prinz & ich

Regie:

Martha Coolidge

Laufzeit:
105 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Prinz & ich bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Prinz & ich DVD

2,88 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der Prinz & ich:


Die Collegestudentin Paige Morgan hat genaue Vorstellungen von ihrer Zukunft. Nach ihrem Medizinstudium in der amerikanischen Provinz in Wisconsin will sie als Ärztin ohne Grenzen um die Welt reisen. Ihr neuer Kommilitone Eddie ist eigentlich der Prinz von Dänemark, der sich an der Uni inkognito vor seinen Pflichten als Thronfolger drückt. Als sich Paige und Eddie begegnen, prallen zwei Welten aufeinander - mit einem faszinierend explosiven Effekt: Zwischen den beiden sprühen die Funken, und das nicht nur im Chemiesaal! Als Eddie zurück nach Dänemark gerufen wird, um seinem erkrankten Vater beizustehen, steht Paige vor der schwierigen Wahl, ihren lange geplanten Weg zu gehen - oder sich in das Abenteuer der Liebe mit allen ungeahnten Verpflichtungen zu wagen ... Der Prinz & ich stammt aus dem Hause Universum Film.


Der Prinz & ich Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der Prinz & ich:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Prinz & ich:
"Die Collegestudentin Paige Morgan hat genaue Vorstellungen von ihrer Zukunft. Nach ihrem Medizinstudium in der amerikanischen Provinz in Wisconsin will sie als ""Ärztin ohne Grenzen"" um die Welt reisen. Ihr neuer Kommilitone Eddie ist eigentlich der Prinz von Dänemark, der sich an der Uni inkognito vor seinen Pflichten als Thronfolger drückt.

Als sich Paige und Eddie begegnen, prallen zwei Welten aufeinander - mit einem faszinierend explosiven Effekt: Zwischen den beiden sprühen die Funken, und das nicht nur im Chemiesaal! Als Eddie zurück nach Dänemark gerufen wird, um seinem erkrankten Vater beizustehen, steht Paige vor der schwierigen Wahl, ihren lange geplanten Weg zu gehen - oder sich in das Abenteuer der Liebe mit allen ungeahnten Verpflichtungen zu wagen ...Der Film wechselt am Anfang immer zwischen zwei Drehorten und den Hauptpersonen hin und her. Gleiches gilt für die Farben, die bewusst als Stilmittel für die beiden Hauptdarsteller stehen. Die anfänglichen Szenen in Dänemark (mit ""Eddie"") wurden alle mit einem Blaufilter gedreht, der die Farben insgesamt etwas unnatürlich matt erscheinen lässt. Die Szenen in Wisconsin (mit Paige) hingegen wirken sehr natürlich und gut gesättigt. Der Kontrast ist ebenfalls in letzteren Szenen ausgeprägter. Das Rauschverhalten ist in beiden Fällen - trotz sichtlich eingesetzten Filtern - dabei allerdings nicht ganz einwandfrei. Die genannten digitalen Bearbeitungsinstrumente hinterließen zudem bei größeren Kameraschwenks deutliche Nachzieheffekte und sogar ein Ruckeln einiger Bildinhalte. Die Konturen wirken insgesamt etwas zu weich. Im Detail fehlt es am letzten Quäntchen Schärfe, was aber ebenfalls auf den Rauschfilter zurückzuführen ist. Für einen taufrischen Film aus dem laufenden Jahr sicher keine Offenbarung, aber insgesamt noch Durchschnitt mit knappen...Wie in Liebeskomödien üblich, beschränkt sich der Ton vor allem auf die räumliche Abbildung des Scores, sowie auf die klare Wiedergabe der Stimmen aus dem Center. Beim vorliegenden Film waren die Tonmeister immerhin zusätzlich bemüht dem Hintergrund immer wieder Leben einzuhauchen. Soll heißen, dass es oft größer angelegte ambiente Effekte, wie tuschelnde oder jubelnde Menschenmassen, Regen oder auch Straßenlärm aus allen Kanälen zu hören gibt. Einige wenige Szenen bieten sogar den einen oder anderen halbwegs gelungenen direktionalen Effekt (z.B. bilddurchfahrende Autos). Beim Straßenrennen wird sogar der Subwoofer sanft mit einbezogen, der ansonsten eher arbeitslos ist. Die Dynamik ist alles in allem etwas verhalten, erfährt aber das eine oder andere Highlight im Zusammenhang mit Massenszenen oder den Straßen-/ Rasenmäherrennen. Solide Handarbeit, die im Original wie der Synchro (beide in 5.1) ansatzweise zu überzeugen weiß, was mit guten 7 Punkten belohnt wird.Der Übersichtlichkeit halber werden die Extras als separate Punkte/Absätze behandelt.

Audiokommentar:
Im Menü ""Einstellungen"" ist der zuschaltbare Audiokommentar mit Regisseurin Martha Coolidge zu finden. Dier fiel etwas trocken, aber sehr informativ aus und klebt meist am Bild. Von ihr erfährt man viel über Drehorte, Szenenaufbau und einiges über die Produktion als solche.

Selected Scenes mit Audiokommentar:
Dieser Menüpunkt hat eine etwas irreführende Überschrift! Dahinter verbergen sich nicht etwa Szenen aus dem Film mit Audiokommentar sondern drei separate Featurettes als Unterpunkte, die verschiedene Themen behandeln. Das Rennen (ca. 9 Minuten) ist eine Art kommentierte B-Roll im Mix mit Interviews und tatsächlich auf eine Szene des Films bezogen. Der Look von ""Der Prinz & Ich"" (ca. 14 Minuten) könnte man als das eigentliche Making Of bezeichnen und ist ein typischer Mix aus Interviews, Filmszenen und Szenen vom Set. Hier wird über die Setausstattung, das Drehen mit verschiedensprachigen Crews und die Kostüme referiert. Diese Featurette ist wenig promolastig, aber nicht ganz frei von Lobhymnen. Im Märchen (ca. 13 Minuten) ist das Standard-Feature im promolastigen ""Inisde Of""-Stil und bietet vor allem die Aufarbeitung der Story und der Figuren mit Statements von Cast & Crew und Filmszenen.

Interviews mit Cast & Crew:
Dieser Punkt hält das bereit, was man erwartet. Hier kommen Diverse aus Cast & Crew mit leeren, meist lobpreisenden Statements daher, die zudem nur zwischen ein und drei Minuten lang sind und eigentlich rein gar keinen Informationsgehalt haben. Zu allem Überfluß sind einige Aussagen bereits in einem der anderen Videofeatures aufgetaucht und somit doppelt aufgespielt!

Making Of:
Jemand sollte den Verantwortlichen der DVD-Produktion erkären, was ein ""Making Of"" eigentlich ist! Die vorliegende Featurette jedenfalls ist nichts weiter als eine achtminütige unkommentierte B-Roll (Behind the Scenes), die, lose aneinandergereiht, einige Szenen vom Set zeigt.

Deleted Scenes:
Hier gibt es zwölf Minuten unkommentierte Szenen, die zum Teil komplett im Film fehlen, oder dort zumindest gekürzt auftauchen. Auch ohne Kommentar merkt man aber schnell, dass diese Szenen tatsächlich für den Filmverlauf ohne Belang sind. Immerhin ist zum Schluß noch ein alternatives Ende dabei.

Outtakes:
Auch hier gibt es in knapp drei Minuten das Erwartete: eine zusammenstellung von einigen rausgeschnittenen Versprechern.

Cast & Crew:
Dies ist ein Menüpunkt, der durchaus reichhaltige Informationen über die Darsteller offerieren könnte. Im vorliegenden Fall beschränkt man sich jedoch auf eine Texttafel je Cast & Crew-Mitglied mit einem Auszug aus der jeweiligen Filmografie.

Bildergalerie:
Hier gibt es einige Momentaufnahmen aus dem Film in Bilderrahmen, die mit der Enter-Taste geblättert werden.

Dazu gibt es noch den Kinotrailer (2:23 Min.) im Original, sowie eine Trailershow mit acht Streifen aus dem Programm des Verleihers, die immerhin passend zum Genre des Hauptfilms ausgewählt wurden. Die Features wurden in ein durchaus ansprechendes Menü verpackt, das kleinere Animationen und Sounduntermalung bietet. Auch die Kapitelanwahl wurde mit animierten und sounduntermalten Szenenfenstern versehen. Ein lobenswerter Aufwand, der hier für einen bei uns eher weniger erfolgreichen Film betrieben wurde. Dass es sich dann aber doch nicht um einen ""Blockbuster"" handelt, wird bei der Auswahl der Untertitel zu den Features gewahr: es gibt schlichtweg keine, was zu einem deutlichen Abzug in der Punktzahl führt (minus 1 Punkt)!""Der Prinz & Ich"" von Regisseurin Martha Coolidge (""Tango gefällig?"") ist eine nette Variation des berühmten modernen Märchens mit dem Thema ""Die-Unschuld-vom-Lande-trifft-(Traum)Prinzen"". Die Story offeriert dabei zwar wenig Neues, ist aber charmant erzählt und kann mit gut fotografierten Sequenzen glänzen. Leider geriet der Film etwas zu lang, so dass sich bisweilen schon mal Langeweile einstellt. Im schauspielerischen Sinne überzeugen vor allem Julia Stiles als ""Paige Morgan"", sowie Ben Miller als ""Soren"", dem ständigen Anhängsel vom eher bieder spielenden Luke Mably als ""Prinz Edvard"". Als Hauptdrehort hielt, wie so oft in den letzten Jahren, dass wunderschöne Prag her, was uns diesmal als Kopenhagen verkauft wird! Neben dem Charme und den Darstellern überzeugt auch die Setausstattung der Szenen rund um den Königspalast. In einem Cameo-Auftritt ist übrigens Eddie Irvine als Gegner von Prinz Edvard in einem Straßenrennen mit Flitzern der Bayerischen Motorenwerke zu sehen!

Die DVD überzeugt technisch nicht vollends, bietet aber zumindest Durchschnittliches. Das Bonusmaterial punktet mit einigen informativen Features (Audiokommentar, Menüpunkt ""Selected Scenes mit Audiokommentar""), wird aber durch das gänzliche Fehlen von optionalen Untertiteln wieder abgewertet! DVD und Film taugen auf jeden Fall für einen seichten (Frauen-)DVD-Abend." ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Prince & Me
Land / Jahr: USA / Tschechien 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Selected Scenes mit Audiokommentar von Martha Coolidge, Deleted Scenes, Outtakes, Cast & Crew, Bildergalerie
Kommentare:

Weitere Filme von Martha Coolidge:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Der Prinz & ich kaufen Der Prinz & ich
DVD Der Prinz & ich kaufen Der Prinz & ich
DVD Ein Prinz zu Weihnachten kaufen Ein Prinz zu Weihnachten
DVD Der Prinz aus Zamunda kaufen Der Prinz aus Zamunda
DVD Der Prinz von Pennsylvania kaufen Der Prinz von Pennsylvania
DVD Der Prinz aus Zamunda kaufen Der Prinz aus Zamunda
DVD Der Prinz und die Tänzerin kaufen Der Prinz und die Tänzerin
DVD Prinz aus Zamunda, Der kaufen Prinz aus Zamunda, Der
Weitere Filme von Universum Film: