WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der SchmetterlingMaking Of Der Schmetterling
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Der Schmetterling TrailerDer Schmetterling Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Schmetterling

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-5
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case im Schuber
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Alive AG
Label:
Alamode Film
EAN-Code:
4042564011784 / 4042564011784
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Der Schmetterling

Der Schmetterling

Titel:

Der Schmetterling

Label:

Alamode Film

Regie:

Philippe Muyl

Laufzeit:
83 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Schmetterling bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Schmetterling DVD

59,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der Schmetterling:


Der Schmetterlings-Sammler Julien bricht auf, um Isabelle zu suchen - einen herrlichen Nachtfalter, so schön wie selten. Er freut sich auf eine wunderbare Bergwanderung durch tiefe Wälder. Aber Julien hat die Rechnung ohne Elsa gemacht, das oft allein gelassene Mädchen von nebenan. Elsa hat beschlossen, die Reise heimlich mitzumachen... Nur zu gern würde Julien seinen blinden Passagier wieder loswerden. Aber bei Elsas Mutter geht niemand ans Telefon. Also machen sie sich gemeinsam auf den Weg in die Berge, der knurrige alte Sonderling (unwiderstehlich: Michel Serrault) und Elsa (bezaubernd: Claire Bouanich), die ihm mit ihren unbekümmerten Fragen ganz schön zusetzt - immer auf der Suche nach der geheimnisvollen Isabelle... Der Schmetterling stammt aus dem Hause Alive AG.


Der Schmetterling Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der Schmetterling:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Schmetterling:
Die kleine Elsa ist mit ihren roten Haaren, den Sommersprossen und ihrem niemals still stehenden Mund ein Ärgernis für den betagten Uhrmacher und Schmetterlingssammler Julien. Ihr Zimmer liegt genau über seinem Schlafzimmer und das Hüpfen ihres Balls sorgt dafür, dass er mehr als einmal die Augen verdrehen muss. Elsas Mutter ist oft nicht zuhause und vergisst Elsa sogar einmal auf einer Parkbank. Eines Morgens, als Julien zu einer weiteren Suche nach einem seltenen Schmetterling aufbrechen will, ist Elsa wieder allein und schleicht sich in Juliens Auto. Als Julien bemerkt, dass er einen blinden Passagier in seinem Wagen kutschiert, hat er Paris bereits längst verlassen und ist auf dem Weg in die Berge.

Bereits nach einigen Minuten führt der 83 Minuten kurze Film zwei äußerst ungleiche Menschen zusammen, die auf den ersten Blick nur eine Gemeinsamkeit haben: Sie sind viel zu oft allein. Der Filmtitel fungiert dabei als Metapher, denn auf der Suche nach dem Schmetterling fällt der Kokon von Julien ab, der ihn viel zu lange Zeit einengte und ihm die Luft zum Leben nahm. Zu den Stärken des Films gehört es, dass er seine Botschaft nicht aufdringlich präsentiert, sondern poetisch und psychologisch stimmig vermittelt. Der heitere Grundton des Films wird immer wieder durch nachdenkliche und traurige Szenen unterbrochen, die für nachhaltige Wirkung sorgen und lange nach dem Film im Gedächtnis widerhallen.

Kleine Schwächen weist die Handlung nur dann auf, wenn sie nicht auf die innere Dramatik vertraut und oberflächliche Spannungselemente zu etablieren versucht. Die Rettung der kleinen Elsa aus einer Höhle mag für jüngere Zuschauer zwar spannend sein, aber Erwachsene werden diese Sequenz als unnötig empfinden. Die Besetzung des ruhigen und introvertierten Eigenbrötler mit Michel Serrault erweist sich als gute Wahl, denn er stellt sein Schauspiel ganz und gar in den Dienst des Films und versucht nie, sich in den Vordergrund zu spielen. Claire Bouanich ist in der Rolle des kleinen Wirbelwinds Elsa ein wahrer Glücksfall. Wie sie den harten Kern von Julien zum Schmelzen bringt und seinen Kokon durchbricht, ist eine wahre Meisterleistung und verdient allen Respekt. „Der Schmetterling“ ist ein kleines Meisterwerk mit zeitloser Botschaft und gehört zu jener seltenen Art von Filmen, die zum Lachen, Weinen und Nachdenken anregen.

Fazit: Die französische Komödie „Der Schmetterling“ erzählt eine kleine Geschichte, die ihre große Botschaft in liebevoll eingefangenen Bildern und glänzenden Dialogen transportiert. In den Hauptrollen fantastisch besetzt und von leisem Humor geprägt, stellt der Film eine klare Empfehlung dar. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
"Der Schmetterlings-Sammler Julien bricht auf, um Isabelle zu suchen - einen herrlichen Nachtfalter, so schön wie selten. Er freut sich auf eine wunderbare Bergwanderung durch tiefe Wälder. Aber Julien hat die Rechnung ohne Elsa gemacht, das oft allein gelassene Mädchen von nebenan. Elsa hat beschlossen, die Reise heimlich mitzumachen...

Nur zu gern würde Julien seinen blinden Passagier wieder loswerden. Aber bei Elsas Mutter geht niemand ans Telefon. Also machen sie sich gemeinsam auf den Weg in die Berge, der knurrige alte Sonderling (unwiderstehlich: Michel Serrault) und Elsa (bezaubernd: Claire Bouanich), die ihm mit ihren unbekümmerten Fragen ganz schön zusetzt - immer auf der Suche nach der geheimnisvollen Isabelle...Kräftige Farben können ein grundsätzliches Problem nicht vollständig kaschieren: Der Kontrast zählt nicht gerade zu den gelungensten Vertretern seiner Gattung. In hellen Szenen überstrahlt er deutlich bis hin zum Flimmern, während dunklere Sequenzen fast schon zu finster wirken. Auch die Schärfe kann man nicht als ideal bezeichnen. Zwar verzeichnet sie stets sehr gute Werte und arbeitet Details meist klar heraus, doch ein etwas zu weicher Gesamteindruck bleibt trotzdem. Immerhin verhält sich die Kompression absolut unauffällig und bringt weder Artefakte noch großartig sichtbares Rauschen zum Vorschein. Letztlich stellen die genannten Nachteile aber lediglich kleinere Schönheitsfehler dar und können locker verschmerzt werden, weswegen sieben Punkte gerade noch gerechtfertigt sind. Allerdings mit Tendenz nach unten!Fakt ist: Wir haben es hier mit einem Dialogfilm zu tun. Frage: Lohnt sich in diesem Fall ein (deutscher) Dolby Digital 5.1-Sound? Antwort: ja! Zwar kommen die Rears ausschließlich in der Wiedergabe des subtilen Scores zum Einsatz, dann aber so rauschfrei wie räumlich. Gleiches gilt für die Effekte. Zwar muss man sie quasi mit der Lupe suchen, doch beispielsweise überträgt sich Regen direkt ins heimische Wohnzimmer. Letztlich ein unaufdringlicher Ton, welcher dem Film perfekt entspricht und sich bei aller Zurückhaltung als sehr intensiv erweist.

Der glücklicherweise ebenfalls vorhandene französische Track liegt dagegen bloß in Dolby Digital 2.0 vor. Trotz aller damit verbundener Nachteile wie Beschränkung auf den Frontbereich sei es angeraten, sich für ihn zu entscheiden. Nicht nur, weil die französische Sprache aufgrund ihrer einzigartigen Klangmelodie viel besser mit der leisen, tragikomischen Grundstimmung harmoniert - Michel Serrault muss man ganz einfach im Original granteln hören! Wiederum sieben Punkte zu vergeben, scheint auf den ersten Blick zu viel für einen Sound, der streckenweise ausschließlich Dialoge bietet. Dennoch seien dies hiermit getan. Und zwar schon allein dafür, wie grandios sich Vorlage und Audio-Untermalung ergänzen, wenn nicht gar gegenseitig bereichern. Nichts wäre nämlich dem Genuss abträglicher gewesen als eine künstlich ""aufgepeppte"" Tonspur.Wir wissen, dass es hochgradig interessante Interviews mit Regisseur und Hauptdarstellern gab - schließlich war das rezensierenden Journalisten vor Kinostart ausgehändigte Presseheft voll davon. Deswegen fragen wir uns jetzt schon ziemlich verärgert, wieso selbige nicht einmal als Texttafeln den Weg auf die DVD fanden?! Warum gewährt kein Making of Einblicke in die Dreharbeiten? Wieso findet man, abgesehen vom animierten Start ins Hauptmenü, der gewohnten Trailershow sowie (wenigstens das!) deutschen Untertiteln, keinerlei Extras? Sorry, aber das ist mit Blick auf die Genialität des Films schlicht unverzeihlich.Als Eröffnungsfilm der letztjährigen Französischen Filmtage Leipzig wurde DER SCHMETTERLING euphorisch gefeiert (nach dem Abspann bildeten sich regelmäßig lange Schlangen von Menschen, welche - teilweise mit verlaufenem Make-up oder noch Taschentüchern in der Hand - für die nächste Vorstellung erneut eine Karte ergattern wollten). Mit über einer Million Zuschauern geriet er auch in Frankreich zum triumphalen Erfolg. Was indes aufgrund der universalen und sensibel umgesetzten Geschichte wenig verwundert.

Regisseur Philippe Muyl meint dazu: ""Ein Schmetterling ist ein einmal gefalteter Liebesbrief"". Er hat ihn in diesem intelligenten Meisterwerk voller unaufdringlich stiller Szenen selbst geschrieben: an das Leben, den Wert der kleinen Dinge, die Menschlichkeit, aber auch die ihr innewohnenden Ängste. Für Frankreichs Schauspiel-Legende Michel Serrault ist dies nicht nur eine dankbare Altersrolle ()

alle Rezensionen von Michael Holland ...
4 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Le papillon
Land / Jahr: Frankreich 2002
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Der Schmetterling kaufen Der Schmetterling
DVD Lass mich küssen deinen Schmetterling kaufen Lass mich küssen deinen Schmetterling
DVD StadtLandLiebe kaufen StadtLandLiebe
DVD The Escort - Sex sells kaufen The Escort - Sex sells
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label Alamode Film: