WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of MindhuntersKein Making Of Mindhunters
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Mindhunters TrailerMindhunters Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Mindhunters

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englisch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0828766023299 / 0828766023299
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Mindhunters

Mindhunters

Titel:

Mindhunters

Regie:

Renny Harlin

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Mindhunters bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Mindhunters DVD

0,89 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 02.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Mindhunters:


Sie sind die sieben besten jungen Agenten des FBI, ausgebildet als Profiler, um sich in die Gedankewelt von psychopatischen Killern versetzen zu können. In ihrer Abschlussprüfung sollen die ehrgeizigen Nachwuchs-Agenten auf einer verlassenen Insel simulierte Mordfälle aufklären. Dass der Wettstreit um Erfolg und Ehre allerdings zum Kampf um das eigene Leben wird, ahnt keiner von ihnen. Hoch motiviert stürzen sich die angehenden Profiler auf ihren Übungsfall, verfolgen Spuren, untersuchen Indizien und tappen dabei in einen perfekt inszenierten Hinterhalt. Aus ihrer Simulation wird urplötzlich Ernst - ein echter Mörder geht um, und ein Agent nach dem anderen fällt ihm zum Opfer. Es beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit - und gegen das wachsende Misstrauen, denn der Täter kann nur einer von ihnen sein… Mindhunters stammt aus dem Hause Universum Film.


Mindhunters Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Mindhunters:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Mindhunters:
Im Jahre 2003 inszenierte Regisseur Renny Harlin (Deep Blue Sea, Cliffhanger, Stirb Langsam II) diesen sehenswerten Thriller, der durch geschickt eingefügte Wendungen und Schockmomente den Zuschauer bei Laune hält.

Eine Gruppe von FBI-Profiler „Lehrlingen“ wird von ihrem Ausbilder auf einer einsamen Insel ausgesetzt, um dort einen fiktiven Mordfall zu lösen, was Teil der Ausbildung ist. Doch schon als sie das inszenierte Mordopfer entdecken, lösen sie eine Falle aus, die einem der Profiler das Leben kostet. Ihnen ist klar, das jemand es auf sie abgesehen hat und so wollen sie schnell von der Insel verschwinden. Doch das einzige Boot fliegt kurzerhand in die Luft. Nun sind die Überlebenden auf sich allein gestellt und man überlegt wer der Killer sein könnte. Nachdem man die ganze Insel abgesucht hat, kommt die Gruppe zu dem Entschluss, dass es einer von ihnen selbst sein muss. Inzwischen schlägt der Killer erneut zu und hinterlässt einen Hinweis, wann es den nächsten treffen soll ...

Mit „Mindhunters“ gelingt Regisseur Renny Harlin ein unterhaltsamer Thriller, der von der ersten Minute an zu begeistern weiss. Die Story ist gut durchdacht und atmosphärisch dicht inszeniert worden. Im Verlauf des Geschehens wird deutlich am Spannungsbogen gezogen, was in einem gelungenen Finale mündet. Da man als Zuschauer keinen der Profiler als Täter ausschliessen kann, ist ebenfalls positiv hervorzumerken. Das dieser auch noch einige der beeindruckendsten Todesfallen als Hilfswerkzeug nimmt, kommt dem Film ebenfalls positiv zugute, wobei es sogar zu einigen recht derben Effekten kommt. Hinzu kommt eine gute Darstellerriege, unter anderem mit Christian Slater, Val Kilmer und LL Cool J, die zwar keine Oscarnominierung erhalten werden, aber ihre Rollen glaubhaft herüberbringen.

Die deutsche und englische Sprachversion kommt jeweils in Dolby Digital 5.1 und ist ebenso wie die Bildqualität ohne Mängel. Das Bonusmaterial besticht durch das sehenswerte Making of. Weitere Extras sind ein Musikvideo und diverse Trailer und TV Spots.

Nach einigen Flops an den Kinokassen gelingt Regisseur Renny Harlin endlich mal wieder ein überzeugender Actionthriller, der zwar kein Blockbuster ist, aber definitiv ein Genre-Highlight darstellt. ()

alle Rezensionen von Oliver Anter ...
Sie sind die sieben besten jungen Agenten des FBI, ausgebildet als Profiler, um sich in die Gedankewelt von psychopatischen Killern versetzen zu können. In ihrer Abschlussprüfung sollen die ehrgeizigen Nachwuchs-Agenten auf einer verlassenen Insel simulierte Mordfälle aufklären. Dass der Wettstreit um Erfolg und Ehre allerdings zum Kampf um das eigene Leben wird, ahnt keiner von ihnen. Hoch motiviert stürzen sich die angehenden Profiler auf ihren Übungsfall, verfolgen Spuren, untersuchen Indizien und tappen dabei in einen perfekt inszenierten Hinterhalt. Aus ihrer Simulation wird urplötzlich Ernst - ein echter Mörder geht um, und ein Agent nach dem anderen fällt ihm zum Opfer. Es beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit - und gegen das wachsende Misstrauen, denn der Täter kann nur einer von ihnen sein… Der anamorphe Transfer zeigt natürliche, in der Sättigung leicht reduzierte Farben. Der Kontrast erscheint insgesamt etwas dunkel abgestimmt, so dass selbst Aufnahmen in der Mittagssonne eher nach Morgen- oder Abenddämmerung aussehen. In sehr dunklen Filmpassagen werden durch die Ausrichtung der Werte einige Details vom tiefen Schwarz geschluckt. Die Kantenschärfe könnte ein Quäntchen höher sein, die Bildfeinheiten werden weitestgehend sauber und mit nur wenigen Einschränkungen abgebildet. Lediglich bei Bewegungen sind leichte Unschärfen sichtbar. Ein Hintergrundrauschen ist immer wieder mal vorhanden, stört allerdings weniger die Bildruhe, denn die Durchzeichnung der Details. Das Bild ist frei von Dropouts und Kratzern, die Kompression hinterlässt leichte Blockmuster auf großen Flächen. Alle kleinen Mängel zusammengezogen drücken die Gesamtwertung hier auf knappe acht Punkte. Bis zum Finale hin wird dieser Thriller vor allem vom eindringlichen, spannungsfördernden Score bestimmt, der sich räumlich und dynamisch ausgereift präsentiert, aber dennoch Reserven aufweist. Die Stimmen wirken etwas aufdringlich und vordergründig, sind dadurch aber stets gut verständlich und wechseln den Kanal mit der Position des sprechenden Protagonisten. Hintergrundgeräusche und Effekte sind in der ersten Stunde eher Mangelware, die vorhandenen kommen etwas zurückgesetzt aus allen Kanälen. Das Finale bietet dann durchaus ein kleines Effektgewitter, da hier die Häufung von Schusssalven und anderer Geräuscheffekte für eine höhere Nutzung der im Raum stehenden Boxen sorgt. Auch der Subwoofer findet in jenen Szenen seine gesteigerte Verwendung. Schade, dass solche ausgefeilten Tonelemente lange Zeit nicht vorkommen! So rettet die gute letzte halbe Stunde die Wertung immerhin auf knappe acht Punkte. Im Vergleich dazu schneidet die Originalspur allerdings nicht besser ab, sie zeigt sogar Schwächen bei der Stimmenwiedergabe, die szenenweise leicht verzerrt daherkommt. Die teilanimierten und musikuntermalten Menüs halten nur wenige Extras bereit. Neben der obligatorischen Trailershow, die fünf Clips zu weiteren aktuellen Highlights aus dem Universum-Programm in guter bis sehr guter Qualität enthält, gibt es im Untermenü "Bonusmaterial" noch einen Musikclip von Marrakech (0:03:45), internationale Trailer zum Film (je einen Trailer und Teaser in Deutsch und Englisch, zusammen ca. 0:05:20) und das Making Of (0:20:56). Dieses ist eines aus der S&L Produktion für Pro 7, also ein TV-Feature, das, wenn man die Reihe kennt, insgesamt wenig mehr als die Storyline des Films, versetzt mit einigen Statements und Szenen vom Set, präsentiert; eine überlange Werbe-Featurette ohne großartigen Tiefgang. Tja, das war es dann auch schon wieder mit den Extras - Masse und Klasse Fehlanzeige!

Immerhin gibt es zum Film deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, die Extras kommen mit der einfacheren Variante daher. Bei der Menüprogrammierung lassen sich noch die animierten, musikuntermalten Szenenfenster in der Kapitelauswahl positiv erwähnen; nur die Untermenüs "Einstellungen" und "Trailershow" bieten lediglich stumme Standbilder. Die Story basiert meines Erachtens lose auf dem Agatha Christie-Roman "Zehn kleine Negerlein", auch wenn es sich hier nur um acht Protagonisten handelt. Die Isolation, das Wähnen des Mörders in den eigenen Reihen und die ausgeklügelten Morde lassen Analogien erkennen. Leider setzen die Autoren etwas zu stark auf die zugegeben außergewöhnlichen und makabren Tötungsmethoden als auf Tiefe und Suspense, dennoch ist der Film gerade auch wegen des Psychokammerspiels unterhaltsam und leidlich spannend. Regisseur Renny Harlin (STIRB LANGSAM 2, TÖDLICHE WEIHNACHTEN) gelingt es nach diversen Flops (DEEP BLUE SEA spielte wenigstens noch die immensen Kosten ein, DRIVEN gelang nicht mal dies) trotz vergleichsweise geringen Budgets einen kurzweiligen Streifen mit einigen für Thrillerunkundige trickreich erscheinenden Wendungen zu kreieren. Die Schauspielerleistungen kann man als solide bezeichnen - herausragen will allerdings niemand, da es den Figuren plottechnisch an Tiefe mangelt und ihnen teilweise recht einfältige Reaktionen auf den Leib geschrieben wurden. Die Konfrontation von Christian Slater und Val Kilmer zählt noch zu den interessantesten, ist aber leider zu kurz geraten.

Etwas verwundert darf man erneut über die FSK-Einstufung sein. So hält der Film bei den Morden einige recht deftige Gore-Effekte bereit, die anscheinend heute die erlauchten Mitarbeiter kaum noch auf die Palme bringen. Vielleicht liegt es daran, dass die Protagonisten fast alle durch ihnen gestellte Fallen sterben und nicht angesichts direkter körperlicher Gewaltanwendung eines Peinigers?!

Die Umsetzung des an den Kinokassen hoffnungslos gefloppten Thrillers auf DVD kann als durchschnittlich bezeichnet werden. Bild und Ton weisen zwar nur wenige echte Mängel auf, bieten aber noch Reserven nach oben. Die Extras sind dünn gesät und belanglos - da hat man sich ob des fehlenden Kasseneinspiels sichtlich wenig bemüht. Wer aber einen durchaus ansehnlichen Thriller mit netten Gore-Einlagen für den Videoabend braucht, ist mit Film und DVD hier dennoch gut beraten. ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
4 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Mindhunters
Land / Jahr: USA / Holland / Großbritannien 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Musikclip Marrakech, Internationale Trailer + TV-Spots
Kino-Start: 24.06.2004
Kommentare:
Kommentar von MIndhunteR
Der film is einfach genial!den mörder erkennt man wirklich erts zum schluss!

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Renny Harlin:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Mindhunters kaufen Mindhunters
DVD Mindhunters kaufen Mindhunters
DVD Eliminators kaufen Eliminators
DVD Eliminators kaufen Eliminators
DVD Jason Bourne - Limited Edition kaufen Jason Bourne - Limited Edition
DVD Resident Evil: 1-5 kaufen Resident Evil: 1-5
DVD Marschier oder stirb - 40th Anniversary Edition kaufen Marschier oder stirb - 40th Anniversary Edition
DVD Marschier oder stirb - 40th Anniversary Edition kaufen Marschier oder stirb - 40th Anniversary Edition
Weitere Filme von Universum Film: