WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of MotownKein Making Of Motown
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Motown TrailerMotown Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Motown

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
Letterbox (1.85:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
Anbieter:
MC-One
EAN-Code:
4042662330091 / 4042662330091
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Motown

Motown

Titel:

Motown

Regie:

Stefan Barth

Laufzeit:
90 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Motown bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Motown DVD

6,49 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Motown:


Die Welt ist wieder in Ordnung! Duke (Nicolas Wackerbarth) ist endlich zurück aus den USA. Ab ins motown - abhängen, Sprüche machen und vor allem Frauen anbaggern. Weihnachten kann kommen, alle Wünsche werden wahr. Wie in alten Tagen: Vier Freunde, The Wild Bunch, immer in Griffnähe zu einem Bier, immer auf der Suche nach einem One-Night-Stand: Olli (Oliver Petszokat), der Student, der die Studienfächer wechselt wie andere die Hemden; Vince (Steffen Groth), der Italiener, Gigolo aus Berufung trotz Ehefrau Ria am Kochtopf, Pat (Thorsten Grasshoff), der Werbefachmann auf Karrieretrip und Heiratsplänen und der Abenteurer Duke. Aber irgendwas hat sich verändert - das spürt Duke sofort nach seiner Rückkehr. Ria (Anne Brendler) hat die Nase voll, Vince mit seinen Freunden und vor allem mit sämtlichen Zufallsbekanntschaften weiblicher Art zu teilen. Diaz (Doreen Jacobi) hat keine Lust mehr, jeden Abend allein rumzuhängen, während ihr Freund Pat in der Werbeagentur an seiner Karriere bastelt. Ria schläft mit Olli, Diaz schläft mit Duke - das Ende einer Männerfreundschaft oder nur eine harte Bewährungsprobe für das Quartett? Auf jeden Fall gibt`s eine Weihnachtsparty der anderen Art im motown ... Motown stammt aus dem Hause MC-One.


Motown Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Motown:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Motown:
Dies ist das Erstlingswerk von Stefan Barth, der vorher als Regisseur der RTL-Serie „Der Clown“ tätig war und hier sowohl für das Drehbuch als auch die Regie zuständig ist. Nach eigener Aussage schrieb er das Drehbuch so, wie er es bei Freunden und Fremden beobachten und vor allem hören konnte. Das ist es also, was auch er selbst lustig findet, ein Stück „mitten aus dem Leben“. Der Ansatz ist schon mal, vor allem, wenn man das geringe Budget bedenkt, lobenswert.

Das Ergebnis ist, um das Fazit vorwegzunehmen, ganz nett für Freunde von „Coming of age“ – Geschichten, die kein, wie auch immer geartetes Problem mit recht direkter Sprache haben. Denn der Film lebt von der Sprache, die 4 Freunde (alle Mitte bis Ende 20) beenden beinahe jeden Satz zueinander mit einem Schimpfwort und nehmen auch sonst kein Blatt vor den Mund. Die Dialoge, die lebensnah, anzüglich und kneipenkompatibel sein sollen, sind dies nur teilweise. Manche sind durchaus treffsicher und schlagfertig, während andere zu konstruiert, beliebig und uninspiriert sind (als Beispiel sei der arg bemüht lässige Austausch über Dolly Buster und Pamela Anderson genannt). Ein gewisser Proll – Level wird nie unterschritten. Manche finden das charmant…

Die Darstellerleistungen bieten Licht und Schatten: Nicolas Wackerbarth ist zumindest in Ordnung als „Duke“, Amerika – Freak, der demnächst für immer auswandert; Oliver Petszokat bietet eine gar nicht so schlechte Leistung als Olli, ein ewig rumhängender Dauerstudent, obwohl er manchmal doch in Daily Soap Muster zurückfällt („einfach geradeaus gucken und den Text sagen“); Steffen Groth ist recht überzeugend als Vince, der einzige Verheiratete, und deshalb (?) Zyniker der Gruppe; die schwächste Leistung bringt Thorsten Grasshoff als Karrierist Pat, der kaum in den üblichen vulgären Ton der 4 passt, da er viel zu hölzern und leblos agiert. Doreen Jacobi und Anne Brendler als Diaz (die zukünftige von Pat) bzw. Ria (die Ehefrau von Vince) zeigen akzeptabel die etwas undankbaren ernsten Seiten des Films.

Womit wir auch schon bei der Story wären (bewusst soweit hinten, da nichts Besonderes): Duke verliebt sich in Diaz, die zukünftige seines Freundes Pat, während sich auch Olli und Ria näher kommen. Das alles kurz vor, bzw. während Weihnachten, im und um Lokal „Motown“ in Erfurt. Ein zwar nicht sonderlich wichtiges, aber dafür doch recht störendes Detail sind die Spitznamen für alles und jeden: Dukes richtiger Name wird, als extremstes Beispiel, auch Fremden gegenüber, nie genannt. Geschmackssache, mir ist das zu gekünstelt.

Da das Hauptaugenmerk des Films auf den Dialogen liegt, kann das doch ziemlich grobkörnige Bild (gedreht mit Digital Video) und der eher dünne Ton (musikalisch nichts mit Motown…) verschmerzt werden. ()

alle Rezensionen von Andreas Ahrens ...
"Die Welt ist wieder in Ordnung! Duke (Nicolas Wackerbarth) ist endlich zurück aus den USA. Ab ins ""motown"" - abhängen, Sprüche machen und vor allem Frauen anbaggern. Weihnachten kann kommen, alle Wünsche werden wahr. Wie in alten Tagen: Vier Freunde, The Wild Bunch, immer in Griffnähe zu einem Bier, immer auf der Suche nach einem One-Night-Stand: Olli (Oliver Petszokat), der Student, der die Studienfächer wechselt wie andere die Hemden ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
4 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Motown
Land / Jahr: Deutschland 2002
Produktion: Sandy Passman, Allen Slutsky, Paul Justman
Kamera: Doug Milsome BSC, Lon Stratton
Schnitt: Anne Erikson
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Trailer von anderen Filmen, Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:
Kommentar von Anonymous
Wer es schafft über den Schreck der eher schlechten Bildqualität und die gnadenlosen Fäkaldialoge der ersten zehn Minuten hinwegzukommen, wird mit einer absoluten Überraschung belohnt. Eine romantische Dramödie, die im Gegensatz zu den meisten Filmen dieses Genres die Dinge beim Namen nennt. Da wird rumproletet, dass es eine wahre Wonne ist und trotzdem fiebert man beim Liebesleiden der Protagonisten wirklich mit. Ein Film für Leute, die es nicht immer weich gespült wollen und da er zu Weihnachten spielt, auch der richtige Streifen für die Jahreszeit!

Kommentar lesen ...

Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Motown kaufen Motown
DVD StadtLandLiebe kaufen StadtLandLiebe
DVD The Escort - Sex sells kaufen The Escort - Sex sells
DVD The Escort - Sex sells kaufen The Escort - Sex sells
Weitere Filme von MC-One: