WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Stargate Kommando SG-1, Disc 12
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Stargate Kommando SG-1, Disc 12Making Of Stargate Kommando SG-1, Disc 12
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Stargate Kommando SG-1, Disc 12 TrailerStargate Kommando SG-1, Disc 12 Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Stargate Kommando SG-1, Disc 12

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: TV-Serie
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround,Englisch: Dolby Digital 5.1,Spanisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Spanisch
EAN-Code:
4010232007032 / 4010232007032
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > TV-Serie > DVD > Stargate Kommando SG-1, Disc 12

Stargate Kommando SG-1, Disc 12

Titel:

Stargate Kommando SG-1, Disc 12

Regie:

Mario Azzopardi

Laufzeit:
170 Minuten
Genre:
TV-Serie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Stargate Kommando SG-1, Disc 12 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Stargate Kommando SG-1, Disc 12 DVD

5,00 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Stargate Kommando SG-1, Disc 12:


O’Neill und Laira Auf dem Planeten Edora bewundert das SG1-Team einen außergewöhnlichen Meteoritenschauer. Laira, eine Bewohnerin des Dorfes, erzählt ihnen, dass dies jedes Jahr in derselben Nacht passiert. Major Sam Carter ahnt nichts Gutes. Einige Objekte kommen dem Planeten nämlich gefährlich nahe. Ihr Verdacht verdichtet sich bei der Untersuchung einer Höhle: Alle 150 Jahre wird Edora beim Durchqueren eines Asteroidengürtels von verheerenden Meteoriteneinschlägen verwüstet. Alles deutet darauf hin, dass es wieder soweit ist. Unverzüglich organisiert das SG-1-Team die Evakuierung der Bevölkerung. Nur einige skeptische Einwohner bleiben zurück * und unfreiwillig * auch Colonel O’Neill. Gemeinsam mit Laira hatte er sich auf die Suche nach Lairas Sohn gemacht und das Sternentor nicht mehr rechtzeitig erreicht. In einer Höhle überstehen sie gemeinsam den tödlichen Meteoritenhagel. Nach der Rückkehr in das zerstörte Dorf stellt sich jedoch heraus, dass das Sternentor nicht mehr existiert. Wo es einst stand, breitet sich nun ein tiefer Krater aus ... Colonel Jack O’Neill muss sich damit abfinden, den Rest seines Lebens auf Edora zu verbringen. Lairas Liebe hilft ihm, sein früheres Leben allmählich zu vergessen. Unterdessen arbeitet man in der SG-1-Basis fieberhaft daran, die Verbindung zu Edora wieder herzustellen, jedoch vergeblich. Letzte Hoffnung ist der Einsatz eines Partikelstrahlgenerators. Wird es gelingen, O’Neill doch noch zu retten? O’Neill auf Abwegen Das SG-1-Team besucht den Planeten Tollan, um diplomatische Beziehungen aufzunehmen. Colonel O’Neill stiehlt jedoch die wirkungsvollste Waffe der Tollaner * ihre Ionenkanone. Sie hat sich erfolgreich im Einsatz gegen die Goa’Uld bewährt. O’Neill rechtfertigt sein Vergehen damit, dass jedes Mittel recht sei, um gegen eine mögliche Invasion der Erde durch die Goa’Uld gewappnet zu sein – selbst der Diebstahl wirkungsvoller Technologie fremder Völker. General Hammond hat ebenso wie das übrige SG-1-Team kein Verständnis für O’Neills skandalöses Verhalten. Zudem werden dadurch die Beziehungen zu den außerirdischen Verbündeten schwer belastet. Auf Druck der Tollaner stellt er ihn vor die Wahl: Kriegsgericht oder Abschied. O’Neill scheidet aus * und bricht alle Brücken hinter sich ab. Kaum im Ruhestand bekommt er unerwartet Besuch von Colonel Maybourne, der ihm ein verlockendes Angebot macht: O’Neill soll das Kommando über ein geheimes Team zur illegalen Beschaffung außerirdischer Waffen und Technologien übernehmen. Nach kurzem Zögern willigt er ein. Immer wieder stiehlt er mit seinem neuen Team in der Folgezeit fremde Technologien. Das SG-1-Team muss sich unterdessen an einen neuen Kommandanten gewöhnen. Doch nicht allen ist Colonel Makepeace sympathisch. Als O’Neill eine gestohlene Waffe einem Mittelsmann übergeben will, begegnet er seinem alten Team. Sie stehen nun auf zwei verschiedenen Seiten ... Tödlicher Verrat Der junge Petrosianer Niall legt auf der Suche nach Spuren seiner Vorfahren gemeinsam mit seiner Kollegin Mellin auf dem Planeten P2X416 ein Sternentor frei. Im gleichen Moment probiert Sam Carter im Stargate-Center zufällig bislang nicht aktivierte Sternentor-Codes aus und nimmt mit dem Planeten Kontakt auf: Sie schickt einen Erkundungsroboter auf P2X416. Für Niall ist damit der Beweis der alten Optricans-Legende erbracht. Im Gegensatz zu seinem eigenen Volk glauben die Optricans, dass der Planet von Außerirdischen durch ein Sternentor besiedelt wurde. Die Petrosianer hingegen sind der Meinung, dass sich die Bevölkerung auf dem Planeten selbst entwickelt hat. Mit der Entdeckung Nialls könnten die blutigen Kämpfe zwischen den beiden Völkern endlich ein Ende haben. Mellin hält das Tor jedoch für eine Finte der Optricans und alarmiert die eigene petrosianische Militärpolizei. Das eintreffende Stargate-Team wird sofort verhaftet. Nur Teal’c entkommt - wird jedoch so schwer verletzt, dass sogar sein Symbiont Schaden nimmt. Erblindet findet er mit Hilfe des ebenfalls geflohenen Niall Unterschlupf in einer Höhle. Auch der Kommandant der Patrouille will weder glauben noch zulassen, dass die Optricans recht haben. Es darf nicht sein, dass alle Kämpfe umsonst gewesen sind und der Glaube seines Volkes nur ein Irrtum ist. Deshalb versucht er, die Entdeckung geheim zu halten. Brutal setzt er das SG-1-Team unter Druck, um Teal’cs aufzuspüren. Denn nur wenn er alle tötet, wird das Geheimnis unentdeckt bleiben. O’Neill, Dr. Jackson und Sam Carter schweigen, denn sie wissen nur zu gut, dass Teal’c ihre einzige Hoffnung ist. Die Lage scheint aussichtslos. Wird Teal’c seinen Freunden trotz seiner Verletzung helfen können? Harsesis’ Rache Zwei Jaffa-Kämpfer, darunter Teal‘cs Mentor Bra‘Tac, retten sich vor einem Angriff Apophis’ auf den Planeten Chulac in das Stargate-Center. Der Angriff scheint rätselhaft, doch Dr. Jackson kennt die Lösung: Apophis suchte sein Kind Harsesis, das er einst mit Dr. Jacksons Frau Sha`Re gezeugt hat. Doch Harsesis befindet sich, so Jackson, an einem Ort namens Camp. Dieser Name macht Bra’Tac hellhörig. Nach einer Legende der Jaffa fürchten die Goa’Uld diesen mystischen Ort, von dem keiner weiß, ob es ihn wirklich gibt. Gemeinsam gelingt es, den Planeten zu identifizieren. Sein Sternentor ist glücklicherweise nicht auf den Karten der Goa’Uld verzeichnet. Das SG-1-Team macht sich gemeinsam mit Bra’Tac unverzüglich auf die Suche nach Harsesis. Bald entdecken sie eine tote Priesterin, deren Verletzungen von den Goa’Uld zu stammen scheinen! Als sie wenig später im Camp ankommen, finden sie den Tempel verlassen vor. Nur ein Mönch weiß offenbar mehr: O’Neill bedrängt ihn, doch er deutet lediglich in rätselhaften Worten an, dass nur derjenige das Kind finden könne, der sich auf höherer Bewusstseinsebene dem Geist von Oma Dersala öffnet. Daniel Jackson ist skeptisch, aus Sorge um Harsesis lässt er sich dennoch auf den Versuch ein zu lernen und zu glauben. Als es ihm gelingt, Kerzenflammen durch Geisteskraft verlöschen und wieder aufflammen zu lassen, weiß er, dass er bereit ist, mit Oma Desala Kontakt aufzunehmen und Harsesis zu schützen. Die Lage spitzt sich zu, als der Mönch die Waffe des ungeduldigen O’Neill durch mentale Kräfte auf ihn selbst richtet. Im gleichen Moment greifen die Goa’Uld an. Kann das SG-1-Team gegen sie bestehen? Und: Wird Dr. Jackson Harsesis finden? Stargate Kommando SG-1, Disc 12 stammt aus dem Hause MGM Home Entertainment.


Stargate Kommando SG-1, Disc 12 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Stargate Kommando SG-1, Disc 12:
0 von 50


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Stargate SG 1: Vol. 12
Land / Jahr: USA 1999
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Unveröffentlichte Filmszenen, TV Trailer, Featurette `Designing New Worlds`, Daniel Jackson Profil
  • Stargate Episodenführer;
  • Stargate Official Homepage;
  • Deutsche Stargate Website;
  • Deutsche Stargate Fanpage
  • Kommentare:

    Weitere Filme von Mario Azzopardi:
    Weitere Titel im Genre TV-Serie:
    DVD Stargate Kommando SG-1, Disc 49 kaufen Stargate Kommando SG-1, Disc 49
    DVD Stargate Kommando SG-1, Disc 48 kaufen Stargate Kommando SG-1, Disc 48
    DVD Stargate Kommando SG-1, Disc 47 kaufen Stargate Kommando SG-1, Disc 47
    DVD Stargate Kommando SG-1, Disc 46 kaufen Stargate Kommando SG-1, Disc 46
    DVD Stargate Kommando SG-1, Disc 45 kaufen Stargate Kommando SG-1, Disc 45
    DVD Stargate Kommando SG-1, Disc 44 kaufen Stargate Kommando SG-1, Disc 44
    DVD Stargate Kommando SG-1, Disc 44 kaufen Stargate Kommando SG-1, Disc 44
    DVD Stargate Kommando SG-1, Disc 09 kaufen Stargate Kommando SG-1, Disc 09
    Weitere Filme von MGM Home Entertainment: