WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Schneewittchen und die sieben Zwerge
5,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Schneewittchen und die sieben ZwergeKein Making Of Schneewittchen und die sieben Zwerge
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Schneewittchen und die sieben Zwerge TrailerKein Schneewittchen und die sieben Zwerge Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Schneewittchen und die sieben Zwerge

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Trickfilm
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch
Label:
Disney
EAN-Code:
4011846001935 / 4011846001935
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Trickfilm > DVD > Schneewittchen und die sieben Zwerge

Schneewittchen und die sieben Zwerge

Schneewittchen und die sieben Zwerge bestellen
Titel:

Schneewittchen und die sieben Zwerge

Label:

Disney

Regie:

David Hand

Laufzeit:
80 Minuten
Genre:
Trickfilm
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Schneewittchen und die sieben Zwerge bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Schneewittchen und die sieben Zwerge DVD

26,93 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 05.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Schneewittchen und die sieben Zwerge:


Vor langer Zeit lebte in einem Schloss ein liebliches und herzensgutes Mädchen namens Schneewittchen. Da ihre Mutter sehr früh starb, entschloss sich ihr Vater schon bald wieder zu heiraten. Doch die neue Königin war eine überaus eitle, kaltherzige und grausame Frau. Sie hatte übernatürliche Kräfte und besaß einen Zauberspiegel, von dem sie sich tagtäglich bestätigen ließ, die Schönste im ganzen Land zu sein. Doch schon bald erblühte auch Schneewittchens Schönheit und die Königin fürchtete, dass Schneewittchen noch hübscher werden könnte als sie. Deshalb befahl sie ihr, in Lumpen gekleidet als Dienstmagd zu arbeiten. Der Zauberspiegel aber ließ sich nicht täuschen und so kam es, dass er eines Tages Schneewittchen als die Schönste im Land bezeichnete. Rasend vor Wut und Eifersucht fasste die Königin den Entschluss, das Mädchen zu töten. Ein Jäger sollte Schneewittchen in den Wald entführen und dort umbringen. Doch da er es nicht übers Herz brachte, die Tat auszuführen, verhalf er dem Mädchen zur Flucht. Ziellos irrte Schneewittchen im Wald umher bis sie schließlich tief im Wald ein winziges Häuschen mit wundersamen Bewohnern entdeckte. Sie traf auf sieben lebensfrohe Zwerge namens Chef, Pimpel, Schlafmütze, Hatschi, Happy, Seppl, und Brummbär, die Schneewittchen in ihrem Häuschen aufnahmen und von nun an vor der bösen Königin beschützten. Die Königin erfuhr jedoch schon bald durch ihren Zauberspiegel, dass Schneewittchen noch am Leben war und ersann einen neuen, teuflisch bösen Plan, das Mädchen endlich zu töten. Als Bettlerin verkleidet wollte sie Schneewittchen dazu verführen von einem vergifteten Apfel zu kosten. Tatsächlich fiel das Mädchen arglos auf die List der Königin herein und sank in einen todesähnlichen Schlaf. Von tiefster Trauer erfüllt betteten die Zwerge das verstorbene Mädchen in einen gläsernen Sarg und hielten vor ihm Totenwache. Doch eines Tages erschien ein Prinz, der von dem traurigen Schicksal Schneewittchens erfahren hatte und verliebte sich auf den ersten Blick in das bildhübsche Mädchen. Als er Schneewittchen zum Abschied küsste, wurde Schneewittchen wie durch ein Wunder zum Leben erweckt und fiel ihrem Retter überglücklich in die Arme. Von da an lebten sie glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage. Schneewittchen und die sieben Zwerge stammt aus dem Hause Buena Vista Home Entertainment.


Schneewittchen und die sieben Zwerge Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Schneewittchen und die sieben Zwerge:
Vor langer Zeit lebte in einem Schloss ein liebliches und herzensgutes Mädchen namens Schneewittchen. Da ihre Mutter sehr früh starb, entschloss sich ihr Vater schon bald wieder zu heiraten. Doch die neue Königin war eine überaus eitle, kaltherzige und grausame Frau. Sie hatte übernatürliche Kräfte und besaß einen Zauberspiegel, von dem sie sich tagtäglich bestätigen ließ, die Schönste im ganzen Land zu sein.

Doch schon bald erblühte auch Schneewittchens Schönheit und die Königin fürchtete, dass Schneewittchen noch hübscher werden könnte als sie. Deshalb befahl sie ihr, in Lumpen gekleidet als Dienstmagd zu arbeiten. Der Zauberspiegel aber ließ sich nicht täuschen und so kam es, dass er eines Tages Schneewittchen als die Schönste im Land bezeichnete. Rasend vor Wut und Eifersucht fasste die Königin den Entschluss, das Mädchen zu töten. Ein Jäger sollte Schneewittchen in den Wald entführen und dort umbringen. Doch da er es nicht übers Herz brachte, die Tat auszuführen, verhalf er dem Mädchen zur Flucht. Ziellos irrte Schneewittchen im Wald umher bis sie schließlich tief im Wald ein winziges Häuschen mit wundersamen Bewohnern entdeckte. Sie traf auf sieben lebensfrohe Zwerge namens Chef, Pimpel, Schlafmütze, Hatschi, Happy, Seppl, und Brummbär, die Schneewittchen in ihrem Häuschen aufnahmen und von nun an vor der bösen Königin beschützten.

Die Königin erfuhr jedoch schon bald durch ihren Zauberspiegel, dass Schneewittchen noch am Leben war und ersann einen neuen, teuflisch bösen Plan, das Mädchen endlich zu töten. Als Bettlerin verkleidet wollte sie Schneewittchen dazu verführen von einem vergifteten Apfel zu kosten. Tatsächlich fiel das Mädchen arglos auf die List der Königin herein und sank in einen todesähnlichen Schlaf. Von tiefster Trauer erfüllt betteten die Zwerge das verstorbene Mädchen in einen gläsernen Sarg und hielten vor ihm Totenwache. Doch eines Tages erschien ein Prinz, der von dem traurigen Schicksal Schneewittchens erfahren hatte und verliebte sich auf den ersten Blick in das bildhübsche Mädchen. Als er Schneewittchen zum Abschied küsste, wurde Schneewittchen wie durch ein Wunder zum Leben erweckt und fiel ihrem Retter überglücklich in die Arme. Von da an lebten sie glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage. Hier kommt man wirklich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Der erste abendfüllende Zeichentrickfilm aus den Disney Studios stammt immerhin aus dem Jahre 1937 und das sieht man der DVD beileibe nicht an. Aufwändige Restaurationsarbeit macht es möglich, daß man diesen Film in bisher nicht gekannter Qualität genießen kann. Der Transfer besticht durch kräftige Farben ohne daß dabei nennenswerte Schwankungen auffällig werden. Die Schärfe ist gut und verleiht dem Bild einen sehr sauberen, stabilen Eindruck. Natürlich fehlt es hier an Detailschärfe, um mit aktuellen Produktionen mithalten zu können, aber es liegen schließlich auch über 60 Jahre zwischen neueren Disney-Titeln wie z.B. Toy Story und diesem Master. Der Kompression kann man wenig Negatives anlasten, da vor allem die Bewegungsabläufe der Figuren sehr flüssig und ruhig wirken. Zwar gibt es gelegentliche Blockbildung in dunkleren Hintergrundflächen, doch fällt das nicht sehr störend ins Gewicht. Zudem zeugt das Ausbleiben von Dropouts und ähnlichen Bildfehlern von einer sehr sorgfältiger Bilduberarbeitung. Mit dem Ergebnis kann man mehr als zufrieden sein und sollte den Disney-Studios zu dieser tollen Arbeit nur gratulieren. Soviel Aufwand wird von uns auch angemessen honoriert!

Auch hier wurde dem Mono-Ausgangsmaterial eine Frischzellenkur in Form von neuen Dolby Digital 5.1 Tonspuren verpaßt. Logischerweise sollte man hier die Erwartungen nich zu hoch ansetzen. Doch das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen. Die Dialoge klingen sauber und kommen, zumindest in der deutschen Fassung, unverzerrt über den Center. Die englische Version klingt in den Stimmen etwas muffig und es kratzt auch an manchen Stellen. Da drängt sich mir der Eindruck einer neuen Synchronisation auf. Wenn dies der Fall ist, dann ist diese so liebevoll gemacht, daß man auch damit gut leben kann. In Sachen Räumlichkeit und Direktionalität darf man natürlich keine Wunder erwarten. Doch insgesamt wirkt der Soundtrack recht weiträumig, da insbesondere Klanganteile des Musicscores auch auf die hinteren Lautsprecher gelegt wurden. Von Zeit zu Zeit findet man auch einen leichten Effektanteil, wie etwa bei Blitz und Donner, auf den hinteren Kanälen vor. Ich denke man hat das was in Anbetracht des Alters möglich war aus dem Material herausgeholt und auch diese technische Verjüngung hat dem Ganzen gut getan...

Leider fährt Disney hier in Deutschland eine andere Veröffentlichungspolitik als in den USA. Da die Titel in erster Linie auf ein Familienpublikum ausgerichtet sind und den deutschen Konsumenten, welche meißtens Erwachsene Käufern sind, kein ausuferndes Interesse an mehr Bonusmaterial zutraut, kommen hier fast immer abgespeckte Versionen der Code 1 Veröffentlichungen auf den Markt. Ausnahmen, wie die demnächst erscheinende "Dinosaurier" Special Edition, sind eher selten. Im Klartext heißt das: 2 DVD-Set für den englischsprachigen Markt und ausgedünnte 1 DVD-Fassung für den deutschsprachigen Raum. Diese Entscheidung bleibt für viele DVD-User weiterhin unverständlich und ärgerlich, aber man muß sich wohl damit abfinden. Genau wie mit den User-Prohibitions bei den Buena Vista Titeln, die aber hier ausnahmsweise mal Sinn machen. So werden via Multi-Angle bei der entsprechenden Sprachauswahl auch alle Textbestandteile, z.B. die Texttafeln am Anfang des Filmes, oder die Bettbeschriftungen der Sieben Zwerge, in der jeweiligen vorgewählten Sprache im Bild angezeigt. Auch bei dem Bonusmaterial wird man entweder von Kai Pflaume, im Falle der deutschen Sprachfassung, oder von Angela Landsbury, in der englischen Version, während der "Magic Mirror Tour" durch die Features der DVD geführt. Interessant gestaltet sich auch der komplett untertitelte Audiokommentar vom Meister Walt Disney höchstpersönlich. Durch das Zusammenschneiden von historischen Tonaufnahmen und Interviewsequenzen, bekommt man hier die Möglichkeit Informationen aus erster Hand zu erhalten. Das auf der US-DVD vorhandene 40 minütige Making Of wurde auf der deutschen DVD auf ca. 22 Minuten gekürzt, bietet aber trotzdem noch aufschlußreiche Insiderinfos zur Entstehung des Filmes und zur einmaligen Erfolgsstory der Disney-Studios. Das Musikvideo mit dem von Barbara Streisand gesungenen Schneewittchen-Evergreen "Someday my Prince will come" liegt ebenfalls in Dolby Digital 5.1 vor und ist von guter klanglicher Qualität. Für die Kleinen wird es wieder bei dem Karaoke-Singspiel "Heiho" interessant. Ebenso wie bei dem interaktiven Spiel "Seppl\'s wilde Jagd durch die Minen", wo mittels Cursor durch ein unterirdisches Tunnelsystem navigiert werden kann, und wo man durch das Beantworten von Fragen alle Sieben Zwerge einsammeln muß. Abgerundet wird das Bonusmaterial durch den Trailer. Man könnte durchaus mit dem Gebotenen zufrieden sein, der Umstand der ungleichen Behandlung der DVD-Fans diesseits und jenseits des großen Teichs stößt aber etwas sauer auf. Denn Qualitativ gibt es wenig an dem vorhandenen Material auszusetzen. So hat man aber immer die besser ausgestattete amerikanische Version im Hinterkopf, was zwangsläufig in die Bewertung mit einfließen muß... Dieser zauberhaft umgesetzte Märchenklassiker zählt zu den Meilensteinen der Trickfilmhistorie und begründet den Erfolg der Disney Studios, die mit diesem Werk von 1937 ihren ersten Film in Spielfilmlänge abgeliefert haben. Hier kristallisieren sich auch schon all die Zutaten heraus, die nach wie vor zur Grundrezeptur erfolgreicher Produktionen aus diesem Hause gehören. Liebevoll gezeichnete Charaktere, schwungvolle, einprägsame Musiknummern und witzige Komikeinlagen sind auch heute noch die Garanten für erfolgreiches Family-Entertainment. In angemessener Weise wurde das Ausgangsmaterial restauriert und in bisher nicht gekannter Qualität auf DVD gebannt. Daß das Bildmaterial über 60 Jahre auf dem Buckel hat siehl man dem Transfer wahrlich nicht an. Auch tontechnisch hat man Vorhandenes einer befriedigenden Runderneuerung zugeführt und dem modernen Mehrkanal-Standard angepaßt. Zwiespältig fällt die Beurteilung des Bonusmaterials aus, da das Wissen um die besser Bestückte US-Version, die Freude an der zurechtgestutzten deutschen Variante etwas schmälert. Aber auch hier wird einiges an Information und Entertainment geboten, so daß auch in dieser Hinsicht Zufriedenheit herrscht. Alles in allem eine sehr gelungene Vorstellung!!! ()

alle Rezensionen von Markus Sellmann ...
5 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Snow White and The Seven Dwarfs
Land / Jahr: USA 1937
Musik: Frank Churchill, Leigh Harline, Paul Smith
Ausstattung: Ken Anderson
Medien-Typ: DVD

Produktionszeit von 1934 bis 1937.


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, Begrüßung durch Roy Disney, Seppl`s wilde Jagd durch die Minen, Barbra Streisand Musik Video Someday My Prince Will Come”, Sing mit uns Hei-Ho”, Magic Mirrow Tour präsentiert von Kai Pflaume, Audio Kommentar von Walt Disney
Sonder-Oscar für Walt Disney ;Oscar für Beste Produktion an Walt Disney
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Hamburger Morgenpost: Der schönste Zeichentrickfilm aller Zeiten.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Bild: Pflichtprogramm für Nostalgiker und Disney-Fans. Bärig!

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
1,5 Millionen Dollar Produktionskosten, eine für 1937 astronomische Zahl! Wiederaufführungen in Deutschland: November 1957, Dezember 1966, Dezember 1975, November 1983 und Februar 1992. Insgesamt rund 8 Millionen Zuschauer in Deutschland. Videostart: 27. Oktober 1994.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
1,5 Millionen Dollar Produktionskosten, eine für 1937 astronomische Zahl! Wiederaufführungen in Deutschland: November 1957, Dezember 1966, Dezember 1975, November 1983 und Februar 1992. Insgesamt rund 8 Millionen Zuschauer in Deutschland. Videostart: 27. Oktober 1994.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von David Hand:
Weitere Titel im Genre Trickfilm:
DVD Schneewittchen und die sieben Zwerge kaufen Schneewittchen und die sieben Zwerge
DVD Schneewittchen und die Sieben Zwerge kaufen Schneewittchen und die Sieben Zwerge
DVD Schneewittchen und die sieben Zwerge - 2-Disc DVD kaufen Schneewittchen und die sieben Zwerge - 2-Disc DVD
DVD Schneewittchen und die sieben Zwerge - Buch-Set kaufen Schneewittchen und die sieben Zwerge - Buch-Set
DVD Schneewittchen und die sieben Zwerge - Gift-Set kaufen Schneewittchen und die sieben Zwerge - Gift-Set
DVD Schneewittchen und die sieben Zwerge - Diamond Edition kaufen Schneewittchen und die sieben Zwerge - Diamond Edition
DVD Schneewittchen und die sieben Zwerge - Diamond Edition kaufen Schneewittchen und die sieben Zwerge - Diamond Edition
DVD Küss den Frosch / Schneewittchen und die sieben Zwerge kaufen Küss den Frosch / Schneewittchen und die sieben Zwerge
Weitere Filme von Buena Vista Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Disney: