WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of The KeeperKein Making Of The Keeper
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Keeper TrailerThe Keeper Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Keeper

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
EAN-Code:
4011976823483 / 4011976823483
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > The Keeper

The Keeper

Titel:

The Keeper

Label:

Highlight Video

Regie:

Paul Lynch

Laufzeit:
90 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Keeper bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Keeper DVD

0,29 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Keeper:


Die hübsche Tänzerin Gina (Asia Argento) überlebt einen Anschlag auf ein Striptease-Lokal. Doch ihr Glück hält nicht lange, denn schon am gleichen Abend wird sie ausgerechnet von dem erfolgreichen Polizisten Krebs (Dennis Hopper) entführt. Ein absoluter Alptraum beginnt: Krebs hält Gina über ein Jahr lang zu Hause in seinem Keller gefangen. Bis einer seiner Kollegen ihm auf die Spur kommt ... The Keeper stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


The Keeper Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Keeper:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Keeper:
In der jüngeren Filmographie des eher für Fernsehserien bekannten Regisseurs Paul Lynch (Xena, Sliders, Outer Limits, Star Trek: Deep Space Nine), finden sich auch einige eigenständige Produktionen, deren Erfolg wohl eher als bescheiden zu bezeichnen ist. Mit dem britisch-kanadischen Co-Produktion „The Keeper“ fügt sich dem, trotz einer recht guten Besetzung, kein Highlight hinzu.

Krebs (Dennis Hopper), der Vorzeige-Cop eines kleinen Provinzkaffs, ist ein wahrer Segen, wenn es um Recht und Ordnung geht. Neben seiner Tätigkeit als Leutnant, setzt er sich stark für die Jugend der Gemeinde ein, zieht sogar mit einem Kasperletheater durch die Kindergärten und Vorschulen. Sein Interesse an Gerechtigkeit endet jedoch auch nach Feierabend nicht. Dies bekommt die junge Nachtclub-Tänzerin Gina (Asia Argento) zu spüren, die nach einer versuchten Vergewaltigung die Stadt verlassen will. Krebs entführt sie und hält sie in einem kleinen „Privatgefängnis“ unter seinem Haus gefangen. Sein Ziel: er will ihr den rechten Weg zeigen. Gina versucht zu fliehen, erkennt jedoch bald, dass Krebs ihr immer einen Schritt voraus ist. Zwischen den Beiden kommt es zu einem Ausdauerwettbewerb, bei dem Krebs im Laufe der Zeit immer mehr von seiner gestörten Persönlichkeit offenbart. Die Erziehungsmethoden mit strengem Punktesystem, die sein Vater ihm hat angedeien lassen, sollen auch Ginas Willen zerbrechen lassen.

Die B-Movie Variante des „Psycho-hält-sich-Geisel“-Themas erfindet das Genre weder neu, noch sorgt es für spannende Unterhaltung. Schade eigentlich, denn mit Hopper hat der Film einen echten Veteranen für so eine Rolle gefunden. Denkt man an seinen Auftritt als Frank Booth in „Blue Velvet“, hat man den Eindruck diese Art von Psychopathen rauszulassen wäre genau das Richtige für ihn. Leider darf er als „Krebs“ in „The Keeper“ nur die ruhige Sorte spielen, er erinnert eher Robin Williams „Sy Parrish“ in „One Hour Photo“. Asia Argento, die nach Triple X die Karriereleiter kurzfristig nach oben fiel, ist in ihrer Rolle als „Gina“ auch nicht gerade überfordert. Wenig überzeugend ausgearbeitet ist die Dramaturgie, die uns glauben machen soll, dass Gina über mehrer Monate hinweg in Gefangenschaft lebt und von Krebs tyrannisiert wird. Psychologische Machtkämpfe sucht man vergebens, auch ein konstantes Gefühl von Bedrohung, wie man es in der Stephen King Verfilmung des Romans „Misery“ förmlich greifen konnte, sucht man in diesem Kammerspiel vergebens. Was bleibt sind 91 langatmige und vorhersehbare Minuten. Hat jemand Zeit zu verschenken? ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
"Die hübsche Tänzerin Gina (Asia Argento) überlebt einen Anschlag auf ein Striptease-Lokal. Doch ihr Glück hält nicht lange, denn schon am gleichen Abend wird sie ausgerechnet von dem erfolgreichen Polizisten Krebs (Dennis Hopper) entführt. Ein absoluter Alptraum beginnt: Krebs hält Gina über ein Jahr lang zu Hause in seinem Keller gefangen. Bis einer seiner Kollegen ihm auf die Spur kommt ...Das Bild zu beschreiben, ist extrem schwierig, da seine Qualität praktisch von Szene zu Szene wechselt. Teils ist deutliches Grieseln zu sehen, dann bewegt sich die Schärfe auf optimalem Niveau, um im nächsten Augenblick arg weich zu werden. Manchmal rauscht der Hintergrund, dann wieder nicht. Stellenweise stören leichte Treppenartefakte, Sekunden später kommt es zu minimalen Doppelkonturen. Mal ist der Kontrast zu hell, mal zu dunkel. Gut gesättigte Farben wechseln mit blassen Sequenzen. Um jetzt nicht den Eindruck entstehen zu lassen, dass es immer und gehäuft irgendwelche Fehler gibt, sei zusammenfassend gesagt: Von absolut klasse (acht Punkte) bis hin zum optischen ""Na ja...""-Effekt (fünf Punkte) deckt THE KEEPER die gesamte visuelle Palette ab, allerdings mit Tendenz nach oben. Deshalb gerade noch...Ganz klar: Der Ton lässt sämtliche Schwächen des Bildes vergessen! Entscheidet man sich für die deutsche Dolby Digital 5.1-Spur, kommen Dialoge klar zur Geltung und werden selbst die Rears nicht nur zur Abbildung der Musik genutzt. Vielmehr sind alle Lautsprecher immer zumindest dezent im Einsatz und geben z.B. ein draußen tobendes Unwetter wieder. Aufgrund des kammerspielartigen Charakters dieses Films beschränkt sich die Arbeit des Subwoofers zwar auf ein ziemliches Minimum ()

alle Rezensionen von Michael Holland ...
3 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Keeper
Land / Jahr: USA 2003
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Filmografie Dennis Hopper
Kommentare:

Weitere Filme von Paul Lynch:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD The Keeper kaufen The Keeper
DVD Judgment Night ... zum Töten verurteilt! kaufen Judgment Night ... zum Töten verurteilt!
DVD Judgment Night ... zum Töten verurteilt! kaufen Judgment Night ... zum Töten verurteilt!
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Highlight Video: