WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Monster - Deluxe EditionKein Making Of Monster - Deluxe Edition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Monster - Deluxe Edition TrailerMonster - Deluxe Edition Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Monster - Deluxe Edition

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 3 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Sonderverpackung
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
e-m-s
EAN-Code:
4020974155861 / 4020974155861
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Monster - Deluxe Edition

Monster - Deluxe Edition

Titel:

Monster - Deluxe Edition

Regie:

Patty Jenkins

Laufzeit:
105 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Monster - Deluxe Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Monster - Deluxe Edition DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Monster - Deluxe Edition:


Der Fall der Straßenprostituierten Aileen Wuornos ist in die amerikanische Kriminalgeschichte eingegangen. 1989/90 tötete sie in Florida sechs ihrer Freier, im Oktober 2002 wurde sie als Serienmörderin in Florida hingerichtet. Patty Jenkins erzählt diese authentische Geschichte aus der Perspektive des Monsters, einer jungen Frau aus der verelendeten Unterschicht, die als Kind vergewaltigt wurde und sich schon als Teenager prostituierte. Als sich Aileen in die junge Selby (Christina Ricci) aus scheinbar geordneten Verhältnissen verliebt, erfährt sie zum ersten Mal, dass es auch Liebe, Zärtlichkeit und Geborgenheit gibt. Sie will raus aus dem Dreck und für dieses Mädchen sorgen. Aber der letzte Freier ist der Falsche, ein perverser Gewalttäter, den sie gerade noch erschießen kann, bevor er sie umbringen will. Alle weiteren Versuche, mit einem Job den Einstieg in ein anderes Leben zu finden, scheitern. Monster - Deluxe Edition stammt aus dem Hause e-m-s.


Monster - Deluxe Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Monster - Deluxe Edition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Monster - Deluxe Edition:
Als „Monster“ bezeichneten amerikanische Medien eine junge Frau, Aileen Wuornos, die als männermordende Prostituierte für Schlagzeilen sorgte. Im Zeitraum von 1989-1990 hat Aileen sieben ihrer Freier kaltblütig erschossen und hätte vermutlich auch weiter getötet, wäre sie nicht von der Polizei gefasst worden. Es folgten 12 Jahre in der Todeszelle, eine Zeit, die ihr den Verstand geraubt zu haben scheint, betrachtet man die letzten Interviews kurz vor ihrer Hinrichtung durch die Giftspritze am 09.10.2002. Als Hauptmotiv gab Aileen „Liebe“ an. Der erste Mord war Selbstverteidigung, der zweite eine Tat um die Liebe zwischen ihr und Tyria Moore zu finanzieren, eine Liebe, die 5 weiter Menschopfer kostete.

Für einen Menschen, der in seinem Leben nichts mehr gesucht hat als ein wenig Liebe, schien dieser Preis gerechtfertigt. Aileen kommt aus einem zerrütteten Elternhaus, wächst ohne ihre leibliche Mutter auf, wird als Kind missbraucht. Ihr Vater, ein Päderast, erhängt sich in der Gefängniszelle, ihr Großvater setzt die Erziehung mit Prügel fort. Mit 13 ist Aileen schwanger, ein im Ort lebender und bekannter Kinderschänder soll dafür verantwortlich gewesen sein. Das Kind wird zur Adoption freigegeben. Aileen taucht auf der Straße unter. Eine Zeitlang hält sie sich noch in unmittelbarer Nähe zu ihrem Elternhaus auf, schläft in ausgemusterten Schrottkarren am Waldrand, hält sich mit Drogen die Realität fern, verdient sich mit Prostitution etwas Geld, Kippen und vielleicht eine Dusche in einem billigen Motel. Später wird es Aileen nach Florida ziehen, Daytona Beach, Sonne, ein wenig Freiheit, Straßenprostitution und noch mehr Elend.

Hier setzt Patty Jenkins Film „Monster“ an: Aileen (Charlize Theron) will ihr unglückliches Leben beenden, gerät, als sie die Dollars ihres letzten Freiers ausgeben will („Ich wollte nicht mit dem Geld in der Tasche sterben. Es wäre als hätte ich ihm umsonst einen geblasen“), an die schüchtern-unsichere Selby (Christina Ricci) und es geschieht das, was sich Aileen immer gewünscht hat – sie erhält Liebe und fühlt sich erstmals in der Lage auch Liebe geben zu können. Das Leben scheint es erstmals gut mit ihr zu meinen, sie will sich nicht mehr prostituieren, träumt von einem normalen Job. Um den Start in die neue Zukunft mit Selby zu finanzieren will Aileen einen letzten Tag ihren Körper verkaufen, gerät jedoch ausgerechnet beim letzen Freier an einen perversen Gewalttäter. Als dieser sie umbringen will, greift Aileen zu ihrem Revolver und tötet den Mann in Notwehr. Die Jobpläne platzen- keiner will die ungelernte Aileen einstellen und Selby scheinbar nicht arbeiten. Ohne Geld bleibt Aileen keine Wahl: sie greift wieder zum Revolver, tötet ihre Freier, um an deren Geld und Autos zu kommen.

Der Film „Monster“ ergreift durch zwei starke Schauspielerinnen: Charlize Theron und Christina Ricci. Beide gewinnen dem recht gradlinigen Drehbuch das äußerst Machbare ab und helfen dem Film so über die wenig originellen Interpretationsmuster hinweg. Regisseurin und Drehbuchautorin Patty Jenkins schlägt sich moralisch auf die Seite Aileens, zeigt jedoch nur eindimensionale Erklärungsansätze für das tatsächliche „Warum?“ in ihren Taten. Die Misshandelte findet die nie gekannte Liebe in einer naiven Lesbe und beginnt zu töten, um diese Liebe finanzieren zu können. Der Männerwelt gilt es sowieso noch einiges heimzuzahlen, ein Motto, dass Jenkins mit einigen simplen Kniffen (im Portemoine eines Ermordeten findet Aileen das Foto von ihm und seiner im Rollstuhl sitzenden Ehefrau) zu entschärfen versucht. Es kommt jedoch nicht zu einem „Grauzonen“-Effekt, in dem der Zuschauer nicht mehr unterscheiden kann, was jetzt Gut und Böse ist. Aileen ist und bleibt das Opfer der Umstände, in denen sie seit jeher ihr Dasein fristet.

Einen seltsamen Nachgeschmack hinterlässt auch die Wahl der Darsteller. So gut die Zusammenarbeit von Theron und Ricci auch funktioniert, mir drängt sich ständig die Frage auf, ob der Film auch so ein großer Erfolg geworden wäre, wenn die Darsteller Nobodys mit gewisser Ähnlichkeit zu den Tatsächlichen Figuren Wuornos und Moore gewesen wären. Da ist zum einen die auf „hässlich“ getrimmte Hollywood Schönheit, die nur durch diese Tatsache dem Film schon einige Vorschusslorbeeren einbrachte und zeitgleich ihrer recht lauen Karriere wieder etwas mehr Schwung verpassen kann. Ein neues Erfolgsrezept, das schon Nicole Kidman (The Hours) und Nicolas Cage (Adaption) Mut zur Hässlichkeit beweisen ließ. Zum anderen ist da Christina Ricci, die mit der „echten“ Tyria Moore nichts gemein hat . Moore ist eine dickliche Frau vom Typ „Trucker-Lesbe“ – das genaue Gegenteil zu der zerbrechlichen Selby. Meiner Meinung nach wäre „Monster“ mit natürlicher Besetzung nicht in die Kinos gekommen. „Monster“ ist ein überdurchschnittliches Drama, beeindruckt durch seine starken Schauspielerinnen, schwächelt aber durch das einfache Handlungsschema und lässt interessante Denkansätze unberücksichtigt. Die Zwiespältigkeit der Person Wuornos, wie in den Dokumentationen „The Selling Of A Serial Killer“ und „Life And Death Of A Serial Killer“ beschrieben, bleiben unbehandelt.

Die Extras
Mit den 3 DVD´s in der Special Edition wird dem Zuschauer ein interessanter Einblick in die Produktion von „Monster“ und in das Leben der Aileen Wuornos gewährt. Besonders wertvoll erscheint mir hierbei die dritte DVD, die die beiden Dokumentationen „The Selling Of A Serial Killer“ und „Life And Death Of A Serial Killer“ beinhaltet. Beide stammen von Nick Broomfield, der sich intensiv mit der Geschichte um die „erste“ weibliche Serienmördern befasst hat. Erstaunlich und erschreckend zugleich sind die Fakten, die beweisen, dass Aileen von vielen Menschen, auch ihrer Geliebten Tyria, abgezockt wurde. Das große Geld durch Interviews, Filmrechte und Biographien stand auf dem Spiel. Broomfield deckt auf, dass nicht nur Tyria, sondern auch Aileens Anwalt und eine Dame, die sich angeblich aus Gründen der Nächstenliebe dazu entschloss Aileen zu adoptieren, gut an Aileens Schicksal verdient haben. Broomfield begleitet filmisch den Weg Aileens und führt auch die letzten Interviews kurz vor der Hinrichtung. Zum Ende bleibt Aileen jedoch ein Rätsel: eine Frau, die sich nie wirklich hat in die Karten schauen lassen und wenn es doch einen Moment gegeben haben soll, so hat ihn in dem Trubel im ihre Person keiner bemerkt.

DVD 1
Die erste DVD enthält den Hauptfilm, den Kinotrailer und ein 15minütiges „Making Of“.

DVD 2
Die zweite DVD enthält Interviews (Charlize Theron, Producer Mark Damon und Regisseurin Patty Jenkins). Eine Pressekonferenz anlässlich der Berlinale, bei der unter anderem die oben genannten der Presse Rede & Antwort stehen (Anke Engelke steuert auch eine, ausnahmsweise mal sinnvolle, Frage bei). Der Soundtrack des Künstlers BT (2 Fast 2 Furios) wird ebenfalls mit einem 15minütgem Special gewürdigt und erklärt das Zustandekommen der stimmungsvollen Filmmusik. Bildergalerien, Biographien der Filmbeteiligten und Pressestimmen runden die zweite DVD ab.

DVD 3
Wie bereits erwähnt erhält die dritte DVD die beiden Dokumentationen „The Selling Of A Serial Killer“ und „Life And Death Of A Serial Killer“. Wer mehr über den Fall Aileen Wuornos erfahren möchte, sollte sich unbedingt mit den fast 3 Stunden Material befassen, welches von Nick Broomfield (Kurt & Courtney) gedreht wurde. Die Einblicke in die Gerichtsverfahren und den Ausverkauf der Geschichte sind ausführlich und intensiv recherchiert worden, wobei Broomfield durch seine Art zu Fragen, die meisten Leute in Widersprüche verwickeln kann und sie so sich selbst entlarven lässt. ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
5 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Monster
Land / Jahr: USA / Deutschland 2003
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Originaltrailer (deutsch), Interviews mit Regisseurin Patty Jenkins/ Produzent Mark Damon / Charlize Theron, Entstehung des Soundtracks - Ein Interview mit Filmmusik-Composer BT und Patty Jenkins, Monster Pressekonferenz (Berlinale 2004), Originaltrailer (englisch), Internationaler Trailer (englisch), Bildergalerie, Biografien, Filmografien, Pressestimmen, Aileen Wuornos - The Selling of a Serial Killer (ca. 85min), Aileen - Life and Death of a Serial Killer (ca. 89min)
  • www.monster-diedvd.de
  • Kommentare:
    Kommentar von Anonymous
    Ich fand den Film sehr aufschlussreich.
    Bin etwas hin und her gerissen ob alles in Notwehr gewesen wäre, den der Film ist ja nicht 100% das weis nur die Alieen selber (nun natürlich nicht mehr).

    Aber bringt einem schon zum Nachdenken, bei dem Vorleben bekommt doch jeder ein absoluten knacks weg.

    Kommentar lesen ...

    Oscar Verleihung - Monster - Deluxe Edition:
    Prämierungen bei der Oscar-Verleihung im Jahre 2003:
    Insgesamte Anzahl der Oscars: 1

    - Beste Hauptdarstellerin
    Weitere Filme von Patty Jenkins:
    Weitere Titel im Genre Thriller:
    DVD Monster - Deluxe Edition HD kaufen Monster - Deluxe Edition HD
    DVD Monster - Deluxe Edition kaufen Monster - Deluxe Edition
    DVD Basic - Deluxe Edition kaufen Basic - Deluxe Edition
    DVD Hannibal - Deluxe Widescreen Edition kaufen Hannibal - Deluxe Widescreen Edition
    DVD Lautlos - Deluxe 2 Disc Edition kaufen Lautlos - Deluxe 2 Disc Edition
    DVD Lautlos - Deluxe 2 Disc Edition kaufen Lautlos - Deluxe 2 Disc Edition
    DVD Reservoir Dogs - Deluxe Edition kaufen Reservoir Dogs - Deluxe Edition
    DVD Monster - Special Edition kaufen Monster - Special Edition
    Weitere Filme von e-m-s: