WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVDMaking Of Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD TrailerInxs: I`m Only Looking- The Best of DVD Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Musik
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Musik: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Doppel Amaray Case
EAN-Code:
0602498670484 / 0602498670484
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Musik > DVD > Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD

Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD

Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD bestellen
Titel:

Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD

Laufzeit:
255 Minuten
Genre:
Musik
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD DVD

49,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD:


Diese Collection enthält alle 25 Videoclips von INXS. Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD stammt aus dem Hause Universal Music Company.


Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD:
Darsteller:
Inxs,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD:
Eine Trefferquote von 80%, eine DVD randvoll mit Videos, die andere randvoll mit Extras und beide praktisch „selbsterklärend“, Kritikerherz was willst du mehr. Doch der Reihe nach.

Eigentlich ist es für einen Videoclipjunkie wie mich eher ungewöhnlich, wenn er einer der Bands, die genau in die erst große MTV Ära fallen, spontan Hits wie „Need you tonight“ „Suicide Blonde“, „Original Sin“, „Elegantly Wasted“ oder „Devil Inside“ zuordnen kann, nicht aber einen einzigen Videoclip oder wenn überhaupt, dann nur sehr vage den zu „Elegantly Wasted“. Woran mag das nur liegen? An der Qualität der Clips? Sind/Waren die so schlecht, dass man sie nur erfolgreich verdrängen kann? Liefen die vielleicht nicht so oft auf MTV und waren INXS nicht doch vielleicht eher ein Radiophänomen und keines auf MTV? Ich weiß es nicht. Fakt ist jedenfalls, dass hier eine DVD randvoll mit 25 Videoclips vor mir lag und ich so richtig gespannt der Dinge harte die da auf mich zukommen mögen. Und es fing schon mal gar nicht schlecht an. Ein übersichtliches Menü, Play All gewählt und „Überraschung“. Ein Mitglied von INXS erscheint auf dem Bildschirm und erzählt in zwei, drei Sätzen Wissenswertes und/oder Kurioses über den nachfolgenden Clip. Da gibt es Informationen zur Entstehungsgeschichte des Clips, den verwendeten Effekten, den Dreharbeiten, der Intention, dem Regisseur und vieles mehr. Im ersten Augenblick ungewohnt, begann ich mich im weiteren Verlauf der DVD zu fragen, ob so eine Einführung zum Videoclip durch ein oder mehrere Bandmitglieder nicht selbstverständlich sein sollte. Im Angesicht der Flut an Best Of DVDs die oftmals nur lieblos und/oder chronologisch chaotisch aneinandergereiht die Videos der Band/des Künstlers enthalten und, wenn überhaupt, Extras, die den Namen eher nicht verdienen. Sicherlich mag es Künstler geben, bei denen aufgrund der Tatsache, dass in zig Interviews und Büchern über sie schon alles über sie und ihre Videoclips gesagt und geschrieben wurde und INXS mögen vielleicht sogar dazu gehören, doch für mich ist eine Einleitung zum Videoclip von einem Bandmitglied selber das Sahnehäubchen schlechthin und im Zweifel ein entscheidendes Kaufargument. Gerade und vor allem dann, wenn es wie hier bei mir und INXS wohl so ist, dass mir Band oder Songtitel ein Begriff sind, ich das eine dem anderen auch noch zuordnen kann, mehr dann aber auch nicht und ich hab gewiß viele Stunden MTV geschaut.

Kommen wir zum Wesentlichen der ersten DVD, den Videoclips selber. Die oben geäußerte Befürchtung, ich könne sie ja nur erfolgreich verdrängt haben um mein Bild von INXS und ihren Hits nicht zu zerstören, zerstreute sich spätestens bei Videoclip Nummer vier „Original Sin“, welcher bereits 1983 in Sachen Optik und Schnitt ein Bild von Japan zeigte, welches dem von Ridley Scott in seinem 1989er Film „Black Rain2 sehr ähnelt, selbst aber wohl in diesen Bereichen von Scotts „Blade Runner“ aus dem Jahre 1982 inspiriert wurde. Für mich ein weiterer Beweis dafür, wie stark sich Videoclips, Werbung und Filme gegenseitig beeinflussen. Und so geht es weiter. Heute selbstverständlich, setzten INXS mit Ihren Videos neue Trends und Maßstäbe beim Einsatz neuester Tricktechniken und wenn nicht waren sie zumindest „State of the Art“. Da ist es wenig verwunderlich, dass sich auf dieser DVD Klassiker wie das bereits erwähnte „Original Sin“, „Need you tonight“, welches das Albumcover mit Hilfe von Tricktechnik zum Leben erweckt, „New Sensation“, ebenfalls mit revolutionärer Tricktechnik oder „Devil Inside“, welches ganz im Zeichen der Videoclipästhetik ein wahrer Augenschmaus ist und Filmen wie Top Gun, Cocktail, Flashdance etc entweder inspiriert hat oder von Ihnen inspiriert wurde, befinden. Gedreht von Regisseuren wie Richard Lowenstein, Joel Schumacher, Peter Sinclair. Wow, INXS waren definitiv eine der ganz großen Bands in den 80ern und spielten in einer Liga mit Queen, Madonna und Co.

Vor allem mit Queen teilen sie sich das Bild einer Gruppe mit charismatischem Sänger und genialen aber eher im Hintergrund bleibenenden Mitmusikern. Genau wie Freddy Mercury hat Michael Hutchence eine unglaubliche Präsenz und kann gar nicht anders als bei jedem Video im Mittelpunkt zu stehen. Wenig verwunderlich, dass die Band da schon mit dem ersten, spätestens aber mit dem zweiten, dritten Videoclip ihr „Markenzeichen“, das nahezu in jedem Video später immer wieder auftauchende Bild von Michael Hutchence, der in vorderster Reihe, wie ein Pfau herumstolzierend und präsentierend alle Blicke auf sich zieht und der Rest der Band wie ein V mit dem Schlagzeug als Mitte im Hintergrund, gefunden haben. Doch auch die Clips zu den mir weniger bekannten Songs stehen den „bekannten“ Song/Clip Kombinationen qualitativ wie künstlerisch in Nichts nach und mehr als einer davon ist sicherlich auch bekannt. Neben den ersten drei Tracks, die ich definitiv auf dieser DVD das erste Mal gesehen habe, war ich mir lediglich nach dem 16. Track „Disapear“ bis zum 23. Track „Beauties Girl“ nicht sicher, die Clips schon mal gesehen zu haben. 15 aus 25 Clips sicher gekannt, bei ein paaren nicht 100% sicher und nur drei das erste Mal hier auf dieser DVD gesehen, ist doch ne gute Quote und rechtfertigt das Etikett Best Of.

Damit aber noch lange nicht genug. Auf DVD2 geht der Spaß weiter. Hier tummeln sich die Extras, so daß ich als Kritiker gar nicht weiß, wo Anfangen. Also der Reihe nach.

Es fängt an mit „INXS Live“. Eine Zusammenschnitt aus 17 Jahren INXS Live von 1980 bis 1997. Erstauntlich dabei war, wie die Orte an denen die Konzerte und die Zuschauermenge immer größer wurden, die Gruppe in Ihrem Auftreten diese Gigantomanie aber nicht aufnahm. Natürlich genoß es ein Michael Hutchence, viel Platz auf der Bühne zu haben, doch im wesentlichen paßte er sein „Herumstolzieren“ und präsentieren einfach nur den Gegebenheiten an und der Sound war live von Anfang an einfach nur gut. Es braucht also gar keiner großen Bühnenshow um das Publikum in den Bann zu ziehen. Ein charismatischer Frontman und geschickte Lichteffekte, die Batterien von Scheinwerfern wurden natürlich auch immer größer und gigantischer, reichen vollkommen aus. Neben Queen sicherlich eine der Livegruppen dieser Ära und daher wohl auch der Ruf von INXS und die Erklärung, weshalb sie eher wegen anderen Dingen als ihren Videoclips in Erinnerung sind. Sicherlich nur ein Vorgeschmack diese 10 Livetracks, jedoch sicherlich ausreichend um Lust auf mehr zu wecken, die mit „Live Baby Live“ gestillt werden kann. Und ganz wichtig, auch die Livetracks werden, wie bereits auf DVD1 die Videoclips, durch die Bandmitglieder angesagt und quasi vorgestellt.

Hinter „Remixed“ stecken von namhaften Dancefloorproduzenten geremixte INXS Hits für die zusätzliches Bildmaterial von Liveauftritten der Gruppe in das ursprüngliche Video eingefügt wurden. Interessant deshalb, weil die Remixe zeigen, wie gut die INXS Songs tatsächlich sind, denn nur ein guter Song läßt sich gut remixen und nur bei einem guten Song zerstört der Remix nichts und der eigentliche Song bleibt erkennbar. Für mich definitiv ein Bonbon, da ich eine Faible für Remixe habe.

„Welcome to wherever you are“ ist das was gewöhnlich als „Behind the Scenes“ bezeichnet wird. Gezeigt wird die Band bei den Proben und Vorbereitungen zu einer ihrer großen Tourneen. Gar nicht mal so schlecht und ne gute Ergänzung zu den Livetracks, aber eher ein nettes Gimmick als ein Highlight. „Behind the Scenes“ ist ein echtes Highlight. 18 Minuten lang unterhalten sich die Band, ihr „Haus und Hof“ Regisseur Richard Lowenstein und Vertreter des Managements über alles was mit INXS und Videoclips zu tun hat. Ein interessanter Blick hinter die Kulissen und eine wunderbare Ergänzung zu den Einführungen die auf DVD 1 zu jedem Video gemacht wurden. So soll es sein, die Extras greifen den Hauptinhalt auf und vertiefen.

Rare&Unreleased hätte weggelassen werden können. Sicher der Liveauftritt in den USA von 1983 gehört auf diese DVD mit drauf, allerdings hätte sich hier angeboten ihn mit in den Abschnitt INXS Live aufzunehmen. Die restlichen unter diesem Oberpunkt versammelten Videos sind nicht schlecht und „The Strangest Party“ ist ein optischer Genuß und der Ähnlichkeiten mit Madonnas „Human Nature“ Clip und anderen ein wenig im Lack und Leder Style gehaltenen geheimnisvollen Videos hat, alleine die Songs zu den Clips haben für mich irgendwie nicht den typischen INXS Sound und zählen daher für mich eher zu ihren schwächeren Liedern und vielleicht hat die Band da auch gemeint, der Name und gute Videoclips alleine reichen aus. Von daher ein guter Kontrast und Beleg dafür, das INXS nicht nur in Sachen Videoclip Maßstäbe setzen sondern musikalisch dann am stärksten waren, wenn sie auf Ihren typischen INXS Sound, der die DVD 1 Kennzeichnet, gesetzt haben.

„Pictures from a Full Moon“ ist eine Auswahl aus von Richard Lowenstein zusammen mit Studenten von Ihm und anderen Filmmachern überarbeiteten INXS Videos die für die erste Clipsammlung die INXS herausgebracht haben. Gute Ergänzung zur DVD 1 und Appetitanreger für diese erste INXS Clipsammlung.

Tja und am Ende bleibt noch „Gallery“. Wie der Name schon vermuten läßt findet der Fan hier Aufnahmen der Band wie der einzelnen Mitglieder. Anschauen, denn nicht nur die Band ist berühmt, die Photographen die diese Bilder gemacht haben sind es auch.

Bleibt noch zu erwähnen, dass man sich die DVD 1 am besten in Stereo anschaut. Die Upmixe zu Dolby Digital 5.1 und dts sind zwar soundtechnisch absolut in Ordnung, alleine sie bringen nix. Der Clip war in Stereo gedreht, der Song in Stereo aufgenommen und irgendwie bekommt man da keine Räumlichkeit oder klangliche Verbesserung rein. DVD 2 hingegen klingt auf der Dolby Digital Tonspur etwas wärmer und kommt damit dem von DVD 1 gewohnten Stereoton näher als das doch hier etwas kalt klingende dts.

Die Bildqualität war in Anbetracht des Ausgangsmaterials und des Alters desselben durchaus akzeptabel und befriedigend. Ich bin sogar der Meinung das ein perfekteres Bild irgendwie auch nicht zur DVD gepasst hätte.

Geradezu vorbildlich und bei Musik DVDs nicht gerade selbstverständlich ist, dass die Kommentare der Bandmitglieder zu den Videos auf DVD 1 ebenso wie die Einführungen zu den Liveauftritte die sich unter dem Punkt „INXS Live“ befinden deutsch untertitelt sind.

Alles in allem eine richtig fette Best Of DVD, die den Namen verdient und wie selbstverständlich Dinge mitbringt, die auf anderen DVDs jetzt erst recht vermißt werden. Künftige Best Of DVDs werden sich an dieser hier messen lassen müssen. ()

alle Rezensionen von Eric Hoch ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: I`m Only Looking- The Best of DVD
Land / Jahr: Australien 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, rares live Material, Remixe, Dokumentationen, Behind the Scenes Footage, Photogalerie, Online Guide zu INXS.com, 12-seitiges Booklet
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Musik:
DVD Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD kaufen Inxs: I`m Only Looking- The Best of DVD
DVD INXS - The Years 1979-1997 kaufen INXS - The Years 1979-1997
DVD INXS - The Years 1979 - 1997 kaufen INXS - The Years 1979 - 1997
DVD INXS - Live Baby Live kaufen INXS - Live Baby Live
DVD INXS - Live Baby Live kaufen INXS - Live Baby Live
DVD Udo Jürgens - Merci, Udo! kaufen Udo Jürgens - Merci, Udo!
DVD Richard Strauss DON QUIXOTE/Antonin Dvorak SYMPHONY NO. 8 kaufen Richard Strauss DON QUIXOTE/Antonin Dvorak SYMPHONY NO. 8
DVD Richard Strauss DON QUIXOTE/Antonin Dvorak SYMPHONY NO. 8 kaufen Richard Strauss DON QUIXOTE/Antonin Dvorak SYMPHONY NO. 8
Weitere Filme von Universal Music Company: