WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für They Nest - Tödliche Brut
4,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of They Nest - Tödliche BrutMaking Of They Nest - Tödliche Brut
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
They Nest - Tödliche Brut TrailerKein They Nest - Tödliche Brut Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu They Nest - Tödliche Brut

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anzahl der Kapitel: 16 Kapitel
EAN-Code:
4041658220101 / 4041658220101
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > They Nest - Tödliche Brut

They Nest - Tödliche Brut

Titel:

They Nest - Tödliche Brut

Regie:

Ellory Elkayem

Laufzeit:
89 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! They Nest - Tödliche Brut bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: They Nest - Tödliche Brut DVD

9,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu They Nest - Tödliche Brut:


Seltsame Todesfälle ereignen sich auf der einsamen kleinen Insel vor der Küste von Maine. Die Leichen weisen eigenartige Insektenbisse auf. Bei der Obduktion eines Toten entdeckt Dr. Ben Cahill, dass dessen Brusthöhle mit Insektenkokons angefüllt ist. Der Arzt identifiziert die scheusslichen Krabbeltiere als seltene afrikanische Kakerlaken-Art, die von der Insel Besitz ergriffen hat und ihre menschlichen Bewohner als lebende Brutstätten zur Aufzucht ihrer Jungen benutzt. Doch niemand will dem unbeliebten Chirurgen, der erst kürzlich auf die Insel gezogen ist, glauben. Zu absurd ist seine Geschichte von den Killer-Kakerlaken. Als dann noch flugfähige Mutanten der gefräßigen Schädlinge auftauchen, gibt es kein Entkommen mehr! They Nest - Tödliche Brut stammt aus dem Hause Sunfilm Entertainment.


They Nest - Tödliche Brut Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in They Nest - Tödliche Brut:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu They Nest - Tödliche Brut:
Normalerweise ist die Zielgruppe von Tierfilmen durch Senioren und Kleinkinder klar bestimmt, doch wie sieht es bei einem etwas anderen Tierfilm aus, in dem Kakerlaken die Hauptrollen spielen?

All jene, die schon die Paranoia- und Science-Fictionfilme aus den 50er- und 60er-Jahren liebten, in denen Blumen, Spinnen oder Ameisen zu lebensbedrohlichen Feinden wurden, können jetzt mit „They Nest“ ein kleines Revival dieser spaßigen Trashfilme beim DVD-Händler ihrer Wahl erwerben.

Im Mittelpunkt steht der zivilisationsmüde Chirurg Dr. Ben Cahill, der sich nach seiner Scheidung auf eine abseits des Trubels gelegene Insel an der Küste von Maine zurück zieht. Durch seinem Hang zum Alkohol zittern seine Hände so stark, dass er unmöglich seinem Beruf nachgehen kann. In seinem neuen Zuhause Orrs Island sieht er sich zuerst nur mit seinen niederträchtigen Nachbarn konfrontiert, die ihm mit Ablehnung und Misstrauen begegnen. Besonders Jack Wald, der es auf Bens Haus abgesehen hat, ist besonders hartnäckig. Doch plötzlich ist Jack tot und Ben der Hauptverdächtige. Als er selbst die Autopsie durchführt, stellt er fest, dass Jacks Körper von riesigen Killerkakerlaken bewohnt wird, die ihn von innen zerfressen haben. Und sein Nachbar wird nicht das einzige Opfer bleiben, denn die ganze Insel befindet sich bereits in Besitz der Kakerlaken...

Die Story klingt vertraut trashig und bietet auf ihrem Weg zum Showdown und der inzwischen wohl unvermeidlichen Andeutung einer Fortsetzung wenig Überraschungen. Die Fortsetzung wird diesmal durch einen der dicken Brummer angedeutet, der sich auf seinem Flug nach New York befindet. Doch trotz fehlender Überraschungen kann „They Nest“ bis zu seinem actionreichen Finale überzeugen, wenn man keine allzu großen Erwartungen stellt. Gelungene Schockeffekte und einige blutige Splattereffekte stellen auch diejenigen zufrieden, bei denen Spannung und Thrill eine möglichst hohe Ausschüttung von roten Körpersubstanzen bedeutet. Für alle, die doch ein wenig Wert auf eine gut konstruierte Story legen, wurde die Hauptrolle differenziert angelegt, doch wenn man ehrlich ist, interessiert es niemanden, ob der Protagonist Alkoholiker und geschieden ist, solange er den Kakerlaken ordentlich in den Arsch tritt! In den Arsch treten dürfte bei Kakerlaken zwar etwas schwierig sein, aber eine detaillierte Großaufnahme von Bens Stiefel, wie er eine Kakerlake zertritt, beinhaltet der Film selbstverständlich. In Szenen wie diesen spekuliert der Film auf den seit Generationen unverändernden Ekel vor Insekten, was ihm auch hervorragend gelingt. Diese Nährung des Ekels ist zwar sehr bedenklich, doch kann man wohl davon ausgehen, dass erwachsene Menschen Film und Realität auseinanderhalten können und wer in Mitteleuropa unter Kakerlakenbefall leidet, sollte sich ernsthafte Gedanken um seine Hygiene machen...

Die Rolle des Ben Cahill wird von Thomas Calabro verkörpert, der vor allem aus der Soap-Opera Melrose Place bekannt sein dürfte, während sein Nachbar Jack Wald von John Savage gespielt wird. John Savage gehört zu einer Riege von Hollywood-Darstellern, die seit Jahren in renommierten und künstlerisch wertvollen Filmen sowie in reinen Unterhaltungsprodukten auftauchen und durch ihre Schauspielkunst eine Bereicherung darstellen. So konnte er schon in Meisterwerken wie „Der schmale Grat“ mitwirken, aber auch in B-Movies a la „Centurion Force“.

Fazit: „They Nest“ ist ein reiner B-Movie, der sich im Schatten von Filmen wie „Tarantula“, „Formicula“ und „Arachnophobia“ durchaus beweisen kann. Kein unbedingtes Muss in der Sammlung, aber ein netter, unterhaltsamer Film für zwischendurch! Nicht immer müssen Insekten so groß sein wie bei „Starship Troopers“... ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
Wer genug von metzelnden Serienkillern und Übergriffen aus dem Jenseits hat, tröstet sich an der Brust von Mutter Natur. Im Film "They Nest" bekommen es die Bewohner einer Fischerinsel mit dem unglaublichen Hunger einer afrikanischen Kakerlakenart zu tun.

Nach seiner Scheidung und einem freiwilligen Alkoholentzug ist der Chirurg Dr. Ben Cahill nervlich total am Ende. In seinem Krankenhaus wird er aufgrund seiner ständigen Unkonzentriertheit suspendiert – er solle sich besser schnell einen langen Urlaub gönnen, heißt es noch recht freundlich. Gekränkt zieht sich Cahill auf die kleine Insel Orrs Island zurück, die vor Maines Küsten liegt. Hier sind die an der Armutsgrenze lebenden Fischer nicht eben gut auf den reichen Doktor vom Festland zu sprechen: Der Start ins neue Leben fängt also denkbar schwierig an. Zumal die trinkfesten Inselbewohner alles unternehmen, um Cahill wieder an die Flasche zu bekommen. Zeit zum Jammern bleibt allerdings nicht. Ein Toter wird an die Küste gespült, die Hand voller Bißspuren und im Krampf verzogen. Ein ersoffener Säufer? Oder doch eher der Vorbote des Grauens? Cahill entdeckt schon bald die Wahrheit: Tropische Kakerlaken sehen die Insel als ihren privaten Futtertrog an und fressen nach und nach alles auf, was weniger Beine hat als sie. Doch niemand schenkt seinen Worten Glauben.

Thomas Calabro dürfte froh gewesen sein, dem intrigenschwangeren Set der TV-Serie "Melrose Place" entkommen zu sein. Im Horrorschinken "They Nest" schlüpft Calabro erneut in die Rolle eines Arztes. Hier hat er aber endlich einmal Gelegenheit dazu, mehr von seinen Fähigkeiten zu zeigen. Denn Regisseur Ellory Elkayem gönnt sich die Muße, nicht allein auf den Horror zu setzen. Er inszeniert eine Gruppe schrulliger und knorriger Figuren, die jede für sich eine eigene Vita hat und so dem Zuschauer eher ans Herz wächst als das übliche Kanonenfutter, das ansonsten kurzlebig durch die Horrorfilme geistert. Neben Calabro sind bekannte Schauspieler wie Dean Stockwell ("Der Regenmacher"), John Savage ("Der schmale Grad") und Kristen Dalton ("Judge Man") in tragenden Rollen zu sehen. Stockwell als müder Dorfsheriff, Savage als versoffener Redneck und Dalton als taffe Ladenbesitzerin Nell bringen den Film ordentlich in Schwung. Komisch, dass so viele Schauspieler derzeit Lust darauf haben, bei einem Gruselschocker mitzumachen. Bei "Lake Placid" war das nicht anders.

Im Gegensatz zu "Lake Placid" fehlt bei "They Nest" der Humor. Der Film nimmt sich auf eine angenehme Weise selbst sehr ernst. Das beginnt bei den Kakerlaken. Die fingerlangen Viecher lassen sich vom Kenner der Materie unschwer erkennen – es handelt sich um die beiden Riesenarten Gromphadorhaima portentosa (Madagaskar Kakerlake) und Blaberus craniifer (Totenkopf-Kakerlake). Die tun keiner Fliege etwas zuleide und beißen auch nicht zu. Im Film wird dieser Fauxpas geschickt aufgefangen. Dr. Cahill entdeckt nämlich in einem Buch, dass es sich bei den gefräßigen Filmbugs, die in den Brustkörben der Opfer Eier ablegen, um eine neue Käferart mit dicken Zähnen und einem Staatensystem wie bei den Ameisen handelt, die nur so ähnlich aussehen wie Kakerlaken. Aha. Nichtbiologen reicht hingegen die Umschreibung von der DVD-Hülle aus: "Sie mögen es warm, dunkel und blutig".

"They Nest" ist ein solider Horrorstreifen aus dem Tiergenre, der vor allem von seinen Schauspielern lebt und den Horror der Tiere nur sparsam einsetzt. Dabei haben die Filmemacher auch mit den Special effects gespart: Nur bei den Massenaufnahmen der Tiere musste der Computer einspringen. Nach anderthalb Stunden erhebt sich der Zuschauer trotzdem mit einem angenehmen Grusel im Bauch und stark erhöhtem Puls. Nur gut, dass es solche Riesenkakerlaken bei uns nur im Zoo zu sehen gibt. Die DVD wartet mit einem soliden Bild und einem guten Ton auf – Standardware. Bei den Extras wird der Zuschauer zumindest bei der Verleihversion enttäuscht. Abgesehen von einem professionell animierten Kapitelmenü gibt es nur noch öde Trailer zu sehen. Dabei wären hier ein Blick hinter die Kulissen und ein Making-of wahrlich ein echter Gewinn gewesen. ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
Seltsame Todesfälle ereignen sich auf der einsamen kleinen Insel vor der Küste von Maine. Die Leichen weisen eigenartige Insektenbisse auf. Bei der Obduktion eines Toten entdeckt Dr. Ben Cahill, dass dessen Brusthöhle mit Insektenkokons angefüllt ist.

Der Arzt identifiziert die scheusslichen Krabbeltiere als seltene afrikanische Kakerlaken-Art, die von der Insel Besitz ergriffen hat und ihre menschlichen Bewohner als lebende Brutstätten zur Aufzucht ihrer Jungen benutzt.
Doch niemand will dem unbeliebten Chirurgen, der erst kürzlich auf die Insel gezogen ist, glauben. Zu absurd ist seine Geschichte von den Killer-Kakerlaken. Als dann noch flugfähige Mutanten der gefräßigen Schädlinge auftauchen, gibt es kein Entkommen mehr! Das anamorphe Bild (1,85:1) ist recht ordentlich. So sind die Farben nur im Rot-Bereich etwas überzeichnet, aber ansonsten natürlich gesättigt. Die Schärfe ist insgesamt gut - nur die Details dürften ab und an etwas mehr ausgearbeitet sein. Der Kontrast ist in Tagesszenen besonders bei Aussenaufnahmen etwas zu steil ist aber ansonsten auch passabel. Einige kleine Defekte auf dem Master sind verblieben und die Kompression hinterlässt des öfteren Blockmuster in farbigen Hintergründen und leichte Nachzieheffekte bei schnellen Schwenks, aber all das im vertretbaren Rahmen. Aufgrund der geringen Ausstattung dieser DVD-9 (s.u.) wird für den Film eine durchschnittliche Bitrate von deutlich über 8 erreicht - schade dass das Bild dadurch nicht noch besser geworden ist!

Hier werden drei Spuren angeboten wobei jedoch nur eine der beiden deutschen Spuren in 5.1 aufgespielt ist - englisch gibt es nur in DD 2.0. Räumlichkeit und Dynamik werden vor allem durch den Score geboten der auf der 5.1-Spur mit etwas überbetontem Sub daherkommt. Surroundeffekte sind leider eher die Seltenheit, obwohl sie auf der englischen Spur - gerade im Bereich Umgebungsgeräusche - deutlich häufiger angedeutet werden! Die Dialogqualität ist bei den deutschen Spuren zufriedenstellend - auf der englischen Spur fallen die Dialoge etwas zu dumpf aus zudem rauscht die Spur insgesamt etwas mehr. Nicht überragend aber für Low Budget in Ordnung!

Hier fällt die DVD leider deutlich ggü. dem "Durchschnitt" ab: lediglich der Trailer, immerhin in englisch oder deutsch anwählbar, und zwei weitere Trailer zu Sunfilm-Produktionen ("Two Hands" und "Retro Puppet Master") werden hier angeboten. Das hintergrundanimerte, sounduntermalte Hauptmenü rettet da auch nicht mehr viel - das ist einfach etwas zu wenig! Der Film ist in jedem Fall ansehnlich und aufgrund der Bildqualität wären mehr Punkte denkbar gewesen doch fällt die Disc im Bereich Ton und Ausstattung doch zu deutlich ab um noch 7 Punkte zu erreichen! Auf jeden Fall mal ansehen! ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
4 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: They Nest
Land / Jahr: USA 2000
Buch: John Claflin und Daniel Zelman
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü
Kommentare:

Weitere Filme von Ellory Elkayem:
Weitere Titel im Genre Horror:
DVD They Nest - Tödliche Brut kaufen They Nest - Tödliche Brut
DVD The Nest
 kaufen The Nest
DVD Das Nest - Brutstätte des Grauens kaufen Das Nest - Brutstätte des Grauens
DVD Das Nest - Brutstätte des Grauens
 kaufen Das Nest - Brutstätte des Grauens
DVD Die Brut kaufen Die Brut
DVD Die Brut des Bösen kaufen Die Brut des Bösen
DVD Die Brut des Bösen kaufen Die Brut des Bösen
DVD Basket Case 3 - Die Brut kaufen Basket Case 3 - Die Brut
Weitere Filme von Sunfilm Entertainment: