WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Con Air - Special Edition FSK 16
5,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Con Air - Special Edition FSK 16Kein Making Of Con Air - Special Edition FSK 16
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Con Air - Special Edition FSK 16 TrailerKein Con Air - Special Edition FSK 16 Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow


Trailer im Flash-Format anschauen!

TECHNISCHE DATEN
zu Con Air - Special Edition FSK 16

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (1:2,35)
Tonformat:
D: Dolby Digital 5.1
E: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch
EAN-Code:
4011846009863 / 4011846009863
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Con Air - Special Edition FSK 16

Con Air - Special Edition FSK 16

Con Air - Special Edition FSK 16 bestellen
Titel:

Con Air - Special Edition FSK 16

Laufzeit:
110 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Con Air - Special Edition FSK 16 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Con Air - Special Edition FSK 16 DVD

14,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.

Con Air - Special Edition FSK 16 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Con Air - Special Edition FSK 16:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Con Air - Special Edition FSK 16:
Cameron Poe (Nicolas Cage) wird seine Ausbildung zum Verhängnis. Im Streit tötet er eine Person auf offener Straße. Sieben Jahre Haft drohen ihm nach dieser Tat. Die Zeit des Ex-Soldaten im Knast ist vorbei. Er darf endlich nach Hause – zu seiner Familie, seiner Tochter.

Mit einem Flugzeug wird er zurück in die Heimat gebracht. Doch in diesem Flugzeug muss er sich die Zeit mit Schwerverbrechern vertreiben. Einige der gefährlichsten Schwerverbrecher der USA sollen in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegt werden. Ein extra dafür vorbereitetes Flugzeug steht bereit.

Doch der Routineflug wird zum Fiasko. An Bord gelingt es den Gefangenen sich von ihren Fesseln zu lösen und die Macht über das Flugzeug an sich zu reißen. Allen voran steht der skrupellose Cyrus „The Virus“, gespielt von John Malkovich. Durch sein Kommando wird die „Con Air“ in die Gewalt der Häftlinge gebracht. Die Besatzung ist fortan einer wilden Horde ausgeliefert. Die gefährlichsten Verbrecher fordern ihren Tribut.

Niemand hat etwas zu verlieren, nur Cameron Poe, der an diesem Tag eigentlich den Geburtstag seiner Tochter feiern wollte. So schreckt er vor nichts zurück um den Gewalttaten ein Ende zu bereiten.

Besonders erfreulich ist es, dass „Con Air“ als Special Edition in einer Version freigegeben ab 18 Jahren und als FSK 16 Version verfügbar ist. Der Unterschied betrifft genau eine Minute. Der Film ist einsame Spitze. Er überzeugt nicht nur durch die Auswahl der Schauspieler: Nicolas Cage, John Cusack, John Malkovich und Steve Buscemi. Hier stimmt einfach alles. Die Effekte, der Sound und die Story.

Die Special Edition, im Vertrieb der Buena Vista Home Entertainment, überrascht aufgrund des Bonusmaterials. Bei einer Special Edition erwartet man mehr Material als ein Making of, einem Featurette und diversen Trailern. Das „Making Of“ und die „Zerstörung von Las Vegas“ hat es allerdings in sich.

Auf der DVD-Hülle im Amaray Case prangt der Spruch „Diesen Flug werden Sie nie vergessen“. Und genau dieser Spruch kann getrost bestätigt werden, denn „Con Air“ ist ein Film ohne gleichen. ()

alle Rezensionen von Patrick Fiekers ...
"Cameron Poe sitzt mehr oder weniger unschuldig eine Gefängnisstrafe ab. Er freut sich auf seine Entlassung und darauf, zum ersten Mal im Leben seine Tochter zu sehen. Als Verbrecher das Flugzeug kapern, das ihn in die Freiheit bringen soll, rastet Poe aus.

Nicolas Cage ist einer der wenigen Hollywood-Schauspieler, die eigentlich jede Rolle spielen können. Seit ""Nur noch 60 Sekunden"" und ""Face/Off"" nimmt man dem Neffen von Francis Ford Coppola nicht nur romantische oder dramatische Rollen wie in ""Mondsüchtig"" oder ""Zwei Millionen Dollar Trinkgeld"", sondern auch harte und schnelle Actionszenen ab. Seinen Ruf als Kassenmagnet wurde Cage im Actionfilm ""Con Air"" einmal mehr gerecht. Produzent Jerry Bruckheimer (""Pearl Harbor"") ist da auch genau der richtige Partner gewesen. Bruckheimer ist schließlich bekannt für seine harten Popcorn-Filme, in denen es ruhig ordentlich krachen darf. In ""Con Air"" schafft er es immerhin, den ganzen Strip von Las Vegas zu zerstören.

Doch der Reihe nach. Nicolas Cage spielt in ""Con Air"" den hochdekorierten Ranger Cameron Poe. Der hat nach seinem aktiven Dienst nur einen einzigen Fehler begangen: einen Säufer, der seine schwangere Frau bedrängte, mit der Faust zu erschlagen und sich dann vor Gericht auch noch schuldig zu bekennen. Sieben Jahre im Knast brachte ihm der Handkantenschlag und das Eingeständnis seiner Schuld ein. Schließlich sei Poe als Ranger eine lebendige Waffe, die nicht leichtfertig explodieren dürfe. Urteilen die Richter.

Poe fügt sich und gibt sich Jahre lang als mustergültiger Häftling, um schnell wieder zu seiner Frau nach Hause zu dürfen. Und um natürlich seine Tochter in die Arme zu schließen, die er noch nie gesehen hat und die am Tag seiner Entlassung auch noch Geburtstag feiert. Es kommt, wie es kommen muss. Poe wird mit der Maschine Con Air vom Gefängnis zurück in die Zivilisation überführt. Mit an Bord befinden sich die schlimmsten Verbrecher, die Amerika je hervorgebracht hat. Sie sollen in ein neues Ultrasicherheitsgefängnis gebracht werden. Zur heißen Fracht zählt der skrupellose Wahnsinnige Cyrus ""The Virus"" Grissom (John Malkovich), ein gefährlicher indianischer Massenvergewaltiger sowie ein Allroundverbrecher namens Swamp Thing, der nach dem Mord am offiziellen Piloten die Maschine fliegt. Als hühnenhafter Schwarzer darf außerdem Ving Rhames einen der Bösewichter geben. Genial in seiner Rolle als psychopathischer Kindermörder in den Schuhen von Hannibal Lecter ist der Schauspieler Steve Buscemi.

Cameron Poe hat zwar mehrere Chancen, das stählerne Flugzeug mit den amoklaufenden Irren zu verlassen. Doch als Ranger und Mann von Ehre kann er sie einfach nicht für sich nutzen. Ein Freund an Bord stirbt, wenn er nicht bald eine Insulinspritze erhält. Und eine gefangene Polizistin schafft es alleine wohl kaum sich den mordenden Vergewaltiger vom Halse zu halten, der sich bereits für jede von ihm umgebrachte Frau ein Herz in den Unterarm hat schneiden lassen.

Poes Verbündeter auf der Erde ist der Agent Larkin, der von John Cusack gespielt wird. Larkin ist der einzige, der Poes ständige Versuche richtig interpretiert, der Polizei Tipps und Hinweise zu geben. Gemeinsam versucht das ungleiche Team, den Flug der Verbrecher zu stoppen. Auch wenn das vielleicht bedeutet, dass Poe seine Tochter niemals mehr sehen wird.

Produzent Bruckheimer und Regisseur Simon West sorgen dafür, dass alle Actionfreunde im Film etwas zu sehen bekommen. Heiße Feuergefechte, harte Faustkämpfe, dazu irre Stunts mit dem riesigen Con-Air-Flugzeug lassen den Zuschauer in seinem Fernsehsessel immer tiefer sinken. Wenn das Flugzeug am Ende mitten auf dem Strip von Las Vegas runtergeht, fliegt das Popcorn durch die Luft. Bruckheimer hat tatsächlich gewartet, bis ein bekanntes Casino in Las Vegas gesprengt wurde, um das mit in den Film einzubauen. Sagenhaft.

Bei so viel Action und Spezialeffekten müssen die Schauspieler aufpassen, dass sie trotzdem noch gut aussehen. Da für eine feines Spiel kein Platz bleibt, wurde stattdessen auf physische Präsenz gesetzt. Malkovich ist als psychopathischer Bösewicht eh schon etabliert und verfügt über eine gewaltige Bildschirmpräsenz. Ving Rhames, Steve Buscemi und die anderen Bösewichter setzen da knallharte Kontrapunkte, was die Figuren ein bisschen wie schablonenhafte Comicfiguren wirken lässt. Nicolas Cage hat man einfach lange Zottelhaare über einen hundeähnlichen Depressionsblick gehängt, um aus ihm eine tickende Zeitbombe zu machen, die explodiert, sobald es an der Zeit ist. Kurzum: Für sein Schauspiel hat sicherlich niemand der Darsteller einen Oscar verdient. Ach ja, ein Schauspieler ragt doch heraus. John Cusack (""High Fidelity"") ist sonst eigentlich in Problemfilmen zuhause, die von der seriösen Presse eher wahrgenommen werden. Einen Agenten zu spielen, ist sonst eigentlich gar nicht sein Ding. Er macht es aber mit Bravour und mit Mut zu einer eigenen Note, die dem Film guttut. Obwohl man auch diesem Schauspieler anmerkt, dass ""Con Air"" für ihn einfach nur eine riesige Gaudi war.

Der von Anfang bis Ende spannende Film bietet sehr viel Gewaltszenen, weswegen er von Buena Vista zugleich in einer FSK-18-Version (nur in Tankstellen) und in einer entschärften FSK-16-Version angeboten wird. Beiden Fassungen ist eine leise und ziemlich böse Ironie zueigen, die zwar nicht jedem Zuschauer auffällt, dem Kenner aber immer wieder zum Grinsen verleitet. Über die Umsetzung des Films auf das Medium DVD ist nicht viel zu schreiben. Die Scheibe bietet ein solide scharfes Bild und einen passablen Ton in Dolby Digital 5.1. Normalerweise weisen Video-DVDs viele interessante Extras auf, die auf einer VHS-Kassette nicht zu finden sind. Hier bieten die Filme der ""Special Edition"" leider nur wenig Material. Die Con-Air-DVD stellt ein Making of, einen Bericht von der Zerstörung Las Vegas und einen Trailer zur Verfügung. Fertig." © 2002 www.typemania.de ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
5 von 50
2


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Zerstörung von Las Vegas
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Action:
DVD Naked Weapon - Limited Edition - Special Edition kaufen Naked Weapon - Limited Edition - Special Edition
DVD Troja - Director`s Cut - Special Edition - Steelbook-Edition kaufen Troja - Director`s Cut - Special Edition - Steelbook-Edition
DVD IP Man Zero - Special Edition kaufen IP Man Zero - Special Edition
DVD IP Man Zero - Special Edition kaufen IP Man Zero - Special Edition
DVD Ong-Bak 3 - Special Edition kaufen Ong-Bak 3 - Special Edition
DVD IP Man 2 - Special Edition kaufen IP Man 2 - Special Edition
DVD IP Man - Special Edition kaufen IP Man - Special Edition
DVD Ong-Bak 2 - Special Edition kaufen Ong-Bak 2 - Special Edition
Weitere Filme von Buena Vista Home Entertainment: