WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Wes Cravens DraculaMaking Of Wes Cravens Dracula
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Wes Cravens Dracula TrailerWes Cravens Dracula Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Wes Cravens Dracula

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4011976658733 / 4011976658733
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Wes Cravens Dracula

Wes Cravens Dracula

Titel:

Wes Cravens Dracula

Label:

Highlight Video

Regie:

Patrick Lussier Patrick Lussier Biografie

Laufzeit:
95 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Wes Cravens Dracula bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Wes Cravens Dracula DVD

3,45 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 29.09.2016 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Wes Cravens Dracula:


Eine Bande von kriminellen Hi-Tech-Spezialisten dringt in das Londoner Hochsicherheits-Gewölbe des Antiquitätenhändlers Abraham Van Helsing (Christopher Plummer) ein, in dem sie Kunstwerke von unschätzbarem Wert vermuten. Doch zu Ihrem größen Erstaunen finden sie nur eine gut geschützte Krypta, die mehr als 100 Jahre nicht mehr geöffnet wurde und die nun Draculas Terror auf die moderne Welt loslassen wird - und auf alle, die ihm begegnen werden. Nach 100 Jahren Gefangenschaft findet sich Dracula (Gerald Butler) im 21. Jahrhundert wieder, einem Jahrhundert wie geschaffen für ihn: Voll von Chaos und Versuchung. Sein Ziel sind die Vereinigten Staaten. Der ideale Ort, um schöne junge Frauen zu verführen und seinen Durst nach Macht und Blut zu stillen. An seine Fersen heften sich Van Helsing und sein Assistent Simon (Jonny Lee Miller), um zu verhindern, dass der Blutsauger die junge Mary (Justine Waddell) findet, mit der er ein dunkles Erbe teilt... Wes Cravens Dracula stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Wes Cravens Dracula Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Wes Cravens Dracula:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Wes Cravens Dracula:
Als Bram Stoker 1897 den Roman „Dracula“ verfasste, ahnte er nicht, dass sein Buch zu einem der großen Klassiker der Horrorliteratur werden würde. Und er sollte leider auch niemals davon erfahren, denn als Stoker 1912 starb, war „Dracula“ noch weitgehend unbekannt. Zwar lagen schon einige Übersetzungen in andere Sprachen vor, doch erst 1925 wurde das Buch zu einem Theaterstück adaptiert. Der große Durchbruch gelang dann schließlich mit Friedrich Wilhelm Murnaus Verfilmung „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“, der aus Dracula endlich einen Star machte. Denn als etwas anderes als einen Star kann man Dracula schwerlich bezeichnen, denn anders als seine vielen namenslosen Vampirkollegen, die Filme wie „Fright Night“ und „The Lost Boys“ bevölkern, handelt es sich bei Dracula um einen echten Charakter, der sich im Laufe der Jahre kaum verändert hat. Höchste Zeit also für neues Blut, nachdem die letzte Dracula-Verfilmung schon einige Jahre zurück liegt und die Messlatte für zukünftige Verfilmungen sehr hoch gelegt hat. Deshalb hat Regisseur Patrick Lussier sehr gut daran getan, sich nicht an einer werkgetreuen Verfilmung zu versuchen, sondern garnierte seinen Film mit einigen Details und Nebenhandlungen, so dass schlussendlich nur noch das generelle Handlungsgerüst von „Dracula“ übrig blieb, während alles andere x-beliebig austauschbares Unterhaltungskino wurde. Als Produzent zeichnet Wes Craven verantwortlich, weshalb der Film auch den Namen „Wes Cravens Dracula“ erhielt, da sein Name seit der Scream-Trilogie wieder ein Garant für ertragsreiche Horrorfilmchen ist. Neben John Carpenter ist Wes Craven einer der wenigen, die ständig im Namen des Films erwähnt werden, da ihr Name irgendwann mal für qualitativ hochwertige Filme stand.

Der Film trägt dann auch überdeutlich die Handschrift des Produzenten, der wieder auf die bewährte Mischung aus gutaussehenden Teenies, ein wenig Blut und Horror und ein atmosphärisch dichtes Ambiente zurückgreift. Doch trotz all dieser Zutaten kann der Film nicht gegen die gepflegte Langeweile des Zuschauers ankommen, denn ein wenig mehr Spannung oder überraschende Wendungen hätten dem Film mehr als gut getan. Lediglich das Ende kann bedingt überzeugen, auch wenn es sehr konstruiert wirkt und nur diejenigen überzeugen wird, die auch vom Rest des Films angetan waren. Als Kameramann fungierte Peter Pau, der schon beim Oscar-prämierten „Crouching Tiger, Hidden Dragon“ seine Künste unter Beweis gestellt hat. Doch auch seine geniale Kameraarbeit kann „Wes Cravens Dracula“ nicht davor bewahren, im Meer der anderen Dracula-Verfilmungen blass auszusehen.

Fazit: „Wes Cravens Dracula“ setzt auf die bewährten Zutaten des Teeniehorror-Films, will jedoch auch ein erwachseneres Publikum ansprechen. Doch die über weite Strecken nur mäßig spannende Handlung und die üblichen Schockeffekte dürften nur diejenigen überzeugen, die auch die anderen 67 durchschnittlichen Dracula-Verfilmungen durchgestanden haben, zumal Bram Stokers literarische Vorlage kaum zu erkennen ist. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
Dracula ist doch ein Mythos der letzten Generation. Denkste. Scream-Regisseur Wes Craven übernimmt den Klassiker in die Moderne und macht aus ihm einen effektlastigen Tennie-Kreischer, der die Boxen im Heimkino zum Röhren bringt.

Wir alle kennen die alte Geschichte vom Blutsauger Dracula. Der tapfere Vampirjäger Van Helsing rammte ihm den Holzpflock ins untote Herz und zerstörte den Vampir auf diese Weise für immer. Wirklich? In Wes Cravens Version sieht das freilich ein wenig anders aus. Hightech-Banditen brechen in den Hochsicherheitstresor des Antiquitätenhändlers Van Helsing ein. Sie hoffen auf Schmuck und edle Möbel, finden aber nur einen metallenen Sarg vor. In der Hoffnung, dass der Sarg doch noch einen Schatz birgt, nehmen sie ihn mit. Mitten im Privatflugzeug der Bande gelingt es, den Sarg zu öffnen – und Dracula kommt wieder frei.

Wes Craven schafft es, den angestaubten Klassiker vom alten Muff zu befreien und in die Moderne zu übernehmen. Dracula (Gerald Butler) erscheint hier als verführerischer Mann in den Dreißigern, dem keine Frau wiederstehen kann. Schon bald beißt er sich durch die schönsten Frauenhälse – und verschafft sich so eine Armada anbetungswürdiger Vampirladies, denen man nur zu gerne den Hals und andere Körperteile entgegenstrecken würde.

Doch van Helsing gibt nicht auf. Der alte Antiquar passt bereits seit über 100 Jahren auf die Leiche Draculas auf. Um diese Zeitspanne zu überleben, hat er sich das Blut Draculas injiziert. Jetzt befürchtet er, dass der Widergänger Jagd auf seine unschuldige Tochter Mary macht, die in New Orleans lebt. Während dort der Fasching Mardi Gras durch die Straßen tobt, tanzen bereits die Vampire über die Dächer. Van Helsing (Christopher Plummer) und sein junger Assistent Simon (Johnny Lee Miller) nehmen mit futuristischen Waffen den Kampf gegen die Brut der Untoten auf. Der Dracula-Schocker ist immer dann gut, wenn moderne Elemente auf klassische treffen. Der Einbruch der Gangster in die Hightech-Krypta von Van Helsing gehört ebenso zu den Höhepunkten des Films wie die Wiedergeburt Draculas im Flugzeug. Das ist auch zugleich das Grusel-Highlight des Films, wenn der bleiche und mit zahlreichen Blutegeln bedeckte Körper des Vampirs plötzlich zu zucken beginnt. Die extrem hohe Detailschärfe des Gruselfilms trägt zum Horror nur noch bei. Die Vampire selbst sehen zwar höchst sexy aus, wirken aber nicht unbedingt unheimlich und gruselig. Das scheinen die Produzenten beim Drehen ebenfalls bemerkt zu haben. Und so dürfte Dracula einer der wenigen DVD-Filme sein, die es akustisch wirklich krachen lassen. Der Subwoofer dröhnt fast den ganzen Film über, was das Zeug hält. Zusätzlich sorgen akustische Effekte immer wieder für Schrecksekunden beim Zuschauer, den es förmlich aus dem Sitz hebt, wenn schrille Musik oder laute Vampirfaucher ganz plötzlich für Stimmung sorgen.

Dracula ist ganz in diesem Sinne ein Film, den man sich am besten mit vielen Freunden im dunklen Heimkino anschaut, während die Boxen voll aufgedreht sind. Die männlichen Zuschauer dürfen sich außerdem an den wohl schönsten Vampirinnen (u.a. Jennifer Esposito) der Filmgeschichte erfreuen. Nach dem Film ist vor dem Film. Die DVD ist mit zahlreichen Extras ausgestattet. Hier stehen Interviews mit den Darstellern und der Crew, gelöschte Szenen und ein Dracula-Spezial bereit. Ein Blick hinter die Kulissen wird den Fans ebenso gewährt wie die Ansicht der Storyboards, auf denen der ganze Film basiert. ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
4 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Dracula 2000
Land / Jahr: USA 2000
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, Regiekommentar, Interviews und Biografien, nicht verwendete Szenen, Casting, Behind the Scenes, Featurette, Storyboards, Trailer aus Dracula-Filmen
Kommentare:
Kommentar von Doro
Gibt es die DVD jetzt zu kaufen oder gibt es sie nicht? Oder gilt das Erscheinungsdatum 18.10.2001 vielleicht für die USA? Ich konnte bis jetzt noch nirgendwo fündig werden und auch der Link zu DVD-Station hat nichts gebracht. Hat jemand genauere Infos?

Gruß, Doro

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Patrick Lussier:
Weitere Titel im Genre Horror:
DVD Wes Cravens Dracula kaufen Wes Cravens Dracula
DVD Wes Cravens' Sommer der Angst kaufen Wes Cravens' Sommer der Angst
DVD Dracula kaufen Dracula
DVD Dracula kaufen Dracula
DVD Dracula kaufen Dracula
DVD Dracula kaufen Dracula
DVD Dracula kaufen Dracula
DVD Dracula VS Frankenstein kaufen Dracula VS Frankenstein
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Highlight Video: