WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of RingMaking Of Ring
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Ring TrailerKein Ring Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Ring

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Holländisch, Französisch, Bulgarisch, Arabisch
EAN-Code:
0667068835793 / 0667068835793
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Ring

Ring

Titel:

Ring

Label:

DreamWorks Home Entertainment

Regie:

Gore Verbinski

Laufzeit:
110 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Ring bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Ring DVD

6,00 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Ring:


Es klingt wie eine von diesen modernen Legenden: Eine Videokassette, die mit alptraumhaften Bildern bespielt ist, hat einen merkwürdigen Telefonanruf zur Folge, der den Tod des jeweiligen Zuschauers in genau sieben Tagen ankündigt. Auch die Zeitungsreporterin Rachel Keller (Naomi Watts) steht dieser Geschichte zunächst skeptisch gegenüber. Doch dann kommen tatsächlich vier Teenager auf unerklärliche Weise ums Leben, nachdem sie sich eine Woche zuvor das mysteriöse Video angesehen hatten. Rachel lässt sich von ihrer Neugier verleiten, treibt eines der Videos auf und sieht es sich an. Unversehens ist sie auf die Hilfe ihres Freundes Noah (Martin Henderson) angewiesen, der ihr eigenes sowie das Leben ihres Sohnes (David Dorfman) retten muss. Es bleiben nur sieben Tage, um das Geheimnis des Rings zu lüften. Ring ist Nervenkitzel! Ring ist Horror! Ring läßt dich vom schrecklichen Anfang bis zum überraschenden Ende nicht los und raubt dir den Atem! Ring stammt aus dem Hause Universal Pictures Germany.


Ring Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Ring:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Ring:
Es klingt wie eine von diesen modernen Legenden: Eine Videokassette, die mit alptraumhaften Bildern bespielt ist, hat einen merkwürdigen Telefonanruf zur Folge, der den Tod des jeweiligen Zuschauers in genau sieben Tagen ankündigt.

Auch die Zeitungsreporterin Rachel Keller (Naomi Watts) steht dieser Geschichte zunächst skeptisch gegenüber. Doch dann kommen tatsächlich vier Teenager auf unerklärliche Weise ums Leben, nachdem sie sich eine Woche zuvor das mysteriöse Video angesehen hatten. Rachel lässt sich von ihrer Neugier verleiten, treibt eines der Videos auf und sieht es sich an. Unversehens ist sie auf die Hilfe ihres Freundes Noah (Martin Henderson) angewiesen, der ihr eigenes sowie das Leben ihres Sohnes (David Dorfman) retten muss. Es bleiben nur sieben Tage, um das Geheimnis des Rings zu lüften.

Ring ist Nervenkitzel! Ring ist Horror! Ring läßt dich vom schrecklichen Anfang bis zum überraschenden Ende nicht los und raubt dir den Atem!Wer meine vorherigen Kritiken zu Titeln aus dem Hause Dreamworks gelesen haben sollte, dem wird sicherlich aufgefallen sein, dass ich ein großer Fan derselbigen bin, was vor allem auf deren hervorragende Digitalisierungen zurückzuführen ist. „The Ring“ macht hier keine Ausnahme. Trotz allem ist es mit einer gewissen Problematik verbunden, dem anamorphen Breitbild im Format 1.85:1 gerecht zu werden. Dies ergibt sich vor allem aus der Tatsache, dass der Regisseur Gore Verbinski eine ausgeklügelte Bildsprache verwendet, die den Film in seiner Ausdrucks- und Aussagekraft unterstützen soll. So ist der Blaustich des Films nicht irgendein Transferfehler, sondern ein gewolltes Stilmittel. Des Weiteren sind Teile des Films durch Rauschpassagen gekennzeichnet, die zwar nicht sonderlich stören, sich aber dennoch auf die Details und die Schärfe des Bildes negativ auswirken. Schön ist hingegen die digitale Aufarbeitung der Vorlage gelungen, die keinerlei Kratzer oder sonstige Bildfehler hinterlässt und somit ein klares Bild zaubert. Auch der Kontrast ist ohne jeden Makel gelungen und zeigt keinerlei Schwächen.

Es bleibt für mich abschließend festzuhalten, dass das Bild von „The Ring“ im Gegensatz zu „Catch Me If You Can“ zwar keine Referenzqualität erreicht, aber durchaus als „gut“ bezeichnet werden kann.Auch bei der Tonbewertung der DVD steht man vor einigen Hürden, die man „so“ bei einem „normalen“ Film nicht antrifft, denn bei „The Ring“ baut ein großer Teil der Atmosphäre und der Spannung auf der surrealen Filmmusik und den Soundeffekten auf. Um jeden schon mal vorweg die Angst zu nehmen, den Machern ist dieses aber über alle Maße hervorragend gelungen. Die DVD bietet nicht nur eine einmalige Dynamik, sondern auch eine sehr schöne Räumlichkeit, die manch einer von dem Film in diesem Maße wohl nicht erwartet hätte. Sowohl die zahlreichen Umgebungseffekte, als auch der beklemmende Soundtrack, sorgen für Gänsehaut-Feeling pur. An der Abmischung gibt es ebenso wenig zu meckern, denn die Dialoge und Geräusche liegen in gewohnt perfekter Qualität vor und werden durch nichts getrübt.Nachdem wir nun die technische Seite der DVD ausgiebig beleuchtet haben, kommen wir nun zu den „Extras“. Diese sind wie der Film an sich sehr mysteriös gehalten und wohl das bizarrste, was es seit langem auf DVD geschafft hat. Unter dem Menüpunkt „Nicht ansehen“ verbirgt sich ein gut 20 minütiger Zusammenschnitt von nicht verwendeten Filmmaterial, das ebenso spannend und geheimnisvoll wie der Film an sich ist. Daneben bieten die zusätzlichen Minuten einige Ergänzungen zum Film, die dem Ganzen mehr Tiefe verleihen, da einige Passagen einfach besser erklärt werden. Weiterhin gibt es leider nur noch eine Trailershow zu diversen Dreamworks-Titeln, darunter auch „Catch Me If You Can“ und bei genaueren Suchen ein nettes „Easteregg“.

Zu den Menüs und Übergängen lässt sich sagen, dass diese „Dreamworks-typisch“ eine wahre Augenweide sind. Im Stile des Films gehalten, gibt es sowohl im Haupt-, als auch in den Untermenüs Animationen und musikalische Untermalung.Mit „The Ring“ hat Hollywoods neues „Wunderkind“ Gore Verbinski gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn Verbinski ist es zum einen gelungen dem Original als Remake gerecht zu werden und zum anderen der Vorlage noch neue Seiten abzugewinnen, die dem Ganzen eine gewisse Eigendynamik verschaffen. Das Remake gehört für mich somit zum Besten, was Hollywood seit langen auf diesem Gebiet geboten hat, sei es als Neuverfilmung oder als eigenständiger Horror-Film, denn kein Film konnte mich in den letzten Jahren so sehr in Punkten „Atmosphäre und Spannung“ packen, wie Gore Verbinski Version vom „Videotape“.

Aber nicht nur der Film hat mir sehr gut gefallen, sondern auch die technische Umsetzung des selbigen, obwohl ich von den „Extras“ doch ein wenig enttäuscht bin, da ich in diesem Punkt einfach mehr von einer solchen Produktion erwartet hätte. ()

alle Rezensionen von Daniel Wenzel ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Ring
Land / Jahr: USA / Japan 2002
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Feature Don`t watch this video, Das Video
  • The Ring Website;
  • Die ersten DVD`s hatten ein Holocover.;
  • Weitere Untertitel: Saudi-Arabisch
  • Kommentare:
    Kommentar von djfl.de
    Cinema 2003-03: Welch tödliche Folgen ein Videoabend haben kann, beschreibt das solide US-Remake eines japanischen Kultschockers, von dem wir lernen: Zu viel Neugierde ist dem Seelenheil nicht immer dienlich.

    Kommentar lesen ...

    Weitere Filme von Gore Verbinski:
    Weitere Titel im Genre Horror:
    DVD Ring + Ring 2 - Steelbook kaufen Ring + Ring 2 - Steelbook
    DVD Ring 2 kaufen Ring 2
    DVD Ring 2 kaufen Ring 2
    DVD Ring 0 kaufen Ring 0
    DVD Ring 0 kaufen Ring 0
    DVD Ring kaufen Ring
    DVD Ring + Ring 2 kaufen Ring + Ring 2
    DVD Ring kaufen Ring
    Weitere Filme von Universal Pictures Germany:
    Weitere Filme vom Label DreamWorks Home Entertainment: