WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die Kühe sind losMaking Of Die Kühe sind los
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
Die Kühe sind los TrailerKein Die Kühe sind los Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow


Trailer im Flash-Format anschauen!

TECHNISCHE DATEN
zu Die Kühe sind los

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Trickfilm
Bildformat:
16:9 (1.66:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Türkisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch, Italienisch, Französisch, Spanisch
EAN-Code:
4011846019404 / 4011846019404
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Trickfilm > DVD > Die Kühe sind los

Die Kühe sind los

Titel:

Die Kühe sind los

Label:

Buena Vista Home Entertainment

Regie:

Will Finn, John Sanford

Laufzeit:
73 Minuten
Genre:
Trickfilm
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Kühe sind los bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Kühe sind los DVD

6,30 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Kühe sind los:


Das Leben ist locker auf der Farm Patch of Heaven, irgendwo im Wilden Westen. Die Tiere der herzensguten Farmerin Pearl fristen ein fröhliches, gemütliches Dasein - nur der streitsüchtige Ziegenbock Jeb stört manchmal den Frieden auf dem Hof. Doch dann spricht die vornehme Kuh Mrs. Caloway (deutsche Stimme: CHRISTIANE HÖRBIGER), inofiziell der Boss im Stall, ein Machtwort, und schon ist wieder Ruhe. Eines Tages jedoch wird diese Ruhe durch zwei Ereignisse empfindlich gestört: Zum Ersten zieht Maggie (HELLA VON SINNEN) auf Patch of Heaven ein - eine mehrfach ausgezeichnete freche Show-Kuh, die den großen Auftritt liebt und gleich bei ihrer Kuh-Kollegin, der naiven Grace (MARIE BÄUMER), und ein paar frechen Ferkeln mächtig Eindruck schindet. Zum Zweiten kommt Sheriff Brown mit einer Hiobsbotschaft auf die Farm: Wenn Pearl nicht innerhalb von drei Tagen ihre Schulden von 750 Dollar bei der Bank bezahlt, wird Patch of Heaven zwangsversteigert. Ausgerechnet die drei grundverschiedenen Kühe machen sich auf, ihr Zuhause zu retten: Zusammen mit Buck (BENEDIKT WEBER), dem etwas tollpatschigen Pferd des Sheriffs, das gern mal ein echter kerniger Westernheld wäre, wollen sie den berüchtigten Viehdieb Alameda Slim (HARTMUT NEUGEBAUER) schnappen - auf dessen Kopf ist nämlich eine Belohnung von 750 Dollar ausgesetzt. Und von den wilden Abenteuern, die unsere drei kuh-ragierten Heldinnen nun bestehen müssen, wird man abends an den Lagerfeuern im Westen noch lange erzählen ... Die Kühe sind los stammt aus dem Hause Buena Vista Home Entertainment.


Die Kühe sind los Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Kühe sind los:
Wer einen traditionellen Disney Film al la „König der Löwen“ erwartet, der muß jetzt tapfer sein. „Die Kühe sind los“ ist Slapstick pur. Auf einem kunter buntem Abenteuer jagen sich die Sprüche gegenseitig. Der Film ist traditionell gezeichnet und wirkt eher wie ein langer Warner Bros.-Cartoon wie etwa Buchs Bunny. Für ältere Disney Fans vielleicht etwas zu kindisch, für Jüngere ist die Handlung aber stellenweise auch nichts. Trotz der ungewöhnlichen Art, der den Zeichentrickfilm nicht gleich als Disney-Werk erkennen läßt, sind die alten Werte wie das Zusammenhalten und Freundschaft auch diesmal wieder das Hauptthema des Films.

Die Bildqualität lässt keine Wünsche offen. Keine Unschärfen und kein bisschen Pixelig. Der Ton bietet einen dezenten 5.1-Ton, der aber hin und wieder – besonders in den Verfolgungen – zu tun bekommt. Der Subwoofer bekommt auch stellenweise kräftige Einsätze. Für einen gemütlichen, turbulenten Familienabend, ist die Abmischung also bestens geeignet.

Die Extras bieten Audiokommentare (englisch) und ein Making of. Neu ist, das das Making of nicht synchronisiert wurde, was bei Disney-DVDs sonst Standard ist. Wie bei anderen Labels üblich, gibt es nun auch hier (nur noch) ausblendbare dt. Untertitel. Sehr nett ist die Witz-Maschine, die Witze in Deutsch und Englisch bereit hält. Teilweise direkt übersetzt, manchmal aber auch anders erzählt, da der Wortwitz in den Originalen in Deutsch nicht immer witzig wäre. Das Jodelspiel und die Trailershow zu beginn der DVD runden den positiven Eindruck ab. ()

alle Rezensionen von Detlef Kurtz ...
"Das Leben ist locker auf der Farm ""Patch of Heaven"", irgendwo im Wilden Westen. Die Tiere der herzensguten Farmerin Pearl fristen ein fröhliches, gemütliches Dasein - nur der streitsüchtige Ziegenbock Jeb stört manchmal den Frieden auf dem Hof. Doch dann spricht die vornehme Kuh Mrs. Caloway (deutsche Stimme: CHRISTIANE HÖRBIGER), inofiziell der Boss im Stall, ein Machtwort, und schon ist wieder Ruhe. Eines Tages jedoch wird diese Ruhe durch zwei Ereignisse empfindlich gestört: Zum Ersten zieht Maggie (HELLA VON SINNEN) auf ""Patch of Heaven"" ein - eine mehrfach ausgezeichnete freche Show-Kuh, die den großen Auftritt liebt und gleich bei ihrer Kuh-Kollegin, der naiven Grace (MARIE BÄUMER), und ein paar frechen Ferkeln mächtig Eindruck schindet. Zum Zweiten kommt Sheriff Brown mit einer Hiobsbotschaft auf die Farm: Wenn Pearl nicht innerhalb von drei Tagen ihre Schulden von 750 Dollar bei der Bank bezahlt, wird ""Patch of Heaven"" zwangsversteigert. Ausgerechnet die drei grundverschiedenen Kühe machen sich auf, ihr Zuhause zu retten: Zusammen mit Buck (BENEDIKT WEBER), dem etwas tollpatschigen Pferd des Sheriffs, das gern mal ein echter kerniger Westernheld wäre, wollen sie den berüchtigten Viehdieb Alameda Slim (HARTMUT NEUGEBAUER) schnappen - auf dessen Kopf ist nämlich eine Belohnung von 750 Dollar ausgesetzt. Und von den wilden Abenteuern, die unsere drei kuh-ragierten Heldinnen nun bestehen müssen, wird man abends an den Lagerfeuern im Westen noch lange erzählen ...Wie in der jüngeren Vergangenheit üblich, gibt es auch an diesem Transfer eines Disney-Tricktitels kaum etwas zu mäkeln. Die Farben sind schön bunt und gut gesättigt, ohne zu überstrahlen. Der Kontrast hat mit dem zweidimensionalen Material keine Probleme, kann sich aber auch nicht auszeichnen. Die Schärfe liegt auf hohem Niveau, wenngleich nicht unbedingt das der ""Meisterwerke"" erreicht wird. Verschmutzungen und Dropouts sind nicht vorhanden. Als einziger Fehler der digitalen Bearbeitung sind gelegentlich ausgefranste Kanten auszumachen, die nicht im Zeichenstil bedingt sind. Die Kompression verrichtet ihre Arbeit unauffällig und ohne Störungen der Laufruhe.Als Titel, der sich auch an ein etwas älteres Publikum richtet (Stichworte: Dialogwitz und Anspielungen auf berühmte Filmvorbilder), ist auch von der Vertonung ein ""erwachseneres"" Gesamtergebnis zu erwarten. Und so wird man auch nicht enttäuscht, denn die meisten Geräuscheffekte wurden räumlich angelegt, so dass auch die Rears immer wieder mit einbezogen werden. Der recht klassische Disney-Score ist stets aus allen Boxen vernehmbar und bietet dabei eine ordentliche Dynamik. Einige größere Action-Effekte - wie das Entgleisen der Lok kurz vor Ende des Films - bieten eine extreme Dynamik und fordern die Anlage in Sachen Pegel und Bassdruck enorm. Da wird man doch etwas überrascht nachdem zuvor die Lautstärke meist eher moderat ausgefallen war! Die Stimmen sind stets gut verständlich und bildlogisch aus einer der Boxen des Mehrkanalsets wahrzunehmen. Rauschen oder Verzerrungen sind nicht aufgetreten. Die insgesamt drei aufgespielten Tonspuren unterscheiden sich - abgesehen von den verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch und Türkisch) - inhaltlich kaum von einander.In einem mit Westernmusik untermalten und mit kleinen Animationen im Schablonenstil versehenen Menü, findet man folgende Extras: Den Anfang machen die Deleted Scenes (Gesamtlaufzeit: 00:15:45). Anwählen lassen sich eine Einführung durch die Co-Regisseure John Sanford und Will Finn, die anschließend auch jede der vier gelöschten Szenen nochmal separat erläutern. Diese Ausführungen werden per Voice Over simultan ins Deutsche übersetzt. Die Sequenzen sind nur als mit den Synchronstimmen unterlegte Storyboards vorhanden, hin und wieder liegt auch ein Früstadium der digitalen Animation vor. Weiter geht es mit einem Musikvideo, dass erfreulicherweise in DD 5.1 abgelegt wurde. Dann sind die Spiele & Aktivitäten dran, um auch die jüngeren Zuschauer bei der Stange zu halten. Hier kann man sich auf die Witze-Weide begeben und von gesprochenen Jokes belustigen lassen oder selbst welche erstellen. Unter Jodel-Fieber lässt sich ein Jodel-Memory anwählen, bei dem man die Reihenfolge der jodelnden Tiere angeben muss (ähnlich dem weltbekannten Spiel ""Senso""), alternativ steht noch ein Clip mit jodelnden Menschen rund um den Globus zur Verfügung (Jodel-Leicht). Keine sonderlich spannenden Features, aber für Kinder vielleicht dennoch geeignet.

Richtig informativ wird es dann wieder unter Backstage Disney, wo diesmal ein Audiokommentar von der Produzentin und den Co-Regisseuren zu finden ist. Dieser ist nicht nur unterhaltsam, sondern offeriert auch jede Menge szenennahe Informationen zur Entstehung des Films. Das ebenfalls dort zu findende Behind the Scenes ist das eigentliche ""Making Of"" und bietet in knapp 17 Minuten weitere Facts zur Produktion. Der Stil des Films schließlich zeigt in rund zehn Minuten wie man den letztendlichen Look fand. Der Kurzfilm ""Molkerei-Märchen: Die drei kleinen Schweinchen"" (00:03:40) rundet das Bonusmaterial ab. Alle Video-Features sind optional untertitelbar, die Kommentare zu den Deleted Scenes wurden per Voice Over eingedeutscht.

Sicher ist die Ausstattung nicht so reichhaltig wie bei den Disney-Meisterwerken. Dafür hat das Vorhandene aber einen hohen Informationsgehalt bei gleichzeitig geringem Werbe- und Beweihräucherungscharakter, was mir knappe sieben Punkte wert ist!DIE KÜHE SIND LOS ist der letzte Trickfilm im althergebrachten ""händischen"" Zeichenstil vom angeschlagenen Mega-Konzern Disney - jedenfalls was die Kinoauswertung anbelangt. Leider verabschiedete man sich hier nicht mit einem ""Meisterwerk"" - zumindest betitelte man diesen Streifen seitens Disney nicht so - sondern vielmehr mit einem recht unkonventionellen Abenteuer, dass vom Zeichenstil, den schrägen Figuren und vom Tempo her doch stark vom Gewohnten abweicht.

Dennoch hat auch DIE KÜHE SIND LOS noch klassische Elemente eines Disney-Zeichentrickfilms zu bieten. So etwa einige Filmsongs, welche die jeweilige Situation schildern/unterstreichen oder auch zeichnerische Spielereien wie die Verzerrung und Vervielfältigung von Figuren während eines Liedes (ähnlich einem hypnotischen Trip à la FANTASIA oder ALICE IM WUNDERLAND).

Der Zeichenstil hingegen ist doch recht gewöhnungsbedürftig, da etwas kantig. Zudem wirken viele Figuren gegenüber dem gewohnten Bild, welches man von diesen Tieren hat, ziemlich verzerrt bzw. unförmig. Vom Humor her richtet sich der Streifen, wie schon beim Ton erwähnt, eher an ein älteres Publikum, das sich neben einigen gelungenen Witzen auch über Filmzitate visueller wie verbaler Art freuen darf. So fliegt zum Beispiel eine Kuh matrix-like in Zeitlupe durch das Bild, um dem Bösewicht wortwörtlich das Maul zu stopfen. Die Synchronstimmen sind mit Helga von Sinnen, Sissi Perlinger oder den Klitschko-Brüdern prominent und überzeugend besetzt, auch wenn, wie so oft, ein wenig vom noch subtileren und häufigeren Wortwitz des Originals auf der Strecke blieb. Dennoch bietet DIE KÜHE SIND LOS für Jung und Alt genügend vergnügliche Momente, um einen netten Videoabend oder -nachmittag zu verbringen - der geballten ""Kuhpower"" konnte ich mich jedenfalls nicht entziehen!

Dafür sorgen auch die sehenswerten Extras, die, wie Bild und Ton, von recht hoher Qualität sind. Dies ist ein zu unrecht unterschätzter Disneyfilm, der es auf DVD doch noch zum ""Klassiker"" schaffen könnte, wenn ihm die große Fangemeinde der Trickfilme nur eine Chance gibt!" ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
3 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Home on the Range
Land / Jahr: USA 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Kurzfilm Molkerei-Märchen: Die drei kleinen Schweinchen, Zusätzliche Szenen, Spiel Jodel-Memory, Spiel Witz-Maschine, Musikvideo Anytime you need a friend von den Beu Sisters, Hinter den Kulissen von Die Kühe sind los (OmU), Designgallerie mit Stilen und Konzepten (OmU), Jodel-Fieber - die Geschichte des Jodelns, Audiokommentar der Filmemacher
Kommentare:

Weitere Filme von Will Finn, John Sanford:
Weitere Titel im Genre Trickfilm:
DVD Die Kühe sind los kaufen Die Kühe sind los
DVD Die Kühe sind los kaufen Die Kühe sind los
DVD Die Kühe sind los - Special Collection kaufen Die Kühe sind los - Special Collection
DVD Die Kühe sind los / Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte kaufen Die Kühe sind los / Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte
DVD Die Hunde sind los kaufen Die Hunde sind los
DVD Hot Dogs - Wau, wir sind reich! kaufen Hot Dogs - Wau, wir sind reich!
DVD Chip & Chap - Die Hörnchen sind los kaufen Chip & Chap - Die Hörnchen sind los
DVD Chuggington - Die Loks sind los / Trainingsstunde mit Super-Lok kaufen Chuggington - Die Loks sind los / Trainingsstunde mit Super-Lok
Weitere Filme von Buena Vista Home Entertainment: