WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Lohn der AngstMaking Of Lohn der Angst
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Lohn der Angst TrailerKein Lohn der Angst Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Lohn der Angst

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono,Französisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4010324022110 / 4010324022110
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Lohn der Angst

Lohn der Angst

Titel:

Lohn der Angst

Regie:

Henri-Georges Clouzot

Laufzeit:
142 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Lohn der Angst bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Lohn der Angst DVD

6,32 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Lohn der Angst:


Las Piedras, irgendwo in Südamerika in den 1950er Jahren. Das Leben hier ist eintönig und bescheiden, einzig die kleine Kneipe im Ort bietet Abwechslung. Arbeit gibt es wenn überhaupt nur auf den nahegelegenen Ölfeldern der mächtigen amerikanischen Ölgesellschaft South Oil Company, doch die Zeiten sind schlecht und so besteht die Bevölkerung von Las Piedras hauptsächlich aus arbeitssuchenden Glücksrittern und gestrandeten Abenteurern. Auch Mario aus Korsika, sein italienischer Zimmergenosse Luigi, der Deutsche Bimba und der Franzose Jo zählen dazu. Sie würden gerne nach Europa zurückkehren, doch ohne Geld ist dies leider nicht möglich und so warten die vier in der Kneipe auf bessere Zeiten. Als die 300 Kilometer entfernte Ölquelle der amerikanischen South Oil Company in Brand gerät, bietet sich ihnen die einmalige Chance, in wenigen Tagen viel Geld zu verdienen. Mit ein paar Gallonen Nitroglycerin könnte der Brand schnell gelöscht werden, doch das hochexplosive Gemisch ist in Las Piedras, LKWs für Gefahrguttransporte Hunderte von Kilometern weit entfernt. Also sucht der Chef von S.O.C. O`Brien vier Freiwillige die bereit sind unter Einsatz ihres Lebens das Nitroglycerin mit Wassertanks quer durch den Dschungel zu den Ölfeldern zu transportieren. Eine leichte Erschütterung, ein kleiner Funke oder zu große Hitze genügen, um das Nitroglycerin zum Explodieren zu bringen. Zur Sicherheit sollen zwei Transporter mit je zwei Männern aufbrechen - die Wahrscheinlichkeit, dass beide LKWs die gefährliche Reise ans andere Ende des Urwalds schaffen, ist gering. Dennoch ist der Andrang an Bewerbern groß, fast jeder aus Las Piedras ist bereit, für 2000 Dollar sein Leben aufs Spiel zu setzen. O`Brien entscheidet sich für Mario, Luigi, Bimba und den Russen Smerloff, statt Smerloff erscheint am nächsten Morgen jedoch Jo. Noch vor Tagesanbruch machen sich die vier Männer mit der hochexplosiven Ladung auf den Weg, doch schon bald tauchen die ersten Schwierigkeiten auf und stellen den Mut der vier auf eine harte Probe. Wer von ihnen wird es bis zu den Ölfeldern schaffen? Lohn der Angst stammt aus dem Hause Concorde Home Entertainment.


Lohn der Angst Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Lohn der Angst:
0 von 50


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Le salaire de la peur
Land / Jahr: Frankreich / Italien 1953
Produktion: Raymond Borderie, Henri-Georges Clouzot
Vorlage: Roman "Lohn der Angst" von Georges Arnaud
Musik: Georges Auric
Kamera: Armand Thirard
Ausstattung: René Renoux (Bauten), René Renoux (Bühnenbild)
Schnitt: Madeleine Gug, Etiennette Muse, Henri Rust
Maske: Georges Bouban
Ton: William Robert Sivel
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, Produktionsnotizen: Vom Äquator in die Camargue, Deutscher Vor- und Abspann, Cast & Crew Infos, Fotogalerie
Deutsche Untertitel bei französischem Tonformat aus lizenzrechtlichen Gründen nicht ausblendbar
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Dirk Jasper FilmLexikon: Ein Action-Thriller, der einem den kalten Schweiß der Todesangst über den Rücken jagt. Regisseur Henri-Georges Clouzot setzte mit diesem spannungsgeladenen Film Maßstäbe für das anspruchsvolle Action-Thriller-Genre.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
VideoWoche: Einer der größten internationalen Erfolge des französischen Kinos, Beginn der Karriere von Yves Montand. Meisterwerk als einer der spannendsten Filme aller Zeiten, Muster an Präzision in permanenter Steigerung von Suspense-Situationen. Henri-G

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Lexikon des internationalen Films: Ein Klassiker des anspruchsvollen Spannungskinos, zugleich ein schockierendes Drama menschlicher Angst und Erniedrigung, dessen Helden - sentimentale Zyniker und weichherzige Rüpel - mit einer seltenen Intensität dargest

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Cinema: Hochexplosiver, schnörkelloser Actionklassiker. Setzte Maßstäbe für das gesamte Genre.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Jedes Land hatte seine eigenen Vorstellungen davon, wie mit sozialkritischen Aspekten im Film umzugehen sei. Daraus entstand eine fast unüberschaubare Anzahl von Schnittfassungen: 1953: Original (F): 151 Minuten 1953: BRD: 150 Minuten 1954: USA: 138 Minuten 1957: DDR: 144 Minuten verschiedene TV-Fassungen: zwischen 124 und 127 Minuten 1999: DVD Criterion: 148 Minuten 2003: TV-Fassung ZDF: 144 Minuten 2004: DVD Concorde: 142 Minuten Die deutsche Fassung des Films, die 1953 mit 150 Minuten in die Kinos kam, wurde 2003 vom ZDF restauriert, allerdings war nur eine verkürzte Fassung aufzufinden. Die Originalsprecher waren verstorben, daher mussten die ergänzten Szenen mit anderen Sprechern nachsynchronisiert werden. Die 2004 veröffentlichte DVD der deutschen Langfassung wurde wieder um einige Minuten gekürzt (ZDF 2003: 144 Minuten, DVD Concorde: 142 Minuten). In der DDR lief der Film ab 1957 in einer DEFA-Fassung mit eigenen Synchronsprechern. In den USA stand der Film 1954 auf dem Index, weil der Hauptdarsteller Yves Montand damals mit dem Kommunismus sympatisierte. Die us-amerikanische Fassung wurde auf 138 Minten geschnitten. Insbesondere wurden Szenen entschärft, in denen die Handlungsweise us-amerikanischer Firmen als ausbeuterisch dargestellt wurde. Jean Gabin, der ursprünglich für die Rolle des Jo vorgesehen war, schlug die Rolle aus, weil er keinen Verlierer darstellen wollte. In der Nähe von Uzès in der Camargue wurde das ganze Filmdorf Las Piedras aus Steinhäusern nachgebaut. Für das stimmige Lokalkolorit wurden die Statisten und Tiere (z. B. die in den Anfangsszenen sichtbaren Geier und Schaben) eigens aus Mittelamerika eingeflogen. Zwischen den Dörfern Poulx und Pont St. Nicolas in der Provence liegt die Strecke, auf der die Lastwagen durch die Serpentinen fahren. Das 1976 erstellte Remake "Sorcerers" von William Friedkin enthält keine sozialkritischen Aspekte und verlässt sich fast ausschließlich auf den Thrill, welche Herausforderung die Protagonisten als Nächstes zu meistern haben.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Henri-Georges Clouzot:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Lohn der Angst kaufen Lohn der Angst
DVD Lohn deiner Angst kaufen Lohn deiner Angst
DVD Lohn der Angst - SZ-Cinemathek Nr. 90 kaufen Lohn der Angst - SZ-Cinemathek Nr. 90
DVD Kap der Angst kaufen Kap der Angst
DVD Angst kaufen Angst
DVD Kap der Angst kaufen Kap der Angst
DVD Kap der Angst kaufen Kap der Angst
DVD Kap der Angst - Doppelpack kaufen Kap der Angst - Doppelpack
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: