WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Der Untergang - Premium Edition
4,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der Untergang - Premium EditionMaking Of Der Untergang - Premium Edition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Der Untergang - Premium Edition TrailerDer Untergang - Premium Edition Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow


Trailer im Flash-Format anschauen!

TECHNISCHE DATEN
zu Der Untergang - Premium Edition

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Hörfassung: Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Digipak mit Schuber
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4011976825982 / 4011976825982
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Der Untergang - Premium Edition

Der Untergang - Premium Edition

Titel:

Der Untergang - Premium Edition

Label:

Highlight Video

Regie:

Oliver Hirschbiegel Interview mit Oliver Hirschbiegel: Der Untergang

Laufzeit:
149 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Untergang - Premium Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Untergang - Premium Edition DVD

8,50 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der Untergang - Premium Edition:


Berlin, April 1945: Ein Volk wartet auf seinen Untergang. In den Straßen der Hauptstadt tobt der Häuserkampf. Hitler (BRUNO GANZ) hat sich mit einigen Generälen und engsten Vertrauten im Führerbunker der Reichskanzlei verschanzt. Zu ihnen gehören auch Traudl Junge (ALEXANDRA MARIA LARA), seine Privatsekretärin, die ihn nicht im Stich lassen will. Während draußen die Lage immer mehr eskaliert, die Rote Armee weiter vorrückt und sich in den von Explosionen erschütterten Vierteln verzweifelte Szenen abspielen, erlebt Hitler den Untergang des Dritten Reiches hinter Bunkermauern. Obwohl Berlin nicht mehr zu halten ist, weigert sich der Führer, die Stadt zu verlassen. Er will, wie Architekt Speer (HEINO FERCH) es ausdrückt, auf der Bühne stehen, wenn der Vorhang fällt. Doch Hitler steht nicht auf der Bühne. Während sich die Wucht des verloren gegangenen Krieges mit aller Härte über seinem Volk entlädt, inszeniert der Führer im Bunker seinen Abgang. Noch Stunden vor dem gemeinsamen Selbstmord heiratet er Eva Braun (JULIANE KÖHLER). Statt des Endsiegs kommt das Ende, aber auch das ist vorbereitet bis ins letzte Detail. Nachdem er und Eva Braun sich das Leben genommen haben, werden ihre Leichen im Hof der Reichskanzlei verbrannt, damit sie nicht dem Feind in die Hände fallen. Viele seiner Getreuen wählen ebenfalls den Freitod. Goebbels und die verbleibenden Generäle weigern sich auch weiterhin, die von den Russen geforderte bedingungslose Kapitulation anzunehmen. Als die Lage immer aussichtsloser wird, tötet Magda Goebbels ihre sechs Kinder im Bunker mit Gift, bevor auch das Ehepaar Goebbels Selbstmord begeht. Kurz darauf gelingt Traudl Junge und einigen anderen in allerletzter Sekunde die Flucht durch den russischen Besatzungsring... Der Untergang - Premium Edition stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Der Untergang - Premium Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der Untergang - Premium Edition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Untergang - Premium Edition:
"Berlin, April 1945:
Ein Volk wartet auf seinen Untergang. In den Straßen der Hauptstadt tobt der Häuserkampf. Hitler (BRUNO GANZ) hat sich mit einigen Generälen und engsten Vertrauten im Führerbunker der Reichskanzlei verschanzt. Zu ihnen gehören auch Traudl Junge (ALEXANDRA MARIA LARA), seine Privatsekretärin, die ihn nicht im Stich lassen will. Während draußen die Lage immer mehr eskaliert, die Rote Armee weiter vorrückt und sich in den von Explosionen erschütterten Vierteln verzweifelte Szenen abspielen, erlebt Hitler den Untergang des Dritten Reiches hinter Bunkermauern. Obwohl Berlin nicht mehr zu halten ist, weigert sich der Führer, die Stadt zu verlassen. Er will, wie Architekt Speer (HEINO FERCH) es ausdrückt, ""auf der Bühne stehen, wenn der Vorhang fällt"".

Doch Hitler steht nicht auf der Bühne. Während sich die Wucht des verloren gegangenen Krieges mit aller Härte über seinem Volk entlädt, inszeniert der Führer im Bunker seinen Abgang. Noch Stunden vor dem gemeinsamen Selbstmord heiratet er Eva Braun (JULIANE KÖHLER). Statt des Endsiegs kommt das Ende, aber auch das ist vorbereitet bis ins letzte Detail. Nachdem er und Eva Braun sich das Leben genommen haben, werden ihre Leichen im Hof der Reichskanzlei verbrannt, damit sie nicht dem Feind in die Hände fallen. Viele seiner Getreuen wählen ebenfalls den Freitod. Goebbels und die verbleibenden Generäle weigern sich auch weiterhin, die von den Russen geforderte bedingungslose Kapitulation anzunehmen. Als die Lage immer aussichtsloser wird, tötet Magda Goebbels ihre sechs Kinder im Bunker mit Gift, bevor auch das Ehepaar Goebbels Selbstmord begeht. Kurz darauf gelingt Traudl Junge und einigen anderen in allerletzter Sekunde die Flucht durch den russischen Besatzungsring...Das Bild von DER UNTERGANG ist recht ordentlich geworden, doch hat es leider auch ein paar erhebliche Mängel, die wohl auf die geringe Videobitrate von knapp unter fünf Mbps zurückzuführen sind. Eigentlich können die Länge des Films sowie der DTS-Track keine Entschuldigung dafür sein, denn der ähnlich lange GLADIATOR bringt mit der gleichen Ausstattung eine referenzverdächtige Bildqualität mit.

Während die Gesamtschärfe mit einer exzellenten Abgrenzung der Konturen ohne künstliche Nachschärfung wirklich sehr gut ist und Vordergründe detailreich sowie scharf daherkommen, zieht sich über Hintergründe ein permanentes, teilweise sogar als heftig zu bezeichnendes Rauschen. Dieses kann man deutlich an den homogenen Wänden des Bunkers erkennen und hinterlässt manchmal sogar stehende Muster. Feine Strukturen kann man da schon nicht mehr erkennen. Noch schlimmer wird es, wenn der Transfer zum Beispiel Straßenzüge in die Tiefe abbilden soll. Dann wirken diese Hintergründe nämlich oft unscharf und blockig. Auch mit Staubwolken hat die Kompression so ihre Schwierigkeiten und neigt zu Artefaktbildung. Die Farbpalette wurde absichtlich auf Grau- und Brauntöne reduziert und gibt kaum Anlass zu Beanstandungen, genauso wie der fein abgestimmte Kontrast und der Schwarzwert. Dass das Filmmaterial darüber hinaus keine Alterserscheinungen aufweist, war zu erwarten.War das Bild noch nicht so der Hit, darf sich der Sound-Mixer dagegen auf die Schultern klopfen lassen. Was DER UNTERGANG in den Kampfszenen tonal zu leisten vermag, reicht durchaus an den SOLDAT JAMES RYAN heran. Kugeln und Geschosse zischen kreuz und quer durch den Raum, Granaten schlagen mit ungeheurem Bassdruck in Häuser ein – Effekte pur!

Doch nicht nur in den Actionszenen weiß der Ton zu überzeugen. Wenn Adolf Hitler alias Bruno Ganz im Führerbunker durch die Flure brüllt, bekommt man eine satte und breite Stimme zu hören, vor der es dem Zuschauer wirklich graust. Ein gutes Beispiel, wie man nur durch die Abmischung einen Filmcharakter prägen kann. Leider tut sich in diesen eher ruhigen Bunker-Szenen im Surround-Bereich kaum etwas, der betont etwas stumpfe Klang gibt jedoch hervorragend die Akustik in einem engen Raum wieder. Die Klangqualität lässt keine Wünsche offen und präsentiert das komplette Spektrum von den Höhen bis in die Bässe ohne Probleme. Der Unterschied zwischen der Dolby Digital- und DTS-Spur ist kaum wahrnehmbar, nicht mal einen erwähnenswerten Lautstärkeunterschied gibt es.Bei einem so „wichtigen“ und erfolgreichen Film wie DER UNTERGANG darf natürlich eine entsprechende Ausstattung mit Bonusmaterial nicht fehlen. Wahrscheinlich um die DVD auch im Ausland zu verkaufen, hat Highlight dem Hauptfilm neben deutschen Untertiteln für Hörgeschädigte auch englische spendiert. Holländer, Polen, Finnen und Franzosen, bei denen der Film sehr erfolgreich war, wird’s freuen!

Das Hauptmenü der Filmdisc ist wunderbar animiert und mit der Filmmusik unterlegt. Nach dem Abbrennen einer Europakarte erscheint ein Straßenzug von Berlin, der nur durch Feuer in den Trümmern erleuchtet wird – eine gespenstische Stimmung. Die Untermenüs sind ähnlich gestaltet, jedoch dient jeweils eine andere Kulisse als Hintergrund. Im Menü Extras verbirgt sich auf Disc 1 lediglich eine Vorschau auf die Inhalte der Bonusdisc. Auch für Sehbehinderte ist diese DVD ein Segen. Denn auf der Filmdisc schlummert noch eine dritte Tonspur, die für letztere Gruppe eine Hörfilmfassung bereithält, in der ein Erzähler die aktuellen Geschehnisse auf dem Bildschirm zwischen den Dialogen beschreibt.

Das Material auf der Bonusdisc enthält ebenfalls Untertitel für Hörgeschädigte und Textinfos werden auf Wunsch vorgelesen. Dazu später aber noch mehr. Die Menüs wurden mit bewegten Szenen aus dem Making Of sowie abermals der Filmmusik unterlegt. Steigen wir also ein:

Zuerst erwartet uns die Dokumentation Hitlers letzte Tage – Making Of. Jedoch ist dieses Feature weniger ein typisches Making Of, als vielmehr eine vom Hessischen Rundfunk produzierte, objektive Dokumentation über die Dreharbeiten. Interviews, Blicke hinter die Kulissen sowie Filmausschnitte machen das einstündige Making Of zu einem der besten seiner Art. Hier wird Nichts und Niemand hochgejubelt, statt dessen sachlich und informativ erzählt, auch über die Erfahrungen mit dem Nationalsozialismus in der eigenen Familie der am Film Beteiligten.

Der nächste Punkt im Menü heißt Melissa Müller spricht über Traudl Junge. Die Autorin, die die Erlebnisse von Traudl Junge veröffentlicht hat, erzählt acht Minuten über die Person und die Motive, die sie letztendlich dazu bewogen haben, ihre Aufzeichnungen doch Preis zu geben. Natürlich ist auch etwas Promotion für ihr Buch enthalten, hält sich jedoch in Grenzen. Der Bunker – Ein virtueller Rundgang ist ein interaktives Feature, in dem man die einzelnen Räume des Führerbunkers entweder in Form einer Filmszene oder als Setfotos besuchen darf. Hinter dem Menüpunkt Interviews verbergen sich zwölf an der Zahl von den wichtigsten Darstellern, dem Produzenten, dem Autor und dem Regisseur. Während die Darsteller über ihre Rollen und Figuren sprechen, berichten die drei anderen eher über allgemeine Dinge zum Film. Leider sind alle Interviews eher kurz und haben oft nur einen Statement-Charakter. Die historischen Figuren und ihre Darsteller sind Gegenstand des nächsten Extras. Wahlweise als Lesetext oder gesprochen gibt es Biografien zu den historischen Personen und den Schauspielern. Bei Letzteren werden noch Auszüge aus deren jeweiliger Filmografie ergänzt. Der nächste Menüpunkt beinhaltet Ähnliches, denn dort finden sich die Biografien zu Bernd Eichinger, Oliver Hirschbiegel und Autor Joachim Fest.

Hinter Dreharbeiten zu DER UNTERGANG verbergen sich zwei Blicke hinter die Kulissen. Der Erste zeigt 18 Minuten lang die Dreharbeiten in der abgesperrten Hauptstraße von St. Petersburg und wird ergänzt von einem hochinteressanten Audio-Kommentar der Herstellungsleiterin Christine Rothe, die von Szenenbildner Bernd Lepel unterstützt wird. Den Zweiten (etwa 30 Min.) moderiert Regisseur Hirschbiegel höchstpersönlich und kommentiert auch während der gezeigten Aufnahmen entsprechend das Geschehen. Den Abschluss des durch viel Klasse glänzenden Bonusmaterials bilden eine Trailershow und der besondere Filmtipp DIE KINDER DES MONSIEUR MATHIEU.

Doch auch abseits des Disc-Inhaltes kann der Doppeldecker von Highlight punkten. Das hübsch gestaltete Digipack beherbergt ein als Notizbuch getarntes Booklet mit Bio- sowie Filmografien zu den wichtigsten Darstellern, dem Regisseur, Produzenten und Autor. Highlight hat als kleine Vorsichtsmaßnahme übrigens die Rückseite des Digipack-Schubers zensiert und das Hakenkreuz von Bruno Ganz’ NS-Mütze entfernt.DER UNTERGANG ist schon jetzt ein wichtiges Stück deutscher Filmgeschichte und mit Sicherheit der Film, der sich (neben SCHINDLER’S LISTE vielleicht) weltweit am realistischsten mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzt. Auf einer Buchvorlage von Joachim Fest und den Aufzeichnungen von Hitler-Sekretärin Traudl Junge beruhend, stellen Produzent Bernd Eichinger und Regisseur Oliver Hirschbiegel mit unheimlicher Intensität und historischer Korrektheit die letzten zwölf Tage des NS-Regimes nach. Den Kritikern, die ihnen vorwarfen, die Person Hitlers zu verharmlosen, setzen sie im Film folgendes Argument entgegen: Ist die Entmenschlichung Hitlers und seine Darstellung als „Monster“ – wie oft passiert - nicht eine schlimmere Verharmlosung als die Darstellung dieser Person als ein menschliches Extrem? Ein Extrem, das uns immer daran erinnert, wie schlecht Menschen sein können und zu welch Bösem sie fähig sind. Vielleicht führt der „Mensch Hitler“ dazu, dass wir in Zukunft etwas wachsamer auf unsere Umgebung blicken, damit so etwas Schreckliches nicht noch einmal die Weltgeschichte besudelt, anstatt von Hitler distanziert als einem einmaligen „Unfall“, etwas „Unmenschlichem“ zu sprechen.

Die handwerkliche Umsetzung von DER UNTERGANG entspricht internationalen Standards und muss sich vor Hollywood-Produktionen keinesfalls verstecken. Opulente Sets bieten eine großartige Kulisse für ebenso agierende Darsteller, allen voran Bruno Ganz (NOSFERATU), der Adolf Hitler mit beängstigender Intensität mimt. Nicht minder beeindruckend ist die Leistung von Corinna Harfouch (BIBI BLOCKSBERG) als fanatisierte Magda Goebbels. Als sie eiskalt ihre sechs Kinder vergiftet, möchte man am liebsten den Fernseher anschreien und diese Frau zum Teufel wünschen.

Bei der Umsetzung des Films auf die digitale Scheibe überzeugen vor allem der tolle Sound und die reichlichen, informativen Extras. Das Bild bietet aber noch viel Raum für Verbesserungen bis zur längeren TV-Fassung, die nach der Ausstrahlung sicherlich auch ihren Weg auf DVD finden wird." ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
4 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Der Untergang
Land / Jahr: Deutschland 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Dokumentation Hitlers letzte Tage, Melissa Müller spricht über Traudl Junge, Der Bunker, Biografien der historischen Personen, Biografien der Schauspieler, Die Entstehung von Der Untergang, Blick hinter die Kulissen, Interviews mit Bruno Ganz; Alexandra Maria Lara; Corinna Harfouch; Ulrich Matthes; Juliane Köhler; Heino Ferch; Oliver Hirschbiegel; Bernd Eichinger; Joachim Fest
  • Kinostart: 16.09.2004
  • Kommentare:

    Weitere Filme von Oliver Hirschbiegel:
    Weitere Titel im Genre Drama:
    DVD Der Untergang - Premium Edition kaufen Der Untergang - Premium Edition
    DVD Der Untergang - Extended Edition - TV-Langfassung kaufen Der Untergang - Extended Edition - TV-Langfassung
    DVD Der Untergang des Römischen Reiches - 2-Disc Deluxe Edition kaufen Der Untergang des Römischen Reiches - 2-Disc Deluxe Edition
    DVD Der Untergang des Römischen Reiches - 3-Disc Deluxe Edition kaufen Der Untergang des Römischen Reiches - 3-Disc Deluxe Edition
    DVD The Big Red One - Premium Edition kaufen The Big Red One - Premium Edition
    DVD Die Welle - Premium Edition kaufen Die Welle - Premium Edition
    DVD Giganten - Premium Edition kaufen Giganten - Premium Edition
    DVD Die Unbestechlichen - Premium Edition kaufen Die Unbestechlichen - Premium Edition
    Weitere Filme von Paramount Home Entertainment:
    Weitere Filme vom Label Highlight Video: