WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel
5,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fielMaking Of Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel TrailerCrazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0828765807098 / 0828765807098
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel

Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel

Titel:

Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel

Regie:

Christoph Schrewe

Laufzeit:
90 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel DVD

11,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel:


9. November des Jahres 1989, ein bedeutender Tag…für die 18 jährige Jenny aus Hildesheim. Die junge Frau beschließt, zu ihrem Ost-Berlin Freund zu ziehen, den sie auf einer Klassenreise kennen gelernt hat und in den sie unsterblich verliebt ist. Jennys Vater, ein stinkreicher Unternehmer, der selbst vor vielen Jahren aus der Ostzone in den Westen geflohen, tobt. Er will dies mit aller Macht verhindern, fährt der Flüchtigen hinterher und setzt unterwegs eine Million DM Belohnung auf das Zurückbringen seiner Tochter aus. Von ihrem Vater und seinen Helfern gehetzt, stößt Jenny in der Nähe der Grenze auf den jungen Ossie Volker, der gerade aus einem Fluchttunnel steigt. Jenny fleht ihn um Hilfe an, da Volker glaubt, es gehe um ihr Leben, nimmt er sie kurzerhand durch den Tunnel zurück in den Osten und verzichtet damit auf seine Freiheit. In Ostberlin angekommen, werden sie schon wieder von ihren Verfolgern aufgespürt. Die letzte Verfolgungsjagd beginnt und unsere Helden kommen auf die verzweifelte Idee, mit ihrem Wagen durch die Grenzanlage in den Westen zu brechen. Doch am Ende fällt die Mauer auf ganz andere Weise… Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel stammt aus dem Hause Universum Film.


Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel:
"9. November des Jahres 1989, ein bedeutender Tag…für die 18 jährige Jenny aus Hildesheim. Die junge Frau beschließt, zu ihrem Ost-Berlin Freund zu ziehen, den sie auf einer Klassenreise kennen gelernt hat und in den sie unsterblich verliebt ist. Jennys Vater, ein stinkreicher Unternehmer, der selbst vor vielen Jahren aus der ""Ostzone"" in den Westen geflohen, tobt. Er will dies mit aller Macht verhindern, fährt der Flüchtigen hinterher und setzt unterwegs eine Million DM Belohnung auf das Zurückbringen seiner Tochter aus.

Von ihrem Vater und seinen Helfern gehetzt, stößt Jenny in der Nähe der Grenze auf den jungen Ossie Volker, der gerade aus einem Fluchttunnel steigt. Jenny fleht ihn um Hilfe an, da Volker glaubt, es gehe um ihr Leben, nimmt er sie kurzerhand durch den Tunnel zurück in den Osten und verzichtet damit auf seine Freiheit.

In Ostberlin angekommen, werden sie schon wieder von ihren Verfolgern aufgespürt. Die letzte Verfolgungsjagd beginnt und unsere Helden kommen auf die verzweifelte Idee, mit ihrem Wagen durch die Grenzanlage in den Westen zu brechen. Doch am Ende fällt die Mauer auf ganz andere Weise…Das Bild im TV-Format (nicht anamorphes 1,33:1) bietet eine solide, da natürliche und gut gesättigte Farbgebung. Der Kontrast verzerrt jedoch bisweilen einige Farbtöne durch Überstrahlen in beide Richtungen etwas, so wirken gerade Gesichter oft wie mit gleißendem Licht angestrahlt. Die Schärfe ist als ""angenehm"" zu bezeichnen, könnte aber an Kanten wie im Detail besser sein. Das Hintergrundrauschen wurde zu Gunsten der Schärfe nicht beseitigt, ist aber nicht allzu aufdringlich. Hier und da machen sich gröbere Dropouts bemerkbar. Die Kompression bleibt weitestgehend unauffällig, nur ab und an sind bewegliche Blockmuster in dunklen Farbflächen sichtbar. Solides Mittelmaß und für Fernsehmaterial mehr als ausreichend. Knappe...Die DVD bietet den deutschen Ton in 5.1 und 2.0 Stereo an. Die beiden Spuren unterscheiden sich jedoch fast nur in der Klangfarbe und der Ausreizung des Frontbereiches. In der 5.1-Spur bleibt es im Rear-Bereich fast vollständig stumm. Nur gelegentlich sind hier mal kleinere Effekte zu vernehmen. Die Stereofront hingegen ist durchaus präsent und bietet sogar ansatzweise Dynamik und räumliche Weite (besonders beim nervigen Score). Kurioserweise ist diese bei Filmgeräuschen aber meist ""verkehrt"": Effekte von denen man Dynamik erwarten müsste, sind extrem leise eingemischt und wiederum andere, die man leise wähnen würde, sind über Gebühr laut! In der 5.1-Spur gefällt die Stimmenwiedergabe, da sie über den Center erfolgt und somit vom Restgeschehen etwas separiert wird, was der Verständlichkeit zuträglich ist. Der 2.0 Stereoton ist extrem dumpf ausgefallen und bietet eine relativ geringe Weite auf den Fronts - alles klingt, obwohl technisch kaum möglich, sehr centernah und ""breiig"". Für die 5.1-Spur gibt es gut 5, für die Stereospur knappe 3 Punkte - macht ergo 4 Punkte gesamt!Bei der Zusatzausstattung der DVD merkt man dann doch, dass der Streifen schnell runtergekurbelt ist und es offensichtlich keinem Beteiligten daran lag, noch etwas zum Film zum Besten zu geben. So gibt es weder Interviews, ein Making Of oder sonstiges Material dazu. Lediglich eine Trailershow mit überwiegend deutschen Filmen aus dem Programm des Verleihers wurde aufgespielt. Die Menüprogrammierung glänzt zudem mit ausgefeilten Features: Alle Menüs sind stumm und starr. Navigiert man sich durch die wenigen Übersichten, gibt es nach ""Entern"" ein wirres Geflacker des Menücursors an mehreren Stellen des Screens, so als ob man nun alles gleichzeitig angewählt hätte (könnte natürlich ein Programmierfehler auf der Testdisc sein)! Laut Pressemitteilung von Universum Film sollte es noch Interviews und Deleted Scenes geben, die auf der uns vorliegenden Scheibe jedoch nicht zu finden waren (bei der Übersichtlichkeit würden sich diese nicht mal als ""Hidden Features"" verstecken lassen). Da ist der eine Punkt schon mehr als Goodwill!""Crazy Race"" war schon ein selten dämlicher Schwachsinn (man verzeihe mir die Ausdrucksweise), aber diese Gurke auch noch fortzusetzen, grenzt an debilen Größenwahn! Hinter einer Pseudostory verstecken sich hier die plattesten Dialogwitze und Sketchszenen seit den Filmen von Mike Krüger & Thomas Gottschalk in den 80ern - der ganze Streifen wirkt so, als habe eben jenes Filmteam auch diesen hier verbrochen! Vollkommen übertrieben und unrealistisch sind zudem die Actionszenen - vom Dilletantismus der Umsetzung ganz zu schweigen! Wie sich für solch ausgemachten Blödsinn deutsche Serienstars und Comedians wie Ottfried Fischer, Martin Schneider, Johann Köhnich oder auch die aufstrebende Jungschauspielerin Wolke Hegenbarth hergeben konnten, bleibt mir ein Rätsel! Die DVD bietet technisch noch fast zu viel: Das 4:3-Bild liegt im oberen TV-Durchschnitt und der Ton offeriert zumindest im Stereotonbereich der 5.1-Spur solide Werte. Bonusmaterial gibt es keines - hier wollte wohl nachvollziehbarerweise niemand zum Machwerk Stellung beziehen..." ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
5 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Crazy Race 2
Land / Jahr: Deutschland 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl
Kommentare:
Kommentar von grufty
Dieser Film ist für alle gut, die eh schon lustig drauf sind und noch weiter lachen wollen, vollgespickt von Witzen die man teilweise erst bim 2- bis 3. mal anschaun bemerkt ist dies ein sehr witziger Film.

Ich kann diesen Film nur empfehlen!!!!!


Achtung:
Wenn man betrübt oder
nicht gut drauf ist nicht anschauen!!!

Kommentar lesen ...
Kommentar von Jenny
Ich will es natürlich kurz halten, aber das geht nicht!! Alle Teile von Crazy Race sind der Hammer, aber der beste Teil war natürlich Teil 2, warum?
Dafür gibt es 2 Gründe der 1. ist der Film ist so lustig und man kann ihn immer wieder anschauen und 2. der Film wurde bei mir in der nähe gedreht, in der Prignitz, und hätte ich nicht gesehen das der Film in Perleberg gedreht wurde hät ich ihn mir wahrscheinlich erst nicht angeschaut, aber trotzdem ist der Film GEIL!!!!
Kauft euch die DVD´s und dann könnt ihr IMMER lachen!! :-)

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Christoph Schrewe:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel kaufen Crazy Race 2 - Warum die Mauer wirklich fiel
DVD Crazy Race 3 kaufen Crazy Race 3
DVD Crazy Race 3 kaufen Crazy Race 3
DVD Crazy Race kaufen Crazy Race
DVD Nacht fiel über Gotenhaven kaufen Nacht fiel über Gotenhaven
DVD The Race kaufen The Race
DVD Born to Race kaufen Born to Race
DVD Born to Race kaufen Born to Race
Weitere Filme von Universum Film: