WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Leidenschaften - The Berlin Affair
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Leidenschaften - The Berlin AffairMaking Of Leidenschaften - The Berlin Affair
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Leidenschaften - The Berlin Affair TrailerLeidenschaften - The Berlin Affair Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Leidenschaften - The Berlin Affair

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Erotik
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
9002986620143 / 9002986620143
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Erotik > DVD > Leidenschaften - The Berlin Affair

Leidenschaften - The Berlin Affair

Leidenschaften - The Berlin Affair bestellen
Titel:

Leidenschaften - The Berlin Affair

Regie:

Liliana Cavani Liliana Cavani Biografie

Laufzeit:
115 Minuten
Genre:
Erotik
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Leidenschaften - The Berlin Affair bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Leidenschaften - The Berlin Affair DVD

17,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 25.09.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Leidenschaften - The Berlin Affair:


Das wohlgeordnete Leben der Diplomatengattin Louise von Hollendorf ändert sich schlagartig, als die Japanerin Matsuko in ihr Leben tritt. Hin- und hergerissen zwischen Abwehr und erotischer Anziehungskraft, entwickelt sich zwischen den beiden Frauen eine leidenschaftliche Liebesbeziehung. In den zärtlichen Händen Matsukos wird Louise zur willenlosen Marionette. Als auch ihr Mann der asiatischen Liebeskünstlerin verfällt, entwickelt sich eine Dreierbeziehung, die immer wieder zu neuen Überraschungen und Verwicklungen führt. Denn für Matsuko ist die Liebe ein aufregendes Spiel, bei dem nur sie gewinnen möchte. Ihre Leidenschaft zeichnet die Konturen für ein Dreieck aus Liebe, Haß und Besessenheit, an dem Menschen zerbrechen können... Leidenschaften - The Berlin Affair stammt aus dem Hause MCP Sound & Media AG.


Leidenschaften - The Berlin Affair Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Leidenschaften - The Berlin Affair:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Leidenschaften - The Berlin Affair:
Ambitionierte Erotikfilme mit dramatischem Touch sind sehr rar gesät, denn meistens tendieren die auf Zelluloid gebannten Kombinationen aus Sex&Drama eindeutig in die sexuelle Richtung, wobei sie Handlung und Anspruch vollkommen vermissen lassen. Lobenswerte Ausnahmen auf diesen Gebiet ist z.B. „Der Liebhaber“ von Jean Jacques Annaud, dem Regisseur von „Der Name der Rose“ und „Sieben Jahre in Tibet“. Der 1985 entstandene Film „Leidenschaften“ mit Gudrun Landgrebe versucht ebenfalls einen Lauf auf dem dünnen Eis zwischen seichter Erotik, Anspruch und Kitsch. Dabei bricht der Film nicht vollkommen ein, doch es zeigen sich merkliche Risse im Eis, denn die vor dem Hintergrund des Naziregimes angesiedelte Story verschenkt viel von ihrem Reiz:

Das vorhersehbare, aber angenehme Leben der Diplomatenfrau Luise von Hollendorf wird durch die Japanerin Matsuko vollkommen durcheinander gewirbelt. Gefangen zwischen sexuellem Begehren und standesgemäßer Abwehr, entwickelt sich zwischen den beiden ungleichen Frauen eine Liaison. Luise ist schon bald nur noch eine hilflose Marionette in den Händen von Matsuko, die jetzt auch noch Luises Mann mit ihren Liebeskünsten becirct, so dass sich eine Menage a trois entwickelt. Doch für Matsuko ist Liebe nur ein Spiel, bei dem sie um jeden Preis als Gewinnerin hervorgehen will. Doch für Luise und ihren Mann ist das ganze mehr als nur ein Spiel, und es entwickelt sich eine Story um Wut, Liebe, Hass und Obsession...

„Leidenschaften“ ist eine deutsch/italienische Kooperation unter der Regie von Liliana Cavani, produziert wurde der Streifen von Menahem Golan und Yoram Globus, die sich mit der Produktion von über 160 meist zweitklassigen Filmen einen zweifelhaften Namen verschaffen haben. Mit „Leidenschaften“ können sie ihrem quantitativen Output ein weiteres Werk hinzufügen, dass die Qualitätsspirale nur unwesentlich nach oben treibt. Zu klischeehaft und oberflächlich wurde die an sich interessante Handlung verfilmt, ein Versagen, dass voll und ganz der Regisseurin zur Last zu legen ist. Sogar das Thema Faschismus wurde banalen Dialogen und uninspirierten, wenig ambitionierten Szenen geopfert.

Die qualitativ hochwertige Optik steuerte der renommierte Kameramann Dante Spinotti bei, der schon den Filmen von Michael Mann („Heat“, „The Insider“, „Roter Drache“) zu ihrer hohen ästhetischen Dichte verholfen hat. Doch so gelungen die Form auch ist, der Inhalt ist das einzig maßgebende, alles andere kann einen Film nur noch zusätzlich adeln...

Die Hauptdarstellerin Gudrun Landgrebe darf mit Recht zu einer der renommiertesten deutschen Schauspielerinnen gezählt werden. Ihren Durchbruch hatte sie 1983 als „Die flambierte Frau“, weitere Hauptrollen in hochkarätigen deutschen Filmen folgten. Leider war sie bei ihrer Rollenwahl nicht immer erfolgreich, doch Ausrutscher wie „Leidenschaften“ seien ihr verziehen, denn ihre schauspielerische Leistung ist unbestritten. Doch leider ist ein Film das Werk von vielen Menschen, und wenn an zentraler Stelle versagt wird, dann können auch Einzelleistungen wenig retten.

Fazit: „Leidenschaften“ ist ein optisch und schauspielerisch überzeugender Film, leidet jedoch erheblich an seiner kitschigen und psychologisch wenig glaubhaften Inszenierung, die den Themen Sex und Faschismus zu wenig Platz einräumen, obwohl die Handlung gerade dadurch wesentlich besser gewesen wäre. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Interno Berlinese
Land / Jahr: Italien / Deutschland 1985
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl
Kommentare:

Weitere Filme von Liliana Cavani:
Weitere Titel im Genre Erotik:
DVD Leidenschaften - The Berlin Affair kaufen Leidenschaften - The Berlin Affair
DVD Lesbische Leidenschaften kaufen Lesbische Leidenschaften
DVD Labyrinth der Leidenschaften kaufen Labyrinth der Leidenschaften
DVD Justine - Grausame Leidenschaften kaufen Justine - Grausame Leidenschaften
DVD Bonds - Fesselnde Leidenschaften kaufen Bonds - Fesselnde Leidenschaften
DVD Valeria - Leidenschaften einer Minderjährigen kaufen Valeria - Leidenschaften einer Minderjährigen
DVD Rudy Valentino - Pikante Leidenschaften kaufen Rudy Valentino - Pikante Leidenschaften
DVD Beate Uhse - Verborgene Leidenschaften kaufen Beate Uhse - Verborgene Leidenschaften
Weitere Filme von MCP Sound & Media AG: