WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Traffic - Macht des Kartells
3,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
Close Captioning / UntertitelKeine Untertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Traffic - Macht des KartellsMaking Of Traffic - Macht des Kartells
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Traffic - Macht des Kartells TrailerKein Traffic - Macht des Kartells Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow


Trailer im Flash-Format anschauen!

TECHNISCHE DATEN
zu Traffic - Macht des Kartells

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Super Jewel Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch
EAN-Code:
4013549870269 / 4013549870269
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Traffic - Macht des Kartells

Traffic - Macht des Kartells

Titel:

Traffic - Macht des Kartells

Regie:

Steven Soderbergh Steven Soderbergh Biografie

Laufzeit:
141 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Traffic - Macht des Kartells bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Traffic - Macht des Kartells DVD

0,98 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Traffic - Macht des Kartells:


Der mexikanische Cop Javier Rodriguez (Benicio Del Toro) arbeitet als Drogenfahnder in Tijuana an der Grenze zu den USA. Frustriert über die Aussichtslosigkeit seiner Aufgabe, lässt Javier sich mit dem ebenso skrupellosen wie undurchsichtigen General Salazar (Tomas Milian) auf ein brenzliges Spiel mit dem Feuer ein... Die heile Welt der bildschönen High-Society-Ehefrau Helena (Catherine Zeta-Jones) fällt zusammen wie ein Kartenhaus, als ihr Mann Carlos (Steven Bauer) verhaftet und als Drogenbaron angeklagt wird. Beschattet von zwei Cops (Don Cheadle, Luiz Guzman), beraten von dem halbseidenen Anwalt Metzger (Dennis Quaid) und unter Druck gesetzt von den mexikanischen Geschäftspartnern ihres Mannes, fällt Helena eine folgenschwere Entscheidung... In Washington wir der Supreme-Court-Richter Wakefield (Michael Douglas) zum neuen obersten Drogenfahnder der USA auserkoren. Kompromisslos und entschlossen will Wakefield den Krieg gegen die Drogen führen. Er ahnt nicht, dass ausgerechnet seine Tochter Caroline (Erika Christensen) längst selbst abhängig ist und dem Abgrund Stück um Stück näher rückt... Traffic - Macht des Kartells stammt aus dem Hause Splendid Entertainment.


Traffic - Macht des Kartells Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Traffic - Macht des Kartells:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Traffic - Macht des Kartells:
Mit vier der heißbegehrten Oscar-Trophäen wurde Steven Soderberghs „Traffic – Macht des Kartells“ ausgezeichnet. Nicht nur durch seine Auszeichnungen ist der Film zu Erfolg gekommen. Viel mehr ist es das Thema, welches wie eine Antidrogenkampagne wirkt. In den USA hat der Film bereits mehr als 100 Millionen Dollar durch die Kinoaufführungen eingespielt. Die DVD-Veröffentlichung bei Splendid Entertainment wird sein übriges tun.

Regisseur Soderbergh spricht gezielt die Drogenthematik in des USA und in Mexiko an. Und genau dies sind die beiden Handlungsschauplätze in dem Film. Zum Einen trifft man auf Händler, Fahnder und Süchtige im großen, freien Amerika, zum Anderen auf die mächtigen Drogenkartelle in Mexiko. Die einzige Verbindung dieser beiden Schauplätze sind die Lieferwege der Drogen von Mexiko in die USA.

Die Hauptrolle spielt Michael Douglas als oberster Drogenfahnder der USA. In der Rolle von Robert Wakefield sagt er dem Drogenhandel in den USA den Kampf an. Dieser führt in allerdings bis an seine Grenzen, denn sein Problem mit dem allgemeinen Drogenhandel beginnt bereits in Mexiko. Zudem hat der Saubermann eine drogensüchtige Tochter, die ihm alles abverlangt, seine gesamte Zeit in Anspruch nimmt. Viel zu spät wird ihm klar, dass sein sturer Weg seine Tochter zur Sucht geführt hat.

Auf der anderen Seite führt uns der Regisseur nach Mexiko. Vor Ort spielen die mächtigen Kartelle und die Korruption des Landes eine große Rolle. In Tijuana kann verfolgt werden, wie der Polizeibeamte Javier Rodriguez aus seinem legalen Leben abrutscht – inmitten einer Welt voller Korruption, Gewalt und Missbrauch. Die schwangere Helena (Catherine Zeta-Jones) führt im wahrsten Sinne des Wortes die unterschiedlichen Handlungen zusammen. Denn als ihr Mann wegen Drogenhandels verhaftet wird, macht sie sich an den Wiederaufbau ihrer Welt. Und dieser führt sie durch die wichtigsten Stätten der Drogenbarone.

Der Film „Traffic“ besteht quasi aus verschiedenen kleinen Firmen. Da ist der Drogenfahnder in den USA, die Welt der Drogenkartelle in Mexiko und ein Top-Händler in den USA. Nur am Rande fügen sich sämtliche Teile wie ein Puzzle zusammen. Jeder Handlungsteil wird durch etwas eigenes bestimmt: die eigene Sprache, die eigene Farbe, die eigene Welt. Und so ist man erst noch verwundert, als in Mexiko spanisch gesprochen wird. Auch die Sprach-Taste des DVD-Players kann dies nicht ändern. Doch gerade die Eigenheiten erwecken den Eindruck, dass es sich um eine Dokumentation, quasi um eine Anti-Drogenkampagne handelt.

Auch wenn man es nicht bewusst wahrnimmt, aber viele Arten der Drogensucht und des Konsums werden beleuchtet. Die cracksüchtige Tochter, der kettenrauchende Drogenfahnder oder das Glas Scotch vor dem Abendessen sind Anzeichen einer Sucht…

Leider hat sich Splendid Entertainment bei der Umsetzung der DVD nicht besonders viele Gedanken gemacht. Interessant ist das interaktive Menü, das Bonusmaterial aber eher zu vernachlässigen. Neben Trailern gibt es leider nur Filmographien, B-Rolle und Deleted Scenes. Hier hätte man in Hinsicht auf das Thema weitere Aufklärungsarbeit leisten können.

Auf alle Fälle ist der Film mehr als harmloses Popcorn –Kino. ()

alle Rezensionen von Patrick Fiekers ...
Amerikas Krieg gegen die Drogen ist ein Krieg, der längst verloren ist. Im Oscar-prämierten Spielfilm "Traffic" versucht Regisseur Steven Soderbergh, ein authentisches Bild der Drogenszene zu zeichnen. Superstars wie Michael Douglas helfen ihm dabei.

Gleich hinter der Grenze zu Kalifornien liegt die mexikanische Drogenhochburg Tijuana. Hier bekämpfen sich zwei einheimische Drogenkartelle bis aufs Blut: Es geht um Millionen und Abermillionen Dollar, die sich in den USA mit Crack, Heroin und ordinärem Gras verdienen lassen. Die Polizei vor Ort hat längst aufgegeben oder ist gekauft. Einzig der mächtige General Salazar, Chef der Anti-Drogen-Einheit, scheint noch die Fahne des Kampfes hochzuhalten. Grund genug für den mexikanischen Polizisten Javier (Benicio Del Toro), sich mit dem General auf eine gefährliche Kooperation einzulassen.

Die zweite Handlungsebene des Films beschäftigt sich mit dem Obersten Bundesrichter Robert Wakefield (Michael Douglas), der das Geschäft mit den Drogen in den USA beenden soll. Nur wie? In Washington wird nur palavert, neue Ideen gibt es nicht. Wakefield verschafft sich vor Ort ein Bild und ist schockiert: Die Gegenseite verfügt über unbegrenzte Mittel und kauft oder killt jeden, der sich ihnen in den Weg stellt. Wakefield kämpft so erbittert, dass er gar nicht richtig mitbekommt, dass seine eigene Tochter Caroline im Drogensumpf ertrinkt: Sie zieht sich alles rein, was knallt.

Regisseur Steven Soderbergh ("Erin Brockovich") hat noch eine dritte Handlungsebene parat. Die ebenso schöne wie schwangere High-Society-Lady Helena (Catherine Zeta-Jones) wird jäh aus den Wolken geholt. Ihr Mann wird verhaftet und als Chef eines Drogenrings angeklagt. Helena jammert, zumal die Drogenmafia ihren Sohn bedroht und drei Millionen Dollar Schulden einfordert. Sie möchte aber auch ihr schönes Leben nicht mehr missen. Und übernimmt aus diesem Grund das Drogengeschäft ihres Mannes. Ihr Anwalt (Dennis Quaid) zeigt, wie's gemacht wird. "Traffic" ist ein Film, wie er nur alle paar Jahre entstehen kann. Ungeschönt und sehr authentisch zeichnet der Film einen Statusbericht der Drogenszene in Amerika. Dabei zeigt er die ganze Sinnlosigkeit eines Kampfes gegen die Drogen auf und nimmt den Zuschauer mit in einen Sumpf der Schuld, in dem nach und nach alle Beteiligten versinken. Hier kommt keiner sauber wieder aus der Geschichte raus.

Der Regisseur nutzt zahlreiche Tricks, um möglichst nah an den Zuschauer heranzukommen. Jeder Handlungsstrang wurde in einer eigenen Technik mit einem speziellen Farbfilter gedreht. Die Mexiko-Szenen werden etwa nur in Braun- und Gelbtönen gezeigt, wobei die Protagonisten auch noch echtes Mexikanisch sprechen – die Übersetzung wird als Untertitel eingeblendet. "Traffic" haut den Zuschauer um und lässt ihn das Drogenthema mit neuen Augen sehen. Alle Achtung gebührt dabei den Schauspielern, die aus dem Streifen schon jetzt einen Klassiker der Filmgeschichte machen. Vor allem der mexikanische Cop Benicio Del Toro überzeugt – er hat auch einen Oscar für die besten Nebenrolle des Jahres erhalten. Drei weitere Oscars kassierte "Traffic" für die beste Regie, das beste adaptierte Drehbuch und den besten Schnitt. Zwei Golden Globes und einen silbernen Bären gab es auch noch.

Das Bonusmaterial der DVD fällt leider nicht so üppig aus: Einzig Filmografien, eine B-Roll, gelöschte Szenen und Trailer lassen sich aufrufen. ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
3 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Traffic
Land / Jahr: Deutschland / USA 2000
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, Interviews, Filmografien, B-Roll, Deleted Scenes als Hidden Feature
  • Traffic Website
  • Kommentare:

    Weitere Filme von Steven Soderbergh:
    Weitere Titel im Genre Thriller:
    DVD Traffic - Macht des Kartells - SE kaufen Traffic - Macht des Kartells - SE
    DVD Traffic - Macht des Kartells kaufen Traffic - Macht des Kartells
    DVD Traffic - Macht des Kartells - Special Edition kaufen Traffic - Macht des Kartells - Special Edition
    DVD Traffic - Macht des Kartells - Steel-Edition kaufen Traffic - Macht des Kartells - Steel-Edition
    DVD Traffic - Macht des Kartells - Special Edition kaufen Traffic - Macht des Kartells - Special Edition
    DVD Die vierte Macht kaufen Die vierte Macht
    DVD Die vierte Macht kaufen Die vierte Macht
    DVD Im Schatten der Macht kaufen Im Schatten der Macht
    Weitere Filme von Splendid Entertainment: