WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Dirty Dancing - Special Edition
4,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Dirty Dancing - Special EditionKein Making Of Dirty Dancing - Special Edition
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
Dirty Dancing - Special Edition TrailerKein Dirty Dancing - Special Edition Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Dirty Dancing - Special Edition

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Romantik
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4010324021052 / 4010324021052
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Romantik > DVD > Dirty Dancing - Special Edition

Dirty Dancing - Special Edition

Titel:

Dirty Dancing - Special Edition

Label:

Concorde Home Entertainment

Regie:

Emile Ardolino

Laufzeit:
96 Minuten
Genre:
Romantik
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Dirty Dancing - Special Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Dirty Dancing - Special Edition DVD

6,25 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 30.09.2016 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Dirty Dancing - Special Edition:


Die 17-jährige Francis Houseman, von allen Baby genannt, verbringt den Sommerurlaub zusammen mit ihren Eltern und ihrer Schwester Lisa im Hotel der Kellermans. Der Urlaub droht alles andere als aufregend zu werden: tagsüber werden Spiele wie Hufeisenwerfen und Scharade sowie Tanzstunden für Standardtänze veranstaltet, auch das Abendprogramm mit Sketchen und dem Auftritt eines Zauberers steht dem in Puncto Langeweile in nichts nach. Doch als sich Baby eines Abends verbotenerweise in den für die Angestellten vorbehaltenen Bereich der Anlage wagt, lernt Sie eine völlig andere Seite des Hotels kennen: nacht für nacht lassen Tanzlehrer, Kellner und Animateure ihre Hüften im heißen, erotischen „Dirty-Dancing-Stil rotieren. Auch hier ist der Tanzlehrer und Herzensbrecher Johnny Castle, der Baby schon zuvor aufgefallen ist, wieder der strahlende Mittelpunkt. Zufällig bekommt Baby mit, daß Penny, die Tanzpartnerin von Johnny in Schwierigkeiten steckt. Sie ist ungewollt von einem der Kellner schwanger geworden und dieser ist in keiner Weise dazu bereit, ihr zu helfen. Unglücklicherweise steht demnächst auch ein wichtiger Auftritt von Johnny und Penny bevor, der auf jeden Fall stattfinden muß. Und so hilft Baby nicht nur mit Geld für eine Abtreibung aus, sondern wird zusätzlich auch Johnnys Tanzpartnerin. Während der Proben kommen sich Johnny und Baby langsam näher, Johnny muß feststellen, daß hinter dem schüchternen Mädchen weitaus mehr steckt, als auf den ersten Blick zu erkennen ist und auch Baby lernt einen völlig anderen Johnny kennen. Als Johnny zu Unrecht des Diebstahls verdächtigt wird und die bisher heimlich Liebe der beiden ans Licht kommt – sehr zum Ärger der Eltern, die für Ihre Tochter ganz andere Pläne hatten – wird dem Tanzlehrer gekündigt. Doch noch ist der Sommer nicht vorbei, die Proben für die rauschende Abschlußveranstaltung laufen auf Hochtouren... Dirty Dancing - Special Edition stammt aus dem Hause Concorde Home Entertainment.


Dirty Dancing - Special Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Dirty Dancing - Special Edition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Dirty Dancing - Special Edition:
Wer hat nicht schon „Dirty Dancing“ gesehen. Der Tanzfilm, der viele Leute in seinen Bann gezogen hat, ist endlich auf DVD und auch noch als Special Edition mit jeder Menge Bonusmaterial. Emile Ardolino setzt seine Stars Patrick Swayze und Jennifer Grey gekonnt in Szene und macht aus ihnen das Traumpaar schlecht hin. Der Erfolg war garantiert, nicht nur für den Film, auch für die Darsteller.

Der erfolgreichste Tanzfilm aus den 80er Jahren ist dabei recht einfach gestrickt. Ein Ferienaufenthalt der Film von „Baby“ soll die gute Laune wieder nach vorne bringen. Doch ein unfreiwilliger Aufenthalt mit den Eltern und der zickigen Schwester in einem Feriencamp ist nicht gerade das, was Baby sich vorstellt. Erst als Patrick Swayze in Form des Tanzlehrers Johnny ihr über den Weg läuft, scheint der Urlaub gerettet zu sein.

Tanzkurse, lustige Gespräche und neue Bekanntschaften stehen ab sofort auf dem Programm. Für Baby aber ist dies nicht genug. Sie will Johnny ganz für sich allein und dringt in die Quartiere der Hotelangestellten ein – ein Bereich, der für Besucher absolut tabu sein sollte. Johnny ist nach kurzem überlegen ganz entzückt und schmeißt sich an Baby ran. Aus den beiden wird ein Paar, das es nicht leicht hat.

Dirty Dancing ist eine Liebesgeschichte, umrandet mit viel Musik und allerlei Tanzeinlagen. Der Musikfilm aus den 80er Jahren ist einfach ein Muss. Auch nach mehrmaligen Sehen ist Dirty Dancing immer wieder interessant. Der Film hat stets seine Fangemeinde, die mit dieser Special Edition wohl noch ein wenig steigen könnte.

Es gibt eine Fülle an Bonusmaterial. Hier schlägt das Herz höher, wenn man liest „3 Musikvideos“, Audiokommentare, Making Of, Behind the Scenes, Featurette, Interviews mit den Stars, etc. Das ist aber längst nicht alles. Es gibt weiterhin Produktionsnotizen, aber auch Goofs. Das sind filmische Ungereimtheiten, also logische Fehler. Der Ton kommt in deutsch und englisch, beide male in Dolby Digital 5.1 daher. Somit scheint das Tanzfieber ebenfalls im Wohnzimmer auszubrechen.

Die einschlägige Meinung ist klar. Dieser Film gehört in jede Sammlung. ()

alle Rezensionen von Patrick Fiekers ...
"Frauen bekommen feuchte Augen, wenn es um den Film ""Dirty Dancing"" geht - und sie gestehen, ihn mindestens ein Dutzend Mal gesehen zu haben. Männer, jetzt könnt ihr euren Frauen einmal zeigen, was die Heimkinoanlage hergibt: ""Dirty Dancing"" liegt in einer digital neu gemasterten Version vor, die ein stark verbessertes Bild und einen Ton in Dolby Digital 5.1 bietet. Da lassen sich die Tanzszenen und die vielen bekannten Lieder wie ""She's like the wind"" gleich noch einmal so gut genießen.

Darum geht es im Film: Anfang der Sechziger ist die Welt in Amerika noch in Ordnung. Kennedy ist noch nicht umgebracht worden und auch der Vietnamkrieg ist noch weit entfernt. In dieser Zeit fährt Baby Houseman (Jennifer Grey) mit ihren Eltern in ein Ferienhotel in den Catskills. Hier langweilt sie sich zu Tode. Das ändert sich, als sie Johnny Castle (Patrick Swayze), den Tanzlehrer und Showtänzer des Hotels kennen lernt. Während ihre Liebe entbrennt und sie den gemeinsamen Tanz trainieren, müssen Probleme zwischen allen Generationen gelöst und viele Lieder geträllert werden.

""Dirty Dancing"" war 1987 eigentlich eine Low-Budget-Produktion. Der immense Erfolg des Films sorgte aber schon bald für zahlreiche (schlechte) Nachahmer. Da lohnt es sich doch eher, das Original noch einmal in der neuen DVD-Fassung anzuschauen - nachdem die erste DVD-Umsetzung von den Fans abgelehnt wurde. Wer übrigens Lust darauf hat, sich die englische Originalversion anzuschauen, muss sich an die deutschen Untertitel gewöhnen, die sich leider nicht ausblenden lassen.

Die DVD bietet viele Extras, darunter einen Audiokommentar der Drehbuchautorin, drei Musikvideos, ein Making-of, einen Blick hinter die Kulissen, Goofs, Produktionsnotizen, Interviews mit den Stars und einen DVD-ROM-Part. "

© 2002 www.typemania.de ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
"Die 17-jährige Francis Houseman, von allen Baby genannt, verbringt den Sommerurlaub zusammen mit ihren Eltern und ihrer Schwester Lisa im Hotel der Kellermans. Der Urlaub droht alles andere als aufregend zu werden: tagsüber werden Spiele wie Hufeisenwerfen und Scharade sowie Tanzstunden für Standardtänze veranstaltet, auch das Abendprogramm mit Sketchen und dem Auftritt eines Zauberers steht dem in Puncto Langeweile in nichts nach.

Doch als sich Baby eines Abends verbotenerweise in den für die Angestellten vorbehaltenen Bereich der Anlage wagt, lernt Sie eine völlig andere Seite des Hotels kennen: nacht für nacht lassen Tanzlehrer, Kellner und Animateure ihre Hüften im heißen, erotischen „Dirty-Dancing""-Stil rotieren. Auch hier ist der Tanzlehrer und Herzensbrecher Johnny Castle, der Baby schon zuvor aufgefallen ist, wieder der strahlende Mittelpunkt.

Zufällig bekommt Baby mit, daß Penny, die Tanzpartnerin von Johnny in Schwierigkeiten steckt. Sie ist ungewollt von einem der Kellner schwanger geworden und dieser ist in keiner Weise dazu bereit, ihr zu helfen. Unglücklicherweise steht demnächst auch ein wichtiger Auftritt von Johnny und Penny bevor, der auf jeden Fall stattfinden muß. Und so hilft Baby nicht nur mit Geld für eine Abtreibung aus, sondern wird zusätzlich auch Johnnys Tanzpartnerin.

Während der Proben kommen sich Johnny und Baby langsam näher, Johnny muß feststellen, daß hinter dem schüchternen Mädchen weitaus mehr steckt, als auf den ersten Blick zu erkennen ist und auch Baby lernt einen völlig anderen Johnny kennen.

Als Johnny zu Unrecht des Diebstahls verdächtigt wird und die bisher heimlich Liebe der beiden ans Licht kommt – sehr zum Ärger der Eltern, die für Ihre Tochter ganz andere Pläne hatten – wird dem Tanzlehrer gekündigt. Doch noch ist der Sommer nicht vorbei, die Proben für die rauschende Abschlußveranstaltung laufen auf Hochtouren...Um gleich zum Positiven zu kommen: das Bild ist entgegen der Erstauflage jetzt anamorph (in 1,85:1) abgetastet worden! Das sorgt sofort für einen etwas besseren Gedamteindruck! Etwas verbessert sind auch die Schärfewerte und die Farben wirken nicht mehr so übersättigt wie zuvor. Geblieben ist jedoch ein zu Beginn starkes Rauschen begleitet von allerlei Verschmutzungen, was im Laufe des Films jedoch abnimmt! Der Kontrast ist in den dunklen Szenen auch immer noch etwas zu schwach, so dass viele Bildteile im Schwarz ertrinken! Ein Rauschfilter, der leider noch einiges Rauschen zurückließ, sorgt zudem für einige Nachzieher und Rauschmuster, die sich aber im Rahmen halten! Alles in allem für einen solch ""alten"" B-Film passabel und ansehbar und immer noch über VHS-Niveau - und vor allem besser als die Erstauflage!

Insgesamt gesehen ist der Ton etwas blechern (gilt für alle Spuren)! Die beste Surround-Spur ist die deutsche in 5.1! Hier wird zumindest die Musik räumlich wiedergegeben und einige wenige Geräuscheffekte sind ebenfalls aus den Rears vernehmbar! Leider wurde jedoch der Ton selbst im Frequenzumfang nicht nachbearbeitet, so dass die Dialoge teils muffig klingen und ambiente Geräusche zu blechern! Gut klingen tun jedoch die meisten der Musikstücke, die sogar leichte Unterstützung vom Subwoofer erfahren und somit einigermaßen kraftvoll klingen! Erschreckend aber ist, dass die modernen, neueren Songs wie ""She's like the wind"" nicht besser klingen als die 60er Klassiker - da hätte doch einiges nachgeregelt werden sollen (und wohl können)! Gegenüber der Erstauflage ist die Räumlichkeit etwas verbessert worden und der Sub spielt nun mit (in der Erstauflage durfte er trotz 5.1 nur ungenutzt vor sich hin brummen)! Neu hinzugekommen ist auch eine englische Originalspur (OmU), die aber aus lizenzrechtlichen Gründen nur mit festen deutschen Untertiteln daherkommt, was viele verärgern wird! Tonal steht diese Spur etwas hinter der deutschen 5.1-Spur zurück, da sie weniger kraftvoll und muffiger klingt - zudem sind die Dialoge teils arg leise! Die deutsche Stereospur ist durchaus brauchbar bietet aber natürlich keinerlei Räumlichkeit. Für das Alter des Films ist auch die Ton-Leistung durchaus akzeptabel! Macht ganz knappe...

Am deutlichsten wurde die vorliegende ""Special Edition"" aber im Bereich Zusatzausstattung verändert, denn hier finden sich doch deutlich mehr Features als auf der Erstauflage! Schon die Menüs gefallen nun außerordentlich gut, denn bis in letzte Submenü ist alles animiert und sounduntermalt - schön! Was hat sich also nun sonst verändert: im Cast & Crew-Bereich wurden die Texttafeln pro Darsteller deutlich erweitert und die Hauptdarsteller dürfen sogar kurze Videostatements zum Besten geben. Eine kurze Promo-Featurette, ein viel zu kurzes Making Of und ein kurzer, unkommentierter Behind-the-Scenes-Clip - alles aus dem Jahr des Filmdrehs - wurden eingefügt sind aber allesamt wiegesagt sehr kurz, promolastig und enthalten wenig Wissenswertes. Weiterhin kann man nun einige ""Goofs"" mit Eingangserklärung betrachten. Aus dem neu hinzugefügten Audiokommentar erfährt man u.a., dass das Script-Writing für diesen Film 10 Jahre dauerte und dass E.Bergstein zunächst die Musik für den Film auswählte und dazu dann die Szenen schrieb - ein (erstes) wirklich informatives Feature also!

Auch interessant sind die 7 Texttafeln mit Produktionsnotizen! Ergänzt wird die Ausstattung durch 3 Musikvideos zu den neueren (und bekannten) Filmsongs von Patrick Swayze, Eric Carmen und Bill Medley mit Jennifer Warnes sowie dem deutschen und englischen Filmtrailer und 6 weiteren Trailern aus dem Concorde-Programm. Bereits von der Erstauflage her bekannt ist das Soundtrack-Feature, das per Menütitel zur jeweiligen Filmstelle springt in der der angegebene Titel gespielt wird - hier wurde das Menü verschönert und zu Animationen gibt es dort nun ein Anspielfenster! Innerhalb der Filmografien zu den Darstellern finden sich als Easter Eggs übrigens drei weitere Trailer (achtet auf die unterstrichenen und farblich hervorgehobenen Filmtitel)! Ein DVD-ROM-Part offeriert einige Web-Links mit Infos zu Songtexten und den Darstellern - die Concorde-Seite war allerdings zum Zeitpunkt des Review-Schreibens nicht erreichbar! Ein 8 seitiges Booklet mit weiteren Filminfos ergänzt die ""reichhaltige"" Ausstattung! Die Aufmachung und Mühe ist mir insgesamt einen Bonuspunkt wert, der durch die OmU-Fassung allerdings fast wieder verspielt wird...na ja geben wir trotzdem (ganz) knappe...Der Film brachte viele Teenager in den 80ern zum Träumen und viele Paar linke Füße in die Tanzschulen - ein ähnlicher Trend ist allerdings mit Veröffentlichung dieser ""Special Edition"" nicht zu erwarten! Wenn auch die Qualität insgesamt besser ist und zum Film immerhin alles Verfügbare zusammengetragen wurde ist die DVD keine ""Freudentänze"" wert! Dennoch: wer den Film noch nicht auf DVD hat aber braucht sollte (nur) zur ""Special Edition"" greifen, denn auch wenn die Erstauflage jetzt natürlich günstiger angeboten wird, so wird diese dem Film doch noch wesentlich weniger gerecht als diese ""Special Edition""!" ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
4 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Dirty Dancing
Land / Jahr: USA 1987
Buch: Eleanor Bergstein
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Musikvideo(s), Behind-the-Scenes, Goofs, Featurette, Audiokommentar der Drehbuchautorin Eleanor Bergstein, Making of Dirty Dancing, Produktionsnotizen, Informationen zu Cast & Crew (Bio- und Filmografien sowie Videostatements der Crew), Deutscher und US-Kinotrailer, DVD Rom-Applikation (Web-Links), 8 seitiges Booklet mit Hintergrundinfos, Easter Eggs (3 Trailer)
Deutsche Untertitel bei englischem Tonformat aus lizenzrechtlichen Gründen nicht ausblendbar;Vom Cover (ca. 105 Min.) abweichende Laufzeit
Kommentare:
Kommentar von Anonymous
Das ist wohl einer der besten Tanzfilme die je gemacht worden sind. Ich kenne diesen Film seit über 12 Jahren wegen diesem Film wurde ich zu einer Tänzerin und ich tanze nun mehr seit 11 Jahren. Als ich hörte das es eine special DVD zu diesem Film geben wird war ich in meiner Stadt eine der ersten die sie in Händen hielt. Die div. specials sind einfach super zum ansehen und erst die Musikvideos. Somit hat dieser Film bezw. die DVD das Prädikat MUST HAVE!!

Kommentar lesen ...
Kommentar von Roman
Ich hab da mal ne Frage und zwar: Wer hat das lied (be my baby) gesungen? Ich würde mich sehr auf eine Antwort freuen.Gruss Roman

Kommentar lesen ...
Kommentar von Verena
Dieser Film ist der Beste, den es jemals gab! Ich habe ihn schon mindestens 70 mal gesehen und er wird niemals langweilig. Natürlich ist es ein Traum so tanzen zu können wie die Beiden!

Kommentar lesen ...
Kommentar von Anonymous
ICH KANN DIESE DVD NUR WEITER EMPFEHLEN SUPER GEMACHT!!! LG

Kommentar lesen ...
Kommentar von Anonymous
Der film ist wirklich toll

Kommentar lesen ...

Oscar Verleihung - Dirty Dancing - Special Edition:
Prämierungen bei der Oscar-Verleihung im Jahre 1987:
Insgesamte Anzahl der Oscars: 1

- Bester Song
Weitere Filme von Emile Ardolino:
Weitere Titel im Genre Romantik:
DVD Dirty Dancing - Special Edition kaufen Dirty Dancing - Special Edition
DVD Dirty Dancing - Anniversary Edition kaufen Dirty Dancing - Anniversary Edition
DVD Dirty Dancing - Anniversary Edition kaufen Dirty Dancing - Anniversary Edition
DVD Dirty Dancing - 25th Anniversary Edition kaufen Dirty Dancing - 25th Anniversary Edition
DVD Dirty Dancing - 25th Anniversary Edition kaufen Dirty Dancing - 25th Anniversary Edition
DVD Dirty Dancing - 25th Anniversary Edition kaufen Dirty Dancing - 25th Anniversary Edition
DVD Dirty Dancing - Limited Anniversary Edition kaufen Dirty Dancing - Limited Anniversary Edition
DVD Dirty Dancing kaufen Dirty Dancing
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: