WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Wishing StairsKein Making Of Wishing Stairs
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Wishing Stairs TrailerKein Wishing Stairs Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Wishing Stairs

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Koreanisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
e-m-s
EAN-Code:
4020974155526 / 4020974155526
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Wishing Stairs

Wishing Stairs

Titel:

Wishing Stairs

Regie:

Jae-yeon Yun

Laufzeit:
97 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Wishing Stairs bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Wishing Stairs DVD

6,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 05.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Wishing Stairs:


Hinter den Gemäuern einer Mädchenschule befindet sich eine Treppe mit 28 Stufen. Einer Legende nach, soll es eine verborgene 29ste Stufe geben. Diese Stufe kann nur jenen erscheinen, die sich etwas von ganzem Herzen wünschen. Für manch eine Schülerin geht dieser Wunsch in Erfüllung… auf schreckliche Weise. Wishing Stairs stammt aus dem Hause e-m-s.


Wishing Stairs Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Wishing Stairs:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Wishing Stairs:
Nachdem der asiatische Horror- und Gruselfilm weltweite Achtungserfolge und amerikanisierte Remakes nach sich zog, scheint mittlerweile der Zeitpunkt erreicht, an dem jeder Streifen den Weg in unsere DVDtheken und Mediamärkte findet. Bei der neuen Flut bleibt es jedoch nicht aus, dass eine entsprechende Menge Treibgut mit angeschwemmt wird. Technisch und handwerklich steht das asiatische Kino dem Westlichen in nichts nach. Die Problematik ergibt sich viel mehr in dem kulturellen Unterschied.

Unser Verständnis von der Nachwelt hat mit asiatischer Vorstellungen, in denen sich viel auf spirituelle Werte stützt und das eigene Leben danach ausgerichtet ist, nur wenig gemein. Die Brutalität, die uns in asiatischen Gangsterdramen (Sympathy For Mr. Vengeance, Old Boy) so schockiert, fehlt in den Horrorfilmen häufig. Stattdessen bewegen sich die Stories fast durchgehend im Schuld-und-Sühne Terrain und lassen häufig Zweifel aufkommen, ob es tatsächlich eine übersinnliche Heimsuchung ist, der die Hauptfigur ausgesetzt ist oder es nur die eigenen Schuldgefühle oder Unzulänglichkeiten sind, die sich in Visionen manifestieren.

Wishing Stairs“ von der Jungregisseurin Yun Jae-yeon bildet den Abschluss einer Triologie, die mit „Whispering Corridors „ (1998) und „Memento Mori“ (1999) ihren zurecht erfolgreichen Einstand feierte.

Die nichtexistente 29. Stufe der Fuchs-Treppe unweit der Mädchenschule erfüllt einen Wunsch, zählt man mit geschlossenen Augen die Stufen bis zu dieser letzten – welche erscheint, wenn der Fuchsgeist den Bittenden für würdig anerkennt. Dieser Legende erliegen drei junge Mädchen, deren Wünsche von gutem Aussehen, über Freundschaft bis hin zum erhofften Stipendium reichen. Harmlose Wünsche, die ausgesprochen jedoch unerwartete Folgen nach sich ziehen. Eifersucht, Neid und Schuldgefühle lassen die unbedarften Mädchen schnell Verzweifeln. Nach dem tragischen Selbstmord einer der drei, überschlagen sich die Ereignisse.

Die Thematik ist so alt wie das Geschichtenerzählen: Ein Wunsch geht in Erfüllung, zieht jedoch unerwartete Folgen nach sich. „Wishing Stairs“ ergeht sich in zu vielen latent vorhandenen Gefühlen wie Rivalität und Eifersucht untereinander, dem Leistungsdruck, Identitätskrisen und sogar Schizophrenie. Diese Mischung aus Psychodrama und Gruselfilm ist wenig ausgeglichen und für den Zuschauer anstrengend zu verfolgen. Später werden noch einmal alle genretypischen Effekte angesetzt was das Ende nur noch banal, wenn auch befreiend wirken lässt. Vergleicht man mit den beiden Vorgängern, ärgert man sich über die mit „Wishing Stairs“ verbrachte Zeit. ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Yeogo goedam 3: Yeowoo gyedan
Land / Jahr: Südkorea 2003
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Deleted Scenes, TV Spot, Storyboard Video, Bildergalerie
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Horror:
DVD Wishing Stairs kaufen Wishing Stairs
DVD Valerie on the Stairs - Metalpack Edition kaufen Valerie on the Stairs - Metalpack Edition
DVD Meet the Blacks kaufen Meet the Blacks
Weitere Filme von e-m-s: