WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen CheMaking Of The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che TrailerThe Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Spanisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
EAN-Code:
4011976826187 / 4011976826187
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che

The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che

Titel:

The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che

Label:

Highlight Video

Regie:

Walter Salles

Laufzeit:
120 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che DVD

4,76 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che:


1952 beschließen die beiden Studenten Ernesto Guevara (Gael García Bernal) und Alberto Granado (Rodrigo de la Serna), eine Entdeckungsreise durch ihren Kontinent Lateinamerika zu unternehmen. Zuerst auf einem alten Norton-500-Motorrad, dann zu Fuß, per Amazonas-Dampfer und auf den Ladeflächen unzähliger klappriger Lastwagen. Was als Abenteuer beginnt, entwickelt sich schnell in eine andere Richtung. Denn die Konfrontation mit der sozialen und politischen Wirklichkeit der bereisten Länder verändert die Weltsicht der beiden Freunde. Aus den beiden unbesorgten, in den Tag hineinlebenden Jünglingen werden zwei nachdenkliche Männer mit neuen Wertvorstellungen und dem Wunsch nach sozialer Gerechtigkeit. The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che:
Darsteller:
Gael García Bernal, Rodrigo De la Serna, Mía Maestro, Mercedes Morán, Jean Pierre Noher, Lucas Oro, Marina Glezer, Sofia Bertolotto, Ricardo Díaz Mourelle, Diego Giorzi, Facundo Espinosa, Susana Lanteri, Fernando Llosa, Marta Lubos, Natalia Lobo, Carlos Rivkin, Elvio Suarez, Jackelyne Vásquez, Pablo Villarrazza, Liliana Kolinsky, Brandon Cruz, Vilma M. Verdejo, Oscar Alegre, Guillermo Ojeda, Nicolas Watson, Matías Strafe, Ariel Prieto, Valeria Echeverria, Dana Frijoli, Bárbara Lombardo, Maida Andrenacci, Gustavo Mansilla, Ariel Verdun, Diego Treu, Matias Gomez, Daniel Cargieman, Sergio Boris, Gustavo Morales, Cristián Chaparro, Cristian Arancibia, Gabriela Aguilera, Juan Maliqueo, Samuel Cifuentes, Constanza B. Majluf, Evelyn Ibarra, Igor Calvo, Victor Hugo Ogaz, Maximiliano Toledo, César López, Pablo Macaya,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che:
Walter Salles (Central Station) begab sich mit „Die Reisen des jungen Che“ auf die Spuren des werdenden Revoluzzers Che Guevara und seines Freundes Alberto Granado, die in ihren Tagebüchern ihre Entdeckungsreise durch Lateinamerika festhielten.

Im Jahr 1952, noch als Studenten, unternehmen Che Guevara (Gael Garcia Bernal) und Alberto Granado (Rodrigo De La Serna) eine neunmonatige Reise durch halb Lateinamerika: Zuerst auf einem alten Norton-500 Motorrad, dann, als dieses seinen Geist aufgibt, zu Fuß, per Amazonas-Dampfer und auf den Ladeflächen unzähliger klappriger Lastwagen. Die Reise öffnet dem nachdenklichen Che die Augen für eine andere Richtung in seinem Leben: er spürt den Wunsch etwas verändern zu wollen und sein Leben dem Kampf gegen die Unterdrückung zu widmen. Ganz im Gegensatz zu seinem älteren Freund Alberto, der das Leben genießen will und dies durch sein Studium und den angesehenen Arztberuf sichern will.

Eine kritische Mission: Che Guevara, das Gesicht auf den T-Shirts, der Inbegriff der Revolution und doch nur ein Mensch? Salles versuchte so unbedarft wie möglich an die Aufzeichnung der beiden Reisenden zu gehen, doch der Mythos „Che“ überschattet das Roadmovie von Anfang an. Der schon zu beginn in sich gekehrte Che ist klar das Gegenteil seines Freundes Alberto, und dies verändert sich im Laufe des Films auch nicht weiter. Gemeint ist hier die Entwicklung der Charaktere, die sich eindimensional und wenig überraschend gestaltet. Sicher, die Vorlage lässt hier wenig Spielräume, doch zu einer Charakterstudie gehört mehr, als den Zuschauer vor vollendete Tatsachen zu stellen. Was aus Che einmal werden soll, ist vorherbestimmt. Warum er sich für den Weg des Revolutionsführers entscheidet, versucht der Film durch die Reise etwas verkrampft zu erklären. Der Blick auf Che ist der Blick auf eine Ikone, die fast messianisch die einzigen Dollars an die Bedürftigen verteilt und den Amazonas bei Nacht durchschwimmt, um den vierundzwanzigsten Geburtstag im Lager der von ihm zeitweise mitbetreuten Leprakranken feiern zu können. Der Blick auf die „Diaries“ ist sentimental-verklärt, daran gibt es nichts schönzureden. Sieht man von der politisch fragwürdigen Ambition ab, findet man in „Die Reisen des jungen Che“ ein durch seine Bilder berührendes Roadmovie. Salles hat ein Gefühl dafür, uns in die Gesichter der Südamerikaner blicken zu lassen, dass es fast schmerzhaft ist, diesen Blicken standhalten zu müssen. Die Landschaftsaufnahmen tragen ihren Teil dazu bei und helfen über die teilweise sehr zähen, weil kommunikationsarmen, Szenen hinweg. Dies ist die Stärke des Films, der vermutlich mit weniger bedeutsamen Charakteren nicht den Weg auf die Leinwand gefunden hätte. Der Versuch distanziert an das Thema heranzugehen ist gescheitert, der Versuch in die Seele Lateinamerikas zu blicken unbedingt gelungen. ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
"1952 beschließen die beiden Studenten Ernesto Guevara (Gael García Bernal) und Alberto Granado (Rodrigo de la Serna), eine Entdeckungsreise durch ihren Kontinent Lateinamerika zu unternehmen. Zuerst auf einem alten Norton-500-Motorrad, dann zu Fuß, per Amazonas-Dampfer und auf den Ladeflächen unzähliger klappriger Lastwagen. Was als Abenteuer beginnt, entwickelt sich schnell in eine andere Richtung. Denn die Konfrontation mit der sozialen und politischen Wirklichkeit der bereisten Länder verändert die Weltsicht der beiden Freunde. Aus den beiden unbesorgten, in den Tag hineinlebenden Jünglingen werden zwei nachdenkliche Männer mit neuen Wertvorstellungen und dem Wunsch nach sozialer Gerechtigkeit.Das Bild der MOTORCYCLE DIARIES präsentiert sich angenehm scharf mit einer guten Detail- und Kantenzeichnung ohne sichtbare Nachschärfung. Dafür rauscht es oft leicht auf Hintergründen, doch die Kompression fällt nur selten durch Blockbildung oder stehende Rauschmuster auf. Da digital schwierig darzustellender Staub und Wolken im Film nicht selten vorkommen, kann man mit der Arbeit des Kompressionsalgorithmus mehr als zufrieden sein. Die Farben passen sich der jeweiligen Reisestation an und bieten von blassen, staubigen Pisten über wolkenverhangene Gebirge bis zu bunten (Regen-)Wäldern realistische, unverfälschte Farbtöne. Kontrast und Schwarzwert sind auf einem exzellentem Niveau und an der Vorlage ist dank der Abwesenheit von Schmutz sowie Defekten auch nichts zu kritisieren.Die Reisen von Ernesto Rafael Guevara de la Serna beeindrucken nicht durch lautes Getöse oder großartige Actionszenen. Der Sound des Films passt sich seinem Charakter an – still und bedächtig. Nur selten wird es richtig laut, selbst Musik wird eher spärlich eingesetzt. Am wichtigsten sind hier dann auch die Stimmen, die sowohl im Original als auch bei der gelungenen deutschen Synchronisation sehr gut vertont und jederzeit verständlich sind, wobei die spanischen Originalstimmen etwas authentischer wirken.

Der 5.1-Mix kommt rege zum Einsatz, jedoch wird der hintere Lautsprecherbereich weniger für echte Effekte als vielmehr eine fast permanente Umgebungsklangkulisse mit Windheulen, Regenprasseln und Blätterrauschen etc. genutzt. Beim Bass sieht es ähnlich aus: Der eigentliche Sound bietet keine Gelegenheiten für Bassattacken ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Motorcycle Diaries ­
Land / Jahr: USA/Deutschland/GB/Argentinien/Chile/Peru 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Interviews, Entfallene Szenen, Featurette, Darsteller Informationen als Textseiten, Blick hinter die Kulissen
Kommentare:

Oscar Verleihung - The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che:
Prämierungen bei der Oscar-Verleihung im Jahre 2004:
Insgesamte Anzahl der Oscars: 1

- Bester Song
Weitere Filme von Walter Salles:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che kaufen The Motorcycle Diaries ­- Die Reise des jungen Che
DVD Feuerherz - Die Reise der jungen Awet kaufen Feuerherz - Die Reise der jungen Awet
DVD Die jungen Wilden kaufen Die jungen Wilden
DVD Die Jungen von der Paulstraße kaufen Die Jungen von der Paulstraße
DVD Die Leiden des jungen Werthers kaufen Die Leiden des jungen Werthers
DVD Entdeckungen des jungen deutschsprachigen Films kaufen Entdeckungen des jungen deutschsprachigen Films
DVD Die Reise des Personalmanagers kaufen Die Reise des Personalmanagers
DVD Die große Reise kaufen Die große Reise
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Highlight Video: