WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der Mann, der lächelteMaking Of Der Mann, der lächelte
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Der Mann, der lächelte TrailerDer Mann, der lächelte Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Mann, der lächelte

RC 2 FSK ohne Altersbeschränkung
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
Infos folgen...
Tonformat:
Infos folgen...
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0828765644594 / 0828765644594
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Der Mann, der lächelte

Der Mann, der lächelte

Der Mann, der lächelte bestellen
Titel:

Der Mann, der lächelte

Regie:

Leif Lindblom

Laufzeit:
127 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
Keine Einschränkung
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Mann, der lächelte bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Mann, der lächelte DVD

26,90 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.

Der Mann, der lächelte Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Mann, der lächelte:
Kurt Wallander ist zurück. In der inzwischen fünften Verfilmung des unglaublich erfolgreichen schwedischen Krimi-Autors Henning Mankell erlebt der ewig skeptische, schwermütige Kommissar einen seiner schwersten Fälle. Der Anwalt Sten Torstensson bittet seinen Freund Wallander um Hilfe, nachdem sein Vater nachts mit dem Auto tödlich verunglückt ist. Torstensson glaubt nicht an einen Unfall: Niemals wäre sein Vater Gustaf, ohne sich anzugurten, bei Nebel zu schnell gefahren, und außerdem hatte er in letzter Zeit oft erregt und beunruhigt gewirkt. Wallander versucht seinen Freund zu beruhigen, glaubt aber nicht an die von Sten aufgestellte Mordtheorie. Zwei Wochen später ist Sten Torstensson ebenfalls tot: eindeutig Mord. Durchlöchert von mehreren Kugeln wird er in seiner Anwaltskanzlei aufgefunden. Wallander plagen Zweifel seinem Freund nicht genügend Gehör geschenkt zu haben, zumal der vorliegende Obduktionsbericht Stens Vermutung stützt, dass auch dessen Vater Opfer eines Verbrechens wurde. Aus dem Amt für Wirtschaftskriminalität kommt der brandheiße Tipp, dass der ermordete Anwalt dubiose Geschäftsbeziehungen zu zwei kriminellen Litauern pflegte. Wallander setzt alles daran, diese zwei Männer ausfindig zu machen. Ansonsten ist er konfrontiert mit einer Mauer des Schweigens. Weder Frau Duner, Sekretärin und persönliche Vertraute von Sten und Gustaf Torstensson, noch die stadtbekannte Prostituierte Annika sind zu Aussagen bereit. Die Einvernahme von Annika stellt zudem eine unglückliche Verkettung eines Ereignisses aus Wallanders jüngster Vergangenheit dar: Vor dem gesamten Kollegium outet die Prostituierte Wallander als ehemaligen Kunden. Wallander versucht die prekäre Situation zu erklären, kann aber nicht verhindern, dass die Affäre öffentlich wird. Seine Freundin und engste Kollegin Maja reagiert mit verständlicher Abwehr. Und dann spitzt sich die Lage in dramatischer Weise zu. Ein Sprengsatz explodiert im Garten von Frau Duner. Sie ist nun zur Aussage bereit, und eine Spur führt zu dem Großindustriellen Alfred Harderberg und seiner Tochter Kristina. Und ein weiterer Anschlag geschieht: Diesmal haben es die Täter auf Wallander und Maja abgesehen. Insgesamt ist "Der Mann, der lächelte" wieder einmal eine sehr erfreuliche Buch-Umsetzung geworden. Nicht so düster wie mach andere Wallander-Verfilmung, aber dennoch ungemein spannend und authentisch. Kleinere und größere dramaturgische Änderungen werden Mankell-Fans sicherlich mit Wohlwollen übersehen, denn vor allem die schauspielerisch starke Leistung von Rolf Lassgard, der wieder einmal absolut überzeugend agiert, macht diesen Film zu einem echten, eigenständigen Highlight. Kleines Manko: Da der Film als Fernseh-Zweiteiler konzipiert worden ist, muss man auch auf DVD eine kurze Unterbrechung in Kauf nehmen. Bonusmaterial wird ebenfalls schmerzlich vermisst. Ansonsten bietet "Der Mann, der lächelte" aber zwei Stunden beste, atmosphärische Krimi-Unterhaltung. ()

alle Rezensionen von Mike Borrink ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Mannen som log
Land / Jahr: Schweden 2003
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl
Kommentare:

Weitere Filme von Leif Lindblom:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Get Real - Von Mann zu Mann kaufen Get Real - Von Mann zu Mann
DVD Der Mann aus Stahl kaufen Der Mann aus Stahl
DVD Der Mann der Friseuse kaufen Der Mann der Friseuse
DVD Der Mann mit dem Fagott kaufen Der Mann mit dem Fagott
DVD Der Mann mit dem Fagott kaufen Der Mann mit dem Fagott
DVD Der Mann mit dem Fagott kaufen Der Mann mit dem Fagott
DVD Der Mann mit dem Fagott kaufen Der Mann mit dem Fagott
DVD Wir waren ein Mann kaufen Wir waren ein Mann
Weitere Filme von Universum Film: