WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Schloss des GrauensMaking Of Schloss des Grauens
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Schloss des Grauens TrailerKein Schloss des Grauens Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Schloss des Grauens

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono,Italienisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Digipak mit Schuber
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628992996 / 4020628992996
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Schloss des Grauens

Schloss des Grauens

Titel:

Schloss des Grauens

Regie:

Antonio Margheriti

Laufzeit:
80 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Schloss des Grauens bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Schloss des Grauens DVD

13,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Schloss des Grauens:


Auf einem uralten Schloss sind bereits vier Menschen durch mittelalterliche Folterinstrumente zu Tode gequält worden. Mary Garson, die junge Schlossherrin, macht sich auf die Jagd nach dem grausamen Täter, der Nacht für Nacht durch die Kellergewölbe des unheimlichen Gebäudes geistert. In der Rüstungskammer, in der auch eine Eiserne Jungfrau steht, die berüchtigtste Tortur mittelalterlicher Tribunale, enthüllt sie ein schreckliches Geheimnis, das wie ein Fluch auf der Familie ihres Mannes lastet. KOCH Media präsentiert diesen Klassiker des europäischen Gothic-Horrors erstmals in der ungeschnittenen Fassung. Seinerzeit sind sämtliche Szenen der Schere zum Opfer gefallen, die auf die Nazis Bezug nehmen - denn der Mörder zählte zu den Verschwörern des 20. Juni und wurde durch Folter in den Wahnsinn getrieben. Auch die deutsche Synchronfassung von Schloss des Grauens wurde entsprechend entschärft: Der Schauplatz ist England und nicht Deutschland, als Ursache für den grausamen Trieb des Phantoms wird nichts weiter als eine schwere Kopfverletzung genannt. Ein besonderer Reiz also, auch die untertitelte Originalfassung anzusehen, die ebenfalls auf der DVD enthalten ist. Schloss des Grauens stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


Schloss des Grauens Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Schloss des Grauens:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Schloss des Grauens:
Das “Schloss des Grauens” ist Gothic-Horror, mit allem, was das Genre klischeehaft für die einen und unterhaltsam für andere macht: eine alte Burg voller Geheimgänge und Folterinstrumente, nächtliches Gewitter, und die Frau, die schreckliche Dinge entdeckt, die in dem alten Gemäuer vorgehen. In diesem Fall steht das Gemäuer im Nürnberg der frühen 60er Jahre, die bemitleidenswerte Dame wird von Rossana Podesta verkörpert, die ihre Besetzung der Tatsache verdankt, dass sie damals mit dem Produzenten liiert war. Podesta entdeckt durch Zufall, dass ein als Henker verkleideter Fremder im Schloss ihres Mannes herumschleicht, der hin und wieder junge Frauen mithilfe der Folterinstrumente umzubringen beliebt. Im Folgenden darf sie sich verstecken, erschrecken, wegrennen, schreien und auch angemessen häufig bewusstlos werden – ganz wie in heutigen Teenie – Schockern. Da der Henker nur sparsam eingesetzt wird, tritt auch noch Christopher Lee als Hausmeister und Veteran des 2. Weltkrieges auf. Lee ist selbstredend locker die eindrucksvollste und unheimlichste Gestalt im Film.

Nebenbei kommt sie der Vergangenheit der Familie ihres Mannes auf die Spur, in der ein missglücktes Attentat auf Hitler und die damit einhergehende Bestrafung eine wichtige Rolle spielt. Diese Vergangenheit dient als Ausgangsposition für den Oberschurken, der nicht nur unlogisch, sondern auch vorhersehbar agiert. Dafür ist seine Maske, die er den grausamen Naziärzten verdankt, gelungen.

Hier ist vielleicht angebracht, zu erwähnen, dass die Nazi-Vergangenheit nur billiges Motiv für den Sadismus des Henkers hergenommen wird, als Vorwand für, zu damaliger Zeit, recht brutale Folterszenen. So wird z.B. eine ausgehungerte Ratte auf ein Gesicht losgelassen, einem anderen Gesicht wird die Haut entfernt, und die, im italienischen Original Namensgebende „Jungfrau von Nürnberg“ (ein mittelalterliches Folterinstrument) kommt auch zum Einsatz. Im Vergleich zu sonstigen italienischen Horrorfilmen mag der Umgang mit dem Nationalsozialismus hier sogar einer der ernsthafteren sein (nicht auszudenken! Aber wahrscheinlich), insgesamt ist es trotzdem nur Effekthascherei.

Regie und Setting sind, trotz aller Kritikpunkte, den Umständen entsprechend gut umgesetzt, und der Soundtrack dürfte überraschen, positiv oder negativ. Neben typischen Gothic-Horror – Klängen sind viele Jazz-Arrangements zu hören, die zumindest konsequent (und fast comicartig) die Szenen untermalen.

Fazit: Für filmhistorisch interessierte Sammler von einschlägigen Horrorfilmen wohl eine Investition wert, für „normales“ Publikum und nach heutigen Maßstäben zu krude und altmodisch. ()

alle Rezensionen von Andreas Ahrens ...
"Auf einem uralten Schloss sind bereits vier Menschen durch mittelalterliche Folterinstrumente zu Tode gequält worden. Mary Garson, die junge Schlossherrin, macht sich auf die Jagd nach dem grausamen Täter, der Nacht für Nacht durch die Kellergewölbe des unheimlichen Gebäudes geistert. In der Rüstungskammer, in der auch eine ""Eiserne Jungfrau"" steht, die berüchtigtste Tortur mittelalterlicher Tribunale, enthüllt sie ein schreckliches Geheimnis, das wie ein Fluch auf der Familie ihres Mannes lastet.

KOCH Media präsentiert diesen Klassiker des europäischen Gothic-Horrors erstmals in der ungeschnittenen Fassung. Seinerzeit sind sämtliche Szenen der Schere zum Opfer gefallen, die auf die Nazis Bezug nehmen - denn der Mörder zählte zu den Verschwörern des 20. Juni und wurde durch Folter in den Wahnsinn getrieben.

Auch die deutsche Synchronfassung von ""Schloss des Grauens"" wurde entsprechend entschärft: Der Schauplatz ist England und nicht Deutschland, als Ursache für den grausamen Trieb des Phantoms wird nichts weiter als eine ""schwere Kopfverletzung"" genannt. Ein besonderer Reiz also, auch die untertitelte Originalfassung anzusehen, die ebenfalls auf der DVD enthalten ist.Betrachtet man das stolze Alter von über 40 Jahren, so ist das Bild äußerst gut. Die Farben wirken frisch und der Kontrast ist ausgewogen. In dunklen Szenen verschluckt das Bild aber zu viele Details. Hintergrundrauschen tritt nur marginal auf und ist kaum zu sehen. Kanten-, Detail- und Tiefenschärfe liegen auf angenehmem Niveau. Hier zeigt die anamorphe Abtastung ihren Vorteil gegenüber einem im Letterbox-Format abgetasteten Film. Dropouts in leichter Form tauchen den ganzen Film über auf. So kann man bei 49:03 Minuten für etwa eine Minute ein leichtes Schwanken der Farben entdecken. Anscheinend wurde hier ein anderes Master benutzt. Am Ende dieser Szene – bei etwa 50:37 Minuten – ist zudem (bis 51:30 Minuten) ein dünner, senkrechter Streifen in der Bildmitte zu sehen. Das war es dann auch schon mit den Bildfehlern. Artefaktbildungen und Nachzieheffekte gibt es - dank der hohen Kompression von über 7 Mb/sec - keine. Hierfür sei ein extra Lob an Koch Media gerichtet, die generell die Kompression hoch anlegen.Beide Tonspuren liegen in DD 2.0 (Mono) vor. Die Sprachverständlichkeit ist jeweils gut. Im Vergleich zum italienischen O-Ton zieht der deutsche aber den Kürzeren. So ist er dumpfer und weniger natürlich. Bei Musikeinsätzen klingt es auch ein wenig kratzend und schrill. Als Entschädigung gibt es dafür fast kein Rauschen zu hören. Leider ist das beim italienischen Ton etwas anders. Zwar klingt diese Tonspur natürlicher und homogener, dafür muss man hier mit einem leichten Rauschen leben, an das man sich aber schnell gewöhnt. Schlussendlich kann man mit beiden Tonspuren glücklich werden, auch wenn keiner der beiden in allen Punkten zufriedenstellend ist.An den Extras wurde leider gespart. Neben einer Bildergalerie gibt es nur noch den Original-Kinotrailer auf Italienisch sowie drei Werbetrailer zu CIRCUS DER VAMPIRE, DRACULAS HEXENJAGD und DIE TODESKARTEN DES DR. SCHRECK. Zum Hauptfilm gibt es optionale deutsche und englische Untertitel. Verpackt wurde die DVD in einem optisch ansprechenden Digipak, in dessen linker Tasche ein vierseitiges Booklet mit Informationen über den Film und die damalige Verfälschung auf Grund diverser Schnitte.SCHLOSS DES GRAUENS ist ein weiterer Klassiker, in dem die lebende Legende Christopher Lee – den neueren Lesern sicher am bekanntesten als Saruman aus DER HERR DER RINGE – eine der Hauptrollen hat. Zusammen mit dem gutem Cast, allen voran Rossana Podestà als Mary, die hier eine überragende Leistung bietet, und dem klasse Score von Riz Ortolani, hat es der Regisseur Antonio Margheriti geschafft, einen spannenden, in schönen Bildern eingefangenen Horror-Gruselfilm zu schaffen. Jeder der etwas für Filme dieser Zeitepoche und natürlich Gruselfilme über hat, sollte hier mal reingucken.

Technisch wurde die DVD solide umgesetzt. Das Bild ist gut und der Ton ist zufriedenstellend. Lediglich an den Extras mangelt es. Letzteres sollte aber kein Kaufhindernis sein." ()

alle Rezensionen von Dennis Meihöfer ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: La vergine di Norimberga
Land / Jahr: Italien 1963
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Fotogalerie, 4-seitiges Booklet
  • ungeschnittene Fassung;
  • Digitally Remastered
  • Kommentare:

    Weitere Filme von Antonio Margheriti:
    Weitere Titel im Genre Horror:
    DVD Schloss des Grauens kaufen Schloss des Grauens
    DVD Galerie des Grauens - Bestie des Grauens kaufen Galerie des Grauens - Bestie des Grauens
    DVD Galerie des Grauens - Gigant des Grauens kaufen Galerie des Grauens - Gigant des Grauens
    DVD Schloss des Schreckens kaufen Schloss des Schreckens
    DVD Schloss des Schreckens kaufen Schloss des Schreckens
    DVD Schloss des Schreckens kaufen Schloss des Schreckens
    DVD Das Schloss der reitenden Leichen kaufen Das Schloss der reitenden Leichen
    DVD Schloss des Schreckens - The Innocents kaufen Schloss des Schreckens - The Innocents
    Weitere Filme von Koch Media GmbH: