WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40Kein Making Of Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40 TrailerDie Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono,Französisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Hardcoverbox
Untertitel:
Deutsch
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4018492239590 / 4018492239590
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40

Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40

Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40 bestellen
Titel:

Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40

Label:

Arthaus

Regie:

Jean-Luc Godard

Laufzeit:
99 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40 DVD

4,65 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40:


Der Regisseur Fritz Lang dreht für den Produzenten Jeremy Prokosh (Jack Palance) einen Film über den griechischen Helden Odysseus. Paul Javal (Michel Piccoli), ein junger Autor, wird engagiert, um das Drehbuch umzuschreiben. Nach einer ersten Besprechung lädt Prokosh Javal und dessen Frau Camille (Brigitte Bardot) in seine Villa ein. Prokosh ist an Camille sehr interessiert und lässt nichts unversucht, um sie nach Hause zu fahren. Ihr Mann Paul hat nichts dagegen, im Gegenteil: Er besteht darauf, dass Camille Prokoshs Angebot annimmt. Camille ist überzeugt, dass Paul nur seine Karriere im Kopf hat und sie deshalb mit Prokosh verkuppeln will. Sie schreibt an Paul einen Brief, in dem sie ihre Verachtung für sein Handeln unmissverständlich darlegt. Doch zu einer Aussprache soll es nicht mehr kommen... Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40 stammt aus dem Hause Sueddeutsche Zeitung.


Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40:
0 von 50


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Le mépris
Land / Jahr: Frankreich / Italien 1963
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Porträt des Regisseurs, Making of, Original Szenebilder aus dem Film, Originaltext zum Film aus der Süddeutschen Zeitung
Kommentare:

Weitere Filme von Jean-Luc Godard:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40 kaufen Die Verachtung - SZ-Cinemathek Nr. 40
DVD Die Verachtung - Le Mépris kaufen Die Verachtung - Le Mépris
DVD Die Verachtung - Le Mépris kaufen Die Verachtung - Le Mépris
DVD Le mépris - Die Verachtung kaufen Le mépris - Die Verachtung
DVD Die Verachtung - Reclam Edition kaufen Die Verachtung - Reclam Edition
DVD StudioCanal Collection: Le mépris - Die Verachtung kaufen StudioCanal Collection: Le mépris - Die Verachtung
DVD Arthaus Collection - Französisches Kino 03 - Die Verachtung kaufen Arthaus Collection - Französisches Kino 03 - Die Verachtung
DVD Ran - Blu Cinemathek - Vol. 22 kaufen Ran - Blu Cinemathek - Vol. 22
Weitere Filme von Sueddeutsche Zeitung:
Weitere Filme vom Label Arthaus: