WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Haus aus Sand und NebelKein Making Of Haus aus Sand und Nebel
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Haus aus Sand und Nebel TrailerHaus aus Sand und Nebel Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Haus aus Sand und Nebel

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englisch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0828766958195 / 0828766958195
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Haus aus Sand und Nebel

Haus aus Sand und Nebel

Titel:

Haus aus Sand und Nebel

Regie:

Vadim Perelman

Laufzeit:
121 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Haus aus Sand und Nebel bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Haus aus Sand und Nebel DVD

4,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Haus aus Sand und Nebel:


Oscar-Gewinner Ben Kingsley und Jennifer Connelly durchleben eine emotionale Tour de Force in der Adaption des fesselnden Bestsellers, über das Scheitern des American Dreams und Hoffnungen, die sich in Alpträume verwandeln. Das Leben meint es nicht gut mit Kathy Nicolo (Jennifer Connelly). Frisch auf Alkohol- und Drogenentzug, vom Ehemann verlassen, wird ihr auch noch das eigene Haus weggenommen. Zu Unrecht, wie sich bald herausstellt. Die Rückgabe gestaltet sich aber als schwierig. Der neue Besitzer will sich nämlich nicht so ohne Weiteres von seinem frisch erstandenen Besitz trennen. Der nach Amerika emigrierter Iraner Massoud Behrani (Ben Kingsley) hat das Haus mit seinen letzten Mitteln ersteigert, um die Zukunft seiner Familie zu sichern. Als sich der verheiratete Polizist und Familienvater Lester Burdon (Ron Eldard) in Kathy verliebt, ihr zu ihrem Recht verhelfen will und Behrani bedroht, eskaliert der Konflikt durch falsche Entscheidungen und unglückliche Zufälle unaufhaltsam zu einer tragischen Katastrophe. Haus aus Sand und Nebel stammt aus dem Hause Universum Film.


Haus aus Sand und Nebel Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Haus aus Sand und Nebel:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Haus aus Sand und Nebel:
Inwieweit man den Kolportierungen über Produktionshintergründe, wie sie in Presseheften veröffentlicht werden, Glauben schenkt, bleibt natürlich jedem Bericht erstattenden Journalisten selbst überlassen. Meist handelt es sich dabei ohnehin nur um distanzlose Aneinanderreihungen von Beweihräucherungen des guten Miteinanders, des reibungslosen Auffindens der richtigen Schauspieler und von der Faszination und Begeisterung, die das Drehbuch bei den auserwählten Darstellern hervorgerufen hat. Selten genug findet man eine kleine Randnotiz, die man dann doch gerne mal einfach so glaubt, erst recht bei einem solch gelungenen Film wie Haus aus Sand und Nebel. Hier ist im Presseheft die Rede von einer Flugzeugreise des Regisseurs Vadim Perelman, nachdem der mit seiner Familie aus der Sowjetunion Geflohene einen Dreh für einen Werbeclip beendet hatte. Um sich die Zeit zu vertreiben, kaufte er sich in einer Flughafenbuchhandlung den Roman „House of Sand and Fog” von Andre Dubus III. Nach dem Flug war Perelman so begeistert, dass er das soeben gelesene Buch unbedingt verfilmen wollte. Manchmal werden Träume eben doch war, denn nun hat der Werbefilmer mit seiner Adaption des Dubus-Bestsellers seinen ersten Spielfilm vorgelegt.

Kathy ist in einer unglücklichen Phase ihres Lebens angekommen. Ihr Mann hat sie vor Monaten verlassen, sie hat sich von der Welt abgekapselt und in sich zurückgezogen. Da steht plötzlich der Gerichtsvollzieher vor der Tür und verpfändet ihr Haus, da sie auf die diversen Schreiben der Ämter, die ungeöffnet auf ihrem Flurboden liegen, nicht reagiert hatte. Massoud Amir Behrani, ein iranischer Flüchtling, ist derjenige, der beim Zwangsverkauf den Zuschlag erhält. Zusammen mit seiner Frau und seinem heranwachsenden Sohn ist er ein Umhertreibender in der ihm noch immer fremden Welt, der seiner Familie ein Heim bieten möchte, das ihrem ehemaligen Zuhause im Iran gleicht, das sie überstürzt verlassen mussten. Für ihn ist Kathys ehemaliges Haus ein Spekulationsobjekt und die letzte Stufe vor dem erträumten bisschen Heimat in der Fremde. Doch Kathy ist Opfer eines Behördenirrtums geworden und zu Unrecht enteignet worden. Der stolze und sture ehemalige iranische Oberst sieht gar nicht ein, warum er seinen rechtmäßig erworbenen Besitz ohne Gewinn zu machen einfach wieder abtreten soll.

Vadim Perelmans Film ist eine faszinierende Charakterstudie, die den Zuschauern keine simple Schwarzweiß-Zeichnung vorsetzt. Sowohl die Beweggründe Kathys als auch die des Iraners Behrani sind problemlos nachvollziehbar. Beide Parteien begehen Fehler, die aus ihrer emotionalen Zwangslage heraus erklärbar sind, die Vorgehensweise beider bleibt durchweg verständlich. Perelman formuliert wie beiläufig existentielle Fragestellungen, die um Begriffe wie Heimat, Zuhause, Familientradition und Ehre kreisen und sein Publikum dabei regelrecht vor den Kopf stoßen. Denn es gelingt nicht, für einen der beiden Kontrahenten uneingeschränkt Stellung zu ergreifen, und die Tatsache, dass ihre Positionen nicht miteinander vereinbar sind, lässt uns einigermaßen hilflos zurück. Dieser ruhig erzählte Schauspielerfilm wurde von Roger Deakins, dem mehrfach Oscar-nominierten Chefkameramann der Coen-Brüder, in wundervollen Bildern festgehalten, welche die poetischen Versöhnungsmomente, die der Geschichte unterschwellig zu Grunde liegen, ausdrucksstark zu unterstreichen wissen. Sowohl Ben Kingsley als auch seine Filmehefrau Shohreh Aghdashloo wurden für ihre hervorragenden Leistungen mit einer Oscar-Nominierung bedacht, aber auch Jennifer Connelly, die kurz zuvor für A Beautiful Mind die Trophäe erhielt, kann auch hier wieder uneingeschränkt überzeugen. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Oscar-Gewinner Ben Kingsley und Jennifer Connelly durchleben eine emotionale Tour de Force in der Adaption des fesselnden Bestsellers, über das Scheitern des American Dreams und Hoffnungen, die sich in Alpträume verwandeln.

Das Leben meint es nicht gut mit Kathy Nicolo (Jennifer Connelly). Frisch auf Alkohol- und Drogenentzug, vom Ehemann verlassen, wird ihr auch noch das eigene Haus weggenommen. Zu Unrecht, wie sich bald herausstellt. Die Rückgabe gestaltet sich aber als schwierig. Der neue Besitzer will sich nämlich nicht so ohne Weiteres von seinem frisch erstandenen Besitz trennen. Der nach Amerika emigrierter Iraner Massoud Behrani (Ben Kingsley) hat das Haus mit seinen letzten Mitteln ersteigert, um die Zukunft seiner Familie zu sichern. Als sich der verheiratete Polizist und Familienvater Lester Burdon (Ron Eldard) in Kathy verliebt, ihr zu ihrem Recht verhelfen will und Behrani bedroht, eskaliert der Konflikt durch falsche Entscheidungen und unglückliche Zufälle unaufhaltsam zu einer tragischen Katastrophe.Der Transfer von DAS HAUS AUS SAND UND NEBEL wurde von einer einheimischen Kinokopie erstellt. Das erkennt man zum Einen daran, dass des Öfteren kleine Verschmutzungen durchs Bild huschen, und zum Anderen an dem eingebrannten Titel auf Deutsch. Später im Film werden auch die nicht übersetzten arabischen Sätze durch eingebrannte deutsche Untertitel verständlich gemacht.

Die Schärfe kann man als weitestgehend gelungen bezeichnen. Totalen werden noch scharf dargestellt, lediglich in Naheinstellungen wäre eine bessere Detailzeichnung möglich gewesen, hier wirkt das Bild etwas weich gefiltert. Dafür sucht man Rauschen weitestgehend vergebens. Die vielen Nebelszenen stellen die Kompression auf eine harte Probe und leider zeigt sie dort dann - auch vor allem in der ersten Szene - starke Artefaktbildung und Blockrauschen, was jedoch in späteren Szenen etwas besser wird. Auch Kamerabewegungen sowie einfarbige Flächen verursachen sichtbare Artefakte. Farben, Kontrast und Schwarzwert sind perfekt abgestimmt und erzeugen ein plastisches Bild. Die sieben Punkte gibt es aber leider nur ganz knapp.Da der Film eher in das Genre des Dramas einzuordnen ist und auch sonst ruhige Töne anschlägt, bietet er kaum Gelegenheiten für großartige Effekte. Lediglich die Musik dehnt sich des Öfteren räumlich nach hinten aus, richtige Surround-Effekte kann man an zwei Händen abzählen. Auch der Bass wird hauptsächlich von der Musik beansprucht. Die Stimmenwiedergabe ist bei beiden Spuren sehr gut in die Geräuschkulisse integriert. Aber auch sonst unterscheiden sich die beiden Dolby Digital 5.1-Tracks im Klang nicht sonderlich voneinander. Auch hier gibt es den Siebener nur knapp.Auch an Extras hat man bei Universum nicht gespart. Neben deutschen Untertiteln für Hörgeschädigte werden weiterhin noch englische zum Hauptfilm angeboten. Aber alle relevanten Extras sind ebenfalls deutsch untertitelt.
Im Hauptmenü erwartet den Zuschauer zuerst einmal die Universum-Trailershow.

Bei den „Einstellungen“ fällt der Blick auf den Audiokommentar, der von Regisseur Vadim Perelman, Hauptdarsteller Sir Ben Kingsley sowie dem Autor der Romanvorlage, Andre Dubus III gesprochen wird. Die drei reden locker und gelöst über die Produktion. Sprechtempo und Informationsgehalt sind nahezu optimal, was bei den fehlenden Untertiteln ziemlich wichtig ist. Man erkennt außerdem, dass der Film für Ben Kingsley ziemlich wichtig war, denn er erzählt engagiert und mit Freude.

Das knapp zwölfminütige Making Of zeigt unkommentierte Bilder von den Dreharbeiten, die eher an ein „Hinter den Kulissen“-Feature erinnern.

Das eigentliche Hinter den Kulissen-Feature hat dagegen eher den echten Charakter eines Making Of. Hier kommen in 16 Minuten Darsteller und Crew zu Wort, werden Szenen aus dem Film gezeigt und über die Story sowie Dreharbeiten sinniert.

Fünf Deleted Scenes befinden sich als nächstes auf dem Plan. Diese sind optional mit einem Kommentar des Regisseurs abspielbar und dienen vor allem der Charakterzeichnung der Hauptfiguren. Eine Szene, in der Kates Freund die Behranis in ihrem Haus mit einer Waffe bedroht, ist aus dramaturgischer Sicht jedoch besonders interessant.

Die acht Interviews mit Cast und Crew beschäfigen sich hauptsächlich mit der Story und den Charakteren von HAUS AUS SAND UND NEBEL. Die Schnipsel sind recht lang (etwa zwei Minuten pro Person) und informativ.

Das Profil von Vadim Perelman ist ein kurzer Clip über den Regisseur und wie er das Projekt realisierte. Das meiste kennt man schon aus den Interviews.

Beim Casting darf man zusehen, wie die Film-Ehefrau von Ben Kingsley vorspricht.

Internationale Trailer gibt es zwei Stück: den deutschen und englischen.

Sechs Bio- bzw. Filmografien zu Cast & Crew bieten Hintergrundinformationen über die Menschen vor und hinter der Kamera.

Die Bildergalerie zeigt Shots aus dem Film und ist dagegen zum Abschluss eher weniger interessant.HAUS AUS SAND UND NEBEL basiert auf dem gleichnamigen Roman von Andre Dubus III, der auch das Drehbuch für die Verfilmung von Vadim Perelman schrieb. Dubus bekam viele Angebote für die Verfilmung seines erfolgreichen Buches, doch wollten die großen Studios seine Tragödie als Psychothriller verwursten, worauf er kategorisch ablehnte. Erst Vadim Perelman überzeugte den Schriftsteller mit seiner Vorstellung des Films, denn der gebürtige Ukrainer sah in dem Stoff Parallelen zu seinem bewegten Leben.

In HAUS AUS SAND UND NEBEL dreht sich alles um den Konflikt zweier Personen, die um ein Haus streiten. Kate (Jennifer Connelly), einer einfachen Putzfrau, geht es dabei ums nackte Überleben, während der iranische Immigrant und stolze Ex-Colonel Behrani (Sir Ben Kingsley) mit allen (legalen und illegalen) Mitteln seinen gesellschaftlichen Status, den er in der Heimat innehatte, erhalten will. Dazu greift er auch zu radikalen Methoden, um aus jeder Gelegenheit Geld zu schlagen, damit er seine Familie in der amerikanischen Gesellschaft etablieren kann.

Obwohl die Geschichte nicht gerade vor Action und Spannung strotzt und relativ langsam erzählt wird, fesselt sie ungewohnt stark an den Schirm. Das liegt vor allem an der schonungslosen Art, wie Perelman die Story umsetzt: Kälte, Gefühllosigkeit und Verzweiflung bestimmen das Handeln der beiden Hauptfiguren und das drückt sich auch in der Optik und Kameraführung aus, die kühl und schnörkellos daherkommen. Der Zuschauer will dann unbedingt wissen, welches Schicksal die beiden am Ende ereilt. Allein dieses rechtfertigt das Anschauen und lässt die eine oder andere Länge vergessen. Dazu tragen aber auch die überwältigenden schauspielerischen Leistungen der beiden Oscargewinner Connelly und Kingsley bei, die in HAUS AUS SAND UND NEBEL eine der besten Leistungen ihrer Karrieren abliefern. Wer mal wieder einen kleinen, aber sehr intensiven und kritischen Film sehen will, der sollte hier zugreifen.

Die DVD von Universum Film zeigt den Film in einer guten Bild- und Tonqualität. Beides hätte noch Potenzial nach oben, die Extras stellen dagegen fast vollständig zufrieden. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: House of Sand and Fog
Land / Jahr: USA 2003
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Audiokommentar, Hinter den Kulissen, Nicht verwendete Szenen mit optionalem Kommentar, Vadim Perelman - Ein Profi, Casting, Cast & Crew, Bildergalerie
Kommentare:

Weitere Filme von Vadim Perelman:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Haus aus Sand und Nebel kaufen Haus aus Sand und Nebel
DVD Blood and Sand kaufen Blood and Sand
DVD Unter dem Sand kaufen Unter dem Sand
DVD Im Nebel kaufen Im Nebel
DVD Als der Wind den Sand berührte kaufen Als der Wind den Sand berührte
DVD Sonne, Sand und Störtebeker kaufen Sonne, Sand und Störtebeker
DVD Point Last Seen - Spuren im Sand kaufen Point Last Seen - Spuren im Sand
DVD Hafen im Nebel kaufen Hafen im Nebel
Weitere Filme von Universum Film: