WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Totentanz der VampireMaking Of Totentanz der Vampire
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Totentanz der Vampire TrailerTotentanz der Vampire Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Totentanz der Vampire

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Digipak mit Schuber
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628992897 / 4020628992897
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Totentanz der Vampire

Totentanz der Vampire

Titel:

Totentanz der Vampire

Regie:

Peter Duffell

Laufzeit:
101 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Totentanz der Vampire bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Totentanz der Vampire DVD

21,50 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 05.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Totentanz der Vampire:


Bei seinen Ermittlungen nach einem verschwundenen Filmstar verhört Inspektor Holloway A.J. Stoker, den Makler eines alten Hauses, das der Gesuchte zuletzt bewohnte. Stoker erzählt Holloway von einem unheimlichen Fluch, der auf dem Haus, das Blut tropft (so der Originaltitel), lastet: Alle bisherigen Bewohner sind auf schreckliche Weise zu Tode gekommen. Es treten auf: Eine Hexe im Grundschulalter, die Figur eines Wachsfigurenkabinetts, die einer kürzlich verstorbenen Frau erschreckend ähnlich sieht, und ein verwunschener Umhang, der seinen Träger in einen Vampir verwandelt. Totentanz der Vampire stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


Totentanz der Vampire Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Totentanz der Vampire:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Totentanz der Vampire:
Diese Horror-Anthologie der Amicus Studios, Rivalen der legendären Hammer Studios, besteht aus 4 Episoden sowie einer Rahmenhandlung, die sich in der vierten Episode auflöst. Die Rahmenhandlung besteht aus den Ermittlungen eines Inspektors, der das Verschwinden eines Schauspielers aufklären will und dabei entdeckt, dass auch den Vorbesitzern des Hauses, in dem der Darsteller verschwand, seltsame Dinge passiert sind.
Autor Robert Bloch (bekannt durch die Romanvorlage zum – weit besseren – Hitchcock-Klassiker „Psycho“) und Regisseur Peter Duffell (bis dahin mit britischen TV-Produktionen wie „Mit Schirm, Charme und Melone“ beschäftigt) messen der Rahmengeschichte angenehm wenig Bedeutung bei und konzentrieren sich auf die Episoden:

„Method for Murder“: Denholm Elliott (Marcus Brody aus „Indiana Jones“ 1 und 3) als Schriftsteller, der von dem Mörder aus seinem im Entstehen begriffenen Roman verfolgt wird. Solider B-Movie-Grusel mit einer doppelten Wendung am Ende, zwar völlig unlogisch, aber immerhin leidlich effektiv.

„Waxworks“: der wie immer großartige (nach B-Horror Standard!) Peter Cushing stößt in einem Wachsfigurenkabinett auf eine Nachbildung seiner ehemaligen Geliebten und gerät in ihren Bann, ebenso wie ein alter Freund. Interessanterweise darf Cushing mehrere Male an einer Wachsfigur seines Freundes Christopher Lee als Dracula vorbeigehen. Das bleibt dummerweise die einzige Begegnung der beiden Legenden in dieser Anthologie. Die Story selbst ist sicher schon des Öfteren verfilmt worden, nichts neues, aber ebenfalls solide (für britischen B-Horror aus den Siebzigern, das kann man gar nicht oft genug sagen!)

„Sweets to the Sweet“: Christopher Lee als scheinbar übermäßig strenger Vater bekommt es mit Hexerei zu tun. Die Episode hat was von „Rosemary’s Baby“ und von „Das Omen“. Recht ruhige erzählte Story, wieder einmal bleibt nur „solide“ zu sagen.

„The Cloak“: Fast schon parodistisch, wie John „Dr Who“ Pertwee den in der Rahmenhandlung erwähnten Schauspieler gibt, der gegen Ende seiner Karriere die schludrige Machart der aktuellen Horrorfilme kritisiert. So reißt er energisch fast das komplette Vampirschloss-Modell mit seinem Gehstock ein und vergleicht Christopher Lees Dracula mit Bela Lugosis Dracula. Sagen wir, er bevorzugt Lugosi. Einigermaßen lustig, aber sobald es wieder in die Horror-Ecke geht, zu billig, was die Wendung und die Auflösung angeht.

An Extras gibt es einen Audiokommentar von Regisseur Duffell, der den einen oder anderen Insider verrät und scheinbar ehrlichen Enthusiasmus für das Genre empfindet, eine Bildergalerie, 2 deutsche Tonspuren (Kino und Video, letztere mit der völlig unpassenden Synchronstimme von Robert de Niro für Christopher Lee) und ein 4seitiges Booklet. Das ganze in einem Pappschuber, der zwar nicht wirklich edel ist, aber immerhin besonders.

Fazit: Fans der einschlägig bekannten britischen Horrorfilme werden nicht enttäuscht sein, allen anderen dürfte das Gezeigte zu harmlos und altmodisch sein. ()

alle Rezensionen von Andreas Ahrens ...
"Bei seinen Ermittlungen nach einem verschwundenen Filmstar verhört Inspektor Holloway A.J. Stoker, den Makler eines alten Hauses, das der Gesuchte zuletzt bewohnte. Stoker erzählt Holloway von einem unheimlichen Fluch, der auf dem ""Haus, das Blut tropft"" (so der Originaltitel), lastet: Alle bisherigen Bewohner sind auf schreckliche Weise zu Tode gekommen. Es treten auf: Eine Hexe im Grundschulalter, die Figur eines Wachsfigurenkabinetts, die einer kürzlich verstorbenen Frau erschreckend ähnlich sieht, und ein verwunschener Umhang, der seinen Träger in einen Vampir verwandelt.Der deutsche Transfer von Koch Media basiert auf dem der UK-DVD von Anchor Bay und unterschiedet sich von diesem lediglich durch eine etwas höhere Grundhelligkeit. Die Gesamtschärfe ist für einen Films dieses Alters durchaus gelungen, während die Detaildarstellung jedoch deutliche Defizite aufzuweisen hat. Feine Gesichtsstrukturen sind nicht zu erkennen, alles wirkt sehr weich gezeichnet, da offensichtlich ein Rauschfilter im Hintergrund werkelt, der einen Großteil des analogen Materialrauschens eliminiert. Als Resultat erhält man ein sehr ruhiges Bild, dessen Farben etwas blass wirken. Der Kontrast und Schwarzwert sind nicht ganz optimal, da sie etwas zu hell ausfallen. Die Vorlage präsentiert sich in einem guten Zustand und zeigt nur selten Verschmutzungen oder Kratzer.Beim Ton bietet die DVD von TOTENTANZ DER VAMPIRE die Wahl zwischen drei Tonspuren: der alten deutschen Kinosynchronisation, der neueren TV-Synchronisation sowie des englischen Originals. Alle Spuren liegen in Dolby Digital 2.0 vor.

Die deutschen Stimmen ertönen in beiden Tracks sehr kräftig. Während die Kino-Spur hell und klar klingt, wirkt die TV-Spur etwas mittiger und dumpfer. Erstere bietet auch einen Hauch von Bass in der Musik. Der englische Track schließlich ähnelt klanglich der deutschen Kino-Spur. Stärkere Verzerrungen und Beschädigungen sind nicht vorhanden, dafür muss man ein leichtes Hintergrundrauschen mit etwas Knistern sowie ein geringes Lispeln der Sprecher im englischen Ton akzeptieren.An Extras hat man von der englischen Scheibe lediglich den Audiokommentar von Regisseur Peter Duffel, nicht jedoch das retrospektive Making Of übernommen, was sicherlich schade ist.

Im nicht untertitelten Audiokommentar sprechen Regisseur Peter Duffel und der „English Gothic“-Autor Jonathan Rigby rege über das Treiben auf dem Schirm und den Entstehungsprozess dieses Low Budget-Horrorfilms. Das Englisch ist gut verständlich und das Sprechtempo angenehm, so dass man auch mit besserem Schulenglisch einiges verstehen kann. Neben diesem Kommentar befindet sich auf der DVD nur noch eine Bildergalerie.

Der Silberling steckt in einem Digipak, das hübsch und modern gestaltet ist, auch wenn ein Cover mit dem alten Filmmotiv sicherlich besser zum Film gepasst hätte. In der Seitentasche befindet sich ein vierseitiges, mit Bildern sowie dem Kinoplakat illustriertes Booklet, welches weitere Informationen über den Film bereithält.TOTENTANZ DER VAMPIRE ist ein typisches Werk der englischen Amicus-Studios, der Hammer Film-Konkurrenz. Wie schon in DIE TODESKARTEN DES DR. SCHRECK wird die Geschichte um ein Haus, das seine Bewohner in den Wahnsinn treibt, in einzelnen Episoden erzählt. Diese jagen Fans des „English Gothic“ auch heute noch einen Schauer über den Rücken, obgleich man die Naivität dieser Geschichten im Rückblick eher belächelt. Aber dank der morbiden und gruseligen Atmosphäre konnte dieser Film trotzdem einen großen Teil seines damaligen Horror-Potenzials konservieren. Der reißerische deutsche Titel ist wie so oft etwas irreführend, da Vampire nur in einer Episode eine Rolle spielen.

Die Hauptdarsteller der drei Kurzgeschichten setzen sich zusammen aus der Creme de la Creme des britischen Kinos: Denholm Elliott ist uns wohlbekannt als kauziger Museumsdirektor Marcus Brody in INDIANA JONES 1 und 3 ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The House That Dripped Blood
Land / Jahr: Großbritannien 1970
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Fotogalerie, 4-seitiges Booklet, Audiokommentar von Peter Duffell
Kommentare:

Weitere Filme von Peter Duffell:
Weitere Titel im Genre Horror:
DVD Totentanz der Vampire kaufen Totentanz der Vampire
DVD Totentanz der Vampire kaufen Totentanz der Vampire
DVD Totentanz der Vampire kaufen Totentanz der Vampire
DVD Totentanz der Vampire kaufen Totentanz der Vampire
DVD Totentanz der Hexen 2 kaufen Totentanz der Hexen 2
DVD Totentanz der Hexen kaufen Totentanz der Hexen
DVD Totentanz der Hexen 2 kaufen Totentanz der Hexen 2
DVD Totentanz der Hexen kaufen Totentanz der Hexen
Weitere Filme von Koch Media GmbH: