WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Befreiung - Teil 1 - 5Making Of Befreiung - Teil 1 - 5
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Befreiung - Teil 1 - 5 TrailerBefreiung - Teil 1 - 5 Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Befreiung - Teil 1 - 5

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 6 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Kriegsfilm
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: DVD-Box
EAN-Code:
4028951193950 / 4028951193950
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriegsfilm > DVD > Befreiung - Teil 1 - 5

Befreiung - Teil 1 - 5

Befreiung - Teil 1 - 5 bestellen
Titel:

Befreiung - Teil 1 - 5

Regie:

Yuri Ozerov, Julius Kun

Laufzeit:
458 Minuten
Genre:
Kriegsfilm
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Befreiung - Teil 1 - 5 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Befreiung - Teil 1 - 5 DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Befreiung - Teil 1 - 5:


Der 5-teilige monumentale Film zählt zu den bekanntesten und historisch fundiertesten Werken zum Zweiten Weltkrieg. Er umspannt den Zeitraum zwischen dem Frühjahr 1943 und dem Kriegsende im Mai 1945. Der Krieg wird in diesem herausragenden Werk von Regisseur Juri Oserow nicht ausschließlich als eine naturalistische Abfolge von Leid, Angst, Entbehrung und Tod dargestellt. Vielmehr wird der Zuschauer sowohl mit einem Panoramablick als auch mit Nahaufnahmen konfrontiert, die stets vom Überlebenswillen und Kampfesmut der Geknechteten zeugen. Teil 1, Der Feuerbogen Im Frühjahr 1943 plant das Oberkommando der deutschen Wehrmacht eine Großoffensive gegen die Rote Armee im Raum Kursk. Bei dieser Operation „Zitadelle“ sollen Panzer eine entscheidende Rolle spielen. Im Sommer 1943 sind im Kursker Bogen auf beiden Seiten drei Millionen Soldaten, 5.000 Panzer und 3.000 Flugzeuge konzentriert. Am Morgen des 5. Juli bricht die Schlacht los und verwandelt das Gebiet in einen höllischen Feuerbogen, in dem die Deutschen Divisionen unter gewaltigen Verlusten stecken bleiben. Die Rote Armee geht erfolgreich zum Gegenangriff über und stößt unaufhaltsam in Richtung Orjol vor. Produktions-Jahr: 1969 / Laufzeit ca. 89 Minuten Teil 2, Der Durchbruch Die strategisch bedeutsamen Erfolge der Roten Armee in der Kursker Schlacht und die Landung britisch-amerikanischer Truppenkontingente im Juli 1943 veranlassen maßgebliche Kreise des italienischen Monopolkapitals, Benito Mussolini auf ein totes Gleis zu schieben. Am 25.07.1943 wird ihr „Duce“ gestürzt und im Gebiet des Gran Sasso arretiert. – Hitler befiehlt daraufhin die „Operation Student“: den Einmarsch deutscher Truppen in Nord- und Mittelitalien und die Besetzung Roms. Die Achse Berlin-Rom existiert nicht mehr, daran ändert auch nichts die Entführung Mussolinis nach Berlin. – Der große Sieg in der Kursker Schlacht ist Ausgangspunkt neuer gewaltiger militärischer Operationen. Am Vorabend des 26. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution befreit die Rote Armee Kiew. – Im Mittelpunkt der Konferenz in Teheran am 28. November steht die von Stalin gestellte Frage nach der zweiten Front. Produktions-Jahr: 1969 / Laufzeit ca. 87 Minuten Teil 3, Die Hauptstoßrichtung Im Frühjahr 1944 beschließt Stalin die Angriffsoperation „Bagration“, die unter den Frontbefehlshabern Shukow, Rokossowski u.a., sowie von den kämpfenden Einheiten an der Front vorbereitet wird. Am 06. Juni 1944 eröffnen die Westalliierten die 2. Front in Nordfrankreich. Am 22. Juni beginnt die sowjetische Offensive. Der Hauptstoß wird von Panzerschützen durch die Belorussischen Sümpfe vorgetragen, in einem Gebiet, das die faschistische Wehrmacht für undurchdringlich hielt. Im Norden und an der Ukrainischen Front forcieren Panzereinheiten den Angriff. 270.000 Partisanen und das französische Jagtgeschwader „Normandie“ unterstützen die Operationen. Produktions-Jahr: 1971 / Laufzeit ca. 127 Minuten Teil 4, Die Schlacht um Berlin & Teil 5, Der letzte Sturm Mitte April 1945 ist die Sowjetarmee an die Oder-Neiße-Linie vorgedrungen, bei Küstrin wird ein Brückenkopf am Westufer der Oder gebildet. In einem Nachtangriff stürmen Sowjetische Soldaten am 16. April 1945 die Befestigungen auf den Seelower Höhen. Dieser Durchbruch durch die faschistische Verteidigungslinie öffnet den Weg nach Berlin. In Berlin beginnt der Kampf um jede Straße, jedes Haus. Hitler lässt die Spreeschleusen öffnen und Tausende Schutzsuchende ertrinken im U-Bahn-Tunnel. Während Granaten im Hof der Reichskanzlei einschlagen, begeht Hitler Selbstmord. Produktions-Jahr: 1972 / Laufzeit ca. 84 / 71 Minuten Befreiung - Teil 1 - 5 stammt aus dem Hause Icestorm Entertainment.


Befreiung - Teil 1 - 5 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Befreiung - Teil 1 - 5:
Darsteller:
Nikolai Olyalin, Larisa Golubkina, Boris Zajdenberg, Sergei Nikonenko, Vsevolod Sanayev, Vladimir Samojlov, Jan Englert, Mikhail Ulyanov, Bukhuti Zaqariadze, Fritz Diez, Gerd Michael Henneberg, Hannjo Hasse, Peter Sturm, Florin Piersic, Barbara Brylska, Daniel Olbrychski, Erich Thiede, Horst Giese, Alfred Struwe, Wilfried Ortmann, Werner Wieland, Vasili Shukshin, Angelika Waller, Tõnu Aav, M. Adamczewski, Aleksandr Afanasyev, Voldemar Akuraters, Yelena Alekseyeva, F. Alexander, Viktor Avdyushko, Iren Azer, Viktor Bajkov, Aleksandr Barushnoy, P. Bayer, P. Bemke, Paul Berndt, Nikolai Bogolyubov, Yevgeni Burenkov, Georgi Burkov, Vladlen Davydov, Otto Dierichs, Werner Dissel, A. Dolidze, L. Dovlatov, Yuri Dubrovin, Yury Durov, V. Dzhakhutashvili, Olev Eskola, Dmitri Franko, Ivo Garrani,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Befreiung - Teil 1 - 5:
Aufklärungsarbeit leistete der russische Regisseur Juri Oserow Anfang der Siebziger, als nach fast 6jähriger Drehzeit der aufwendigste und teuerste Historienfilm „BEFREIUNG“ veröffentlicht wurde. Natürlich gibt es bereits massenhaft Dokumentationen und Spielfilme aus allen denkbaren Ländern über die Schreckensjahre des Dritten Reiches. Die grausame Zeit während der Nazi-Herrschaft in Deutschland darf auch nie in Vergessenheit geraten. Viele Produktionen aus den unterschiedlichsten Ländern schildern dabei ihre Ansicht vom Verbrechen an die Menschheit. So auch die Russen. Diese fünfteilige monumentale Filmreihe umschreibt den Weg der Roten Armee vom Frühjahr 1943 bis zur Einnahme Berlins im April 1945. Der Historienfilm erzählt detailgetreu die Offensive der Sowjets. Berücksichtigt sind aber auch Aktionen der Nazis sowie die der Alliierten. Aufgenommen an den Originalschauplätzen in Russland, Italien, Polen, Deutschland und dem ehemaligen Jugoslawien bietet der Film einen detailgetreuen Einblick in das Leben der damaligen Soldaten.

Icestorm veröffentlichte zum Anlass des 60jährigen Kriegsendes dieses Meisterwerk, welches lange in den Archiven verstaubte. Verwunderlich, warum man so lange brauchte, dieses Werk auf DVD zu pressen. Schließlich sahen damals mehr als 300 Millionen in 105 Ländern das Lebenswerk von Juri Oserow. Die Reihe umfasst folgende 5 Folgen:

Teil 1: Der Feuerbogen (Laufzeit ca. 89 Minuten)
Teil 2: Der Durchbruch (Laufzeit ca. 87 Minuten)
Teil 3: Die Hauptstoßrichtung (Laufzeit ca. 127 Minuten)
Teil 4: Die Schlacht um Berlin (Laufzeit ca. 84 Minuten)
Teil 5: Der letzte Sturm (Laufzeit ca. 71 Minuten)

Im Teil 1 wird die Wende des Zweiten Weltkrieges dargestellt. Spannend sind dabei die Schlachten die eindrucksvoll in Farbe zu sehen sind. Politische Entscheidungen dagegen sind auf die Farben Schwarz und Weiß beschränkt. Interessant im zweiten Teil des Epos sind die diplomatischen Entscheidungen der Alliierten oder der Einmarsch Hitlers in Italien. Im dritten Teil wird u.a. auch das Attentat auf Hitler angesprochen. Angeführt von Graf Stauffenberg und seiner Gruppe scheiterte aber der Putschversuch. Der Historienfilm ist äußerst detailgetreu und endet in den Teilen 4 und 5 mit den Schlachten um und in Berlin. Sehenswert sind auch hier die Kampfsequenzen in den Straßen Berlins.

Wie schon angesprochen ist nicht nur das Lager der Sowjets dargestellt. Auch der Deutsche Generalstab und die Entscheidungen des Führers Hitler werden dokumentiert. Fritz Diez, seineszeiten DDR-Schauspieler, verkörpert mindestens so gut wie Bruno Ganz in den Kinofilm „Der Untergang“, die Person des Kriegsverbrechers. Auch der dort verfilmte Selbstmord Hitlers ist hier berücksichtigt worden. Insgesamt sind Schauspieler aus sieben verschiedenen Länder zum Einsatz gekommen.

Besonders zu erwähnen sind auch hier die Originalaufnahmen aus der Kriegszeit von der Invasion der Normandie oder dem Marsch Deutscher Soldaten durch Moskau. 458 Minuten Laufzeit umfasst diese DVD-Box. Die Tonspur hat das Format Dolby Digital 2.0 (Mono). Die Sprache ist Deutsch. An manchen Stellen verwundert allerdings die komplette Übersetzung ins Deutsche. So sprechen die Deutschen, die Russen und die Dolmetscher die gleiche Sprache. Aber darüber sieht man locker hinweg, wenn wir uns das Bonusmaterial zur Gemüte führen.

Das Bonusmaterial ist auf eine sechste Extra-DVD veröffentlicht worden. Zu sehen ist u.a. ein Exklusiv-Interview mit Prof. Wolfgang Leonard, Historiker und Autor von „Die Revolution entlässt ihre Kinder“. Auch zu sehen auf der Bonus DVD sind folgende Sequenzen:

- „Der 2. Weltkrieg war..." - Eine Wertung aus Sicht von Militärhistoriker Prof. Dr. Jürgen Angelow
- "Ein Denkmal für die Sowjets" - Der Slawistiker Prof. Dr. Norbert Franz stellt die Leistung Oserows mit anderen Kriegsfilmen vergleichbar gegenüber
- "Die Schlacht um Berlin" - Ein Gespräch mit Zeugen der Filmproduktion
- Ausschnitte aus der Dokumentationsreihe "Der Augenzeuge"
- Bilderreihe von originalen Schauplätzen in Berlin von damals un heute
- Bildergalerie der Ehrendenkmäler in Berlin
- "Who´s Who" - Recherche über die Persönlichkeiten und was aus Ihnen geworden ist.
- Film- Plakate
- Zeittafel zum Kriegsverlauf

Befreiung ist ein Meisterwerk, welches in keinem DVD Regal fehlen sollte. Besonders Geschichtsinteressierte DVD-Fans kommen hier nicht zu kurz. Allerdings erscheint mir der Preis von 99,95 EUR nicht gerade billig. Aber der Film vermittelt Geschichte und Wissen und ist allein deshalb eine absolute Kaufempfehlung. ()

alle Rezensionen von Ingo Lüttecke ...
5 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Osvobozhdeniye
Land / Jahr: Russland / DDR 1970
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, ca. 75 Minuten Exklusiv-Interview mit Prof. Wolfgang Leonhard / Publizist und Autor, „Der zweite Weltkrieg war...“ - Eine Wertung aus Sicht von Militärhistoriker Prof. Dr. Jürgen Angelow, „Ein Denkmal für die Sowjets“ - Der Slawistiker Prof. Dr. Norbert Franz stellt die Leistung Oserows anderen Kriegsfi lmen gegenüber, „Die Schlacht um Berlin“ - Gespräche mit Zeitzeugen der Filmproduktionen, “10. Jahrestag der Befreiung“ (1955) - ein Sonderfi lm der DEFA Wochenschau, DEFA Wochenschau “Der Augenzeuge” 27/14.05.1970: Kampf um Berlin / Sturm auf den Reichstag / Fahnenhissung / 25 Jahre danach wird das Siegesbanner von Komsomolzen nach Berlin getragen, ca. 30 Minuten Aus dem Zeitzeugen-Archiv Thomas Grimm bei der DEFA Stiftung “Ostfront - Zeitzeugen erinnern sich”, Bilder - Galerie von Original-Schauplätzen in Berlin - damals und heute, Bilder - Galerie der Sowjetische Gedenkstätten Berlin, „Who‘s Who“ - Persönlichkeiten aus dem Film und was aus ihnen geworden ist, Der Regisseur Juri Oserow - eine Filmographie, Trailer weiterer Filme zum Thema, Quellen und Informationen
Kommentare:

Weitere Filme von Yuri Ozerov, Julius Kun:
Weitere Titel im Genre Kriegsfilm:
DVD Befreiung - Teil 1 - 5 kaufen Befreiung - Teil 1 - 5
DVD Befreiung - Box kaufen Befreiung - Box
DVD Befreiung - Box kaufen Befreiung - Box
DVD 08/15 - Teil 1 kaufen 08/15 - Teil 1
DVD 08/15 - Teil 3 kaufen 08/15 - Teil 3
DVD 08/15 - Teil 2 kaufen 08/15 - Teil 2
DVD 08/15 - Teil 1-3 kaufen 08/15 - Teil 1-3
DVD 08/15 - Teil 1-3 kaufen 08/15 - Teil 1-3
Weitere Filme von Icestorm Entertainment: