WERBUNG
filmundo.de
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Final FantasyKein Making Of Final Fantasy
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Final Fantasy TrailerKein Final Fantasy Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow


Trailer im Flash-Format anschauen!

TECHNISCHE DATEN
zu Final Fantasy

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Animation
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Doppel Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
EAN-Code:
4030521319714 / 4030521319714
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Animation > DVD > Final Fantasy

Final Fantasy

Titel:

Final Fantasy

Regie:

Hironobu Sakaguchi, Moto Sakakibara

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Animation
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Final Fantasy bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Final Fantasy DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
momox.de - DVD Sofort-Ankauf Ankauf bei Momox Ankauf bei Momox
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 31.10.2014 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Final Fantasy:


Im Jahre 2065: Eine verwüstete Erde, auf der nur wenige Lebensformen existieren können. Eine Invasion von Außerirdischen droht auch den letzten Rest der Menschheit und jegliches weitere Leben auszulöschen. Es gibt nur eine Hoffnung, das Schicksal aller zu retten und die Eroberer zu eliminieren: die Wissenschaftlerin Aki Ross. Mit Hilfe ihres Mentors Dr. Sid und der Kampftruppe Deep Eyes sucht sie nach den letzten Überresten der Schlüsselkomponenten, die die Erde retten könnten. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt -­ und gegen den militanten General Hein, der die einzig mögliche Chance darin sieht, eine riesige Space-Kanone auf die Feinde abzufeuern. Final Fantasy stammt aus dem Hause Columbia Tristar Home Entertainment.


Final Fantasy Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Final Fantasy:
Einen Meilenstein des Trickfilms stammt aus dem Hause Columbia Tristar Home Entertainment. Mit "Final Fantasy" versuchten die Macher gezeichnete Figuren so detailliert darzustellen, dass sie den Menschen auf Haut und Haar gleichen. Zwar erkennt man den Unterschied noch immer, doch die Arbeit ist bahnbrechend und die DVD perfekt produziert.

Der Film spielt im Jahre 2065. Die Erde existiert nicht mehr in der heutigen Form. Sie ist verwüstet. Nur noch wenige Lebensformen können hier ihr Dasein fristen. Der letzte Rest der Menschheit schaut seiner Vernichtung entgegen. Außerirdische drohen den letzten Rest der Überlebenden zu vernichten. Die Wissenschaftlerin Aki Ross ist die einzige Hoffnung, die der Menschheit bleibt. Denn sie versucht die Erde vor ihrem Untergang zu bewahren. Mit speziellen Technologien und Überresten der Erde versucht sie - zusammen mit einem Forschungsteam - die Erde zu rekonstruieren. Hilfe bekommt sie zudem von der Kampftruppe "Deep Eyes", die sie das ein oder andere Mal in Anspruch nehmen muss.

"Final Fantasy" ist der erste Film, der komplett am Computer entstanden ist. 20 Animateure und über 150 Digitalkünstler haben den Film geschaffen. Er ist eindrucksvoll, wenn man die Machart betrachtet. Die Story hat allerdings diverse Längen und kann nicht überzeugen.

Das Bonusmaterial dieser DVD ist überwältigend. Gleich zwei Scheiben glänzen einem aus der Verpackung entgegen. Die erste beinhaltet den Film, diverse Trailer, Storyboards und Rohfassung, sowie Filmkommentare des Teams. Der zweite Silberling gibt einen umfassenden Blick über die Charaktere, die Fahrzeugmodelle und den entfallenen Szenen. Es gibt Workshops, Making Ofs und sechzehn verschiedene Featurettes. Und dies ist längst nicht alles.

Der Film wird als Geschichte in die Filmwelt eingehen, ist aber sicherlich nicht jedermanns Geschmack. ()

alle Rezensionen von Patrick Fiekers ...
"Final Fantasy" ist der erste Film mit menschlichen Darstellern, der komplett im Rechner entstanden ist. Was im Kino leider floppte, ist auf DVD ein echter Renner. Die superben Grafikeffekte und der grandiose Sound lassen die Science-Fiction-Freunde jubeln. Für's normale Volk ist der Film aber tatsächlich eher ungeeignet.

Im Trickfilmsektor ist es nach Erfolgen wie "Toy Story" oder "Das große Krabbeln" längst üblich, dass Filme komplett am Computer entstehen. Doch wie sieht es im "normalen" Kino aus? Lassen sich die Schauspieler mit ihren Millionengagen wirklich schon bald durch ihre elektronischen Klone ersetzen? Der japanische Regisseur Hironobu Sakaguchi hat es ausprobiert und mit "Final Fantasy" einen Film gedreht, der ganz ohne menschliche Beteiligung vor der Kamera ausgekommen ist. Der Film nimmt uns mit in die Zukunft. Im Jahre 2065 ist fast die ganze Menschheit von den Phantomen ausgerottet worden. Die fast unsichtbaren Monster sind zusammen mit einem Kometen auf unsere Erde gelangt. Hier ernähren sie sich von der spirituellen Energie der Menschen. Die letzten Überlebenden haben sich in hermetisch abgeschottene Ghettos zurückgezogen, in denen sie vor den Übergriffen der Phantome halbwegs sicher sind.

Doch natürlich möchte man die Erde nicht auf Dauer den Phantomen überlassen. Der faschistoide General Hein plant deswegen, eine neue Waffe namens Zeus-Kanone zu zünden. Sie kann die Phantome, mit etwas Pech aber auch die ganze Erde zerstören. Gegen den General arbeitet die schöne Forscherin Aki zusammen mit ihrem Mentor Dr. Sid. Sie suchen auf der Erde nach den sieben Spirits. Gemeinsam sollen sie dazu in der Lage sein, die Phantome zu befrieden und den Geist der Erde zu wecken.

Zugegeben: Die Story klingt nicht sonderlich originell. Die Versatzstücke aus Dutzenden Science-Fiction-Filmen kommen hier zu einem Stelldichein zusammen, das dem Zuschauer viele Deja-vus verschafft. Doch es geht ja nicht um die Story in diesem Film, der an den Kinokassen leider durchgefallen ist. Es geht nicht einmal um die erfolgreichen Computerspiele, die dem Film dem Namen geliehen haben. Hier geht es um die Frage, ob künstliche Menschen aus dem Computer echte Darsteller ersetzen können.

Es macht schon Spaß, sich den Film unter diesem Aspekt anzuschauen. Doch so sehr Aki ihre künstlich im Rechner erzeugten Haare wallen lässt und so sorgenvoll Dr. Sid auch die faltige Stirn verzieht: Die Darsteller wirken noch nicht ganz vollkommen und beileibe nicht "lebendig". Ganz egal, ob bei der Gestik, bei der Gesichtsmimik oder bei den Bewegungen: Überall fehlt noch das letzte I-Tüpfelchen Realismus. So gesehen muss das Experiment als mißlungen gelten. Trotzdem: Vor allem Science-Fiction- und Manga-Freunde werden gerade an der technokratischen Umsetzung Gefallen finden. Für das Massenpublikum ist der Film aber auch wegen der komplizierten und ein wenig zu abgehobenen Handlung eher nicht geeignet.

Und so empfiehlt sich "Final Fantasy" allen Science-Fiction-Freunden, die Spaß an einem fast fotorealistischen Mangafilm haben. Die Story ist durchaus spannend, die Kulissen sind in ihrem Detailgrad atemberaubend anzuschauen und die leuchtenden Phantome geben 1A-Monster ab, die beim Zuschauer noch lange für Alpträume sorgen. Schnörkellos läuft die Story auf das große Finale zu, wenn die Zeus-Kanone donnert, die sieben Spirits gefunden werden und auch Aki stilecht zum ersten synthestischen Filmkuss der Geschichte ansetzen darf.

Die hohe Auflösung des Computerfilms, die sagenhaften Kulissen und die gelungenen Soundeffekte sorgen dafür, dass "Final Fantasy" im Heimkino zu einem echten Genuss wird. Die Kauf-Version kommt sogar mit einer Bonus-DVD daher, die zahlreiche Dreingaben zu bieten hat. Ein 30-Minuten-Special beschäftigt sich etwa mit der Herstellung des Films. Ein 82-Minuten-Special zeigt außerdem die ersten Roughcut-Szenen des Films. Regiekommentare, versteckte Ostereier und Charakterdateien der Figuren runden die Bonus-DVD ab. ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
"Im Jahre 2065:
Eine verwüstete Erde, auf der nur wenige Lebensformen existieren können. Eine Invasion von Außerirdischen droht auch den letzten Rest der Menschheit und jegliches weitere Leben auszulöschen. Es gibt nur eine Hoffnung, das Schicksal aller zu retten und die Eroberer zu eliminieren: die Wissenschaftlerin Aki Ross. Mit Hilfe ihres Mentors Dr. Sid und der Kampftruppe ""Deep Eyes"" sucht sie nach den letzten Überresten der Schlüsselkomponenten, die die Erde retten könnten.

Ein Rennen gegen die Zeit beginnt -­ und gegen den militanten General Hein, der die einzig mögliche Chance darin sieht, eine riesige Space-Kanone auf die Feinde abzufeuern.Das Bild von Final Fantasy ist wahrlich beeindruckend. Da es kein traditionelles Film-Master gibt, sondern alle Bilder computergeneriert sind, ist der Transfer frei von Fehlern. Final Fantasy weist so eine beeindruckende Schärfe und eine sehr gute Farbgebung auf. Die Farben wirken immer voll und satt, der Kontrast ist bei den, meist dunklen Szenen trotzdem sehr gut gelungen. Artefakte oder Rauschmuster konnte ich keine feststellen...

Der Sound von Final Fantasy, ist wie das Bild, fantastisch gelungen. Schon zu Anfang im Menü der DVD wird der Subwoofer gefordert, viele kleine Hintergrundgeräusche die alle Boxen fordern sind zu hören. Im Film kann Final Fantasy dann voll überzeugen, ob am Anfang des Films der Donner und die Blitze, die Alien-Horden die stampfend angerannt kommen, die Fahrt mit dem Buggy durch den Bahnhof oder die Explosion der Zeus Kanone, der Zuhörer fühlt sich immer mitten im Geschehen. Bei jedem Effekt, jeder Explosion werden alle Boxen gleichmäßig angesprochen und liefern ein tolles Sounderlebnis. Die Stimmen der Darstellern sind gut den Charakteren zugeordnet, auch wenn man manchmal sieht das die Synchronisation nicht ganz pefekt gelungen ist, stört das den Filmgenuss nicht im geringsten. Der Soundtrack liefert immer passend zum Geschehen die richtige Musik, ob die Auftaktmusik am Anfang oder die traurige, dahinplätschernde Musik am Ende, die jeweilige Stimmung der Szene wurde soundtechnisch perfekt eingefangen...

Obwohl auf der Packung von Final Fantasy nicht Special Edition oder ähnliches steht, ist sie den meisten Special Edition DVDs Längen voraus. In der sehr schicken Hülle befinden sich gleich 2 DVDs, auf der einen befindet sich der Hauptfilm mit Filmkommentaren, Fotos, die Drehbuch/Rohfassung und einige Trailer. Auf der zweiten befinden Making Of, Alternativer Anfang, die Charaktere, Entfallene Szenen, 2 Kurzfilme u.v.m. ()

alle Rezensionen von Frank Lange ...
4 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Final Fantasy: The Spirits Within
Land / Jahr: USA / Japan 2001
Buch: Al Reinert, Hironobu Sakaguchi, Jeff Vintar
Produktion: Jun Aida, Chris Lee
Musik: Elliot Goldenthal
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, Auch als UMD verfügbar, Disc 1: Hauptfilm, Trailer, Storyboard/Rohfassung, Audiokommentare. Disc 2: Making of, Fahrzeugmodelle, die Charaktere, 16 Featurettes, Joke-Video, Kurzfilm, alternativer Anfang, Drehbuch, DVD-ROM-Teil, Hidden Features
Easter Egg/ Hidden Features (HF):;Lege die Bonus-DVD ein. Das erste Easter Egg/HF erreicht man indem man auf Dokumentation Starten geht (aber nicht entern) und dort links und dann hoch drückt - ein blaues Schriftzeichen erscheint. Nun nur noch [Enter] oder [Select] drücken. Das zweite indem man auf Highlights geht (ebenfalls nicht entern), dann rechts und runter drücken! Es erscheint wiederum ein Zeichen - wieder [Enter] oder [Select] drücken! Das letzte HF versteckt sich im Menüpunkt Highlights (hier also entern) auf der 2.Seite. Hier vom obersten Menüpunkt aus einfach nach oben drücken und dann nach rechts! Die Qualität der HF steigt übrigens mit der Reihenfolge der Beschreibung!!!
UMD VIDEO / Universal Media Disc - Final Fantasy:
Dieser Film existiert ebenfalls im UMD-Format für Sonys "Playstation Portable" (PSP)
Erscheinungsdatum: 11.10.2005
Kommentare:

Weitere Filme von Hironobu Sakaguchi, Moto Sakakibara:
Weitere Titel im Genre Animation:
DVD Final Fantasy kaufen Final Fantasy
DVD Final Fantasy kaufen Final Fantasy
DVD Final Fantasy kaufen Final Fantasy
DVD Final Fantasy kaufen Final Fantasy
DVD Planes 2 - Immer im Einsatz kaufen Planes 2 - Immer im Einsatz
DVD Planes 2 - Immer im Einsatz kaufen Planes 2 - Immer im Einsatz
DVD Ich - Einfach unverbesserlich - 1&2 - Weihnachts-Special kaufen Ich - Einfach unverbesserlich - 1&2 - Weihnachts-Special
DVD Ich - Einfach unverbesserlich - 1&2 - Weihnachts-Special kaufen Ich - Einfach unverbesserlich - 1&2 - Weihnachts-Special
Weitere Filme von Columbia Tristar Home Entertainment: