WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The Last TunnelMaking Of The Last Tunnel
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
The Last Tunnel TrailerKein The Last Tunnel Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Last Tunnel

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Kriminalfilm
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround,Französisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
e-m-s
EAN-Code:
4020974157490 / 4020974157490
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriminalfilm > DVD > The Last Tunnel

The Last Tunnel

Titel:

The Last Tunnel

Regie:

Eric Canuel

Laufzeit:
105 Minuten
Genre:
Kriminalfilm
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Last Tunnel bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Last Tunnel DVD

2,45 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Last Tunnel:


Die Geschichte beruht auf einem wahren Fall aus dem Jahre 1993, welcher „Der Coup des Jahrhunderts“ genannt wurde. Fünf Männer planen den größten Raub in der Geschichte der Bank von Montreal. Angeführt werden sie von Marcel Talon, einem soeben aus dem Gefängnis entlassenen, ausgefuchsten Kriminellen. In monatelanger Arbeit graben sie einen Tunnel vom Abwassersystem der Stadt zum Tresorraum der Bank, wo 215 Millionen Dollar auf die Fünf warten. Gelingt der Plan, wartet ein neues Leben auf sie. Doch das Risiko ist hoch... The Last Tunnel stammt aus dem Hause e-m-s.


The Last Tunnel Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Last Tunnel:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Last Tunnel:
Marcel Talon – ein Bankräuber - kommt nach 25 Jahren wieder aus dem Gefängnis. An der Wand seiner Mietwohnung hängt er seine Erfolgsmeldungen auf, dann feiert er ein Wiedersehen mit seiner alten Freundin Maggy, der er verspricht, endlich damit aufzuhören. Sie sagt ihm klipp und klar, dass sie es nicht verwinden könnte, wenn er noch mal in den Knast müsste. Sie träumt von einem Häuschen im Grünen und einem selbstgenügsamen Leben mit Marcel. Doch Marcel ist nur auf Bewährung draußen und hat ganz andere Pläne.

Seit drei Jahren hat sein alter Kumpel Fred, der auch Maggy unterstützt hat, den nächsten großen Coup vorbereitet. Er sich nachts mit dem Verbrecher Smiley. Sie steigen in die Kanalisation von Montreal, wo Marcel ihm sein nächstes Projekt zeigt: einen Tunnel, der von einem stillgelegten Sektor der Kanalisation zum Tresorraum der Mont Royal Bank führt. Und dort warten 200 Millionen Dollar darauf, ihrer Bestimmung zugeführt zu werden. Das Haus im Grünen wartet schließlich. Maggy ahnt noch nichts von Marcels nächtlichen Aktivitäten. Sie glaubt, er müsse bis spät abends in einer Werkstatt arbeiten.

Drei Monate haben die Jungs nur, um Ihren Plan in die tat umzusetzen, denn dann wird das Geld verlegt. In dieser Zeit müssen 70 Kubikmeter Erde und Stein bewegt und die komplette Infrastruktur installiert werden, um das Geld abzutransportieren. Mittlerweile haben die Arbeiten begonnen, und wie es der Zufall will stößt Maggy auf die Baupläne. Vollends enttäuscht verlässt sie Marcel. Auch die Mitarbeiterzahl verringert sich durch tragische Zwischenfälle und jetzt hängt alles an Ihm.

Dass als einziges Bonusmaterial nur der Originaltrailer und eine Trailershow geboten werden, ist zwar schade – dafür überzeugt der Film. „The last Tunnel“ ist glücklicherweise keine Anleitung zum „perfekten“ Bankraub, sondern zeigt auf, was alles schief gehen kann. Er garantiert einen spannenden und mitreißenden Filmabend. ()

alle Rezensionen von Nils Laschet ...
"Die Geschichte beruht auf einem wahren Fall aus dem Jahre 1993, welcher „Der Coup des Jahrhunderts“ genannt wurde. Fünf Männer planen den größten Raub in der Geschichte der Bank von Montreal. Angeführt werden sie von Marcel Talon, einem soeben aus dem Gefängnis entlassenen, ausgefuchsten Kriminellen. In monatelanger Arbeit graben sie einen Tunnel vom Abwassersystem der Stadt zum Tresorraum der Bank, wo 215 Millionen Dollar auf die Fünf warten. Gelingt der Plan, wartet ein neues Leben auf sie. Doch das Risiko ist hoch...Das Bild wartet mit einer rauen, etwas unterkühlten Optik auf. So wirken Farben oft ins Bläuliche getaucht, obwohl es auch immer wieder Momente von natürlicher Ausprägung gibt, was auf eine bewusste Beeinflussung schließen lässt. Der Kontrast zeigt sich in Szenen mit Tageslicht ausgewogen, höchstens mal ein wenig aufhellend bei weißen Flächen. In der Dunkelheit aber wird, zusammen mit dem satten Schwarzwert, leider einiges an feinen Details verschluckt. Die Konturen sind jedoch stets sauber herausgearbeitet. Die Schärfe präsentiert sich leicht schwankend. Während Aufnahmen in der Totalen generell minimal zu weich wirken, tendieren Nahaufnahmen meist zu wesentlich besserer Ausprägung. Einige Male sehen allerdings Gesichter seltsam ""glattgebügelt"" aus (dies übrigens teils innerhalb der gleichen Einstellung für Bruchteile von Sekunden), gerade so, als sei hier ein Rauschfilter am Werk, der Feinheiten mit absorbiert. Die praktisch vollständige Abstinenz von Rauschen ist ebenfalls ein Indiz für dessen Einsatz. Bei einer Bitrate von stets um sieben Mbps zeigt sich die Arbeit der Kompression lediglich in seltenem Hell-Dunkel-Flimmern. Einige Nachzieher könnten Folgen einer Norm-Wandlung (von NTSC nach PAL) sein.

Die wenigen Aussetzer in Schärfe, Kontrast sowie Kompression kosten zwar Punkte, rütteln aber kaum an der soliden Achter-Wertung.Zwei deutsche Spuren und das französische Original sind auf der Disk zu finden. Um es vorweg zu nehmen: Auf Grund der kaum herausgearbeiteten Effekte und fehlender Direktionalität stehen die Versionen in DD 2.0 Surround der ebenfalls vorhandenen DD 5.1-Spur in Deutsch kaum nach! Lediglich die Front behauptet sich durch die ausgewogenere Aufteilung von Stimmen und Umgebungsgeräuschen in der sechskanaligen Variante. Über den Score hinaus gelingt fast keinem Effekt die Wanderung auf die rückwärtigen Lautsprecher, welche somit einen Großteil des Films Pause haben. Der Subwoofer schaltet sich ebenfalls nur sehr dezent während der Musikeinlagen zu, so dass auch hier kaum ein Vorteil der 5.1-Spur auszumachen ist. Die Stimmverständlichkeit ist in allen Varianten gleich gut, das Original klingt hier obligatorisch etwas authentischer.

Auch wenn THE LAST TUNNEL kein Action-Spektakel ist, so hätte man in der räumlichen Ausarbeitung mehr erwarten dürfen. Vermutlich ist aber der Film von vornherein als Videoproduktion konzipiert gewesen, womit eine sorgfältige Tonarbeit wohl nicht als nötig erachtet wurde. Die soliden klanglichen Eigenschaften retten aber noch die sechs Punkte im Mittel.Armselig ist die DVD-Ausstattung des französischen Streifens geraten. Lediglich die deutsche und englische Ausgabe des inhaltsgleichen Filmtrailers haben es auf die Disk geschafft. Dazu kommt die obligatorische Programmvorschau des Anbieters. Zum Thriller lassen sich auf der ordentlichen Synchro basierende, optionale Untertitel zuschalten. Ansonsten bleibt noch zu erwähnen, dass bloß Hauptauswahl und Kapitelübersicht animiert sind. Jene sowie alle weiteren Screens wurden zudem immer identisch musikuntermalt.Der Film THE LAST TUNNEL (THE DÉRNIER TUNNEL) basiert auf einer wahren Begebenheit. Über 200 Millionen US$ erbeuteten die Gauner im größten Bankraub der kanadischen Geschichte. Regisseur Eric Canuel zeigt beinahe minutiös, wie der Coup vonstatten ging und vergisst dabei nicht, mehr als nur bloße Fakten zu visualisieren, sondern verleiht seinen Protagonisten Charakter. Zwar hat man schon viele vergleichbare Werke gesehen, in denen zunächst die akribische Planung und später deren Umsetzung gezeigt werden, doch gelingt es hier nicht nur dahingehend Spannung aufzubauen. Alle Figuren wirken glaubhaft, deren Darsteller brillieren ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Le dernier tunnel
Land / Jahr: Kanada 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Eric Canuel:
Weitere Titel im Genre Kriminalfilm:
DVD The Last Tunnel kaufen The Last Tunnel
DVD W. - Auf Flanderns Feldern kaufen W. - Auf Flanderns Feldern
DVD Der amerikanische Freund kaufen Der amerikanische Freund
DVD Edgar Wallace - Gesamtedition kaufen Edgar Wallace - Gesamtedition
DVD Die Kette kaufen Die Kette
DVD Der Bestatter - Staffel 3 kaufen Der Bestatter - Staffel 3
DVD Maigret: Maigret stellt eine Falle / Maigret und sein Toter kaufen Maigret: Maigret stellt eine Falle / Maigret und sein Toter
DVD Maigret: Maigret stellt eine Falle / Maigret und sein Toter kaufen Maigret: Maigret stellt eine Falle / Maigret und sein Toter
Weitere Filme von e-m-s: