WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Moscow HeatMaking Of Moscow Heat
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Moscow Heat TrailerKein Moscow Heat Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Moscow Heat

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
e-m-s
EAN-Code:
4020974157919 / 4020974157919
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Moscow Heat

Moscow Heat

Titel:

Moscow Heat

Regie:

Jeff Celentano

Laufzeit:
89 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Moscow Heat bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Moscow Heat DVD

4,92 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 02.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Moscow Heat:


Ein amerikanischer Diplomat und ein Detective des NYPD verfolgen einen gefährlichen Waffenhändler bis nach Moskau. Auf der Jagd wird der Polizist schwer verwundet, während der Diplomat in eine Falle gerät und im Gefängnis landet. Als die beiden aus dem Land verwiesen werden sollen, erhalten sie plötzlich unerwartete Hilfe von einem russischen Polizei-Captain, der mit dem Verbrecher ebenfalls noch eine Rechnung offen hat. Gemeinsam versuchen sie nun, ein internationales Geschäft mit Nuklearraketen zu verhindern. Moscow Heat stammt aus dem Hause e-m-s.


Moscow Heat Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Moscow Heat:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Moscow Heat:
Amerikanische Diplomaten haben es nicht leicht. Selbst wenn sie pensioniert sind, geraten sie in den Konflikt mit fiesen, russischen Waffenhändler. So ergeht es jedenfalls dem Papi (Michael York) eines New Yorker Polizeibeamten. Als sein Sohnemann, der Undercovercop Chambers, nämlich in einen Clue mit brandgefährlichen Nuklearraketen hineingezogen wird, verliert der junge Mann sein Leben und bringt den Papi Diplomat auf die Idee, das Gesetz doch selber in die Hand zu nehmen und den bösen Russen Klimov persönlich zu stellen. Die Hetzjagd führt in direkt nach Moskau, natürlich repräsentativ als das Zentrum allen Übels. Dort lernt er in der Rolle des Kraftpakets und zugleich russischen Polizisten Vlad den hierzulande eher unbekannten Darsteller Alexander Nevsky kennen, der ihm fortan bei seinen abenteuerlichen Investigationen unter die Arme greifen soll.

Wie man sich denken kann, wird dabei auch ordentlich viel Blei verschwendet. Der grobe Abriss der Story verheisst im vorneherein nichts Gutes und die eher uninspirierte, schauspielerische Leistung der - bis auf Actionveteranen Michael York und Richard Tyson - grössenteils laienhaften Darsteller, tut leider ihr übriges. Trotz überzogener Propaganda auf dem DVD Cover, hat "Moscow Heat" nur sehr entfernt etwas mit "Red Heat" gemein. Besonders qualitativ lassen sich nur sehr wenige Parallelen erkennen. Im Gegensatz zum Hollywood-Cousin lässt sich "Moscow Heat" wie Durchschnittskost konsumieren: Der Plot ist langweilig, die Action ist simple Norm - laut, brutal und exzessiv in jedem Sinne, durchdacht aber auf keinen Fall. Die meisten Szenen lassen sich gleich mit einem Zitat aus dem Film selbst beschreiben: Wenn nämlich Klimov die beste Eigenschaft seiner Lieblingswaffe nennt, trifft das auf die meisten, sinnleeren Szenen des Films zu, die ausser Tiefgang viel eher "sechs-chundert Schuss pro Minute" zu bieten haben. Alle anderen Szenen wirken insofern langatmig oder gar langweilig.

Fazit: Jeff Celentano ist mit Alexander Nevsky zusammen nicht das gelungen, was Walter Hill mit Schwarzenegger in "Red Heat" gelang. "Moscow Heat" wirkt sowohl uninspirierter, als auch untalentierter und zudem unterhaltungstechnisch viel weniger versiert. Dazu bedient sich die sogenannte "russische Antwort auf ,Red Heat'" (vgl. DVD Cover) viel zu sehr an veralteten, genre-typischen Klischees (wie bspw. dem Russen als direktes Feindbild). Auch wenn Ost und West durch Celentanos Action-Streifen angeblick zusammenkommen sollten, so nimmt der Film durch seine pragmatische, Action-bezogene Haltung eine zu offensichtliche und vor allem zu oft durchgekaute Stellung ein. Nicht zu vergessen das selbstjustizverherrlichendere Filme out sind. ()

alle Rezensionen von Philipp Thalmann ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Moscow Heat
Land / Jahr: Russland 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Jeff Celentano:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Moscow Heat kaufen Moscow Heat
DVD Das Vierte Edition: Moscow Heat kaufen Das Vierte Edition: Moscow Heat
DVD Heat kaufen Heat
DVD Red Heat kaufen Red Heat
DVD Heat kaufen Heat
DVD Red Heat kaufen Red Heat
DVD L.A. Heat II kaufen L.A. Heat II
DVD L.A. Heat kaufen L.A. Heat
Weitere Filme von e-m-s: