WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of SamariaKein Making Of Samaria
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Samaria TrailerKein Samaria Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Samaria

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Koreanisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Verpackung: Amaray Case im Schuber
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4260017060176 / 4260017060176
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Samaria

Samaria

Titel:

Samaria

Regie:

Ki-duk Kim

Laufzeit:
95 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Samaria bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Samaria DVD

5,29 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Samaria:


Yeo-Jin, noch keine zwanzig, lebt mit ihrem verwitweten Vater zusammen. Ihre beste Freundin Jae-Young arbeitet als Prostituierte. Yeo-Jin ist so etwas wie ihre Managerin – sie hat ein Auge auf ihre Kunden und ihre Einnahmen. Als sich Jae-Young in einen Freier verliebt und ein Abendessen zu dritt verabredet, reagiert Yeo-Jin sehr verärgert auf diese Intimität, Jae-Young sagt daraufhin die Verabredung ab. Kurz darauf unterläuft Yeo-Jin ein verhängnisvoller Fehler. Wie üblich steht sie Schmiere, als Jae-Young mit einem Mann im Motel verschwindet. Doch diesmal übersieht sie die Polizisten, die nach minderjährigen Prostituierten fahnden. Um nicht von ihnen geschnappt zu werden, springt Jae-Young aus dem Fenster und verletzt sich dabei schwer. Auf dem Sterbebett bittet sie Yeo-Jin, den Mann herbeizuholen, mit dem sie zum Essen verabredet waren. Nach kurzem Zögern willigt Yeo-Jin ein, doch der Mann will Jae-Young nicht sehen – es sei denn, Yeo-Jin ginge mit ihm ins Bett. Ihrer Freundin zuliebe tut sie es. Doch als die zwei im Krankenhaus eintreffen ist Jae-Young schon tot. Von nun an trifft sich Yeo-Jin mit allen ehemaligen Freiern ihrer Freundin und schläft mit ihnen. Verdienen will sie dabei nicht, im Gegenteil: Sie gibt ihnen ihr Geld zurück. Eines Tages kommt Yeo-Jins Vater hinter das Doppelleben seiner Tochter. In seiner Wut beginnt er, sich an ihren Freiern zu rächen. Bis er einmal zu hart zuschlägt ... Samaria stammt aus dem Hause Rapid Eye Movies.


Samaria Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Samaria:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Samaria:
Jae-young gibt sich in widerlichen Absteigern widerlichen Freiern hin, um Geld für die lang erträumte Europareise aufzutreiben. Ihre Freundin Yeo-jin steht derweil Schmiere. Als Yeo-jin einen Moment lang unachtsam ist, übersieht sie die nahende Polizei. Jae-young will sich mit einem Sprung aus dem Fenster der Verhaftung durch die Beamten entziehen und stirbt durch den Aufprall auf dem harten Beton. Yeo-jin fühlt sich voller Schuld und schmiedet einen bizarren Plan: Um den Tod von Jae-young wieder gut zu machen, will sie mit allen Kunden von Jae-young schlafen und ihnen anschließend ihr Geld zurückgeben. Doch ihr Vater kommt ihr auf die Schliche und stellt ohne ihr Wissen die Freier zur Rede. Bei einem der Freier geht er jedoch zu hart vor…

Nach „Seom“ und „Frühling, Sommer, Herbst und Winter“ mutet der südkoreanische Regisseur Kim Ki-Duk seinem Publikum mit „Samaria“ erneut erstaunlich vielschichtiges und ambitioniertes Kunstkino zu. Schuld und Sühne sind die beherrschenden Elemente der minimalistisch entwickelten Handlung. Während Yeo-jin verzweifelt versucht, ihre Schuld zu tilgen, vollzieht sich parallel das Schicksal ihres Vaters: Er, der als Polizist eigentlich Verbrecher jagen soll, wird zum gnadenlosen Rächer, als er das Geheimnis seiner Tochter entdeckt.

Offensichtlich stand Ki-Duk für „Samaria“ nur ein sehr begrenztes Budget zur Verfügung, das jedoch durch die originellen Bildeinfälle und die komplexe Erzählstruktur niemals negativ auffällt, ganz im Gegenteil. Während der Berlinale 2004 erhielt Kim Ki-Duk deshalb folgerichtig den Silbernen Bären für die beste Regie. Namenloses Grauen und betäubende Schönheit liegen in seinen Filmen immer nah beieinander, als seien sie die zwei Seiten ein und derselben Medaille. Darin liegt auch der Grund für die herausragende Qualität seiner Filme begraben, die dem Zuschauer unvergessliche Momente liefern – ihm aber auch durch die ungewohnte, polyphone Erzählweise eine gehörige Portion Konzentration abverlangt.

In kargen, lang nachhallenden Einstellungen dokumentiert „Samaria“ die zunehmende Kluft innerhalb der moralischen Werte, die zwischen den Generationen klafft. Dabei entwickelt er besonders in den vielen ruhigen, fast statischen Szenen eine Größe, die man im europäischen Kino beinahe schmerzlich vermisst. Die großartigen Darsteller tragen viel zum Gelingen des Films bei, während die sterile Synchronisation leider für manchen atmosphärischen Dämpfer verantwortlich ist.

Fazit: Erstaunlich nüchterne und mit viel Gespür für feine Zwischentöne entwickelte Chronik einer angekündigten Katastrophe. Mit „Samaria“ festigt Kim Ki-Duk seinen Ruf als innovativer und kompromissloser Regisseur, dessen stilistisches Spektrum ebenso unerschöpflich zu sein scheint wie seine Gabe, geschickt mit den Zuschauererwartungen zu spielen. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Samaria
Land / Jahr: Südkorea 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Interviews, Poster
  • Kinostart: 09.12.2004
  • Kommentare:

    Weitere Filme von Ki-duk Kim:
    Weitere Titel im Genre Drama:
    DVD Samaria kaufen Samaria
    DVD Intro Edition Asien 04 - Samaria kaufen Intro Edition Asien 04 - Samaria
    DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
    DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
    DVD Ein Sommernachtstraum kaufen Ein Sommernachtstraum
    DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
    DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
    DVD Im Lauf der Zeit kaufen Im Lauf der Zeit
    Weitere Filme von Rapid Eye Movies: